Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
Tipp der Woche – Produkte mit nachhaltigem Palmöl


von Tamina
15.11.2013
17
0
74 P

Unser Leben ist voll von Palmöl. Das steht fest. Ob in der Drogerie oder im Supermarkt – sehr wenige Produkte werden mit ökologisch vertretbarem oder ganz ohne Palmöl hergestellt. Genau deshalb ist es wichtig, dass dieses aus nachhaltiger Produktion stammt und ohne umweltschädliche Faktoren genutzt werden kann.

Biokraftstoff, Reinigungsmittel, Kosmetika und Lebensmittel – viele Dinge, die wir täglich im Alltag verwenden. Doch nicht immer wird bei den Inhaltsstoffen eindeutig erwähnt, dass es sich bei unter diesen um Palmöl handelt. Hinter „Pflanzliche Öle“, „Cetyl“ „Pflanzenfett“, „ u.ä. versteckt es sich meistens.

Aber was genau ist eigentlich an Palmöl das Problem? Das Öl wird aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme gewonnen. Vor allem in Malaysia und Indonesien, die rund 85 % des weltweiten Palmöls liefern, werden dazu riesige Plantagen angebaut, damit vor allem in Europa und Asien Palmöl gekauft werden kann. Palmöl ist so im Vergleich zu anderen Ölressourcen sehr billig und in den verschiedensten Bereichen einsetzbar. Dafür jedoch wird eine große Menge tropischen Regenwaldes (oft auch illegal) abgeholzt und die dort lebenden indigenen Völker brutal vertrieben oder sogar ermordet. Viele Tierarten sind durch die großflächige Waldrodung für solche Monokulturen bereits ausgerottet worden.


© WWF Deutschland

Schokolade, Tiefkühlpizza, Margarine, Cremes, Kekse, … - die Liste an Palmölhaltigen Produkten ist endlos. Was kann man also gegen „schlechtes Palmöl“ tun? Auf all diese Dinge komplett verzichten? Das wird nicht möglich sein und ist auch nicht nötig, denn mittlerweile gibt es viele Produkte, die nachhaltiges Palmöl enthalten und sogar palmölfrei sind.
Im Folgenden einige Produkt-Beispiele:
Beispielsweise sind alle Alnatura-Produkte frei von jeglichem Palmöl, sodass auf den geliebten Schokoriegel oder auf Pommes nicht verzichtet werden muss. Auch EDEKA hat einige Produkte im Sortiment gemeinsam mit dem WWF im Bereich Palmöl verbessert. Bis Ende dieses Jahres sollen alle EDEKA-Eigenprodukte auf nachhaltiges Palmöl umgestellt sein.
Im kosmetischen Bereich sind die Waren von Alverde, WELEDA, Florena, Annemarie Börlind, Lavera und Dr. Hauschka palmölfrei.
Wasch- und Reinigungsmittel, Klebstoffe und auch Kosmetikprodukte mit nachhaltigem Palmöl gibt es auch von Henkel zu kaufen. Das Waschmittel „Eco Saponine“ von memo ist ebenfalls ein palmölfreies Reinigungsmittel.


Von Umweltblick.de gibt es sogar einen ganzen Einkaufsführer zu Produkten ohne Palmöl, den man sich hier ansehen kann und der WWF selbst hat vor kurzem ebenfalls eine neue Studie herausgebracht.

Schaut mal eure Produkte zu Hause durch oder achtet beim nächsten Einkauf mal auf die Inhaltsstoffe – befindet sich darin auch Palmöl ohne eine Nachhaltigkeits-Kennzeichnung?



Bildquellen: Ölpalmenfrüchte © Walmart via Flickr

Weiterempfehlen

Kommentare (17)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
03.08.2015
Marcel hat geschrieben:
Durch einen Hinweis aus der Community (Danke Thomas) ist uns aufgefallen, dass sich im Artikel ein Fehler eingeschlichen hat. Es sind nicht alle Alnatura-Produkte ohne Palmöl - in der Mandelschnitte ist beispielsweise welches enthalten. Auch in den anderen aufgezählten Marken ist teilweise Palmöl drin. Mehr Infos dazu z.B. auf den Seiten von Alnatura: http://www.alnatura.de/de-de/panorama/faq/palmoel-fragen-und-antworten.

Es gibt auch einen aktuellen WWF-Blogeintrag zum Nutella-Boykott, der sich mit dem Thema beschäftigt: http://www.wwf.de/blog/palmoel-check-nutella/.
19.11.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Guter Bericht!
Die Aufzählung der Marken und der Ratgeber sind super. Danke!
18.11.2013
AliceimWunderland hat geschrieben:
Super Bericht!

Ich wusste gar nicht, dass Plamenöl in sooooo viel drinnen ist!
Ich habe zum Beispiel am Wochenende Magerine zum Backen gekauft und dabei war mir nicht bewusst, dass ich mit dem Kauf evtl. die Plamölindustrie unterstütze.
17.11.2013
Nick97 hat geschrieben:
es gibt immer noch ein kleines problem mit nachhaltigem palmöl: auch diese plantagen dürfen auf gerohdeten regenwaldflächen gebaut werden
16.11.2013
midori hat geschrieben:
Ups! Ich hab bei Facebook ausversehen geschrieben, dass der Artikel von Cosima wäre. Ich hoffe, Du kannst mir das verzeihen liebe Tamina!! :O
16.11.2013
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für den Bericht! Ich habe mir schon den Kopf zerbrochen, welche Produkte ich kaufen kann, die nachhaltiges Palmöl enthalten. Denn wie du bereits sagtest, es ist sehr, sehr schwierig bis unmöglich Palmölfreie Produkte zu bekommen.
16.11.2013
Puma hat geschrieben:
Danke für den Bericht und die Tipps.Vor allem für mich als Naschkatze ziemlich hilfreich. :)
16.11.2013
Wasserjunge hat geschrieben:
Danke für diesen `Ratgeber`
Wie ich bemerkt hab benutzte ich schon viele Produkte mit Palmöl gar nicht sondern die Palmöl freie Variante.
Super :)
15.11.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Ich habe mir gerade nochmal den Film angeschaut. Was diese Ökofarm da macht, ist wirklich fantastisch, ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn andere nur diesem Beispiel folgen würden, wäre das schon mal ein Anfang, denn so einfach kann man diese Industrie nicht abschaffen.
15.11.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Regenwälder nur für Palmöl abzuholzen finde ich einfach nur schrecklich und das auch noch in solchen Mengen. Auch ich achte immer darauf bzw. meine Mutter, dass wir eben nicht Produkte mit dem Öl kaufen.

Wann wird das mit dem Palmöl endlich weniger? Ich kann nicht verstehen, dass die meisten nur an Profit denken und nicht an das, was sie dadurch zerstören können!!!

PS:Der Bericht, den du da geschrieben hast, ist wirklich gut und super veranschalicht durch den Film und die Statistik.
Gefällt mir!
15.11.2013
Niiura hat geschrieben:
Ich achte zumindest bei Lebensmitteln auf Palmöl (in anderen Bereichen zwar auch, aber da mach ich schon mal eher ne Ausnahme bzw. weiß oft nicht ob irgendeiner dieser Begriffe auf palmöl hindeutet....ist bei Hygieneartikeln ja immer so ne sache...)und überall, wo ich ein "plazliche Fette", "Palmöl" oder ähliches finde, landet nicht in meinem Korb. Richtig schwer wird es dann leider, wenn man vegane palmölfreie Sachen sucht (am Besten dann noch Bio^^). Hat ne gefühlte Ewigkeit gedauert, bis ich die passende Streichschokolade fürs Brot gefunden hab^^ Und auf der Veggieworld waren auch echt viele Sachen mit Palmöl. Hab manchmal das Gefühl, dass gerade beivegetarischen/veganen und bio Artikeln Palmöl drin ist. Ist Alnatura denn echt komplett palmölfrei? Ich dachte ich hätte da schon einigemale wieder was weggelegt wegen Palmöl...aber dann wars wohl wegen Milchbestandteilen oder so. Toller Bericht jedenfalls=)
15.11.2013
screamingeagle hat geschrieben:
zum glück gibt es ja noch einige Hersteller, die auf Palmöl verzichten.
Naturkosmetik finde ich gut!
15.11.2013
Marcel hat geschrieben:
Sehr hilfreich, diese Zusammenstellung - vielen Dank!
15.11.2013
Monamona hat geschrieben:
Cool, dass Alnatura, Lavera und Co. ganz auf Palmöl verzichten!
15.11.2013
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für den tollen Bericht. Es ist wirklich erstaunlich in wie vielen Produkten Palmoel enthalten ist =(
15.11.2013
Anne95 hat geschrieben:
Danke für den tollen und informativen Bericht! Ich werde mir direkt mal diesen Einkaufsführer anschauen, da ich schon lange wissen möchte, was man denn noch kaufen kann, ohne diese ätzende Palmöl-Geschichte zu unterstützen. Danke! :)
15.11.2013
EvaUll hat geschrieben:
Super Bericht, danke! :)
Ich schaue bei fast allem, was ich kaufe, auf die Inhaltsstoffe. Es ist wirklich nicht leicht, produkte ohne palmöl zu finden :/.....(Ich habe mal gelesen, dass in jedem zweiten produkt palmöl drin ist)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen