Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
Tipp der Woche! - Naturtaschen!


von midori
03.07.2015
6
13
100 P

Heute ist nicht irgendein Freitag - heute ist der plastiktütenfreie Tag! Und das müssen wir natürlich auch im Tipp der Woche ganz besonders ehren.

Wer kennt das nicht? Man bekommt die Plastiktüten beim Einkauf reihenweise ungefragt aufgedrängt und ist dann damit als wandelnder Werbeträger unterwegs. Jeder Deutsche verbraucht aktuell mehr als 70 Tüten pro Jahr! Die dünnen Beutelchen aus Apotheke, Drogerie und der Obst- und Gemüseabteilung aus dem Supermarkt sind da aber noch gar nicht eingerechnet.

Inzwischen hat sich auch die Europäische Union dem Thema angenommen und will den Verbrauch auf 40 Plastiktüten pro Person und Jahr reduzieren. Aber können wir das nicht viel besser? Schließlich liegt es ganz allein in unserer Hand!

Und am plastiktütenfreien Tag fangen wir damit an. Heute stellen wir euch im Tipp der Woche eine ganz besonders tolle Alternative zu den ollen dünnen Plastikbeutelchen aus dem Supermarkt vor, in die ihr immer euer Obst und Gemüse packen müsst, weil sonst die Kassiererinnen am Band meckern!

Die Naturtasche! Dabei handelt es sich um wiederverwendbare Obst-, Gemüse- und Brotbeutel aus Bio-Baumwolle. Klingt im ersten Moment vielleicht gar nicht so spektakulär. Ist es aber doch!

Die Naturtasche ist eine umweltfreundliche Alternative zu Plastik- und Papiertüten zum verpackungsfreien Einkaufen von Obst, Gemüse und Brot. Sie ist atmungsaktiv und eignet sich zum Aufbewahren von frischen Lebensmitteln im Kühlschrank.

Die Naturtasche spart Rohstoffe, denn Baumwolle wächst schneller nach als Holz für Papier und ist weitaus umweltfreundlicher als Kunststofftüten. Aufgrund des ultraleichten Gewichtes hat sie einen extra geringen Wasserverbrauch beim Waschen.

Kurz zusammengefasst bietet die Naturtasche folgende Vorteile: frei von Schadstoffen, ultraleicht, stabiler als Plastik- oder Papiertüten, wiederverwendbar, genäht in Deutschland.

Die Naturtaschen gibt es in verschiedenen Größen zu bestellen. Etwa für große Brote und 6 Kilogramm Äpfel. Oder auch in klein für etwa 300g Kirschtomaten oder Nüsse. Es ist also für jeden etwas passendes dabei. In einigen Städten könnt ihr sie auch schon direkt vor Ort erwerben.

Und das allercoolste - wer will, kann sich auch ein eigenes Logo oder einen Slogan auf seine Naturtasche drucken lassen. Bei all der übersprudelnden Kreativität in unserer Community kommen da bestimmt die tollsten Sachen bei raus! Also - gleich heute noch bestellen und die Plastiktüten für immer verbannen!

**********************

Wie könnt ihr eigentlich am besten handeln, wenn ihr eine verletzte oder verwirrte Fledermaus findet? Franzi hat es euch im letzten Tipp der Woche verraten!

**********************

Bild Plastiktüte © iStock / Getty Images
Bilder Naturtaschen © naturtasche.de

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
11.07.2015
RedPanda hat geschrieben:
Das mit den umweltfreundlichen Beuteln ist wirklich eine sehr gute Idee. Ich verwende daheim zwar keine Plastiktaschen, allerdings schon zum Obst mitnehmen im Supermarkt. Aber jetzt muss das auch nicht mehr sein :)
06.07.2015
Laura619 hat geschrieben:
Ich habe es bisher immer wie Luke gemacht oder mir eine von diesen großen IKEA-Taschen für meinen ganzen Obst- und Gemüse Einkauf verwendet. Jetzt habe ich eine gute Alternative, danke dir vielmals für den Tipp!
06.07.2015
Anais hat geschrieben:
Tatsächlich wurde ich auch noch nicht dafür angemeckert Dinge lose auf's Band gelegt zu haben - höchstens mal irritierte Blicke und dann brauch man nur erklären, dass man bewusst auf die Tüte verzichtet und das für die Umwelt tut und schon lichtet sich der vorwurfsvolle oder irritierte Gesichtsausdruck ;))

Trotzdem wäre so eine Naturtasche bestimmt ganz praktisch - mehrere Äpfel lassen sich immer so schwer balancieren und spart ja schon auch Zeit. Wundert mich bloß, dass es die nicht in Berlin zu kaufen gibt, wo es doch sogar einen Unverpacktladen gibt, aber heutzutage ist online bestellen ja auch ganz easy, also was soll's. Vielen Dank für den Tipp auf jeden Fall :))
06.07.2015
Cookie hat geschrieben:
Danke für den Tipp, die Taschen sind echt eine tolle Idee! Wobei ich sagen muss, dass ich Obst und Gemüse bisher immer und auch in allen möglichen verschiedenen Läden einfach lose aufs Band gelegt habe und da noch niemand was gegen gesagt hat. Aber ich überlege, ob ich mir vielleicht so einen Beutel für Brot anschaffen soll. :)
03.07.2015
Lissytow2 hat geschrieben:
ich liebe solche Beutel, ich besitze auch schon zwei.
03.07.2015
Luke24 hat geschrieben:
Das ist ein guter Tipp! - So einen Beutel habe ich bislang nicht.

Auch im Supermarkt bei mir um die Ecke muss Obst und Gemüse immer in diesen kleinen Plastiktüten aufs Kassenband gelegt werden. Das ist bei der Masse von Kunden tatsächlich nicht allzu umweltfreundlich. Ich behelfe mir bislang damit, immer die gleichen Plastiktüten zu verwenden.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen