Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
Tipp der Woche - Kleidung ohne Giftstoffe


von Tamina
07.03.2014
14
1
74 P

Jeder braucht sie, jeder kauft sie und doch wissen viele nicht genau, woher sie stammen oder wie sie behandelt wurden. Röcke, Hosen, Hemden, Socken, Regenbekleidung – ob von D&G und Versace oder H&M, es steckt bei vielen mehr Gefahr drin, als man annimmt. Oft ist es egal, was und wo man kauft, irgendwie kann man sich nie sicher sein, ob die Ware giftfrei ist. Gerade Outdoor-Jacken müssen durch spezielle Verfahren extrem wetterfest gemacht werden, was meist durch Stoffe wie „PFC“ (Per-/Polyflorierte Chemikalie) geschieht. Das Problem dabei ist, dass diese sich dadurch auch schlecht in der Umwelt abbauen lassen. So können chemische Substanzen bei Mensch und Natur zu großen Problemen führen.

Doch wie soll man sich also zurechtfinden im Kleiderdschungel?

Es gibt sie, die giftfreie Kleidung. Es ist nicht immer leicht, diese zu finden und ein paar Dinge sollten abgecheckt werden, bevor der Weg zur Kasse angetreten wird. Zum Beispiel sollte man auf Textilien verzichten, die bereits leicht nach Chemie riechen. Weiterhin versteckt sich unter der Bezeichnung „santizised“ oft ein Vorgang, bei dem Trichlosan zurückbleibt und die Gesundheit schädigen kann. Ebenso sollte man „bügelfreie“ Wäsche möglichst meiden.
Eine Lösung ist, in Second-Hand-Läden zu kaufen, da dort die meisten Stoffe durch mehrmaliges Waschen bereits entfernt wurden. Doch es gibt natürlich auch die Möglichkeit, von vornherein „grün“ zukaufen. Hier einige Beispiele, wo man schadstofffreie Klamotten finden kann (die Reihenfolge bezieht sich auf keinerlei Rangfolge!;) ):

1) Armedangels (hier gibt es auch eine eigene Gruppe in der Community zu)
2) Greenality (mit einem guten Artikel von Carina )
3) Ken Panda (ebenfalls ein Artikel von Sarah25)
4) Vivanda (dort sind echt wunderschöne und sehr ausgefallene Teile zu finden) 
5) Lichtschatz (liefert hochwertige Stoffe für diejenigen, die gerne selbst etwas nähen möchten)
6) Öko-tex standard 100 (ebenfalls ein Laden, der Stoffe direkt verkauft)
7) DearGoods (ein Onlineshop mit veganer, trendiger Kleidung – find ich persönlich auch sehr schick!)
8) Bleed (verkauft unglaublich viel ökologische Sportkleidung und sozusagen Outdoor-Kleidung)
9) Hessnatur (ebenfalls ein reiner Onlineshop)
10) DaWanda (ist zwar eher eine Tauschbörse, allerdings von Klamotten, die z.T. handgemacht sind und mindestens 20 Jahre auf dem Buckel haben)
11) StanleyStella (egal ob du eine spezielle Farbe suchst oder doch eher das Muster entscheidend ist, beim Onlineshop StanleyStella findest du alles durch ein tolles Suchmenü)
12) People Tree (tolle Mode aus England)
13) Kuyichi
14) Grundstoff
15) Avocadostore (ist vermutlich vielen hier schon bekannt)
16) Glore
17) Thokk Thokk (hat auch ökologische Klamotten, die von weiteren Herstellern, die hier noch nicht genannt wurden)
18) Indiafling
19) 3Freunde
20) Gruene Wiese (hier findet man Kleidung von verschiedenen Herstellern, unter anderem armedangels, bleed, etc.)
21) Zündstoff (eine Laden für vegane Kleidung – sind echt super schöne Sachen dabei!)
22) Denkefair.de (Online-Shop für vegane Kleidung)
23) Glücksstoff (da ließ sich bei mir leider nur die Facebookseite öffnen, vielleicht habt ihr mehr Glück)
24) Organicc
25) Froschking
26) Handmade supermarket (in Berlin)
 

Das sind natürlich nicht alle, aber vermutlich eine ganz nette Auswahl. Es gibt auch bereits eine Gruppe namens „nachhaltige Online-Shops…?“, in der man sich auch gerne weiter austauschen kann.
Falls ihr noch Shops ergänzen möchtet, postet sie doch in einem Kommentar unter den Bericht. Vielleicht bekommt man so eine übersichtliche Zusammenfassung?! :)

Weiterempfehlen

Kommentare (14)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
16.03.2014
Puma hat geschrieben:
Danke für den Bericht. :) Ich kannte davon bis jetzt nur armedangels von denen ich mir nich unbedingt Klamotten kaufen kann,weil die ja so eng geschnitten sind...Aber jetzt habe ich ja noch andere Marken :)
13.03.2014
Niiura hat geschrieben:
Toller Bericht:) Ich habe mich schon vor einiger Zeit dazu entschlossen nur noch von solchen Labels oder eben Secondhand zu kaufen und kenne deshalb schon einige von den Shops, aber ist auch ein ganzer Haufen neuer dabei :)

Das ich mir Gedanken über meine Klamotten gemacht hab hat ja damit angefangen, dass ich hier auf die Communitiy gestoßen bin (also davor auch schon, aber eben nie ernsthaft...so von wegen mal richtig recherchieren) und von aredangels gehört hab. War so begeistert von deren Klamotten:D

Echt super finde ich aber, wenn man sowas nicht nur online kaufen kann, sondern vor Ort (Ich selber wohne in Münster und dort hat grüne Wiese nen Laden ;)). Dann bleibt auch der Versand (und mögliche Rückversand) weg, was ja auch wieder besser ist :)
11.03.2014
JaneCS hat geschrieben:
ich hab auf dem Heldenmarkt in München noch Lena Schokolade http://www.lena-schokolade.de/index.html gefunden. Da waren tolle Sachen dabei :D
10.03.2014
Moonlight hat geschrieben:
Toll, es sind echt schon viele...
es ist nur echt schade, dass man die wenigsten kennt...
Aber jetzt hast du ja viele vorgestellt.
Dankeschön!
09.03.2014
thinkgreen26 hat geschrieben:
Super Bericht! :)
Ein paar von den Shops kannte ich noch gar nicht. Danke! ^^
08.03.2014
FranziV hat geschrieben:
Vielen vielen Dank für die guten Tipps!!
07.03.2014
Tigerlein hat geschrieben:
Perfekt, danke für die Tipps! :)
07.03.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für den tollen Bericht! Bei den vielen Seiten findet man bestimmt das richtige!
07.03.2014
Ivonne hat geschrieben:
Liebe Tamina,
ich habe mich vor Kurzem auch intensiv mit dem Thema beschäftigt, denn ich wollte mir eine fair-trade, ökologische Regenjacke ohne Giftstoffe kaufen. Nach den Detox-Studien von Greenpeace kein einfaches Unterfangen. Es wird wohl eine Second Hand Regenjacke werden....
Hier noch einen sehr empfehlenswerter Literaturtipp: im Magazin "enorm" erschien im Oktober 2013 eine ganze Ausgabe zum Thema fair fashion, unter anderem mit einem Fashion Guide mit insgesamt 150 Ökolabels und Stores (online und offline) in ganz Deutschland, Österreich und Schweiz. Fand ich super recherchiert: http://www.enorm-magazin.de/blog/2013/10/22/ab-heute-im-handel-heft-52013-mit-dem-titelthema-fair-fashion-fashion-guide/
07.03.2014
Nachdenkerin hat geschrieben:
Ein toller Bericht :) Vielen Dank hierfür !
07.03.2014
ValentinaPanda hat geschrieben:
toller beitrag :)
07.03.2014
Marcel hat geschrieben:
Wow, es gibt ja echt schon eine Menge Ecofashion-Label! Total genial, dass Du so viele hier aufgezählt hast - vielen Dank!
07.03.2014
JaneCS hat geschrieben:
es gibt noch Maasnatur :)
http://maas-natur.de/
07.03.2014
LenaLuchs hat geschrieben:
Danke für den Bericht, er war sehr informativ. Manche Shops davon kannte ich schon, aber die meisten noch nicht. Ich werde sie aber auf jeden Fall berücksichtigen wenn ich das nächste Mal Klamotten kaufe :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen