Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
Tipp der Woche - Happy Tree


von Carina
04.12.2014
12
0
79 P

„An Weihnachten sollten alle fröhlich sein, auch die Bäume.“

Das zumindest ist die Überzeugung von Jan Wehmeyer und Sebastian Schönfeld. Die beiden lieben Weihnachten und genauso lieben sie es, einen Weihnachtsbaum aufzustellen, zu schmücken und die Geschenke darunter zu stapeln. Dass all diese Bäume (ca. 30 Millionen jedes Jahr allein in Deutschland!) nach dem Fest achtlos weggeworfen werden, hinterlässt für sie jedoch stets einen bitteren Beigeschmack.

Jan Wehmeyer und Sebastian Schönfeld. © Happy Tree GmbH & Co. KG

Und so gründeten sie die Happy Tree GmbH & Co. KG. Ihre Idee: Man bestellt einfach einen Weihnachtsbaum auf ihrer Internetseite, er wird im Topf angeliefert, feiert mit seinen Besitzern-auf-Zeit zusammen Weihnachten und wird anschließen wieder abgeholt, um in einer Baumschule weiter zu wachsen und sich zu erholen. Das Ganze würde dann also in etwa so ablaufen:

© Happy Tree GmbH & Co. KG

Wir von der Redaktion finden: Eine geniale Idee. Es ist nicht nur einfach und komfortabel, da der Baum gebracht und abgeholt wird. Es verhindert auch, dass der Weihnachtsbaum gefällt wird und stirbt. Stattdessen kann er munter weiter wachsen, wurzeln und CO2 aus der Luft filtern. Und theoretisch könnte er sogar nächstes Jahr wieder auf die Reise gehen und Weihnachten feiern! Dass man dann jedoch genau denselben Baum bekommt wie im Vorjahr, können Jan und Sebastian noch nicht garantieren, da ihr Konzept noch so neu ist. Sie wollen das aber in Zukunft möglich machen.

Bisher ist ihr Angebot leider nur im Raum Köln und Düsseldorf zu haben. Diejenigen, die hier wohnen, sollten sich die Internetseite aber auf jeden Fall einmal ansehen. Neben der Möglichkeit die Bäume dort zu bestellen gibt es noch viele andere Infos wie beispielsweise ein FAQ und eine namentliche Vorstellung der Tannenbäume …

Zur Homepage von Happy Tree kommt ihr hier.

Und hier kommt ihr zu unserem Tipp der letzten Woche, in dem wir über Apps gegen den Abfallwahnsinn berichteten.

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
28.12.2014
Sarah_CA hat geschrieben:
Ein echt guter Tipp!!!!
Schade das es so etwas nicht in Rheinland Pfalz gibt ;(
07.12.2014
Ria2000 hat geschrieben:
Wow, das ist ja echt genial! Ich selber hatte diese Idee schonmal, also, dass ich einfach einen Baum in einen Topf pflanze, und ihn Weihnachten in die Wohnung stelle, danach wieder raus in den Garten. Hab mich nämlich auch schon immer an den vielen zu gefällten Wihnachtsbäumen gestört. Hab auch schon versucht, meine Eltern davon zu überzeugen, aber die wollen das irgendwie nicht. :(
Hoffentlich gibts das angebot bald auch in unserer Nähe, vielleicht krieg ich sie dann rum, wenn ich sie lang genung nerve! ;)
06.12.2014
Apollofalter13 hat geschrieben:
Ich finde die Idee total gut und ich habe mich auch schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken beschäftigt, wie wir an Weihnachten das viele Abholzen vermeiden und trotzdem die schöne Weihnachtsstimmung beibehalten können. Ich dachte, dass man vielleicht jedes Jahr einen Tag haben könnte, an dem alle, die einen Weihnachtsbaum haben wollen, dafür mindestens einen Baum pflanzen, der aber auch stehen bleibt.
Wenn es das Happy Tree Angebot aber bei uns im Umfeld gäbe, wäre das eine perfekte Lösung für uns!!!
06.12.2014
regentag hat geschrieben:
Super Sache wenn man nicht komplett auf einen Weihnachtsbaum verzichten möchte :) Das ganze sollte echt ausgebaut werden, hat Potential ;)
05.12.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Das ist eine tolle Idee! Schade nur, dass ich nicht in dem Umfeld wohne =(
05.12.2014
midori hat geschrieben:
Es ist ja nicht nur der Baum, sondern der ganze Service der mitbezahlt wird! Und zum Schluss hat man eine glückliche Weihnachtstanne! Das wäre es mir auf jeden Fall wert, wenn es das hier in meinem Umfeld gäbe! :o)

Da ich dieses Jahr in der Weihnachtszeit wenig zuhause sein werde, habe ich mich auch gegen einen Baum entschieden und werde mir einfach ein Gesteck basteln! :o)
05.12.2014
Sandsturm hat geschrieben:
Das ist ja mal eine gute Idee!
Leider sind die Bäume ziemlich teuer.
05.12.2014
Julia99 hat geschrieben:
Das ist echt eine coole Idee!
Ich hoffe, dass das Angebot noch bald deutschlandweit vergrößert werden kann.
Danke für den Tipp :)
05.12.2014
somebodywholovesourearth hat geschrieben:
Eine echt super Idee! Meine Freundin und ich haben letztens auch schon so einen Baum gesehen, in einem Biosupermarkt. :)
05.12.2014
pusteblumenstaub hat geschrieben:
Die Idee finde ich echt super!
Ich versuche gleich mal meine Eltern zu überzeugen :)
05.12.2014
Luke24 hat geschrieben:
Das ist wirklich ein guter Einfall. Zwar kann man ja auch so schon Weihnachtsbäume in Töpfe kaufen, aber nicht jeder hat ja einen Garten, wo man sie anschließend einpflanzen kann. Und dauerhaft ist so ein Topf sicher zu klein.
05.12.2014
lolfs hat geschrieben:
Sehr coole Idee!
Doch, wie klein sind denn die Wurzeln von den Nadelbäumen? Und, wachsen diese Wurzeln nur so wenig in einem Jahr, dass man überhaupt daran denken kann, diese ein Jahr später wieder einzutopfen?
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen