Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
Tipp der Woche! - Handy Recycling


von LaLoba
11.01.2013
9
0
75 P

Der festlich geschmückte Weihnachtsbaum. Die Kerzen flackern munter im Luftzug. Du öffnest das letzte Päckchen und – ja! Das neue Smartphone, das du dir so gewünscht hast! Aber was passiert jetzt mit deinem alten Handy, Marke Steinzeit? Ab in die Ecke und aufbewahrt für "Notfälle"? Da wäre es jedenfalls nicht allein: Ungefähr 70 Millionen Althandys verstauben in den Schubladen der Deutschen. Aber halt! Damit ist jetzt Schluss! In unserem heutigen Tipp der Woche erklären wir euch, wie ihr eure Handys recyceln könnt.

Weißt du eigentlich, was du da in der Hand hältst? 9 Gramm Kupfer, 0,25 Gramm Silber, 0,024 Gramm Gold, 0,01 Gramm Paladium und noch jede Menge Kunststoff, Glas und Keramik. Gar nicht mal so viel, denkst du dir jetzt vielleicht. Auf alle Schubladen-Handys in Deutschland hochgerechnet macht das allerdings rund 1,7 Tonnen Gold. Um dasselbe frisch aus der Erde zu holen, braucht es etwa 340 000 Tonnen Golderz. Da bekommen Handyhersteller Tränen in den Augen. Und wir Recycling-Freunde doch auch, oder?

Also, auf zum Recycling mit den Handys! Und so geht’s:
- Alle persönlichen Daten vom Handy löschen, SIM- und Speicherkarten entfernen
- Handy im Laden von deinem Lieblingsanbieter in die Sammelbox werfen. Ein Teil des Einkommens durch die recycelten Handys wird bei den meisten Anbietern für einen guten Zweck gespendet.
   z.B.: O2, Telecom (Spenden für Umweltprojekte); Vodafone (Spenden für soziale Projekte)
- Oder Handy per Post zum Recycling schicken: bei O2 einen Recycling-Umschlag im Shop abholen oder per Email beantragen; bei Telecom Versandetikett ausdrucken, auf einen Umschlag kleben und ab in die Post damit! Das Porto wird übrigens von den Anbietern übernommen.

Es gibt auch Organisationen, die Handys für einen guten Zweck sammeln und zum Recyceln geben. Der NABU bekommt zum Beispiel bis zu drei Euro für jedes bei einer NABU-Handysammelstelle abgegebene Handy für sein Naturschutzprojekt Untere Havel und hilft damit ein bedeutsames Feuchtgebiet in Deutschland zu erhalten. Auch der WWF wird durch recycelte Handys unterstützt. Das Unternehmen Telefónica Germany, zu dem auch O2 gehört, spendet für jedes gesammelte Mobiltelefon 2,50 Euro an das Mittlere Elbe Projekt des WWF. So kann sich sogar im Sterben dein altes Handy noch für einen guten Zweck einsetzen ;-)

Sobald dein Handy beim Entsorgungsunternehmen angekommen ist, wird es geprüft: Wenn es noch funktionstüchtig ist, bekommt es nach diversen Reparaturen und Softwareupdates ein zweites Leben. Das heißt es wird erneut verkauft und wiederverwendet, bis es endgültig den Geist aufgibt und dann hoffentlich ein letztes Mal beim Recycling landet. Solche Handy, die nicht mehr zu gebrauchen sind (das trifft auf ungefähr 95 Prozent der Handys zu), werden auseinandergenommen. Wertvolle Edelmetalle werden vom Elektroschrott getrennt und für die Herstellung neuer Produkte wiederverwertet. Giftige Bestandteile werden separat entsorgt. Bis zu 80 Prozent der in den Althandys vorhandenen Rohstoffe können heute wiederverwendet werden. Damit hilft dein Handy übrigens nicht nur beim Erhalten natürlicher Rohstoffe, sondern auch dem Klima: Es wurde wissenschaftlich erwiesen, dass beim recyceln von Metallen nur etwa ein Fünftel der CO2 Emissionen entstehen, die bei der konventionellen Erzgewinnung im Bergbau anfallen.

Na dann, auf zur nächsten Handysammelbox! Schwing dich aufs Fahrrad und – oh es liegt Schnee? Kein Problem, im letzten Tipp der Woche erklären wir dir, wie du dein Fahrrad wintertauglich machst: Fahrrad fahren im Winter!

 


Quellen:
http://www.o2online.de/hilfe/handys/handyrecycling/
http://nachhaltig-handeln.telekom.com/ihr-beitrag/handy-ruecknahme
Bild Handys: von HLundgaard [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
17.02.2013
LaLoba hat geschrieben:
@birdy: Gute Frage! Hab ich jetzt so genau leider auch nicht herausgefunden. Frag doch einfach mal an einer Handysammelstelle nach. Oder beim Hersteller deines MP3 Players, der müsste dir auch Informationen übers Recyceln geben können.
16.02.2013
birdy hat geschrieben:
Kann man da eigentlich auch alte Mp3 Player abgeben?
14.01.2013
midori hat geschrieben:
Frage mich schon die ganze Zeit, wie und wo das Recyceln von alten Handys möglich ist, denn bei mir kullern auch noch welche herum! Nun ist aber Schluss damit! :o) Danke für den tollen Tipp!
12.01.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Dankeschön, hab noch ein altes Nokiahandy :D
11.01.2013
RonjaJanina hat geschrieben:
Danke für den Tipp. Werde mal schauen, ob wir noch irgendwo alte Handys rumliegen haben. :)
11.01.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
11.01.2013
Sandsturm hat geschrieben:
Ich hab auch noch so ein "Notfallhandy" zu hause rumliegen. Das werde ich nun auch recyceln.
11.01.2013
zeemzee hat geschrieben:
Eine weitere Möglichkeit (in Berlin) sind die Wertstoffmülleimer der Stadtreiningung. Sie stehen auf jedem Recyclinghof und auch viele Mietshäuser haben einen bei den anderen Kontainern stehen. Wie man sie erkennt? Sie sind quietsch-orange!
11.01.2013
LSternus hat geschrieben:
Danke für den Tipp. Im Zoo Frankfurt kann man seine Althandys übrigens auch noch abgeben. Direkt vor den Kasse ist ein Kasten wo man sie einwerfen kann.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen