Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
Tipp der Woche - Fledermäuse


von Franzi
26.06.2015
1
5
78 P

Sie haben einen schlechten Ruf und sind uns etwas unheimlich, kommen sie doch allzu oft in Horrorfilmen vor. Es heißt sie würden Blut saugen und Menschen in gruselige Wesen verwandeln. Doch ob das stimmt...?

Die Rede ist von Fledermäusen. Wir kriegen diese Tierchen nicht oft zu Gesicht, da sie nachtaktiv sind. Wenn wir sie doch mal sehen, dann nur als schwarzer Schatten, der an uns vorbei zischt. Wenn man aber einmal die Möglichkeit bekommt näher hinzusehen, sind die kleinen Tiere eigentlich ganz putzige Gesellen! Und die meisten Menschen wissen viel zu wenig über sie.

 

Fledermäuse kommen in einer ungeheuren Vielfalt vor. Weltweit gibt es ganze 950 Arten! 24 davon sind auch bei uns in Deutschland heimisch - vom Großen Mausohr über den Abendsegler bis hin zur Zwergfledermaus. Unsere heimischen Fledermäuse ernähren sich fast ausschließlich von Insekten, welche sie mithilfe der Echoortung fangen. Weltweit gibt es auch viele Arten die Früchte fressen und tatsächlich auch einige, die sich vom Blut anderer Tiere ernähren. Gefährlich sind diese Arten damit aber noch lange nicht, saugen sie doch höchsten 5ml Blut von ihrem Opfer. Fledermäuse halten bis zu 6 Monate Winterschlaf. Sobald sie ca. im März aufwachen suchen sich die Weibchen sogenannten Wochenstuben, wie zum Beispiel Kirchtürme oder ein Dachgebälk, wo sie ihre Jungen zur Welt bringen. Denn ja, Fledermäuse sind Säugetiere!

In den letzten 50 Jahren haben wir Menschen es jedoch geschafft unsere heimischen Fledermäuse fast ganz auszurotten. Grund dafür ist zum einen Nahrungsmittelmangel, da viele Insekten mit Pflanzenschutzmitteln und Chemikalien belastet sind. Auch der andauernde Quartierverlust macht den Tieren zu schaffen. So werden immer mehr alte Häuser und Scheunen abgerissen oder so renoviert, dass Fledermäuse dort nicht mehr leben können. Wird bei einer Sanierung einer Fassade oder eines Kirchturms nicht auf die kleinen Säuger geachtet kann es sogar passieren, dass eine Population eingeschlossen wird und qualvoll verendet. Nicht zuletzt können auch Windkraftanlagen zur tödlichen Falle für die Tiere werden. Geraten sie zu nah an die Rotorblätter kommt es durch den erzeugten Druck zu einem Platzen der kleinen inneren Organe, was kurz darauf zum Tod führt.

 

Ihr seht, es lauern überall Gefahren. Doch wie so oft kann jeder Einzelnen helfen unsere heimischen Fledermäuse zu bewahren! Sollten bei euch Renovierungen anstehen versichert euch, dass sich keine Fledermäuse an kritischen Stellen niedergelassen haben und kontaktiert einen Experten, solltet ihr welche finden.

Besonders im Frühling und Sommer passiert es Spaziergängern auch immer wieder, dass sie kleine Fledermäuse im Wald oder auf Wegen finden. Wenn die Mutter auf Jagd ist bleiben die Jungen zurück und mit etwas Missgeschick stürzt so eine kleine Fledermaus auch mal ab. Ohne Hilfe kann sie dann nicht mehr zu ihrem Platz zurückkommen, da die Jungtiere noch nicht fliegen können. Mit folgendem Trick könnt ihr der Fledermausmutter, welche nach ihren Kind suchen wird, helfen es zu finden und es wieder mitzunehmen: ihr braucht nur eine Plastikflasche, eine Socke und wenn möglich eine Schale. Stülpt die Socke über die Flasche und stellt diese in die Schale. Setzt das Fledermausbaby dann an die Flasche. Es wird sich an der Socke festkrallen können und vor dort aus nach seiner Mutter schreien. Sollte es wieder abfallen landet es in der Schale, welche verhindert dass es ausbüxt. Fledermausmütter erkennen die Rufe ihres Jungen unter tausenden und so besteht eine gute Chance, dass sie ihr Kind finden wird. Sie animiert es dann sich an ihr festzuhalten und bringt es zum Versteck zurück. Jungtiere wiegen schnell bis zur Hälfte ihre Mutter, wenn das Junge am Boden liegt hat die Mutter daher keine Chance mit ihm abzuheben. Der Flaschenturm ist so die ideale Lösung!

Wichtig ist dabei noch die Fledermäuse immer nur mit Handschuhen anzufassen, um sich nicht zu verletzen. Für weitere Fragen rund um Fledermäuse, gerade auch wenn ihr ein verletztes Tier findet, hat der NABU eine Hotline eingerichtet, die ihr unter der 030-284984-5000 erreicht. Der NABU hat weiterhin in jedem Bundesland Stellen an die ihr euch wenden könnt wenn ihr Hilfe braucht, diese findet ihr hier

Zu guter letzt können Interessierte auch in Deutschlands größtem Fledermauszentrum in Bad Segeberg, dem Noctalis, alles über Fledermäuse erfahren was es zu wissen gibt und die Tiere auch live sehen. 

Hier findet ihr außerdem eine spannende Folge von Quarks & Co. zu Fledermäusen, wo auch der Flaschentrick im Noctalis noch einmal gezeigt wird (ca. bei Minute 32).

 

Quellen:

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/fledermaeuse/18829.html

http://www.fledermausschutz.de

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/fledermaeuse/arten/11297.html

 

Fotos:

Michael Pennay: https://www.flickr.com/photos/37577693@N04/3475695664/in/photolist-aqhNXW-gc62dZ-8626k5-9dHZLp-ij4Ero-g86CQp-2syaWg-uKbHEa-ij4k85-4Gmzk3-2ziqfd-8u5Uw6-omXsQy-PZkh3-7YUm12-6i8Rej-dZNt1v-9KoaWU-7YUkDz-ea3X42-54g9sy-dcxezU-6XHhYy-6i4J6g-dHfYkp-4jZBVL-azAKMM-58D9TU-pYBS6y-58D9Y7-3KNvZi-ea9BGC-4x358c-5TcUgL-5TcRCN-mUfR7G-fceDmQ-8Z2R7c-5mVVfX-abbmCK-5Spdtz-4x7Ehh-5n1w5W-5n1yg7-6XD4qc-bGXgwi-5g8KaR-7YUmgR-bhK85r-azpSFKJ B: https://www.flickr.com/photos/nuskyn/14677000256/in/photolist-aqhNXW-gc62dZ-8626k5-9dHZLp-ij4Ero-g86CQp-2syaWg-uKbHEa-ij4k85-4Gmzk3-2ziqfd-8u5Uw6-omXsQy-PZkh3-7YUm12-6i8Rej-dZNt1v-9KoaWU-7YUkDz-ea3X42-54g9sy-dcxezU-6XHhYy-6i4J6g-dHfYkp-4jZBVL-azAKMM-58D9TU-pYBS6y-58D9Y7-3KNvZi-ea9BGC-4x358c-5TcUgL-5TcRCN-mUfR7G-fceDmQ-8Z2R7c-5mVVfX-abbmCK-5Spdtz-4x7Ehh-5n1w5W-5n1yg7-6XD4qc-bGXgwi-5g8KaR-7YUmgR-bhK85r-azpSFK

J B: https://www.flickr.com/photos/nuskyn/14677000256/in/photolist-aqhNXW-gc62dZ-8626k5-9dHZLp-ij4Ero-g86CQp-2syaWg-uKbHEa-ij4k85-4Gmzk3-2ziqfd-8u5Uw6-omXsQy-PZkh3-7YUm12-6i8Rej-dZNt1v-9KoaWU-7YUkDz-ea3X42-54g9sy-dcxezU-6XHhYy-6i4J6g-dHfYkp-4jZBVL-azAKMM-58D9TU-pYBS6y-58D

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
28.06.2015
4lexSchneegans hat geschrieben:
Schöner Bericht :D ich weiß das bei uns im Haus ein Sommer-quatir der zwergfledermäuse ist :) gibt es bei anderen die auch ?
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen