Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
Tipp der Woche! – Degrowth-Summerschool 2015 im Rheinland


von Sunlight
05.06.2015
1
4
100 P

Wie können konkrete Degrowth-Strategien zu Themen wie Klimagerechtigkeit und Kohleausstieg aussehen? Wie kann ein nachhaltiges und soziales Zusammenleben praktisch funktionieren?

Um genau diese Fragen wird es bei der Degrowth-Summerschool vom 9. bis 14. August 2015 im Rheinland gehen. Nach dem Motto "Degrowth konkret: Klimagerechtigkeit" sollen konkrete Antworten auf gesellschaftliche und ökologische Probleme entwickelt werden. Nicht zuletzt geht es auch um Widerstände, die einer (umwelt)gerechten Gesellschaft im Wege stehen. Um noch eine breitere Vernetzung zu schaffen, findet die Degrwoth-Summerschool auf und in Zusammenarbiet mit dem Klimacamp im Rheinland statt, welches bereits seit Jahren dort organisiert wird. Angeknüpft wir dabei an die Erkenntnisse der 4. Internationalen Degrowth-Konferenz 2014 in Leipzig.

Ist Dein Interesse geweckt? Dann melde Dich gleich hier für die Degrwoth-Summerschool an! Teilnehmen können alle, die sich für die Themen Degrowth und Klimagerechtigkeit interessieren, ob und welche Vorkenntnisse Ihr habt ist nicht entscheidend. Im Anschuss an die Sommerschule findet am 15. August außerdem eine Demo für Klimagerechtigkeit statt – so werden Worten also gleich Taten folgen!

Das Programm der Sommerschule wird sehr vielfältig sein. Es gibt vormittags täglich einen Eröffnungsvortrag und im Anschluss mehrtätige Kurse zur Themenvertiefung. Am Nachmittag ist Zeit für die Pflege des Camps, sowie Besprechungen und Workshops des Klimacamps. Am Abend finden Podiumsdiskussionen statt und es gibt ein vielfältiges Kulturangebot mit Filmen, Konzerten und Partys. Vorträge gibt es u.a. von Patricio Chávez und Elena Gálvez. Beide arbeiten für YASunidos in Ecuador. Sie setzen sich gegen die Ölförderung im Yasuni-Nationalpark ein und werden bei der Summerschool einen Einblick in ihre Arbeit geben. Ebenfalls zugesagt haben Lyda Fernanda Forero vom Transnational Institute in den Niederlanden und Joanna Cabello von Carbon Trade Watch. Erstere wird die Frage "Was ist Klimagerechtigkeit?" in ihrer Keynote diskutieren, zweitere eine kritische Einschätzung der UN-Klimaverhandlungen und des Emissionshandels geben.  Genauere Informationen zum Programm findet Ihr hier und weitere organisatorische Hinweise zu Unterbringung, Finanzierung etc. findet Ihr hier. 

Aber worum genau geht es eigentlich bei den Themen „Degrowth“ und „Klimagerechtigkeit“? Im Deutschen gibt es für “Degrowth” unterschiedliche Übersetzungen mit verschiedenen Bedeutungen: beispielsweise “Postwachstum”, “Schrumpfung”, “Wachstumswende” oder “Entwachstum”. All diese Worte beinhalten die Überzeugung, dass eine auf Wachstum basierende Gesellschaft keine Zukunft hat: Trotz technologischer Lösungsversuche für ein „Grünes Wachstum“ steigen Ungleichheit und Umweltverbrauch weiter an. Es ist an der Zeit, Formen von Wirtschaft und Gesellschaft aufzubauen, die unabhängig von Wirtschaftswachstum ein gutes Leben für alle ermöglichen!

Was bedeutet "Degrowth" für Dich? In diesem Video kommen einige Akteur*innen der letzen Degrowth-Konferenz in Leipzig zu Wort und inspirieren zu eigenem Engagement:

Was bedeutet Degrowth für dich? from Marc Menningmann on Vimeo.

Der letzte Bericht des Weltklimarates zeigt, dass die Welt ohne eine massive Verringerung ihrer Treibhausgasemissionen auf eine Temperaturerhöhung von ca. vier Grad Celsius bis Ende dieses Jahrhunderts zusteuert – mit dramatischen Konsequenzen für Ökosysteme und menschliche Gesellschaften. Im Dezember will die Staatengemeinschaft in Paris erstmals auf einen für alle Staaten verbindlichen internationalen Klimavertrag unterzeichnen. Gleichzeitig nimmt die Diskussion um einen deutschen Kohle-Ausstieg zu (denn Deutschland droht sein selbst gesetztes Klimaziel für 2020 zu verfehlen). Bis jetzt spielt In keinem dieser Prozesse die Degrowth-Perspektive eine Rolle, obwohl klar ist, dass Wirtschaftswachstum ein Hauptgrund für steigende Treibhausgasemissionen ist. Deshalb soll bei der Degrowth-Summerschool der Zusammenhang zwischen Klimagerechtigkeit und Degrowth beleuchtet werden, um konkrete Degrowth-Lösungen in die Gesellschaft tragen zu können.

Weitere spannende Artikel zum Thema Degrowth findet Ihr hier im Blog. Im ersten Beitrag der Serie zur Klimagerechtigkeit geht es z.B. um „Klimagerechtigkeit und Degrowth – zwei Seiten einer Medaille?" Oder z.B. im Artikel „2015 – Das Jahr für Klimagerechtigkeit und Degrwoth“ findet Ihr viel spannende Hintergrundinformationen zur Summerschool.

Kannst Du leider nicht bei der Degrowth-Summerschool im August dabei sein, interessierst Dich aber für das Thema? Hier gibt es noch ein paar weitere spannende Veranstaltungen:

Im Juni auch noch die Veranstaltungsreihe "Kohlegespräche - über Wachstum und Klimagerechtigkeit" statt. Dabei wird es unter anderem um folgende Schwerpunkte gehen: "Warum ist unser lokales Kohlekraftwerk mitverantwortlich für die Flüchtlingsboote auf dem Mittelmeer? Wie kann es sein, dass zu Gunsten der Braunkohleförderung ganze Landstriche verwüstet und Menschen zwangsumgesiedelt werden? Warum geht es bei den UN-Klimaverhandlungen nicht voran, obwohl die Einhaltung der 2-Grad-Grenze kaum noch möglich ist?" Die Kohlegespräche finden an den folgenden Terminen statt: 7.6. Hamburg, 8.6. Aachen, 16.6. Leipzig, 17.6. Augsburg, 18.6. Mainz. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen dazu findet Ihr auf der hier. 

Vom 6.-15. Juli 2015 wird eine „Summer School on Degrowth and Environmental Justice“ (organisiert von Research & Degrowth und ICTA) in Barcelona und Can Decreix (Frankreich) stattfinden. Mehr Informationen dazu gibt es hier.  

Vom 5. bis 9. September findet in Berlin der Kongress "Solidarische Ökonomie in der Praxis - Beiträge zur Transformation" statt. Der SOLIKON2015 soll Beiträge zur notwendigen Transformation in Richtung Ökologisierung und sozialer, globaler Gerechtigkeit entwickeln und aufzeigen.

Möchtest Du demnächst auch über Veranstaltungen zum Thema „Degrowth“ informiert werden? Dann kannst du Dich auch hier für den Newsletter anmelden!

*************************

Willst Du direkt im Alltag einen Beitrag zu mehr Klimagerechtigkeit leisten? Dann geht's hier geht's zum Tipp von letzter Woche: Der Paperjohn!

************************* 

Quellen:

http://www.degrowth.de/de/

http://www.degrowth.de/de/sommerschule-2015/

Degrowth-Newsletter

Bilder:

Colectivo Desazkundea via Flickr

Environmental Illness Network via Flickr

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
05.06.2015
Anticap hat geschrieben:
Super Sache :D dass nach Möglichkeiten für eine nicht wachsenden Gesellschaft gesucht wird, wusste ich zwar, aber dies ist das erste Mal, dass ich wirklich was Konkretes höre

Danke!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen