Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
Tipp der Woche! - Das Gleiche in Grün!


von Laura619
24.07.2015
7
4
84 P

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch ein paar praktische Tipps zum Thema "grüner leben" geben, die sich  einfach umsetzen und wunderbar in den Alltag integrieren lassen.

Ich habe ja bereits vor einigen Tagen einen Bericht über die New Yorkerin Lauren Singer und ihren Blog "Trash is for tossers" geschrieben. Sie lebt nach dem "zero-waste"-Prinzip und produziert in einem Jahr gerade einmal so viel Abfall, dass er mühelos in ein kleines Glas passt.

Um ebenfalls ein solches Level zu erreichen, muss auf Verpackungsmüll und unnötiges Plastik verzichtet werden. Dinge müssen wiederverwendbar sein, keine Einweg-Produkte sollten verwendet werden, die nach dreimaligem Benutzen im Müll landen.

Daher hier ein paar einfach Alternativen, die schick aussehen und deren Anschaffung, da sie wiederverwendbar sind, gar nicht mal so kostenspielig ist ;-)

 

1. Plastik vs. Glas

-statt ständig Plastikflaschen zu schleppen (diese enthalten Bisphenol, sind nicht abbaubar und der Transport kostet jede Menge Energie), lieber eine hübsche Glasflasche bei Butlers kaufen oder im Internet bestellen und zuhause mit Leitungswasser wiederbefüllen- wer kein Wasser ohne Sprudel mag, greift zu Sodastream. 100% Plastikfrei

Die Glasflasche habe ich auf amazon.de bestellt (+ eine 0.5 Liter Flasche für unterwegs von soulbottles.com)

 

2. Plastik vs. Bambus (1)

Statt beim Campen oder auf Festivals auf Plastikgeschirr zurückzugreifen, lieber auf Bambusgeschirr umsteigen. Es ist spülmaschienenfest und biologisch abbaubar. Z.B. von der Marke Outwell

 

3. Plastik vs. Papier

Anstelle von Plastiktrinkhalmen zuhause lieber Papierhalme verwenden - auf der nächsten Cocktailparty garantiert ein Hingucker und kompostierbar (im Gegensatz zu Plastik). Über bio-strohhalme.de

 

4. Auto vs. Fahrrad

Anstatt die Luft mit Autoabgasen (sprich CO2, erhöht die Ozonbelastung) zu verpesten, lieber in ein gutes Fahrrad investieren und gleichzeitig etwas für die Gesundheit + Umwelt tun -> immer mobil sein, Ausdauer verbessern, frische Luft. Gibt es auch mit Elektroantrieb, aus heimischem Holz hergestellt über aceteam.de

5. Einweg vs. Mehrweg

Baumwollabschminkpads sind beliebt, um die Haut abends von Makeup-Rückständen zu befreien. Stattdessen jedoch lieber auf wiederverwendbare Pads setzen; diese sind waschbar und im Set erhältlich (z.B. über pureskinfood.de). Baumwolle verbraucht nämlichi viel Wasser beim Anbau und ist meist sogar mit Pestiziden belastet!

6. Plastik vs. Bambus (2)

Plastikzahnbürsten sind weder recyclebar noch abbaubar und wir kaufen ständig neue (ca. alle 2-3 Monate).

Besser: auf abbaubare Zahnbürsten aus Bambus setzen; Bambus enthält natürliche antibakterielle Mittel, ist komplett biologisch abbaubar und frei von Bisphenol. Gibt es von Hydrophil, über najoba.de

 

Weitere Ideen findet ihr auf trashisfortossers.com :-)

 

Außerdem hat die Webseite des veganen Magazins "noveaux" eine tolle Aktion gestartet:

Sie heißt 'Das Gleiche in Grün' und Sinn und Zweck dahinter ist es, dass man eine grüne Alternative des Lieblingsteils, das nicht clean ist, für sich entdeckt. " Schick uns ein Bild oder einen Link davon – und wir versuchen, das Gleiche oder etwas ähnliches in vegan & nachhaltig zu finden. Einfach per Mail an dasgleicheingruen@noveaux-mag.com."

Ein tolles Angebot, finde ich !

Einfach die Website www.noveaux-mag.com besuchen und nach seinen Lieblingsteilen "in grün" fahnden lassen.

Let's go green!

 

Laura x

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ihr wollt wissen, wie man noch kinderleicht und ohne Einschränkungen auf Plastik verzichten kann ? Dann lest doch mal Ulis Bericht über die Naturtasche - eine tolle Alternative zu den vielen Plastikbeuteln, die wir tagtäglich beim Einkauf in die Hand gedrück bekommen !

----------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
22.08.2015
Laura619 hat geschrieben:
Dankeschön !! :-))) @Pausala
21.08.2015
Pausala hat geschrieben:
Das ist ein toller Beitrag!! :)
29.07.2015
Laura619 hat geschrieben:
@LaLoba: Danke für den tollen Tipp !
27.07.2015
LaLoba hat geschrieben:
Strohhalme gibt es auch aus Bambus: https://www.avocadostore.de/products/56806-bambus-strohhalm-6-set-mit-reinigungsbuerste-bambu

Ist noch umweltfreundlicher, da über mehrere Jahre wiederverwertbar und sieht wahrscheinlich sogar noch besser aus als Papier ;-)
25.07.2015
Laura619 hat geschrieben:
@Luke24: Absolut ! Man fängt klein an und kann sich dann immer weiter steigern, aber jeder Schritt nach vorn ist ein Schritt in die richtige Richtung!
@regentag: Sehr gut !
25.07.2015
regentag hat geschrieben:
Mein Motte! ;)
25.07.2015
Luke24 hat geschrieben:
Du hast Recht, diese Tipps lassen sich wirklich ohne große Schwierigkeiten bequem umsetzen. Zeigt mal wieder, das Klima- und Naturschutz nicht immer mit großen Aufwand verbunden sein muss!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen