Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
Tipp der Woche! - Das geheime Buch


von LaLoba
28.03.2014
3
0
75 P

Ein Buch ohne Autor
Ein ungeklärter Mord
Ein Mädchen auf der Suche nach der Wahrheit

Der Jugendroman „Das geheime Buch“ ist eine ganz besonderes Buch. Alles beginnt mit Katta, die ihrer Großmutter aus "Caspers Reise ins Märchenland" vorliest. Am nächsten Tag ist die Großmutter gestorben und Katta muss feststellen, dass ihre Vergangenheit voller dunkler Geheimnisse steckt. Ein mysteriöser Brief führt sie in das kleine Dörfchen Hagenbutt. Hier verbringt sie ihre Schulferien an der örtlichen Ferienschule und stürzt sich in Abenteuer und Gefahren, um Licht ins Dunkel der Vergangenheit zu bringen. Dabei findet sie neue Freunde, stößt auf alte Verbrechen und rührt an Rätsel und Erinnerungen, die unter jahrelangem Schweigen verborgen waren…

Mit drei verschiedenen Erzählsträngen wird eine spannende Geschichte erzählt. Abwechselnd reist der Leser in die Vergangenheit der Großmutter, stellt mit Katta Nachforschungen an oder liest Auszüge aus dem Märchen „Caspers Reise ins Märchenland“ – das Buch, aus dem Katta ihrer Großmutter vor ihrem Tod vorlas. Am Ende fügen sich alle Erzählstränge zusammen und so entsteht eine fantasievolle Geschichte.

„Schon nach wenigen Seiten war ich davon überzeugt, ein "Wow"-Buch erwischt zu haben. […] Je weiter ich im Buch gelesen hatte, umso besser gefiel es mir. Es wurde nie langweilig, sondern die Spannung und Kreativität steigerten sich eher noch!“ Lesermeinung von Irve zu „Das geheime Buch“

Aber warum stelle ich euch eigentlich dieses Buch vor, obwohl es nichts mit Umweltschutz zu tun hat? Ganz einfach – es wurde von unserem WWF Jugend Redaktionsmitglied Carina Zacharias geschrieben und da wollen wir euch diese schöne Geschichte natürlich nicht vorenthalten! Jetzt aber erst einmal ein paar Fragen an die Autorin:

Ines: Liebe Carina, wie kamst du zum Bücher schreiben?

Carina: Eigentlich habe ich mich noch nie hingesetzt mit dem Vorhaben ein „Buch“ zu schreiben. Ich habe einfach immer schon gerne Geschichten geschrieben. Und das im Grunde, seitdem ich schreiben kann. Früher habe ich meiner Schwester, mit der ich in einem Zimmer schlief, immer abends Gute-Nacht-Geschichten erzählt und habe mit einem Kinder-Radio samt Mikrophon stapelweise Geschichten auf Kassetten aufgenommen. Doch sobald ich in die Schule kam und schreiben lernte, habe ich damit angefangen, meine Geschichten aufzuschreiben. Diese wurden mit der Zeit dann immer länger und komplexer und irgendwann hab ich mir gedacht, es ist doch schade, sie alle in der Schublade verstauben zu lassen – und hab einfach mal eine an einen Verlag geschickt. Als die das dann tatsächlich verlegen wollten, war ich ehrlich gesagt ziemlich überrascht.

Ines: Woher nimmst du die Ideen für deine Geschichten? Gibt es eine Hintergrundstory zu „Das geheime Buch?“

Carina: Ich wurde schon oft gefragt, woher meine Ideen kommen, und finde das im Nachhinein immer ganz schwer zu sagen. Bei „Das geheime Buch“ weiß ich noch genau, dass alles mit einer Szene oder einer Idee anfing, die ich im Kopf hatte: Nämlich eine alte Frau, die einen Roman liest von einem unbekannten Autoren und darin etwas aus ihrer eigenen Vergangenheit, ihrem Leben, erkennt – also irgendwie mit dem Buch in Verbindung steht. Aus dieser vagen Vorstellung habe ich dann nach und nach die ganze Handlung aufgebaut – was in dem Fall gar nicht so einfach war, weil die Geschichte aus drei verschiedenen Handlungssträngen besteht, die miteinander verwoben werden: Da ist zum einen die Protagonistin Katta, die in der Gegenwart herauszufinden versucht, was für ein Geheimnis ihre Großmutter verbirgt, dann gibt es zweitens immer wieder Rückblenden in die Vergangenheit und drittens Szenen aus dem Roman.


Ines: „Das geheime Buch“ ist schon dein drittes Buch. Bist du die Veröffentlichung diesmal anders angegangen, als bei „Luramos – Der letzte Drache“?

Carina: Mein erstes Buch war „Der Wunschbengel“, ein Kinderbuch, das ich mit 14 Jahren geschrieben habe. Damals habe ich die Geschichte nur an den Papierfresserchen-Verlag geschickt, von dem ich wusste, dass er junge Autoren unterstützt. „Luramos – Der letzte Drache“ ist auch bei Papierfresserchen erschienen, aber das Manuskript von „Das geheime Buch“ habe ich dann mal an mehrere andere Verlage geschickt.


Ines: Schreibst du momentan wieder an einem neuen Buch?

Carina: Ja, tue ich tatsächlich, bin allerdings noch ganz am Anfang. Die letzten beiden Jahre hatte ich vor allem Spaß daran, kürzere Geschichten zu schreiben, die in Sammelbänden bei verschiedenen Verlagen erschienen sind. Die letzte drehte sich um Umweltschutz, mit ihr habe ich bei einem Wettbewerb gewonnen. Sie ist bei BasteiLübbe in einem E-Book erschienen und letzte Woche, am 21.03., durfte ich sogar auf einer Literaturmesse in Köln eine Passage daraus vor Publikum vorlesen. Das war eine tolle Erfahrung.


Ines: Nach drei Büchern – was ist die wichtigste Erfahrung, die du gemacht hast? Welche Tipps gibt’s du Neuautoren?

Carina: Was ich auf jeden Fall gelernt habe, ist, dass unbekannte Autoren es nicht leicht haben auf dem überfüllten Buchmarkt wahrgenommen zu werden. Man darf sich also nicht zu schnell entmutigen lassen. Ansonsten würde ich allen raten, die gerne ein Buch schreiben wollen, selbst viel zu lesen, denn dabei lernt man unglaublich viel. Und außerdem sollte man für sich selbst schreiben und nicht für andere. Ich habe festgestellt, dass es mich total hemmt, wenn ich beim Schreiben zu sehr darüber nachdenke, was wohl andere Menschen von meinem Geschreibsel halten würden. Das führt nur dazu, dass ich mich verstelle, nicht meinen eigenen Stil schreibe, es mir nicht gefällt und ich keinen Spaß mehr daran habe. Dabei ist das Geschichtenschreiben doch eigentlich genau das: Ein riesengroßer Spaß. :)

„Das Geheime Buch“ von Carina Zacharias ist im Verlag Deutsche Literaturgesellschaft erschienen.
375 Seiten
Preis: 12,80 €
ISBN: 978-3862153114

Hier ist auch gleich noch der passende Soundtrack zum Lesen:

 

Hier geht es zum letzten Tipp der Woche: Das Volk der Wölfe

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
28.03.2014
Jule98 hat geschrieben:
Cool! Das Buch hört sich echt super an und landet damit definitiv auf meinem Wunschzettel :)
28.03.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Das hört sich wirklich super an! Gut, dass ich mir jetzt keine Gedanken mehr machen muss, wass ich als nächstes lese =)
28.03.2014
midori hat geschrieben:
WOW! Ich bin immer wieder fasziniert, was hier für Talente in der Community schlummern. Wahnsinn! Geht es bei 'Luramos' tatsächlich um einen Drachen? Denn dann muss ich mir das auch kaufen!! :D
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen