Jeden Montag drastisch pandastisch...


"Haste mal Bambus?"


Ein Panda in der Redaktion


WWF
"Haste mal Bambus" (94) - Mit Licht(aus)geschwindigkeit durch die Flimmerverschmelzung


von Marcel
30.03.2015
4
1
100 P

Warum YouTube-Star Simon Unge Panda-Fan geworden ist, weshalb es Pegida nicht mal bei einer Sonnenfinsternis dämmert und warum diese Earth Hour ein besonderer Moment für die WWF Jugend war - die Welt hier drinnen und da draußen mal drastisch pandastisch!

"Dummdidummdidumm…"

"Hey, Panda, geht’s noch? Mach die Jalousien wieder hoch."

"Nö."

"Was heißt hier, nö? Ich will nicht im Dunkeln… Ey, was fummelst du da an der Steckdose?"

Brrzdl-brzzzzzz-brtttlzzzzip!

"Herzlichen Glühstrumpf, Du bärgewordene Apokalypse! Jetzt haben wir nen Kurzschluss. Und ich war kurz davor, meinen Bericht online zu stellen…"

"Ey, olle Motzmuffe, pluster dich mal nicht so auf. Die Bildschirme bleiben dunkel - Bambusbasta!"

"Die Bilder und Videos der Earth Hour aus aller Welt sind da - die müssen sofort in die Community! Ich weiß wirklich nicht, warum ausgerechnet das Wappentier des WWF mich an meiner Arbeit hindert…"

"Durchsage ans Slowmotion-Hirn: Sag mir Bescheid, wenn du noch langsamer wirst mit Begreifen, dann muss ich nämlich rückwärts sprechen."

"Spar dir deine frechen…"

"Gütiger Mikrobenkohl, es ist doch klar, was wir hier machen! Wir machen weiter mit der Earth Hour!"

"Die Earth Hour war am Samstag, Fell-Felsen! Und sie heißt Hour, weil sie nach einer Stunde vorbei…"

"Die Earth Hour hat mir jedenfalls klar gemacht: Verdunkeln ist was Schönes. Deshalb hab ich beschlossen: Es gibt jetzt jeden Tag ein paar Stunden Finsternis!"

"Panda, wir brauchen hier keine deiner herbeichaotisierten Finsternisse, wir brauchen Strom zum Arbeiten."

"Bei der Sonnenfinsternis neulich hat auch niemand gesagt: Ey, olle Sonne, lass mal stecken, wir müssen arbeiten…"

"Sehr witzig, Panda. Wirklich witzig fand ich vielmehr diese Schlagzeile der taz."

"Hehehe... Nazis, schaut genau hin - aber ohne Brille! Sehr gut! Hihihi..."

"So, du hast jetzt deinen Spaß gehabt! Ich bin eh schon müde wegen der Zeitumstellung. Also hoch mit den Jalousien!"

"Nö! Die bleiben unten! Meine Finsternisse sind nämlich nicht nur ein konstruktiver Beitrag zum Stromsparen, sondern auch zum friedlicheren Zusammenleben von Mensch und Tier. Ihr könnt nämlich nicht euren Rhythmus diktatorisch für alle tierischen Mitarbeiter hier vorschreiben! Und dann noch an der Uhr drehen, wie es euch beliebt! Wissenschaftler gehen davon aus…"

"Oh nein, eine neue Folge von Dr. Professor Super-Brain-Bär zerquatscht die Welt."

"…gehen davon aus, dass bei jedem Lebewesen die innere Uhr etwas anders ticket. Bei euch Menschen sind das übrigens mehr als 24 Stunden, die einen gefühlten Tag ausmachen - das heißt, ihr hinkt auch immer hinterher, nicht nur ich! So, und Chronobiologen haben herausgefunden, dass sich durch das Sonnenlicht eure hinkende Uhr jedes Mal neu justiert. Und jetzt justiert mal nicht die Sonne, sondern ich! Ihr könnt also froh sein, dass ich eurem Zeitgefühl entgegen komme!"

"Ich glaube, du möchtest eher deinem Faulheitsgefühl entgegen kommen."

"Quatsch nicht dazwischen, wenn ich deiner kleinen grauen Amöbe da oben was beibringe! Also: Wie ist das jetzt mit tierischen Kollegen? Zeitwahrnehmung ist nämlich von Spezies zu Spezies unterschiedlich. Eine objektive Methode, um die Zeitwahrnehmungen verschiedener Spezies zu bestimmen ist die sogenannte Critical Flicker Fusion Frequenzy (CFF), die Flimmerverschmelzungsfrequenz."

"Ich krieg gleich ne Critical Panda-Infusion Frequenzy, glaub ich…"

"Die CFF ist die niedrigste Bildrate, bei der einzelne Bilder als Film wahrgenommen werden. Für Menschen liegt diese Frequenz im Schnitt bei 60 Hertz - also 60 Bilder pro Sekunde. Daher arbeiten Bildschirme mit mindestens dieser Bildfrequenz."

"Seit deiner Finsternis nicht mehr…"

"Bei Hunden liegt die Frequenz bei 80 Hertz - deshalb sind Hunde schneller als Menschen, weil sie in ihrer eigenen Zeitwahrnehmung schneller reagieren können. Und Fliegen sind uns besonders weit voraus - die sehen mit 250 Hertz."

"So ein Plauderpanda! Ich ahne schon, worauf du hinaus willst."

"Naja ...reusper... Meine CFF liegt hingegen bei einem Bild pro Sekunde. Das heißt, wir müssen alle ungefähr 60 mal langsamer werden, wenn ihr wollt, dass ich weiter mitarbeite. Ich schlage vor: Pro 60 Minuten Arbeit 59 Minuten Pause."

"Panda, du hast echt ne Macke."

"Das sind keine Macken. Das sind Special Effects."

"Apropos Special Effect: Jetzt kommen wir mal auf einen ganz anderen Special Effect zu sprechen, Zeitlupen-Panda! Nämlich Zeitraffer! Du hast hoffentlich schon das Zeitraffer-Video der WWF Jugend gesehen?"

"Nö, wieso? Ich war doch dabei! Hier der Beweis. Voll aktiv und so!"

"Panda? Ich seh da zwei von deiner Sorte. Kann es sein, dass es sich hier eher um kostümierte WWF Jugend Aktivisten handelt?"

"Ähm…"

"Es ist nicht zu fassen! Eines der WWF-Highlights des Jahres, und du hängst wahrscheinlich wieder nur im Bambusgarten ab und futterst. Wahrscheinlich mit einer Bambus-Mampf-Frequenzy von einer Stange pro Sekunde!"

"Chill mal runter, Fluffi-Flunder! Also gut, ich konnte in Berlin nicht dabei sein. War ja auch nicht nötig - da kamen ohnehin schon 250 WWF Jugend Aktivisten hin."

"Ja, das war echt gigantisch!"

"Ich war in geheimer Mission in Köln unterwegs. Da hab ich nämlich Simon Unge getroffen."

"Echt? Den YouTube-Star Simon Unge?"

"Genau den! Mit dem hab ich ein bisschen geplaudert und der wurde dann voll zum WWF-Fan, und dann haben wir vereinbart, dass Unge seinen Live-Stream für die Earth Hour ausschaltet und wir zugucken, wie der Dom ausgeht!"

"Du auf nem Board… Da waren deine Speckrollen aber ein bisschen wackelig unterwegs, oder?"

"Hmpf! Ich üb’ noch! Wirste seh’n, Matschgurke! Das Bambus-Board ist top gefedert. Bald heize ich hier mit Lichtgeschwindigkeit durch’s Büro! So sieht’s aus im Schneckenhaus!"

"Hm… mit deiner Schlimmer-geht’s-nimmer-Flimmer-Frequenz und in stockdunklen Fluren kann ich mir das super vorstellen. Schnall dir vielleicht vorher noch drei bis vier Matratzen um die Wampe, damit du dir nicht weh tust…"

"Frechheit! Ich hab überhaupt keine Schlimmer-nimmer-Dingsbums-Quenz! Ich beweise es dir! Wir schauen jetzt nochmal das WWF Jugend Video von der Earth Hour, und ich wette meinen Mittagsbambus darauf, dass ich danach alle 250 Aktivisten anhand ihrer Profilbilder wiedererkennen kann!"

"Abgemacht, die Wette gilt! Dieses geile Video kann man sich ohnehin nicht oft genug anschauen."

"Ähm… also ich hab gesehen, da war die Uli… und… oder auch… ähm… Das ist ja auch unfair! Wie soll ich die alle erkennen, wenn’s hier so dunkel ist?!?"

Hier geht’s zur letzten Folge von "Haste mal Bambus": "Ferdervieh macht auch Mist."

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
30.03.2015
Jayfeather hat geschrieben:
Echt cool, dass Simon und ein paar andere Youtuber mitgemacht haben :)
30.03.2015
LSternus hat geschrieben:
Allerdings, das ist wirklich cool, dass Simon Unge bei der Earth Hour dabei war.
Die Sonnenfinsternis habe ich aber leider verpasst.
30.03.2015
Lunallly hat geschrieben:
Coole Sache, dass der Simon in Köln mit dabei war. War echt erstaunt als ich bei Instagram den Simon mit den Panda erspäht habe. ;)
30.03.2015
MarcelB hat geschrieben:
Echt cool, dass der Simon in Köln mit dabei war!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen