Jeden Montag drastisch pandastisch...


"Haste mal Bambus?"


Ein Panda in der Redaktion


WWF
Haste mal Bambus? (89) - Bis 100 zählen mit dem Panda!


von midori
23.02.2015
4
0
100 P

Mit welcher Farbe man als Schwein kein neues Zuhause bekommt, wo man am besten Geier beobachten und Schluchten erklimmen kann und ob der Panda schon bis 100 zählen kann - die Welt hier drinnen und da draußen mal drastisch pandastisch!

Ich habe die Tür zum Büro erst einen Spalt breit geöffnet, da springt der lauernde Panda schon vom Drehstuhl auf, haut einmal mit den felligen Tatzen auf den Schreibtisch und zeigt dann triumphierend und in Siegerpose auf mich.

"Ha! Diesmal hab ich Dich dran gekriegt!"

"Interessant! Und womit, wenn ich fragen darf?"

"Du kommst auch mal zu spät! Seit um 7 sitze ich hier und warte darauf, dass ich Dir das unter die Nase reiben kann. Und jetzt kommst Du tatsächlich viel viel viel zu spät! Warum hast Du überhaupt einen Koffer dabei? Kein Zuhause mehr?"

"Ruhig Blut, Dicker. Das ist alles mit Marcel abgesprochen, er weiß Bescheid."

Der Panda lunzt zu Marcel rüber. Der nickt mir mit einem Lächeln zu, dass er sich bestmöglich zu verkneifen versucht. Der Panda starrt wieder mich an und sieht dabei etwas grimmig aus, so als hätte ihn jemand um seinen lang erwarteten Sieg gebracht.

"Ach ja, ist es das? Und wo warst Du bitteschön, während wir uns hier schon halb zu Tode geschuftet haben? Kannst Du Dir eigentlich vorstellen, was hier los ist? Crowdfinding, Earth Hour, die Sorge um Hermine - all das hat uns unseren Montag Vormittag geraubt und Du hast nichts besseres zu tun als in der Weltgeschichte umherzureisen!"

"Auch wenn Du es Dir nur schwer in Deinem dickköpfigen Bärenschädel vorstellen kannst, aber auch ich habe das ganze Wochenende nicht umtätig herumgesessen, sondern mich für die Zukunft unserer Erde eingesetzt - die Kinder!"

"Papperlabambus! Alles Ausreden. Oder soll das heißen, Du hast Dich um Fortpflanzung bemüht? Um Gottes Willen! Von euch gibt es doch schon genug! Das sollte eher meine Aufgabe sein. Und warum brauchst Du dazu einen Koffer? Was ist da drin? Verruchte Sachen, hmm?"

"Panda, so leid es mir tut, aber Du bist auf der falschen Fährte. Ganz und gar auf der falschen Fährte! Ich war dieses Wochenende in Göttingen zum Campteamerworkshop."

"Campteamergedöhns? Hmmpf, was ist das denn schon wieder für neumodischer Quatsch? Ich bin zugegebenermaßen entsetzt, dass Du immer auf soetwas reinfällst und dann damit Deine wertvolle Zeit vergeudest, während ich mich in jeder freien Minute und darüber hinaus unserer wichtigen Arbeit widme."

"Jetzt halt aber mal die Luft an! Du machst hier ganz bestimmt keinen Finger zu viel krumm! Erst recht nicht Deinen zusätzlichen Daumen. Auf dem Campteamerworkshop treffen sich jedes Jahr die Campleiter und die Campteamer, die dann die Young Panda und WWF Jugend Camps begleiten."

"Oh und was macht ihr dann da so? Trockenübungen für Kanufahrten? Erklettert ihr zur Übung Hochbetten statt Felsen? Lost ihr Teilnehmer aus, die Heimwehkinder spielen und versucht die dann zu trösten? Schnitzt ihr euch mit Absicht in die Finger und übt Erste Hilfe?"

"Das ist zumindest nicht ganz die falsche Fährte. Christoph Heinrich, der Leiter der Naturschutzabteilung vom WWF, hat uns einen Besuch abgestattet und uns die Projekte des WWF in Deutschland vorgestellt. Dann war Grit Gierth da - die auch immer mit uns die Aktionsteamerworkshops macht - und hat uns gezeigt, wie wir einen Perspektivwechsel vornehmen können, um uns besser in ein Kind hineinversetzen zu können, dass vielleicht Heimweh hat. Und zu guter letzt gab es noch allerlei rechtliche Hinweise zum Thema Aufsichtspflicht, Jugendschutz, etc."

Der Panda murrt kurz, weil er nun einsehen muss, dass ich nicht untätig herumgesessen habe. Er versucht seine kurzen Pfoten zu verschränken, die aber immer wieder auseinanderrutschen und dabei einen ernsten Gesichtsausdruck anzunehmen. Insgesamt gibt er damit eine witzige Gestalt ab. Auch ich setze mich nun endlich auf meinen Bürostuhl.

"Am Sonntag haben wir uns dann noch im jeweiligen Team getroffen und besprochen, wie das Camp ablaufen wird. Und wie das eigentlich immer so ist - man wird immer kribbeliger und will am liebsten sofort anfangen. Alles planen und organisieren, Spiele raussuchen, Lerneinheiten vorbereiten... solche Treffen sind einfach immer mega inspirierend!"

"Heiliger Bambus - ich glaube Dir ja! Du bist also nicht in der Weltgeschichte rumgereist, sondern hast tatsächlich dieses Wochenende sinnvoll verbracht. Dann will ich jetzt aber auch wissen, zu welchem Camp Du mitfährst!"

"Oh, ich werde mit an den Schaalsee in Mecklenburg-Vorpommern fahren. Ein Young Panda Camp, das immer sehr beliebt ist! Wir machen eine Kanutour, gehen wandern. Außerdem ist eine Rallye geplant und wir wollen mit den Kindern einen Schäfer besuchen und uns das Moor zeigen lassen. Und auch ein Besuch auf einem Biobauernhof steht an. Das wird alles so toll!"

Da bekommt der Panda auf einmal große, glänzende Augen. Sein Gesicht sieht ganz verzückt aus. Er wackelt mit dem Stummelschwanz und ballt die Pfoten zu Fäusten.

"Ist das ein Baby Schaf? Aaaww ist das süß! Kann ich auch mit an den Schaalsee?"

"Also - es gibt noch freie Plätze. Aber ich weiß nicht, ob ich Dich dabei haben will!"

Der liebreizende Gesichtsausdruck des Panda verzieht sich augenblicklich in einen Flunsch, während ich ihn schelmisch anlächle.

"Du bist garstig! Was für Camps gibt es noch? Mit Dir will ich nicht fahren!"

"Am besten, Du suchst Dir ein WWF Jugend Camp aus. Dann bist Du ganz weit weg von mir! Entweder kletterst Du in Frankreich durch wilde Schluchten, während Bartgeier über Dir kreisen. Oder Du bist Deinem Kollegen, dem Braunbär, in Rumänien auf der Spur. Schluchten gibt es auch in Spanien zu erklimmen! Und falls Du Dich nicht so weit raustraust, kannst Du natürlich auch in Deutschland bleiben. Hoch hinaus geht es in Hessen und im Harz kannst Du ebenfalls klettern lernen."

"Alles ist besser, solange Du nicht dabei bist."

"Jetzt fühle ich mich aber geehrt! Ich kann es auf jeden Fall nur empfehlen, ein Camp zu besuchen! Die Campteams sind super sympathisch - ganz tolle Leute! Und man kann richtige Abenteuer erleben und über sich hinauswachsen. Und das Beste - man kann Ecken dieser Welt erkunden, die man sonst nie zu Gesicht bekommen würde! Also der absolute Geheimtipp!! So und nachdem ich Dir jetzt berichtet habe, wo ich war, möchte ich aber auch gern mal wissen, was Du in Deiner stundenlangen Arbeit seit heute Morgen alles erledigt hast. Du musst ja richtig fleißig gewesen sein, wenn man Dir glaubt."

Der Panda legt die Ohren flach an. Im Hintergrund kann ich Marcel sehen, wie er lachend abwinkt. Nun bin ich wirklich gespannt.

"Ich habe unsere Teilnehmer vom Crowdfinding gezählt. Es sind ganz genau 100! Also schon 40%. Das hat mich eine Stunde Arbeit gekostet. Wir haben außerdem schon jetzt über 100 Anmeldungen für die Earth Hour von deutschen Städten und Gemeinden. Ein neuer Rekord - so flink ging das noch nie. Damit knacken wir bestimmt die 162 Städte vom letzten Jahr!"

"Respekt - da freue ich mich! Ob das jetzt allein Dein Verdienst von heute morgen ist, wage ich zwar noch zu bezweifeln, aber gut. Was gibt es sonst neues?"

"Ball flach halten, Herzchen! Ich habe noch bessere Neuigkeiten. In Chemnitz wird zum allerersten Mal eine WWF Jugend Earth Hour Aktion geplant! Anne hat sich mit dem vegetarisch/veganen Restaurant Brühlaffe in Verbindung gesetzt und wird jetzt ein tolles Candlelight Dinner auf die Beine stellen. Absolut pandastisch! Und auch in Köln geht es vorwärts. Hier überlegen unsere fleißigen Weltretter schon, welche Instrumente sie in diesem Jahr auspacken und welcher Schriftzug gelegt werden soll. Und in Bayern - Du hälst es nicht für möglich - wird der Ökostromanbieter Polarstern wieder gemeinsam mit der WWF Jugend eine geniale Aktion mit Musik und Feuer auf dem Marienplatz in München starten! Kiel will gemeinsam kochen und dann einen kleinen Laternenumzug durch die Stadt machen!"

"Nice - Tatze hoch, Panda! Richtig klasse! Und wie sieht es mit den anderen Städten aus?"

"Nun, da ist wohl ein bisschen tote Hose. Mainz etwa, oder Hannover. Die waren sonst immer super dabei. Ey ihr Weltretter da draußen! Wollt ihr jetzt was verändern oder nicht? Ranglotzen!"

"Panda, Du hast natürlich recht. Wir wollen dass die Earth Hour so groß wird wie noch nie! Also - wo seid ihr? Eure Stadt braucht euch!"

"Hermine brauchte auch jemanden und jetzt hat sie ihn gefunden."

"Hermine? Von Harry Potter? Die hat doch Ron! Und außerdem kann sie ganz gut auf sich selbst aufpassen. Expecto patronum und so!"

"Herje, bist Du schwer von Begriff. Doch nicht die Hermine. Die Hermine mit der Grunznase und dem Ringelschwanz in rosarot! Sie hat endlich ein neues Zuhause gefunden. Ist das nicht pandastisch? Ich hatte ja auch kurz überlegt, ob ich sie zu mir nehme, aber dann hatte ich Bedenken, dass sie meinen Bambusgarten umgräbt und das hätte zu Differenzen geführt, die Hermine auch mit ihren liebreizenden Schweinsäuglein nicht hätte ausgleichen können."

"Ich muss schon sagen, Deine Hilfsbereitschaft in allen Ehren, mein Lieber! Aber es ist besser, dass Hermine auf einem tollen Bauernhof mit vielen tierischen und menschlichen Freunden leben darf. Ich freue mich auf jeden Fall für sie!"

"Als Hausschwein ist es ja aber auch nicht schwer, ein neues Zuhause zu finden. So süß und knuddelig und aaaawww wie Hermine ist! Als Albino hat man es da wahrscheinlich schwerer."

"Als Albino? Wie kommst Du denn jetzt darauf?"

"Na dann bist Du so weiß mit knallroten Augen. Das ist doch total gruselig! Schau doch mal."

"Uh - ich muss sagen, der Geier macht mir tatsächlich etwas Angst mit seinem scharfen Blick und den roten Augen. Aber das Zebra sieht aus wie eine Mischung aus Kokos und Karamell. Yummi! Und den Pfau würde ich definitiv auf meine Hochzeit einladen. Der sieht absolut bezaubernd aus!"

"Ich würde ein Zebra mit Bambusgeschmack besser finden. Aber jedem seins. Ich habe heute eindeutig genug gearbeitet. Ich bin raus für heute. Ihr könnt ja gerne weiter Teilnehmer beim Crowdfinding zählen. Ich muss Bambuspflänzchen pikieren. Super wichtig."

Mit diesen Worten legt uns der Panda seine Strichliste vor die Nase, knallt den Stift auf den Tisch und ist flugs aus dem Büro verschwunden. So schnell kanns gehen - dann ab an die Arbeit! ;o)

********************************

Hier geht's zur Folge von letzter Woche: "Haste mal Bambus? (88) - Auf geheimster Geheimmission!"

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
23.02.2015
RichardParker hat geschrieben:
Was für eine tolle Folge, Dankeschön :)
23.02.2015
Ria2000 hat geschrieben:
Ja, der ist echt toll! :)
23.02.2015
Jayfeather hat geschrieben:
Der Pfau sieht so schön aus :)
23.02.2015
Ronja96 hat geschrieben:
Tolle Folge! =)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen