Jeden Montag drastisch pandastisch...


"Haste mal Bambus?"


Ein Panda in der Redaktion


WWF
Haste mal Bambus? (15) - Tierisch was los!


von midori
12.05.2013
2
0
100 P

Warum der Panda auf gar keinen Fall mehr Fahrrad fahren darf, wie Menschen eigentlich essen, wieso in Berlin Fische durch die Lüfte fliegen und welche tierischen Mitarbeiter der WWF sonst noch so beschäftigt - Die Welt hier drinnen und da draußen mal drastisch pandastisch!

Es ist ein wunderbarer Frühlingstag in Berlin. Die Sonne strahlt durch die Fenster in der Reinhardtstraße, neben all dem Baulärm von der gegenüberliegenden Straßenseite dringt sogar ein wenig Vogelgezwitscher ins Büro. Ich habe mir eben in der Küche eine Tasse Tee gemacht. Als ich zurück zu meinem Platz möchte, entdecke ich das Chaos schon an der Bürotür. Auf meinem Stuhl sitzt der Panda, komplett eingewickelt in die Schnur meines Telefons. Er hantiert hastig, um sich zu befreien. "Panda, was genau hast Du da vor?", begrüße ich ihn mit mahnender Stimme und eile ihm zu Hilfe. "Ich wollte doch nur beim Verkehrsministerium anrufen und Bescheid sagen, dass ich Fahrrad fahre", erklärt mir der Panda. Ich schaue ihn verständnislos an, das Fragezeichen steht mir ins Gesicht geschrieben. "Aber irgendwie krieg ich das mit dem Telefon nicht hin. Es hat sich plötzlich wie eine Schlange um mich gewickelt, mich gewürgt und nicht mehr losgelassen. Ich habe...". Ich unterbreche den Panda. "Das ist mir doch völlig Bockwurst. Sag mir lieber, was Du vom Verkehrsminister willst!", fordere ich den Bären auf, der sich grad meinen Bürostuhl bequem einstellt. "Ich hatte Befürchtungen, sie könnten mich blitzen und deshalb wollte ich ihnen nur präventiv mitteilen, dass ich nun auch Verkehrsteilnehmer bin", erklärt mir der Panda. "Warum sollten sie Dich denn bitte auf dem Fahrrad blitzen?", will ich wissen und das Fragezeichen wird immer größer. "Das Pferd musste doch auch zechen!", sagt der Panda und zeigt mir das Blitzerfoto.

"Panda... Du spinnst", sage ich und stelle meine Tasse Tee ab. Dann nehme ich mir das Stück Kuchen, das ich heute morgen auf dem Weg zur Arbeit beim Bäcker gekauft habe, setze mich auf Marcels freien Platz und fange - mit der Kuchengabel - an zu essen. Plötzlich flippt der Panda völlig aus. Er springt vom Bürostuhl aus und wedelt wie wild mit den kurzen Pfoten. "Ich spinne?", schreit er mich an. "Du hast doch den Schuss nicht gehört! Wer isst denn bitte Kuchen mit der Gabel?", will er wissen und stemmt dabei die Pfoten in die dicken Pandahüften. Ich sehe ihn nur mit ratlosem Gesicht an und vergesse zu kauen. Was will er denn jetzt bitte von mir? "Weißt Du", sagt der Panda, "vor kurzem habt ihr euch noch darüber lustig gemacht, wie wir Tiere essen. Dabei seid ihr Menschen mindestens genauso komisch drauf!", macht mir der Panda klar und holt zur argumentativen Unterstützung noch ein Video hervor.

"Und das ist ja noch längst nicht alles", fährt der Panda fort. "Eure neueste Idee ist ja mindestens genauso seltsam!" meint der Panda. Ich ziehe meine Augenbrauen hoch und sehe ihn fragend an. "Ihr wollt Bäume umarmen!", sagt der Panda und zuckt dabei mit den Schultern, die kleinen Kulleraugen weit aufgerissen. "Ach Du meinst das 'Hug a Tree' Event! Das ist doch total cool. Damit wollen Pro Sieben und der WWF auf den Waldschutz aufmerksam machen. Aber wir brauchen dringend noch ein paar mehr Leute, sonst wird das mit dem Weltrekordversuch leider nichts", berichte ich dem Panda. "Man ey, ihr kuschelt Bäume!", empört er sich noch immer. "Du weißt ganz genau, dass die Community noch viele andere tolle Aktionen geplant hat - ein WWF Jugendtreffen in Bielefeld, der Autofreie Sonntag in Hannover, die Baumpflanzaktion", zähle ich dem Panda ein paar Aktionen auf. "Und nicht zu vergessen", ich erhebe den Zeigefinger und halte ihm den Panda vor die Nase, "war gestern unsere große Aktion zum Fischereiideensturm. Die Jugendlichen haben sich gestern an ihrem Plakat getroffen und die Fische verschwinden lassen. Sie werden uns bestimmt noch davon berichten", erkläre ich dem Panda ganz stolz. "Du solltest echt öfter mal einen Blick in unseren Aktionskalender werfen, der ist total voll mit coolen Terminen", schimpfe ich den Panda und schlürfe derweil meinen Tee.

"Du hast ja recht, du hast ja recht", wehrt der Panda meinen Angriff ab. "Morgen ist ja auch schon wieder Buzzertag", ruft er plötzlich ganz begeistert und klatscht dabei in die Pfoten. Ich nicke zustimmend. "Ich war übrigens vor ein paar Tagen an der Spree", erzählt mir der Panda. "Und was gabs da schönes?", frage ich neugierig. "Fliegende Fische! Die Leute haben vielleicht gestaunt. Überall sind sie herumgeflogen. Über dem Wasser, unter der Brücke durch, über die Köpfe der Passanten hinweg. Die Leute waren alle so begeistert, dass mich gar keiner bemerkt hat. Sonst wollen immer alle mit mir knuddeln", sagt der Panda und seine Schmollschnute wird immer größer. "Du warst dort? Cool! Ich konnte leider nicht kommen, aber ich habe das Video gesehen", sage ich und schenke dem Panda auch nicht einen Funken Mitleid. Er rappelt sich wieder auf. "Es gibt ein Video?" will er wissen. "Na klar!", sage ich und zeige es ihm.

"Das ist ja richtig klasse!", freut sich der Panda. "Aber ich bin gar nicht mit drauf", schnieft er plötzlich und lässt den Kopf völlig theatralisch hängen. "Jetzt benimm Dich!", sage ich und knuffe den Panda in die Seite. "Du bist hier sowieso nicht der tierische Star", ziehe ich ihn auf. Mich trifft der böse chinesische Pandablick. Ich mieme den sterbenden Schwan. "Wer denn dann?" äfft der Panda. "Ganz klar! Lotte!", antworte ich dem Panda wie aus der Pistole geschossen. "Oh ja! Lotte!", ruft der Panda auf einmal mit leuchtenden Augen und wedelt völlig entzückt mit dem Po. Ich seufze. "Dann lass sie uns mal besuchen gehen", schlage ich vor und wir machen uns auf den Weg zu Lotte.

Kaum betreten wir das Büro, springt Hündin Lotte von ihrem Platz auf. So wird man doch gern begrüßt. Wir streicheln sie ausgiebig und sagen auch Ilka, ihrer Besitzerin Hallo. Lotte ist der Liebling des WWF. Ilka bringt sie jeden Tag mit zur Arbeit. Sie ist stets brav, manchmal auch etwas ungestüm. Vor allem wenn sie nach dem langen Wochenende wieder ins Büro darf. Dann stürmt sie zunächst in alle Räume und begrüßt die Kollegen, bevor sie sich zufrieden auf ihren Platz begibt. Lotte ist einfach zuckersüß. Keiner kann ihr widerstehen. "Lass uns ein Foto von den beiden für die Community machen", schlage ich dem Panda vor. "Das ist eine gute Idee", stimmt er mir zu und holt die Polaroid hervor.

"Herzallerliebst", quietscht der Panda verzückt. "Ich bin mal gespannt, was die Community von dem Duo hält", sage ich. "Ich bitte Dich", tadelt mich der Panda, "Lotte und Ilka muss man einfach lieben!"

*************************************

Hier geht's zur Folge von letzter Woche: Haste mal Bambus? (14) - Sauberkeit ist alles.

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
13.05.2013
Jayfeather hat geschrieben:
die beiden videos sind echt cool :)
13.05.2013
Franzi hat geschrieben:
Wiedermal ein toller Bericht, Uli, danke! :) Besonders das Video darüber wie Menschen essen ist der Knüller ;)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen