Jeden Montag drastisch pandastisch...


"Haste mal Bambus?"


Ein Panda in der Redaktion


WWF
"Haste mal Bambus?" (143) - Die inneren Werte


von Marcel
21.03.2016
0
10
100 P

Wie sich Seegurken mit ihren Gedärmen gegen Angriffe wehren, warum die Energieriesen "Mi Mi Mi" singen und weshalb die Earth Hour den Panda so richtig geschlaucht hat - die Welt hier drinnen und da draußen mal drastisch pandastisch!

"Boah! Alter Lichtschalter! Bin ich groggy..."

"Komm schon, Panda, lass dich nicht so hängen."

"Nichts vermiest einem den Freitag so sehr als festzustellen, dass erst Montag ist..."

"Jetzt lauf halt nicht so breit. Es wäre so schön, wenn du einfach mal motiviert in die Woche starten könntest."

"Keine Chance, Schnucki. Meine Lust war bereits losgezogen, um meine Motivation zu suchen - jetzt sind beide weg..."

"Aber zum Sprüche klopfen reicht's noch."

"Hör mal, Tastenklopfer, du sitzt hier lässig auf deinem Pups-Höckerchen und tippst Texte in die Community, während Meister Bär quer durch Deutschland flitzt, um überall gleichzeitig die Earth Hour zu stemmen! Wird bald mein zweiter Name: ü-BÄR-all! In Greifswald, in Berlin, in Jena..."

"Ich sag jetzt mal besser nicht, wo die Panda-Kostüme hingeschickt wurden..."

"...und am krassesten war es in Frankfurt! Da musste ich eine Stunde lang strampeln für die Illuminierung, ey! Ich hab so gestrampelt, dass ich am liebsten mein Fell abgeworfen hätte - und das hättest'e dann locker als Heizdecke verhökern können!"

"Gut, Panda, ich will doch gar nicht deinen guten Willen abstreiten. Aber immerhin gab es ja noch den Sonntag, also weiß ich ehrlich gesagt nicht, was du hier für ein Bohei machst..."

"Hä? Sonntag?!? Ein Tag soll reichen? Diese Bemerkung ist quasi ein Angriff auf meinen Regenerationsbedarf, der meinem bärigen Gemüt einem Naturgesetz gleich kommt! Da wehrt sich mein Innerstes - ich könnt' glatt die Seegurke machen!"

"Was soll das schon wieder heißen?"

"Kennst du dich etwa nicht mit Seegurken aus?!? OK, pass auf. Seegurken wirken vielleicht wie wehrlose Würstchen, die nur darauf warten, verspeist zu werden. In Wirklichkeit ist ihre Defense unübertroffen! Kommt einer blöd von der Seite an, kann die Seegurke durch plötzliche Kontraktion ihres Hautmuskelschlauchs ihre Gedärme ausstoßen und den fiesen Fressfeinden entgegenpfeffern!"

"Die Gedärme? Echt?"

"Genau. Die innergurkischen Schleimfäden machen den Angreifer entweder durch ein klebriges Sekret bewegungsunfähig oder betäuben ihn durch Gift. Das muss man ihnen lassen: Wenn's ums Überleben geht, holen die Seegurken echt das Innerste aus sich heraus."

"Und... ähm... sterben die dann nicht, wenn die mit ihren Gedärmen um sich schießen?"

"Von wegen: Innerhalb von einer bis mehreren Wochen wachsen die Eingeweide wieder nach. So krass sind Seegurken - schau mal."

"Also das mit der Eingeweidekanone find ich schon etwas... naja, wie auch immer, ich weiß schon wieder nicht, wie wir überhaupt auf dieses Thema gekommen sind."

"Ist doch deine Schuld, Gurkenzipfel. Du hast angefangen mit: Sonntag muss reichen. Wenn ich sowas höre, drehen sich bei mir auch alle Eingeweide herum!"

"Jetzt mach mal halblang, Panda. Und wenn wir schon mal beim Thema innere Werte sind: Du könntest uns mal erklären, wieso das Klopapier so schnell weg ist, seit du hier bist. Wie viele Blätter brauchst du eigentlich am Tag, hä?"

"Blätter? Oh... Man nimmt also nicht die Rolle am Stück? Ähm... Ja, das muss einem doch mal jemand sagen!!!"

Das Geräusch einer Hand, die auf eine dazugehörige Stirn klatscht, erfüllt mehrfach das Büro.

"OK, lassen wir das. Kommen wir doch mal von den unappetitlichen Themen zum eigentlich Wichtigen. Die Earth Hour war wieder ein voller Erfolg! Millionen haben weltweit mitgemacht - und auch in Deutschland waren es so viele wie noch nie!"

"Und in so vielen Medien waren wir vertreten! Der geniale Schriftzug von unserer Berlin-Gruppe zum Beispiel war in zahlreichen Zeitungen und sogar in der Tagesschau!"

"Mein samtiges Fell kriegt Löckchen vor Begeisterung! Auf die WWF Jugend ist eben Verlass. Ich weiß aber auch, wem unsere Aktion gegen Kohle und Atom nicht gefallen dürfte..."

"Aha, wem denn?"

"Na, den Bossen von den großen Stromkonzernen. Die verdienen gerne am schmutzigen Strom und schütten an ihre Aktionäre Jahr für Jahr mehrere Milliarden Euro aus, aber für den radioaktiven Müll aufkommen wollen sie nicht. Ohhh, die aaaaarmen Stromkonzerne - der Atomausstieg kam ja auch soooo überraschend! Da muss man doch Verständnis haben, wenn die jetzt die Bundesregierung auf Schadensersatz verklagen. Wenn wir den armen, armen Bossen doch nur mal zuhören würden..."

"Also wenn du so gehässig sein kannst, Panda, dann kann das ja nur bedeuten, dass du inzwischen wieder voll auf Touren bist, und kein bisschen mehr müde, richtig?"

"Naja... OK."

"Perfekt - dann ran an die Arbeit. Es gibt wieder viel zu tun. Unter anderem eine Aufforstungsaktion in Sachsen und die Anti-TTIP-Demo in Hannover. Außerdem ist der neue 2°Campus gestartet."

Mit frischem Elan huscht unser Panda zum Schreibtisch! Doch wieviel wird vom erstaunlichen Energieschub übrig bleiben? Schon weicht sein hochmotivierter Gesichtsausdruck, kaum dass er sitzt. In seinen Augen kann man die Gedanken förmlich lesen...

Letzten Bambus verpasst? Hier geht's lang: "Fishing for Bambus"

p.s. Nächsten Montag ist der Panda mit Ostereiersuchen beschäftigt und legt deshalb eine Pause ein. ;)

Weiterempfehlen

Kommentare (0)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen