Jeden Montag drastisch pandastisch...


"Haste mal Bambus?"


Ein Panda in der Redaktion


WWF
"Haste mal Bambus?" (133) - Robo-Bär, rette uns vor der Hulk-Matratze!


von Marcel
18.01.2016
6
12
100 P

Warum die Matratzen der Zukunft uns alle verprügeln und Kühlschränke unser Leben ausspionieren werden, welche poetischen Ergüsse im Altpapier schlummern und warum Millionen Bäume froh über so manche Gedächtnislücke sein können - Die Welt hier drinnen und da draußen mal drastisch pandastisch!

"Jenny, Du kommt mit selbstgebackenen Schoko-Plätzchen ins Büro? Wow! So kann die Woche gerne anfangen."

"Tja, Marcel, genau genommen sind es keine Plätzchen. Sie heißen Maulwurfshügel, weil sie ein bisschen danach aussehen. Hey, Leonard, magst du auch mal probieren?"

"Klar, gerne! Wie geht denn das Rezept?"

"Eigentlich ganz einfach. Da kommt Schokolade rein, gemalene Mandeln und..."

"Aha! Hier gibt's also Maulwurfshügel? Schoki-dubbi-duu! Da bin ich doch sofort zur Stelle!"

"Ähm, Panda, schön dass du da bist. Aber um das..."

"Hrrgmmpf-mpf-mpf-mpf..."

"...gleich mal klar zu stellen, die..."

"Hrrgmmpf-mpf-mpf-mpf..."

"...Maulwurfshügel hab ich eigentlich für alle gemacht."

"Grapfuliere, Jenny! Die Maupfwurpfhüpfel waren fuperlecker! Gipft's noch mehr dapfon?"

"Nein. Das waren eigentlich alle."

"Kopf hoch, Leute. Ein Maulwurf kann in einer Nacht bis zu 75 Meter Tunnel graben, wusstet ihr das? Da gibt's ganz schnell Nachschub, gell Jenny?"

Begleitet von klopfenden Pandatatzen auf ihren hängenden Schultern trottet Jenny zur Küche, um den leeren Teller wegzubringen. Leonard schiebt seinen Maulwurfhügel, den der Panda offenbar übersehen hat, schnell in die Schublade.

"Mal wieder kein bisschen gefräßig, Pandaplauze!"

"Gütiger Bambushalm, sei doch nicht wieder so spaßbremsig! In Deckung, Marcello-Propello schmeißt mal wieder sein Mecker-Rundum-Katapult an!! Echt, Motzbacke, dein Maulwurf, mein Maulwurf - bleibt doch alles in der Familie!"

"Wenn's ums Essen geht sind wir immer ganz schnell deine Familie, hab ich den Eindruck."

"Ja klar doch! Wie sagt man so schön? Familie ist, wenn man die Leute mag, die einem auf die Nerven gehen."

"OK, Panda, dann bist du aber auch Mitglied im familiären Hausputz. Die Krümelexplosion, die du gerade verursacht hast..."

"...räumt schon irgendein Roboter weg! HEY, BÜRO, ZACK ZACK. STAUBSAUGUNG AKTIVIEREN FÜR LEVEL 1!"

"Hä?!?"

"Ist das Hirn auch noch so klein, ein bisschen Stroh passt immer rein... Hör mal zu, Schnucki, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis wir mit unserem Büro sprechen können, um lästige Arbeit abzugeben."

"Das hättest du wohl gerne."

"Jetzt war doch gerade erst diese Consumer Electronics Show "CES" in Las Vegas, wo die gezeigt haben, was ihr Menschen euch so für die Zukunft zurechtbasteln wollt. Häuser werden miteinander vernetzt sein, auf eure Bedürfnisse eingehen, die Möbel kommunizieren miteinander... Oh man, ich weiß echt nicht, warum ihr sowas wollt! Würde Dummheit blaue Flecken machen, die Welt wäre voller Schlümpfe!"

"Was ist jetzt mit den Krümeln, Panda?"

"Alter Falter, das musste dir mal reinziehen, da entwickeln irgendwelche Nerds Kühlschränke, die mithilfe einer eingebauten Kamera bei jedem Öffnen ein Bild des Kühlschrankinhaltes machen. Damit ihr euch, wenn ihr im Supermarkt keinen Plan habt, auf's Handy schicken lassen könnt, wie viele Liter Milch noch übrig sind. Ich weiß ja nicht, wie selten ihr an den Kühlschrank geht. Bei mir wäre nach drei Tagen die Speicherkarte voll!"

"Keine Sorge, hier schafft es der Kuchen ja gar nicht bis zum Kühlschrank, geschweige denn bis zur Familie..."

"Auf der CES habt ihr auch Matratzen vorgestellt, die mithilfe von elektrischem Strom ihre Härte variieren können – je nach dem augenblicklichen Bedürfnis des Schlafenden. Was ist denn, wenn das Bett-Programm mal abstürzt? Um drei Uhr nachts Ringkampf mit der wildgewordenen Hulk-Matte - ne, danke, brauch ich nicht."

"Stimmt. Du schläfst zur Not auch im Stehen ein..."

"In einer normalen Matratze leben durchschnittlich 6 Milliarden Milben. Wusstet ihr das?"

Schweigen im Raum.

"Und jetzt sagt mir mal bitte, wie eine Matratze sich gleichzeitig auf die Bedürfnisse von 6.000.000.001 Schlafenden einstellen soll. Da kann's nur einen Kurzschluss geben, und Zack die Bohne wirste mitten im schönsten Traum gegrillt."

"So ein Plapperpanda, das ist doch nicht normal... Jenny, was war in den Maulwurfshügeln drin?"

Leonard schielt verunsichert in Richtung Schublade.

"Der holzigste Bambus sind ja aber wohl diese Pet Roboter! Roboter, die mit den Haustieren spielen - auf Wunsch rund um die Uhr. Ihr Menschen schafft euch also Tiere an, um mit ihnen eure Freizeit zu verbringen, und schafft euch dann Roboter an, die für euch die Freizeit mit den Tieren verbringen, weil ihr eure Freizeit nun damit verbingen müsst, aktuelle Updates auf euren Roboter zu spielen."

"So sehr ich dir in der Sache zustimme, so sehr wünschen ich mir jetzt wie noch nie zuvor genau einen solchen Roboter..."

"Nix da! Ich lass mich doch nicht von so einem Draht-Bündel bespaßen! Wenn schon, dann will ich selbst Roboter sein! Das stell ich mir dann ungefähr so vor."

"Vielleicht können wir dein Sprachzentrum mal gerade auf Energiesparmodus schalten, Robo-Bär?"

"Ach, wo wir gerade bei Sprache sind: Kennt ihr die coole Seite Blackout? Statt unnütze Kühlschränke zu erfinden machen die aus Altpapier Poesie! Die Zeitung von gestern kann das Gedicht von morgen werden, wenn man genug wegstreicht. Bambusstarkes Textrecycling!"

"Wow! Das ist cool! Muss ja voll die Arbeit sein, sich das alles durchzulesen und die Worte zusammenzupuzzlen."

"Ah, ich seh schon, da biste nicht so der Typ für. Für dich hab ich was einfacheres gefunden. Das perfekte Ausmal-Bild für faule Menschen."

"Haha. Naja, passt wenigstens zum Schnee, der uns an Weihnachten ja noch so gefehlt hat."

"Und trotz der eisigen Temperaturen war die WWF Jugend mit knapp 20 Leuten bei der Wir haben es satt Demo! Das nenn ich mal pandastischen Einsatz!"

"Sehr gut, endlich kommen wir hier mal auf die wesentlichen Themen zu sprechen."

"Und ich weiß auch, wer gefehlt hat."

"Wer denn?"

"Lukas!"

"Wer?"

"Na, Lukas halt!"

"Welcher Lukas?"

"Keine Ahnung. Aber der war jedenfalls nicht da."

"Aha."

"Cooles Schild! :) Zusammen mit Lukas waren wir 23.000, die für eine grüne Zukunft in der Landwirtschaft demonstriert haben."

"Und ich glaube fest daran, dass jede und jeder einzelne die Welt verbessert."

"Du bist gefräßig, aber du bist auch Optimist. Immerhin."

"Eine alte Panda-Weisheit sagt: Und es wachsen jedes Jahr ein paar Millionen Bäume nur aufgrund der Tatsache, dass Eichhörnchen vergessen, wo sie ihre Nüsse versteckt haben."

Hier geht's zum Bambus von letztem Montag: #PandaPuddleWatch

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
26.01.2016
Hummelelfe hat geschrieben:
@midori: hat sie hier ein Profil?
19.01.2016
Cookie hat geschrieben:
Das mit der Zeitungskunst muss ich mir definitiv für zukünftige Postkarten und so weiter merken ^_^
19.01.2016
midori hat geschrieben:
@Hummelelfe Ganz genau! ;o)

Ich fände solch eine Matratze eigentlich ganz nett! :D
18.01.2016
Jayfeather hat geschrieben:
Das mit der Zeitung ist ja cool :)
18.01.2016
Hummelelfe hat geschrieben:
Da war aber was los, im Büro :)

@Marcel: Kann es sein, dass Jenny für mich eine Karte geschrieben habe, da ich beim Adventskalenderrätsel gewonnen habe?
18.01.2016
Sunlight hat geschrieben:
Oooh, die Panda-Weiheit ist ja schön :))
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen