Jeden Montag drastisch pandastisch...


"Haste mal Bambus?"


Ein Panda in der Redaktion


WWF
Haste mal Bambus? (127) - Auf die Barrikaden!


von midori
23.11.2015
2
6
100 P

Warum der Panda stinkesauer ist, wie wir beim Global Climate March alle Aufmerksamkeit auf uns ziehen und wie die WWF Jugend statt Hass zu säen, Bäume pflanzt - die Welt hier drinnen und da draußen mal drastisch pandastisch!

"Hey Panda. Klar, Dein hübscher Rücken ist entzückend. Aber bekommen wir heute auch noch Dein strahlendes Antlitz zu sehen?"

Der Panda nuschelt irgendetwas grummelnd und unverständlich in seinen dicken Pelz, wackelt kurz mit einem Ohr und schnauft dann verdrießlich.

"Panda, was ist denn los mit Dir? Freilich, es ist Montag. Aber fangen Deine Winterdepressionen schon jetzt an?"

"Ich bin traurig. Und sauer. Und enttäuscht."

"Huch, was ist denn passiert? War Dein Wochenende nicht schön? Ist Dein Bambus eingegangen, weil so plötzlich der Winter über uns hereinfiel?"

"Ach, vergiss doch den ollen Bambus! Der ist überhaupt nicht wichtig."

Kurzes, verwirrtes Schweigen. Ich schaue meine Kollegen fragend an, alle zucken mit den Schultern und sehen besorgt zum Panda, der nach wie vor seine Rückseite präsentiert und die Wand anstarrt. Es wird doch keine schwerwiegende Krankheit im Anmarsch sein? Ich stehe auf und lege dem Panda die Hand auf die Schulter, um ihn zu trösten.

"Was bedrückt Dich denn? Wenn Dich nicht mal Bambus aufheitert..?"

Auf einmal springt der Panda auf, wirbelt herum und haut mit voller Wucht die Pfote auf die Tischplatte, dass es nur so kracht und die Tastatur hüpft. Er schnauft aufgebracht und seine funkelnden Knopfaufgen verengen sich, während er die Nase rümpft und sein Nackenpelz wie elektrisiert absteht.

"Ich bin so sauer! Mir platzt gleich der Pelz! Wenn ich nur daran denke, könnte ich pandateufelswild werden. Was ist denn nur mit diesen Verrückten los? Was spukt in deren Köpfen herum? Bestimmt nur heißer Wüstensand. Ich will denen gerne mal so richtig die Meinung sagen und was ich von ihrem Blödsinn so halte. Dann rennen die heulend zu ihren Mamis! Und in den Himmel kommen sie erst recht nicht. Schämen sollten sie sich! Erst machen sie alle Menschen traurig und dann machen sie mich wütend! Ich werd zum Tier! Ich sage Dir, wenn ich die zwischen die Pfoten bekomme, dann gnade ihnen Allah..!"

"Panda, psssscht! Beruhige Dich! Du bist so aufgebracht wegen der Terroristen?"

"Verdammt nochmal, ja! Wir wollten in Paris eine legendäre Demonstration auf's Parkett legen und die vermasseln uns alles. Ich bin total stinkig. Nur, weil die sich und ihre weltfremden Ideen einer besseren Welt nicht im Griff haben, dürfen wir nun nicht demonstrieren gehen. Dabei haben wir tatsächlich eine bessere Welt vor Augen! Das ist doch wohl total ungerecht. Die versetzen mit ihren Hirngespinsten alle in Angst und Schrecken. Das kann doch nicht so weiter gehen! Wir müssen..."

"Panda, pssssscht. Komm mal wieder runter. Weißt Du was? Je mehr Du Dich darüber aufregst, umso mehr freuen die sich! Weißt Du, was die Satirezeitschrift 'Der Postillon' dazu passend geschrieben hat? 'IS bedankt sich bei Medien für Hilfe bei Verbreitung von Angst und Schrecken'. In dem Artikel heißt es unter anderem: 'Einen besonderen Dank sprach der IS-Kämpfer an Bild.de aus. "Der gesamte obere Teil der Seite ist für uns reserviert. Überschrift: 'Terror-Angst in Europa' Danke! Vielen Dank! Schöner hätten wir das nicht formulieren können."
Nur durch die tatkräftige Mithilfe der Medien sei es möglich, dass ein ganzer Kontinent trotz Streitkräften mit insgesamt über 1,5 Million Soldaten vor einer Handvoll Terroristen zittert.' So, was zeigt Dir das?"

"Dass die total spinnen! Die haben nicht mehr alle Kamele hinter der Düne. In meinem Bauch brodelt die Wut. Ich will nicht, dass diese Verrückten unser Leben bestimmen und uns davon abhalten, für eine bessere Welt zu kämpfen!"

"Das, was in Deinem Bauch brodelt, ist sicherlich Hunger. Und davon mal abgesehen, sind Wut und Hass auch gar nicht gut für's Gemüt. Wir dürfen diese Schrecken, diese Angst nicht an uns heranlassen. Denn das ist ihr einziges Ziel. Terroristen sind militärisch unterlegen, deswegen führen sie auf eine andere Art und Weise Krieg als üblich. Sie schüren Angst auf psychologischem Wege. Wenige Opfer, dafür besonders grausam und vor allem mitten unter uns, um den Krieg in unsere Mitte zu bringen. Aber weißt Du, was ich wirklich stark finde und wovor ich den allergrößten Respekt habe? Vor diesem Mann hier - Ehemann und Vater. Er hat einen Brief an die Terroristen geschrieben, nachdem seine Frau bei den Anschlägen ums Leben kam."

"'Ihr bekommt meinen Hass nicht'. Hmm.. das ist schon aller Ehren wert. Aber was hat das mit uns zutun? Davon findet die Demonstration in Paris trotzdem nicht statt und ich bin immer noch sauer auf diese vermeintlich heiligen Krieger, die sich ohne Sinn und Verstand für ihr Weltbild in die Luft sprengen. Wenn denen das so viel Spaß macht, sollen sie sich einen Partyraum mieten."

"Was uns dieser Brief sagen will? Wir sollten uns nicht zu Hass hinleiten lassen. Denn wie Jedi-Meister Yoda schon einst so weise gesagt hat: 'Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.' Wenn der Hass ausbricht, gibt es kein Halten mehr. Wir müssen zusammenstehen und die Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam bewältigen. Nicht nur den Terrorismus - wegen ein paar Durchgeknallten dürfen wir nicht die wirklich drängenden Aufgaben der Zukunft aus den Augen verlieren. Und deswegen werden wir trotzdem für mehr Klimaschutz demonstrieren. Überall auf der Welt! Dafür braucht es nicht zwangsläufig die französische Hauptstadt. Wenn uns etwas am Herzen liegt, dann finden wir einen Weg. Und wir finden den Weg nach Berlin! Deswegen möchten wir alle einladen, mit uns und tausenden anderen am kommenden Sonntag in Berlin für das Klima zu kämpfen. Du bist doch hoffentlich auch dabei?"

"Ich überlegs mir noch..."

"Panda, wie bitte? Natürlich bist Du dabei! Wir haben die Klimarevolution ausgerufen und Du stehst an der Spitze! Jetzt wird nicht mehr gegrummelt. Keine Hater für Terroristen! Jetzt wird gekämpft. Schnapp Dir Deine Fahne und dann ab auf die Barrikaden! Apropo.. ist Deine Fahne schon fertig?"

"Natürlich. Ich bin ja bestens vorbereitet. Aber wie sieht's mit euren Plakaten aus?"

"Wir sind schon fleißig am Pinseln und freuen uns nach wie vor über kreative Ideen und Vorschläge für Statements, Sprüche, Motive und alles, was auf's Plakat soll. Also her damit!"

"Freund der Erde? Da kenn ich noch welche! Haste gesehen, was Alina auf die Beine gestellt hat? Voll die astreine Aufforstungsaktion in Hessen. Alle Tatzen hoch dafür. Lasst die Bäume frei! Da gibt's bestimmt bald noch einen Bericht dazu. Freu mich schon wie bölle drauf! Ich liebe unsere tatkräftige WWF Jugend."

"Das fand ich auch absolut megaklasse! Panda, kannst Du mir dafür nochmal Deine Tatzen leihen? Hoch damit - yeah! Richtig nice! Ich bin so stolz auf die WWF Jugend. Da wird nicht nur geredet, da wird angepackt und der Natur das zurückgegeben, was wir ihr ohne zu fragen genommen haben."

"Haha! Weißte, wer bestimmt auch dabei war? Heimlich? Mein Kumpel Zorro. Ja, ich weiß, seltsamer Name. Aber er besteht darauf, wegen seiner schicken schwarzen Maske. Er meint, damit würde ihn niemand erkennen. Deswegen ist er auch immer etwas unvorsichtig und draufgängerisch. Manchnal benimmt er sich ganz schön affig..."

"Dein Kumpel steht gern im Mittelpunkt, was? Vielleicht sollten wir ihn mit zum Global Climate March nehmen. Wenn wir dann bei der Abschlusskundgebung unsere Rede halten dürfen, lenkt er bestimmt alle Aufmerksamkeit auf uns! Vielleicht zieht er noch einen schicken Smoking an, damit er nicht auf den ersten Blick als Haudegen erscheint. Was meinst Du?"

"Du hast wieder Ideen, Scherzdrossel. Aber apropo Ideen - hast Du mal gesehen, was die Gruppe 'Energie' des 2°Campus geniales entwickelt hat? Da bleibt sogar meine Futterluke offen stehen. Total monströs! Find ich pandastisch! Und noch beser - bis zum 15.Dezemeber kann man sich noch für die nächste Runde 2°Campus im kommenden Jahr bewerben."

"Monströse Sachen begeistern Dich immer schnell, lieber Panda. Vor allem, wenn es sich um Berge von Essen handelt. Richtig monströs wird auf jeden Fall unser Global Climate March in Berlin. Also kommt alle vorbei! Der WWF unterstützt euch auch bei eurer Reise in die Hauptstadt. Schnell das Ticket buchen und mit uns die Klimarevolution fordern. Und... "

"... und bevor Du Dich jetzt wieder verquatschst, machst Du Dich mal lieber an die Arbeit, schwingst den Pinsel und bringst unsere Sprüche auf die Plakate. Ich kümmere mich um nichts weniger, als die Revolution!"

"Abgemacht! Und wir, liebe WWF Jugend, sehen uns in Berlin? Wir freuen uns auf euch!"

*****************************

Hier geht's zur letzten Folge: "Haste mal Bambus? (126) - Taru, Taru, Taruu!"

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
24.11.2015
lou20116 hat geschrieben:
Eine schöne inspiriende Folge!
Ich habe mir über die Aktionen des IS auch schon meine Gedanken gemacht.. Große Schauplätze..
Aber wir werden weitermachen und uns nicht unterkriegen lassen, denn wir haben das Leben auf unserer Seite! In der Natur und nirgendwo sonst.
23.11.2015
RichardParker hat geschrieben:
Worte, die einen zum Nachdenken bringen und die mich berühren!
Eine wichtige, aufmunternde, tolle Folge! :))
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen