Jeden Montag drastisch pandastisch...


"Haste mal Bambus?"


Ein Panda in der Redaktion


WWF
"Haste mal Bambus?" (111) - Hör auf zu merkeln, Scheißvieh!


von Marcel
27.07.2015
1
4
100 P

Warum Möwen als Kameramänner für Earthporn anheuern können, was Swaggetarier von Smombies unterscheidet, wie elegant Robben surfen können und warum Wale besonders bunt mit uns kommunizieren - die Welt hier drinnen und da draußen mal drastisch pandastisch!

"Schau mal, Panda. WWF Jugendliche forschen wieder für den 2°Campus zum Thema Klimaschutz und haben in den letzten Tagen jede Menge interessante Artikel veröffentlicht."

"Ey, die WWF Jugend ist so dermaßen bambus!!!"

"Ja, Panda, das sagtest du schon öfters...."

"Natur schützen ist bambus!!!"

"OK, Botschaft ist angekommen."

"Rückenkratzbürsten sind bambus!!! Hängematten sind bambus!!! Bambus ist bambus!!!"

"Ist gut jetzt, Schwallbacke! Man kann sich ja gar nicht auf die Arbeit konzentrieren!"

"Du solltest mal rumoxidieren."

"Ich soll was?"

"In deiner Rübe ist's auch so dunkel wie im Pandapopo, was?!? Wenn du dein Brain nicht nur als Hüpfburg für Läuse gebrauchen würdest, hätts'te schon längst geschaltet, was ich meine! Ey, ich mach Sprache, Flockensocke!!!"

"Ich mach Sprache - allein dieser Satz ist sprachlich schon ganz schön mangelhaft."

"Das heißt nicht mangelhaft. Das heißt Niveaulimbo. Alter, sprachlich bist du echt am rummerkeln, oder?"

"Jetzt reicht's aber langsam, Plauderpanda!"

Unbeeindruckt klopft der Panda mit einem Bleistift gegen meine Stirn.

"Panda an Mikrobenschaltkasten, hier folgt eine Durchsage: Falls du es noch nicht gemerkt hast, wir sind zuständig für die WWF Jugend! Und deshalb müssen wir uns in Sachen Jugendsprache auskennen! Die Rechtschreib-Streber von Langenscheidt sammeln gerade die trendigsten Jugendwörter. Lies dir die mal durch, da lernst'e was!"

"Ach, das ist doch totaler Quatsch mit diesem angeblichen Jugendsprech. Ist doch albern, wenn Erwachsene so tun, als würden sie die Sprache von Jugendlichen verstehen. Und sowieso gibt's überhaupt nicht DIE Jugendsprache - das ist von Szene zu Szene und von Schulhof zu Schulhof total unterschiedlich."

"Üb' lieber mal Vokabeln, sonst kannst'e unsere Jugend-Community bald dicht machen! Also: Merkeln heißt Nichtstun, rumoxidieren heißt chillen, Smombies sind Smartphone-Zombies und Swaggetarier sind Personen, die nur aus Imagegründen Vegetarier sind. Der WWF kümmert sich um Natur und schöne Landschaften - das nennt man jetzt Earthporn. - Aber der Hammer kommt noch!"

"Aha?"

"Ich bin voll der Sprachmacher! Voll der Trendsetter! Voll der..."

"Rumoxidiere mal und komm auf den Punkt!"

"Cool und krass bedeuten in Jugendsprech inzwischen: bambus!!! Das Wort bambus ist ebenfalls nominiert als Jugendwort des Jahres!"

"Ne, echt? Lass mal sehen!"

"Tja, ist aber noch ziemlich abgeschlagen im Voting, dein bambus."

"Ja ja, Muffel-Mufflon! Aber das Voting läuft ja noch! Hier kann man abstimmen! Wir kriegen bambus noch an die Spitze! Und damit das klappt, müssen wir jetzt auch in jeden Satz, den wir sprechen, das Wort bambus einfügen. Damit sich bambus verbreitet und irgendwann ganz selbstverständlich Teil unserer Sprache wird."

"Und was bringt uns das, Dicker? Ich würde mir wünschen, dass du dem WWF lieber hilfst, die Blauwale zu schützen. Das wird nämlich die nächsten Tage Thema."

"Kein Problem, Schnucki - Blauwale sind bambus!"

Mit einer geschmeidigen Tatzenbewegung setzt sich der Panda ein Matrosenhütchen auf (Hm... sieht irgendwie albern aus...) und klickt zielsicher in YouTube rum.

"Ach, ich liebe das Meer... ähm, also ich mein: Das Meer ist bambus! Für eine bambussige Blauwalkampagne brauchen wir erstmal Videos. Das hier zum Beispiel find ich total bambus. Die Möwe leiht sich mal die GoPro aus, hebt ab und macht Aufnahmen, die keine Drohne so bambus hinbekommen hätte."

"Sieht ja geil aus! Aber: Ruft die Frau da etwa Scheißvieh? Ich mein, dass die sich erschrocken hat ist verständlich, aber Scheißvieh in einem Kampagnenvideo vom WWF geht gar nicht! Das können wir nicht nehmen."

"Und das ist auch total bambus! Die kleine Robbe, die mal so locker-bambus auf's Surfbrett hüpft und die Wellen reitet wie die Profis!"

"Ist ja alles ganz witzig, Panda, aber es geht ja um Wale..."

"OK OK, kein Problem, da hab ich bambusses Material..."

"Ich kann's schon nicht mehr hören..."

"Zum Beispiel dieses Video von einem Standup-Paddler, der sich plötzlich bambusmäßig erschreckt, weil ein Orca unter ihm auftaucht..."

"Wow, was für eine Begegnung! Ich weiß nur nicht, ob dieses Video so nützlich für die Kampagne ist, denn es geht ja eigentlich um..."

"Auch in diesem Video sieht man, dass Wale total friedliche Tiere sind und Menschen niemals etwas Unbambussiges antun würden..."

"...anders als du mit deinem anstrengenden Bambusgeballer. Unbambussiges... oh man!"

"...sondern einfach nur kuscheln wollen."

"Irre! Diesen Ritt werden die wohl nie vergessen. Das Lachen von dem Mädel am Schluss ist ja herrlich."

"Und das ist das bambussigste Video für die Kampagne überhaupt: Ein Wal spuckt 'nen Regenbogen! Wie bambus ist DAS denn bitte?"

"Und als Kampagnentitel schreiben wir in den Abspann: Love, Peace & Bambus für die Riesen der Meere! Rettet die Wale - und mein Wort "bambus" in der Jugendwortabstimmung."

"Ähm... OK, Panda, wir denken mal drüber nach."

"Ja, das wäre doch total bambus! So richtig bambus wär das!..."

Ich kenne ihn. Ich kenne unseren Panda nur zu gut. Und deshalb weiß ich, dass ich noch stundenlang das Wort bambus höre, wenn ich nicht sofort handle. Zum Glück gibt es eine bambusse Lösu... Ach! 'Schuldigung. Ich meinte: Eine Lösung, die immer funktioniert!

"Das wär so bambus, da fährt der Wal Bus!
Bambus Bambus, weil es sein muss!
Bambus ohne Wenn und Schluss!
Bimm-Bamm-Walnuss-Bärfuß-Bambus!
Bambus Bambus... Hrrrmpffffpfpf!!"

Ich ziehe ein Bündel Bambus aus der Schublade, halte es vor seine Nase - und genieße endlich die Stille.

Letzte Folge verpasst? Hier lang: "Entspann dich, Gurke, mach mal Pluto!"

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
28.07.2015
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Jugendsprache hatten wir letztens auch kurz im Deutschunterricht. Meine Favoriten waren: Heizkeks (jmd. der auf einer Party Stimmung macht), Trällerfisch (abwertend für eine weibliche Person die viel redet aber auch bewundernd für eine weibliche Person die schön singt), Supporter (Eltern) und beachen (baden gehen) :-D

Die Videos sind echt cool :-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen