Aktuelles zur Fischerei:


Deine Stimme für


unsere Meere


© naturepl.com / Inaki Relanzon / WWF
Fliegende Fische in Berlin?!


von midori
11.05.2013
10
0
100 P

Fliegende Fische sind außergewöhnliche Tiere. Eine kleine spielerische Laune der Natur - sie können nicht nur schwimmen, wie auch alle anderen Fische. Sie sind sogar in der Lage zu fliegen! Mit einem Sprung katapultieren sie sich aus dem Wasser und segeln im Gleitflug über die Wasseroberfläche hinweg. Fliegende Fische können auf diese Weise in einer Zeit von 30 Sekunden eine Strecke von 400 Metern zurücklegen. Manche von ihnen sind so übermütig, dass sie sogar Sprünge von vier bis fünf Metern Höhe schaffen und dabei mitunter auch auf niedrigen Booten landen oder in Schwärmen über sie hinweg segeln. Fliegende Fische kommen in tropischen und subtropischen Gewässern vor.

Und nun verschlägt es die faszinierenden fliegenden Fische nach Berlin! Nach Berlin? Ganz recht! Sie schweben über den Köpfen der Berliner, gleiten über die Spree, unter Brücken hindurch. Und wenn die Sonne langsam am Himmel verschwindet und die Dämmerung hereinbricht, fangen sie an zu leuchten und ziehen die Blicke der Menschen auf sich, wie Glühwürmchen am Nachthimmel. Ein atemberaubender Anblick!

Es ist eindeutig zu sehen, dass die Menschen begeistert und erstaunt sind. Und dabei handelt es sich nicht einmal um die echten fliegenden Fische. Aber genau darum geht es doch! Wir müssen die wahren Schätze dieser Erde bewahren, den Menschen zeigen, wie wertvoll und schützenswert sie sind.

Aber mit einer Reform, wie die EU sie im Moment anstrebt, können wir das nicht erreichen. Nach deren aktuellen Plänen würde es länger als ein Jahrhundert dauern, bis sich die europäischen Fischbestände von der Überfischung erholt hätten. "Dabei sind gesunde Bestände das Fundament für eine zukunftsfähige Fischerei“, kritisiert Stella Nemecky, Fischereiexpertin des WWF und die wird natürlich auch von der EU fokussiert. Sie fordert daher, den schnellstmöglichen Wiederaufbau der Fischbestände mit zeitlicher Zielvorgabe im neuen Gesetz zu verankern.


© David Biene / WWF

Du willst nicht tatenlos dabei zusehen, wie die Minister der Europäischen Union eine fatale Entscheidung für die Zukunft unserer fischigen Freunde fällen? Dann komm an Bord und zeige ihnen, dass Du für eine nachhaltige Fischereireform bist! Erstelle Dir Deine eigene Bordkarte, twittere sie direkt an unsere Ministerin Ilse Aigner und erzähle all Deinen Freunden davon! Gemeinsam können wir es schaffen - für einen lebendigen Planeten mit fliegenden Fischen!

Eure Uli vom WWF Team :o)

 

Weiterempfehlen

Kommentare (10)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
22.05.2013
JeYoNe hat geschrieben:
schade das ich das nicht sehen konnte
21.05.2013
Moonlight hat geschrieben:
ja stimmt ist Frankfurt.
Die Idee ist trotzdem einfach genial.
21.05.2013
Moonlight hat geschrieben:
ja stimmt ist Frankfurt.
Die Idee ist trotzdem einfach genial.
16.05.2013
Hanadi hat geschrieben:
Stimmt, in dem Video ist das Frankfurt. Aber in Berlin gab es auch eine Aktion:)
13.05.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
13.05.2013
Marielle hat geschrieben:
Berlin?! Das ist doch Frankfurt! ;) Oder?!
13.05.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
13.05.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
13.05.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
13.05.2013
AliceimWunderland hat geschrieben:
Die Aktionsidee ist einfach meeeega gut und total kreativ! mit so einer Idee kann man nur Erfolg haben:)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil