Aktuelles zur Fischerei:


Deine Stimme für


unsere Meere


© naturepl.com / Inaki Relanzon / WWF
Eure Aktion für die Fische - wir planen weiter!


von Marcel
20.01.2013
9
0
100 P

Bevor wir uns gestern über die Fischkampagne Gedanken machten, trafen wir uns zunächst bei der Demo "Wir haben es satt" vor dem Berliner Hauptbahnhof. 25.000 Demonstranten forderten in der Hauptstadt von der Regierung grundsätzliche Reformen in der Agrar- und Lebensmittelpolitik - und auch die WWF Jugend war dabei.

Unter dem Motto "Wir haben es satt! Gutes Essen. Gute Landwirtschaft. Jetzt!" zogen bereits im dritten Jahr in Folge die vielen Demonstranten mit Transparenten vom Berliner Hauptbahnhof durch das Regierungsviertel zum Bundeskanzleramt. Manche hatten sich kreativ verkleidet, als rebellische Tiere, als fiese Antibiotika-Ärzte, als Gen-Gemüse oder als "Aigner-Saurier". 70 Traktoren und Imkerfahrzeuge aus dem ganzen Bundesgebiet begleiteten den Protest. Sie alle forderten von der Politik, die Interessen von Verbrauchern und Landwirten, der Tiere sowie des Natur- und Umweltschutzes wieder in den Mittelpunkt ihrer Entscheidungen zu rücken.

Der Protestzug führte auch am WWF-Büro vorbei, wo sich ein Teil der Gruppe dann traf, um eure Ideenstürmer-Aktion zur Fischereikampagne weiter zu entwickeln. Daniel vom Kampagnenteam und ich freuten uns riesig darauf, mit Carina, Johannes, Anni, Maurice, Annika und Mary-Lou die Idee vom "Schwindenen Schwarm" weiter zu entwickeln und erste Entscheidungen zur Vorbereitung zu fällen.

Ihr erinnert euch sicher: Ende 2012 gab es hier in der Community wieder einen Ideensturm. Das Ziel: eine Idee finden, mit der die WWF Jugend die WWF-Kampagne zur Rettung der Fischbestände unterstützen kann. Denn die Meere sind bereits stark überfischt, und vor allem auch die EU trägt hierbei eine große Verantwortung.

Von allen Ideen hattet ihr in der Community Carinas Idee ausgewählt: Ein großes Banner mit einer Botschaft an Bundesministerin Ilse Aigner soll aufgebaut werden. Der Schriftzug ist jedoch zunächst durch einen großen Schwarm bunter Fische verborgen. Passanten sollen sich jeweils einen Fisch mitnehmen, der Schwarm verbreitet sich symbolisch in der Öffentlichkeit, und die Botschaft an Ilse Aigner wird Stück für Stück sichtbar. Warum Ilse Aigner? Die CSU-Ministerin ist in der EU mit verantwortlich für die Fischereipolitik und könnte die anderen EU-Länder für eine nachhaltige Fischerei überzeugen.

Um eine gute Idee zu verwirklichen, müssen viele Dinge entschieden und erledigt werden. Genau hierfür trafen wir uns also im WWF-Büro. Daniel vom Kampagnen-Team brachte nochmal alle auf den aktuellen Stand, worum es in der Fischereikampagne genau geht. Carina stellte ihre Idee vor. Und dann ging's ans Eingemachte: Wo soll die Aktion stattfinden, wie genau soll Ilse Aigner erreicht werden? Wie bekommen wir die Passanten zum Plakat, wie lange dauert die Aktion? Wie groß muss das Plakat sein, aus welchem Material, wie sind die Fische befestigt, und welche zusätzliche Funktion können die Fische für die Passanten haben - zum Beispiel als Postkarte, Infozettel oder Teil der Petition? Wie dokumentieren wir die Aktion für die Website - entsteht vielleicht ein Zeitrafferfilm, und wenn ja: sollen wir auch den an Ilse Aigner übergeben? 

Besonders schwierig: die Frage nach dem perfekten Standort. Direkt vor dem Bundesministerium von Ilse Aigner wäre es zwar sinnvoll, doch gerade dort sind kaum Passanten unterwegs. Direkt am Bundestag geht's nicht, da wir hier im "Bannkreis" wären, wo sich keine Aktionen abspielen dürfen. Dort, wo viele Passanten sind, bekommt es wiederum Ilse Aigner sicher nicht mit. Damit verbunden ist auch die Frage, ob die Aktion länger als einen Tag geht. Welche Möglichkeiten gäbe es in diesem Fall, die Wand so zu konstruieren, dass sie unbewacht stehen bleiben könnte.

Die Gruppe hat viele spannende Aufgaben mit nach Hause genommen, denn nicht alle Fragen konnten wir natürlich an diesem Samstag klären. So kümmert sich zum Beispiel Johannes darum, Kontakt mit dem Ministerium aufzunehmen um zu erfahren, wann die Ministerin wo unterwegs ist - vielleicht ergibt sich so noch eine neue Idee für einen guten Standort. Maurice, Annika und Mary-Lou kümmern sich um viele technische Fragen rund um die Wand, die Fische und deren Befestigung.

Einiges steht aber auch schon fest, und die Ergebnisse sollt ihr natürlich erfahren:

* Wir wollen auf jeden Fall, dass Ilse Aigner die Wand direkt sieht, nicht z.B. nur ein Foto davon. Darüber hinaus soll es aber auch einen Film über die Aktion geben.

* Das Ergebnis der Aktion soll Ilse Aigner überreicht werden, also kümmern wir uns um einen Termin mit ihr.

* Das Plakat muss von Ideenstürmern der WWF Jugend solange betreut werden, wie Fische an der Wand sind. Danach kann aber das Plakat mit dem enthüllten Spruch für sich stehen bleiben - eine Betreuung ist dann nicht mehr nötig.

* Die Aktion wird also über den einen Tag hinaus gehen - es gibt somit mehrere Phasen:

(1) Schwarm löst sich vom Plakat (betreut)

(2) enthülltes Plakat bleibt evtl. weiter stehen (dann nicht mehr betreut)

(3) Übergabe der Ergebnisses (Petition?) an Ilse Aigner mit Plakat im Hintergrund

* Wir gehen nach erster Schätzung von einer Zahl von 500 Fischen aus. Die meisten lassen wir produzieren, um sicher auf eine so hohe Zahl zu kommen, wir wollen aber auch euch die Möglichkeit geben, ebenfalls Fische zu basteln, die Teil der Aktion sein sollen.

* Um die Fische für die Passanten attraktiver zu machen - und damit die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass sie das Plakat enthüllen - gibt es vielleicht Buttons, die an den Fischen befestigt sind. Sollten wir bei dieser Idee bleiben, gibt es in der Community einen Kreativwettbewerb wie zuletzt bei den Wildereipostkarten, damit ihr auch hier bei der Gestaltung der Aktion teilhaben könnt.

* der geeignete Zeitraum für die Aktion steht noch nicht fest. Da sich aber die Entscheidungen auf EU-Eben wieder verschoben haben, wird es wahrscheinlich nicht wie geplant der Februar sein. Evtl. wird sich die Zeit rund um Ostern als geeignet herausstellen - da haben auch fast alle frei und könnten die Aktion gut unterstützen.

Die Schwarm-Gruppe rund um Carina wird euch auf dem Laufenden halten! Vor allem die Ideenstürmer werden wir mit ihrem speziellen Newsletter immer mit Infos versorgen.

Du bist noch kein Ideenstürmer, hast aber Lust auf Aktionen und willst den Extra-Newsletter?

Dann melde dich jetzt hier an!

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
13.02.2013
RonjaJanina hat geschrieben:
Freue mich schon darauf! :D
25.01.2013
Luciiie hat geschrieben:
Wow, das wird bestimmt klasse! Hoffentlich wird sich das Schicksal der fische durch diese Aktion endlich ändern :)
23.01.2013
regentag hat geschrieben:
Hört sich gut an :D Ich freu mich schon auf die Umsetztung und bin gespannt, wie Frau Aigner reagieren wird...
21.01.2013
LSternus hat geschrieben:
Das sieht echt super aus.
Eine kleine Idee zum Standort. Ihr könntet ja übern Ku´damm zum Regierungsviertel ziehen. So hättet ihr viele Zuschauer und könnt Ilse Aigner den Schwarm übergeben.
21.01.2013
Wasserjunge hat geschrieben:
Ja war wirklich ein kalter Tag aber ein schönes Ereignis! ;)
Schein bei Euch im Büro auch gut gewesen zu sein und vorallem wärmer :P.
21.01.2013
Ivonne hat geschrieben:
Ich finde auch, ihr habt eine klasse Idee entwickelt! Weiter so!!
21.01.2013
anni95 hat geschrieben:
War ein schöner und produktiver Tag. Bin jetzt schon gespannt, wie das Ergebnis aussieht!
20.01.2013
JoannaB hat geschrieben:
Die Idee klingt wirklich gut :)
Ich würde auch gerne aktiv mithelfen, habe nur das Problem mit Anfahrt/ Rückfahrt... da ich am Bodensee wohne!
Ich hoffe die Aktion kann überzeugen!
20.01.2013
Nugua hat geschrieben:
Hört sich super an, was ihr bis jetzt so geplant habt. Bin gespannt, wie es mit der Aktion weiter geht :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
"Haste mal Bambus" (166) - ...
Warum Kraken im kleinen Finger mehr Grips haben als so mancher Handyentwickler, wie Katzen auf ... weiter lesen
"Haste mal Bambus?" (153) -...
Warum Gauland die Arschkarte bekommt, was die EM von Blattläusen und Pavianen lernen kann ... weiter lesen
"Haste mal Bambus" (163) - ...
Wie eine Demo mit schlaffen Ballons und Kartonbrei trotzdem geil werden kann, bei welchen Tiere... weiter lesen
TTIP-Demo in 7 Städten - Treffpunkte, Uhrzeiten, Aktionen
TTIP-Demo in 7 Städten - T...
Am Samstag, den 17. September, gehen wir auf die Straße - in sieben Städten gleichze... weiter lesen
Dämme für den Regenwald
Dämme für den Regenwald
Im WWF-Projektgebiet Sebangau auf Borneo wurden 30 Dämme durch die verheerenden Waldbr&aum... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil