Unsere gro??e Aktion im Sommer:


WWF Jugend


Fahrradstaffel


© M. Gluschak / WWF

Auf geht's! Einmal quer durch Deutschland

Wir durchqueren die komplette Republik - per Fahrrad! In vier Wochen radelt die WWF Jugend von Flensburg bis Freiburg. Unsere Vorbereitungen, Erlebnisse und Eindrücke könnt ihr hier nachlesen:

Ab ins Grüne - Fahrradstaffel Tag 13


von MJ1499
04.08.2013
4
0
100 P

Aufgestanden um 7:30, startete ich pünktlich um 9:14 vom Hauptbahnhof der Stadt-die-nicht-existiert, wo ich die Nacht bei Clara verbracht hatte. Erwartungsgemäß kam ich um 9:27 in Gütersloh an. Auf ein Interview machte ich mir wenig Hoffnung, hatte ich das doch gestern schon gegeben. Nach ereignisarmen Minuten fuhr ich also um 10:15 los. Die Ausschilderung am Bahnhof war auch besser als gestern, sodass ich schnell meinen Weg fand.

Kaum aus der Stadt heraus, klingelte mein Telefon. Fing ja an wie gestern. Also angehalten und rangegangen. Hammer Nachrichten, wir vereinbarten einen Interviewtermin für morgen früh und alle waren glücklich.

Ich hatte aber leider zwischendurch den Weg verloren. Keine Lust, lange zu suchen, also einfach der Straße und ihrer Ausschilderung folgen. Ging sogar schneller. Die ersten 20 Kilometer vergingen recht schnell, bis ich an Stromberg verzweifelte. Ihr hört richtig, der Name ist Programm und der Weg hinauf ziemlich beschwerlich. Endlich oben angekommen waren nach der Hälfte des Weges 2/3 meines Trinkens weg und ich ziemlich ausgelaugt. Alles kein Problem, muss man irgendwo neues finden. Erstmal konnte ich schön abwarts rollen, und den Fahrtwind genießen.

In ihm nahm ich auch mein Mittag ein, es war einfach kühler als im Schatten. So kam ich meinem Ziel Kilometer für Kilometer auf dem Werse-Radweg näher, eine unglaublich schöne Route entlang des gleichnamigen Flusses. Auf selbigem kam ich auch an einem Spa und Wellnesshotel vorbei, wo ich meine Flaschen auffüllen durfte. Die waren auch kostenlos, der Rest dafür umso teurer. Ein geliehener Bademantel kostete 5 €, vom Rest ganz zu schweigen. Das Wasser gab mir allerdings die nötige Energie, um weiter durch die Felder zu fahren.

Faszinierenderweise war ich nach einiger Zeit mitten in Hamm, ohne was von Verstädterung zu merken. Das Grenzschild stand einfach mitten in den Feldern. Wie mir später klar werden sollte, sind die einzigen zwei großen Dinge die Fußgängerzone und der Bahnhof. Naja, immerhin etwas, und gut sieht es hier auch aus. Da schmeckt das obligatorische Eis gleich viel besser. Im Anschluss ging es dann auf den Campingplatz nach Uentrop (direkt an der Lippe sowie der A2, aber echt leise und nett), wo ich mit Schorsch, der mich ab morgn begleiten wird, unser Zelt aufbaute. In diesem Sinne einen angenehmen Abend, eine gute Nachtruhe und ein hoffentlich erfolgreiches Interview morgen.

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.08.2013
Monamona hat geschrieben:
Es geht weiter :) Super, und echt tapfer, den Berg hochzufahren :)
04.08.2013
Sandsturm hat geschrieben:
Jetzt kommt die Staffel schon so nah bei meiner Heimatstadt vorbei und ich konnte nicht mitfahren :(
04.08.2013
ClaraG hat geschrieben:
Hammer Nachrichten :)
04.08.2013
lolfs hat geschrieben:
Es scheint ein entspannender Tag gewesen zu sein. Schon, dass die Staffel noch durchs Land rollt.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen