Die Alpenschützer on tour!


4 Jugendliche und


1 Ziel - Die Alpen retten!


© Michele Dépraz / WWF-Canon
© Georg Rast / WWF

Unser Spendenprojekt: Die Ammer soll leben!

In den Alpen findet sich die größte Artenvielfalt Europas. Wildflüsse sind für eine lebendige Berg-Landschaft sehr wichtig! Die Ammer zwischen Oberammergau und dem Ammersee ist einer der letzten Nordalpenflüsse, die ohne Speicher und Großwasserkraft von der Quelle bis zur Mündung in einen Voralpensee fließen. Sie ist so artenreich wie kaum eine andere Wildflusslandschaft im Nordalpenraum!

Doch Baumaßnahmen, Kraftwerke und Tourismus bedrohen die Ammer! Um diese Vielfalt zu schützen, ist der WWF seit Januar 2010 an der Wildflusslandschaft Ammer aktiv. Mit deiner Spende kannst du uns jetzt dabei helfen!

© VAUDE

Unsere Kooperation mit VAUDE

Wir finden gut, dass sich VAUDE für den Umweltschutz engagiert. Ihr Label Green Shape ist eine gute Sache: es ist ein Gütesiegel für Produkte, die besonders umweltfreundlich hergestellt sind.

Die Kriterien dafür sind streng: Nur Produkte, die aus mindestens 90 Prozent Biobaumwolle, recycelten Materialien oder der Holzfaser Tencel® bestehen, mit dem umwelt-freundlichen Färbeverfahren VAUDE eColour gefärbt wurden oder dem weltweit strengsten textilen Umweltstandard bluesign® entsprechen, dürfen das Gütesiegel Green Shape tragen.

VAUDE hat damit die strengsten Kriterien für "Öko-Produkte" in der gesamten Outdoor-Branche.

Mehr dazu auf den Seiten von VAUDE

© Anton Vorauer / WWF-Canon

Hoch hinaus! Das haben wir vor:

Vier Jugendliche sind für die WWF Jugend auf einer außergewöhnlichen Mission. Ihre Aufgabe: Möglichst viele junge Leute multimedial die Schönheit und die Bedrohung der Alpen bewusst zu machen. Der Klimawandel trifft Gebirge wie die Alpen mit am stärksten. Die Erschließung immer höherer Regionen und weiterer Gletschergebiete ist ein zunehmendes Problem.Wer mehr über die Schönheit und Bedrohung der Alpen erfahren will, findet viele Infos in unserem Themenspecial.

Mit Laptops im Gepäck werden Peter, Tania, Petra und Moritz täglich live auf wwf-jugend.de, Facebook und Twitter berichten. Auf YouTube werden Etappenvideos zeitnah eingestellt.

Wer immer auf dem aktuellen Stand sein möchte, verfolgt die Reise am besten hier im Livestream.

 

Zum Start des Programms werden die Jugendlichen in der VAUDE- Zentrale in Tettnang am Bodensee für ihre Abenteuer Reise eingekleidet. Der Bergsportausrüster ist WWF-Kooperationspartner und ein Sponsor der Expedition. Wenn das Wetter mitspielt, geht es später mit einem Heißluftballon von Lenggries, 60 Kilometer südlich von München, hoch hinaus.

Aus 4.000 Meter Höhe werden die Alpenbotschafter den gesamten Alpenkamm im Blick haben. Ein abgerichteter Steinadler mit Rucksackkamera wird vom Ballon aus starten, zu einem zweiten Ballon und fliegen und danach landen. Der Flug wird anschließend am Bildschirm verfolgt und ausgewertet.

Die beiden Huberbrüder, Alexander und Thomas, die zu den bekanntesten Extremkletterern zählen, wollen die Jugendlichen in Ihrer Heimatgemeinde in Berchtesgaden besuchen. Dort können sich die Vier letzte Tipps für die anstehende Klettertour im Ötztal in Österreich holen. Bei einer Gletscherwanderung erleben sie hautnah die Auswirkungen des Klimawandels. Sportliche Herausforderungen warten auf die die Teilnehmer auch, wenn sie zu Fuß, mit Kajak, Mountainbike, am Seil und mit dem Gleitschirm in den Alpen unterwegs sind.

Mike Küng, ein Extremparagleiter und Unterstützer der WWF Jugend, wird die Jugendlichen in Slowenien im Tandemflug zu Adlern und Geiern mitnehmen und ihnen fantastische Blicke über das Socca Tal ermöglichen. Geplant ist außerdem ein Arbeitseinsatz mit slowenischen Jugendlichen im Triglav Nationalpark.

Das sind die vier WWF Jugend Alpenbotschafter: Peter, Tania, Petra und Moritz!

 

Wen vertreten die vier Alpenbotschafter bei ihrer Reise? Das Jugendprogramm des WWF richtet sich an Naturschützer zwischen 14 und 24. Das Programm stützt sich auf rund 4.000 Mitglieder und etwa 50.000 Unterstützer in sozialen Netzwerken wie Facebook, Schüler VZ und Twitter. In der eigenen Online-Community auf wwf-jugend.de können die Jugendlichen Aktionen planen, Infos zu aktuellen Umweltthemen und Ereignissen bekommen, Praktikumsplätze und Tipps für den ökologischen Alltag nachschlagen.

Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen