Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
WWF Jugend Wiedersehen in Erfurt!


von midori
26.04.2015
3
0
100 P

Es ist Anfang März und wir sitzen beim WWF Jugend Aktionsteamertreffen in Berlin beieinander und brüten wie immer über der alles entscheidenden Frage, wie wir die Community noch mehr motivieren können. Schließlich wollen wir grandiose Aktionen stemmen, aber dafür braucht es eben auch viele engagierte und aktive junge Weltretter! Schnell wird klar - wir brauchen mehr WWF Jugend Treffen. Denn wenn man sich kennt, macht das gemeinsame Weltretten direkt noch viel mehr Spaß!

Gesagt, getan. Hier ist es nun - unser WWF Jugend Treffen in Thüringen. Wir haben uns vor dem Naturkundemuseum verabredet. Dort war ich das letzte Mal in meiner Grundschulzeit. Die Aufregung ist groß, wer wird alles kommen, von denen, die angemeldet sind? Josephine hat mich bereits im Zug begleitet. Sie ist das erste Mal dabei, aber brennt darauf, endlich mit der WWF Jugend durchzustarten!

Langsam trudeln auch die anderen ein. Sophie - das Longboard über der Schulter - die ich das erste Mal live kennenlerne, hat dieses Jahr eine eigene Earth Hour Aktion in Sömmerda organisiert! Bald darauf treffen auch Annabell, Rebecca und Marcel ein. Später wird sich auch Sarah noch zu uns gesellen.

Wir starten unsere Tour im Naturkundemuseum und bestaunen bunt glitzernde Steine, Kristalle und Mineralien. Sie haben die seltsamsten Formen und Farben und ihre Fundorte reichen von exotischen Ländern wie Brasilien und Indien bis nach Nordrhein-Westfalen und in den Harz.


Bergkristalle, Aragoniten und und und...


Die vielen Formen und Farben sind beeindruckend.

Während wir noch diese Schätze bewundern, hören wir von nebenan bereits seltsame Geräusche. Es knarzt, Möven schreien, der Wind weht und das Wasser plätschert. Wir sind neugierig und tasten uns weiter vor. Wir staunen nicht schlecht, als plötzlich ein großes Schiff vor uns auftaucht, in dem sich allerhand ausgestopfte Tiere befinden. Dann dämmert es uns - das ist die Arche Noah! Wir betreten das Innere des Schiffes und werden sanft hin- und hergeworfen. Der Wellengang scheint heute nicht ganz so lieblich zu sein.


Wir sind umgeben von Löwen, Giraffen, Kudus, Tapiren, Warzenschweinen, Fledermäusen, Schleiereulen und allem möglichen Getier!


Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus, wie groß doch so ein Eisbär tatsächlich ist. Zum besseren Vergleich - Annabell und Josephine!


Die Tiere sind meisterlich präpariert. Einige von ihnen stammen sogar aus dem Erfurter Zoo, wo sie ihren Lebensabend verbracht haben. Wie etwa Löwe Ramses oder Tigerin Pünktchen.

Nachdem wir den Tieren auf der Arche einen Besuch abgestattet haben, machen wir uns auf den Weg in die nächsten Etagen. Diese werden durch einen riesigen Eichenbaum inmitten des Museums miteinander verbunden - vom Wurzelwerk im Erdgeschoss bis zur Baumkrone in der vierten Etage. Wir werfen einen Blick entlang des Stamms nach oben und entdecken bereits einige Baumbewohner wie Eichhörnchen, Baummarder und Kleiber. Ein bisschen erinnert uns dieses Konstrukt an den WWF Urwaldriesen.

Der Baum ist natürlich nicht echt, aber immerhin der Abdruck einer lebensechten Stileiche. Der Baum wurde vom Wurzelwerk bis in die Blattspitzen kopiert und im Museum Stück für Stück zusammengesetzt, wo man ihn nun in aller Pracht bewundern kann.


Na, habt ihr das Eichhörnchen schon entdeckt?


Sophie betrachtet derweil die verschiedenen Gesteinsarten, die sich in Thüringen und Deutschland finden lassen.


Versteinerte Blätter sind kleine Kunstwerke für sich...


Kann man Bäume eigentlich ausschließlich an ihrer Rinde erkennen? Annabell versucht es.

In den Informationstexten der Schautafeln entdecken wir immer wieder kuriose Sätze. Was glaubt ihr wohl, zu welchem Tier könnte dieser Satz gehören: "Die Zungenlänge ist vom Nahrungserwerb abhängig." Oder dieser hier: "Selbst große Insekten wie grüne Heupferde werden überwältigt." Na, eine Idee? Dann schreibt es uns in die Kommentare!


Natürlich ist auch die Wildkatze mit ihren drei typischen schwarzen Streifen am Schwanz und dem Ahlstrich auf dem Rücken dabei. Schließlich hat sie im Nationalpark Hainich ein Zuhause gefunden.


Rebecca wagt die Herausforderung! Wir versuchen uns euphorisch am Vogelstimmenquiz, müssen dann aber schnell feststellen, dass wir nicht so viele Piepmätze erkennen, wie wir zunächst dachten. Buchfink und Fitis klingen aber auch verdammt ähnlich!


Auch über die Geschichte des Museums selbst gibt es viel zu erfahren. Sophie liest interessiert...


... und bringt dabei diese ungeheuerliche Angelegenheit in Erfahrung! Wir sind empört.

Das Naturkundemuseum stellt anschaulich dar, welche Tiere und Pflanzen bei uns in Thüringen heimisch sind. Von Unterwasserlandschaften über Felder und Wald ist alles dabei und uns begegnen allerhand Tiere, die man nur selten in freier Wildbahn zu Gesicht bekommt. Oder habt ihr etwa schon mal einen Siebenschläfer gesehen? Oder einen Dachs? Aber nicht nur ausgestopfte Tiere können wir bestaunen - auf jeder Etage krabbelt und knabbert es. Von den Mäusen können wir uns gar nicht mehr trennen, so zuckersüß wie sie sind!


Übereinandergekuschelt sitzen sie im Getreide.


Nur beim Fressen sitzen sie kurz still, um sich fotografieren zu lassen. Dann flitzen sie direkt wieder durch ihr Terrarium.


Du kannst mich streicheln? Na dann!


Wir aus der Sicht eines Eichhörnchens!

Tatsächlich verbringen wir zwei Stunden im Naturkundemuseum und als wir fertig sind, trifft auch Sarah ein. Gemeinsam schlendern wir bei Sonnenschein und lauen Frühlingstemperaturen durch Erfurts schöne Altstadt, vorbei an Fachwerkhäuschen, dem Dom und der Krämerbrücke. Unser Ziel ist das Cognito, ein Restaurant und Café, das ausschließlich biologische Speisen anbietet. Hier haben wir im vorletzten Jahr auch unser Earth Hour Candle Light Dinner zelebriert.

Wir machen es uns gemütlich, bestellen Kaffee und Kuchen - manche gönnen sich auch einen herzhaften Snack - und plaudern. Natürlich werden auch anstehende Aktionen besprochen. Am Pfingstwochenende wollen wir im Geraer Waldzoo wieder an der Tierparksafari teilnehmen und den großen und kleinen Besuchern das Thema Artenschutz näherbringen. Am 14.Juni erwarten uns gleich zwei große Veranstaltungen! Die Ökofete in Leipzig und das Kinderfest im Waldzoo Gera. Und zu guter Letzt wird es am 30.August im Zoopark Erfurt kunterbunt beim Zoofest.

Obwohl wir nicht viele Weltretter in Thüringen sind, wollen wir richtig mitmischen! Dieses Jahr bietet uns die Gelegenheit dazu. Schon im Mai werden wir uns zur Tierparksafari wiedersehen! In diesem Sinne, danke an alle Thüringer, die dabei waren und demnächst noch zu uns stoßen werden! ;o)

********************************

Bilder © Ulrike Leupold / WWF

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
27.04.2015
Anais hat geschrieben:
Das klingt als hättet ihr jede Menge Spaß gehabt und ich bin schon gespannt darauf von der Tierparksafari zu hören :))
26.04.2015
anni95 hat geschrieben:
WWF Jugend Treffen sind was tolles. Und ihr habt noch so viel vor, das ist echt super :D
26.04.2015
Gluehwuermchen hat geschrieben:
YEAH! Das klingt nach einem richtig schönen Treffen! Wie schön, dass Thüringen nun richtig in Fahrtwind kommt!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
TTIP-und CETA-Demonstration Frankfurt
TTIP-und CETA-Demonstration...
7 Städte, 7 Demonstrationen, ein Ziel: TTIP und CETA stoppen! Eine dieser Städte, u... weiter lesen
Schülerprojekt: 600€ für den Regenwald
Schülerprojekt: 600€ fü...
Vier Schülerinnen der Luise-Büchner-Schule Freudenstadt haben sich im Rahmen eines Wi... weiter lesen
Die graue Lady feiert Geburtstag
Die graue Lady feiert Gebur...
Es gibt nur wenige, die sich über eine große Geburtstagstorte bestehend aus Reis, Ob... weiter lesen
Unsere Stimmen für Europas Naturschutz wurden gehört!
Unsere Stimmen für Europas...
Es gibt Grund zu jubeln! Unsere Stimmen für Europas Naturschutz wurden gehört! Dank ... weiter lesen
Der Panda in Aktion für die Tiger - von wegen ich bin faul!
Der Panda in Aktion für di...
01.07.2016 Heute war wirklich ein pandastischer Tag. Um zu verhindern, dass nachher noch de... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil