Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Wir brauchen viel mehr Power für Umwelt- und Klimaschutz! Hat die neue Regierung das Zeug dazu?


von Julia
28.09.2009
18
0
16 P

Im Wahlkampf spielten Umwelt- und Klimaschutz kaum eine Rolle. In der neuen Regierung können es sich CDU und FDP allerdings nicht leisten, diese wichtigen Zukunftsthemen weiterhin zu vernachlässigen.

Es gibt viel zu tun: Um die Welt vor den katastrophalen Folgen des Klimawandels zu bewahren, müssen gute Konzepte her! Deutschland sollte den Treibhausgasausstoß bis 2020 um mindestens 40 Prozent runterfahren, bis 2050 auf Null senken.

Wenige Wochen vor dem entscheidenden Klimagipfel von Kopenhagen muss die neue Regierung entschlossen eine Vorreiterrolle im internationalen Klimaschutz übernehmen.

Außerdem stehen EU-Reformen zur Fischereipolitik, zur Agrarpolitik und zur Verteilung des EU-Haushaltes an. Hier werden für ein Jahrzehnt die Weichen für die Meere, die Artenvielfalt in Europa und die Entwicklung des weltweiten Klimaschutzes gestellt.

Auch die EU-Entscheidung über das europäische "Urwaldschutzgesetz" steht unmittelbar bevor. Mit Hilfe des Gesetzes könnte die Bundesregierung endlich Produkte aus illegal geschlagenem Holz vom EU-Markt verbannen.

Was glaubst Du? Wird die neue Regierung den umweltpolitischen Kraftakt leisten können und wollen, oder wird sie all diese brisanten Themen weiterhin mehr oder weniger ignorieren?
 

Weiterempfehlen

Kommentare (18)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
08.10.2009
Julia018 hat geschrieben:
Ich denke,dass die jetzige Regierung kaum etwas für den Klimaschutz etc. tun wird,denn es hat sie früher schon nicht oder so gut wie gar nicht gekümmert,was mit der Umwelt passiert und das wird sich auch jetzt nicht ändern,so sehe ich das! Außerdem haben beide Parteien so gut wie nichts über Umwelt- und Klimaschutz in ihren Wahlprogrammen geschrieben!!! Klar können sie es sich eigentlich nicht leisten so ein wichtiges Thema nicht zu behandeln,aber ich denke,sie werden es kaum ansprechen!!!
Kann natürlich sein,dass sie vielleicht viel tun werden,dann werde ich meine Meinung ändern ;-) ,aber ansonsten habe ich da nicht viel Hoffnung,dass sich groß etwas ändern wird! Und um nochmal zum Thema Atomstrom zurück zu kommen: Ich denke nicht,dass Atomstrom die einzige Alternative ist!!! Wir beziehen z.B. unseren Strom von Greenpeace und der besteht nur aus erneuerbaren Energien,sie verwenden einen Mix aus allem! Und uns ist noch nie der Strom ausgegangen! Also ist es einfach nur falsch zu behaupten,es gäbe keine andere Alternative außer Atomstrom! Wenn man einen Mix aus allen oder vielen erneuerbaren Energien verwende,dann geht´s auch ohne Atomstrom!!!!
02.10.2009
MJ1499 hat geschrieben:
übrigens, was ich noch sagen wollte, die Regierung kann ja sagen, dass sie für Umweltschutz sind, weil sie ja den CO2 Ausstoss verringern...nur leider auf die falsche Art und Weise...und im übrigen sehe ich den Rest eigentluidch so wie StrongBad
02.10.2009
Doro hat geschrieben:
also ich denke, die Regierung kann es sich absolut nicht leisten, die Augen vor dem zu verschließen, was sich jedem eindeutig zeigt: nämlich, dass die Natur geschützt werden muss und dass wir nachhaltig(er) mit unserer Umwelt umgehen müssen. Also werden sie sicher etwas dafür tun, auch um nicht den vollkommenen Rückhalt aus der Bevölkerung zu verlieren. Allerdings ist mir auch klar, dass sie sich bei dem ganzen sicherlich nicht übernehmen werden und (was wenigstens zu hoffen ist) nur das nötigste tun werden.
Ich bin sehr gespannt, wie sie mit dem Thema umgehen werde und wenn sie's gar nicht kapieren, dann pilger ich eben nach Berlin und tret ihnen in den Ar***, damit sie endlich mal hinsehen und etwas tun!!!

...die Hoffnung stirbt zu letzt.
02.10.2009
ClaraG hat geschrieben:
@napali: keine ahnung wie hoch der anteil von AKWs in der Weltversorgung ist, aber in deutschland sind es über 50%...
02.10.2009
StrongBad hat geschrieben:
@napali

danke für die links :)
der erste ist der beste
01.10.2009
StrongBad hat geschrieben:
@napali: erstens glaube ich dir nicht, dass strom durch AKW's nur einen Anteil von 3 prozent hat, das ist einfach unlogisch. wenn es jedoch wirklich so wäre, dann könnten wir es ja mit erneuerbaren energien ersetzen und gut wärs - oder? ich habe doch schon oft genug gesagt, dass ich eigentlich gegen AKW's bin - es nur im moment keine alternativen gibt

und persönliche angriffe kann ich mir sparen

@freitag ich bin hier bei der wwf angemeldet, weil ich mich für den erhalt unserer umwelt interessiere. nur weil ich für atomkraft bin heißt das nicht dass ich ein umweltverschmutzer bin oder sowas...ich bin ein ganz normal denkender mensch und kein monster.

außerdem wäre hier so eine disskusion mit leuten, die nur die selbe meinung haben, doch bissl langweilig oder?! ;) so könnt ihr eure standpunkte auch mal besser klar machen, gespräche mit mir führen die ja vielleicht ganz interessant werden könnten. nur bin ich nicht unfreundlich zu euch, also seid bitte auch freundlich zu mir ;) hier geht es ja nur um den austausch von meinungen :)

Liebe Grüße
01.10.2009
MJ1499 hat geschrieben:
ach ja und noch was: atomkraftwerke wsind wirklich deutlich klimaschonender als kohlekraftwerke oder erdöl/erdgas verbrennungen...gibt es genug wissenschaftliche forschungen zu...
01.10.2009
MJ1499 hat geschrieben:
naja, also mir ist ehrlich gesagt atomkraft lieber als noch mehr erdöl und erdgas energie...also ichn finde es auf jeden fall besser...wobei dann windkraft und solarkraft und wasserkraft usw. natürlich noch ein ganz anderes niveau haben...nur mal so als richigstellung...
01.10.2009
Lisa1092 hat geschrieben:
ich glaub bei denen is nich viel los :(
30.09.2009
franzi94 hat geschrieben:
Ich hoffe, dass sie das Notwendige tun und sich nicht in Ausreden wie 'kein Geld' oder 'anderes ist wichtiger' flüchten. Schließlich können sie die UMwelt nicht ewig ignorieren!
30.09.2009
StrongBad hat geschrieben:
@Linda
wieso mehr leute die grünen wählen? schlimm genug dass die wieder im bundestag sind

@napali
der typ hat schon recht, AKW's sind klimaschützender als kohlekraftwerke
und erschwinglich noch dazu, sollte dich also freuen dass du nich tausende von euros pro quartal für strom bezahlen musst, das wäre nämlich der fall wenn wir keine AKW's hätten und den strom von anderen ländern kaufen müssten die AKW's benutzen ;) ;)
29.09.2009
Linda hat geschrieben:
ich hab für diese wahlen wirklich gehofft, dass mehr leute die grünen wählen denn mitlerweile sollte eigentlich jeder wissen, dass der klimawandel ein riesen problem ist und uns alle etwas angeht. und ich bin mir ziemlich sicher, dass sich cdu und fdp erst mal
um andere sachen kümmern werden und wenig für den umweltschutz tun . aber ich kann einfach nicht verstehen wie man den klimaschutz immer weiter rauszögern kann, denn in dieser wertvollen zeit könnte man schon viel einsparen und verändern
28.09.2009
MJ1499 hat geschrieben:
also als erstes mal wollte ich anmerken, dass Atomkraft eigentlich schon eine Art von Klimaschutz ist...man produziert nämlich viel energie ohne grosse Verschmutzung der Umwelt-das Problem sind nur die Rückstände, ob das dann wieder Klimaschtuz ist, ist eine andere Frage...und ich bezweifel auch, dass der Klimaschutz und Naturschutz wirklich ernsthaft in Angriff genommen werden, duie beste Regierung wäre eine mit grüner Beteiligung, da das aber nicht geht hoffe ich mal für Deutschland und die Welt...
28.09.2009
Philipp hat geschrieben:
Ich glaube auch nicht wirklich daran, dass sich mit Union und FDP so viel in Sachen Umweltschutz verändern wird aber mal sehen was der Klimagipfel bringt
28.09.2009
FiaTrodai hat geschrieben:
ich finde, union und fdp ham beide sehr komische vorstellungen was umweltschutz angeht. die schwerpunkte liegen hier ganz klar woanders.
von daher glaube ich kaum, dass es in nächster zeit irgendwelche herausragenden fortschritte geben wird in dieser richtung. dabei wird es allerhöchste zeit, alle hebel in bewegung zu setzen.
vielleicht müssen wir "nichtpolitiker" deutlichere zeichen setzen um der politik zu zeigen wos lang geht und was wir wollen.
28.09.2009
danny94 hat geschrieben:
Ich würde mich freuen wenn die Politiker mehr für die Umwelt tun, aber wenn Union und FDP die Laufzeiten für die Atomkraftwerke verlängern wollen,glaube ich nicht das sie Naturschutz als etwas anderes ansehen als Luxus.
28.09.2009
TilmanFCC hat geschrieben:
erstmal möchte ich sagen, dass es noch nicht feststeht das fdp un union koalieren, es is nur höchst warscheinlich... aber ich denke das werden schwarze jahre, nicht nur für den klima- und umweltschutz, der von deutschland ausgeht, sondern auch für andere gebiete wie bildung etc. aber in voraussicht auf koppenhagen erwarte ich mir nun weniger als wenn die spd die wahl gewonnen hätte (selbst bei einer großen koalition). da kann man nur mithilfe des wwf's sehr achtsam sein und auf klima und umwelt pochen...
28.09.2009
Wolle hat geschrieben:
Ich denke - und hoffe - dass unsere Kanzlerin, wenn die Wirtschaftskriese einigermaßen überwunden ist, da weiter macht wo sie aufgehört hat und sich noch steigert. Nur wann das ist und ob es dann noch reicht, macht mir Sorgen. Alle, die das Problem erkannt haben, dürfen nicht locker lassen und müssen wenn möglich sich selbst auch noch steigern, da wir nicht einfach abwarten dürfen und darauf hoffen, dass die Andernen noch rechtzeitig die Augen aufmachen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Schülerprojekt: 600€ für den Regenwald
Schülerprojekt: 600€ fü...
Vier Schülerinnen der Luise-Büchner-Schule Freudenstadt haben sich im Rahmen eines Wi... weiter lesen
Unsere Longboardtour gegen die Wilderei!
Unsere Longboardtour gegen ...
Pascal und ich starten in genau einer Woche, am 16.07.2016, unsere Longboardtour für den ... weiter lesen
Wir sind fast am Ziel unserer Longboardtour!
Wir sind fast am Ziel unser...
Tag 7 der Longboardtour - Zeit für ein Zwischenfazit. So langsam merken wir echte Erm&uum... weiter lesen
An alle in und um Berlin: Kommt zum Jugendblock bei der TTIP-Demo!
An alle in und um Berlin: K...
Die WWF Jugend ist Teil des Jugendbündnisses bei der TTIP-Demo in Berlin. Gemeinsam mit d... weiter lesen
Die graue Lady feiert Geburtstag
Die graue Lady feiert Gebur...
Es gibt nur wenige, die sich über eine große Geburtstagstorte bestehend aus Reis, Ob... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil