Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Wie viel Diskussion darf sein? - Ein Vorschlag zum Verhalten bei Kritik und in Diskussionen


von MJ1499
19.02.2012
14
0
100 P

Nachdem unter einigen Artikeln und in einigen privaten Nachrichten hier die Diskussion entbrannt ist, wie viel Kritik sein darf, wo die Grenze zwischen vernünftiger Kritik und anderer Kritik ist, und viele andere Fragen zu diesem Thema, möchte ich als Community-Mitglied hier die wichtigsten Fragen einmal aufgreifen und meine Gedanken dazu erörtern. Anschließend hoffe ich auf eure Beteiligung, um die dabei aufkommenden Fragen zu klären und zu beantworten. Wir alle haben unterschiedliche Ansichten bezüglich vieler Themen, wir sind eine sehr bunte Community, in der viele unterschiedliche User aufeinandertreffen. Trotzdem ist es wichtig, dass alle sich an einige Regeln halten, die ich hier unten kurz beschrieben habe (so wie ich sie sehe).

1. Was ist Kritik eigentlich? Nur kurz als Vorinfo: Kritik ist die Kunst der Beurteilung, des Auseinanderhaltens von Fakten, der Infragestellung in Bezug auf eine Person oder einen Sachverhalt (www.wikipedia.de). Dabei gibt es verschiedene Arten von Kritik: die positive Kritik ist ein Lob, die negative Kritik ist mehr ein Tadel. Zusätzlich gibt es noch die konstruktive  Kritik, die darauf abzielt, etwas zu verbessern, im Gegensatz dazu steht die destruktive Kritik, mit der man etwas vernichten möchte (auch von www.wikipedia.de).

2. Welche Kritik ist erlaubt? Man sollte, wenn man etwas kritisiert immer ein Ziel im Kopf haben. Welche der oben genannten Kritiken möchtet ihr wirken, wie soll eure Kritik den kritisierten treffen? Positive und negative Kritik ist immer relativ einfach zu formulieren (Das war gut / Das war scheiße). Schwieriger wird es, wenn man versucht, konstruktiv Kritik zu üben. Diese kann sehr schnell als destruktive kritk verstanden werden. Obwohl man etwas positives im sinn hatte, kommt etwas schlechtes dabei heraus. Das will hier natürlich niemand, Destruktive Kritik ist absolut tabu! Wir befinden uns hier in einer offenen, freundlichen und hilfsbereiten Community. dazu gehört, dass wir einander respektieren, dass wir uns helfen und unterstützen. Leute fertig zu machen ist deswegen ganz sicher nicht Sinn und Zweck der Einrichtung.

3. Woran kann ich Kritik üben? Es gibt generell drei verschiedene Dinge, an denen man hier Kritik üben kann: Einer Person bzw. ihrer Einstellung, einen wissenschaftlichen "Fakt" oder die Präsentation desselben. Generell ist es immer schlecht, eine Person zu kritisieren. Wir befinden uns hier im internet, wo man einander nicht so gut kennt. Wenn jemand in seinem Profil stehen hat "Scheiß naturschützer", dann ist es natürlich durchaus eine Möglichkeit. Ansonsten sollte man es aber lieber sein lassen, es sei denn man wurde beleidigt oder nicht. An den anderen beiden Sachen darf man generell soviel Kritik üben wie man möchte. Allerdings ist auch hier zu beachten, dass man sich wirklich auf sinnvolle und konstruktive Kritik beschränkt, und nicht versucht, den Verfasser eines Artikels zu "zerstören".

4. Wo übe ich Kritik? Generell sollte man immer unter Artikeln Kritik üben, wenn man diese kritisiert. Allerdings gibt es auch besondere Situationen. Wenn einem zum Beispiel einige Berichte/Kommentare eines Users gesehen hat, die dieselben Kritikpunkte aufweisen, kann man durchaus auch an das Gästebuch schreiben oder eine persönliche Nachricht verschicken. Alles eine Frage der Verhältnismäßigkeit.

So, was denkt ihr dazu? Was sollte man auf jeden Fall noch beachten, wenn man andere kritisiert? Und was sollte man auf jeden Fall unterlassen?

Weiterempfehlen

Kommentare (14)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
06.05.2012
KatevomDorf hat geschrieben:
also gegen sarkassmus ist ncihts einzwenden. nur schwierig wenn, man schreibt^^.
aggressivität hingegen finde ich ntcht förderlich um aus einer diskussion mit neuen erkenntnissen heraus zu gehen. und das sollte ja immer das ziel sein! oder?
24.02.2012
MJ1499 hat geschrieben:
xD na da antwortet ja der Richtige...also ich würde aus meiner Sicht doch einmal ganz klar sagen, dass ich immer versuche, mich an die Regeln zu halten, nur teilweise sehr sarkastisch oder aggressiv werden kann, das ist so, aber das ist mein Typ und daran will ich auch nichts ändern...wer weiß, vielleicht will ich ja auch destruktive Kritik üben?? ;)
24.02.2012
Himmelswaechter hat geschrieben:
Sehr guter Beitrag. Solltest Dich nur selbst dran halten. Da musst Du halt noch viel üben. Aber das gelingt Dir schon irgendwann.
23.02.2012
Gravena hat geschrieben:
Haste fein gemacht :D
Zum Thema Gästebucheintrag:
Ich persönlich fände einen kritischen Eintrag in meinem Gästebuch nicht weiter tragisch (vorausgesetzt natürlich er ist angemessen formuliert), kann mir aber vorstellen, dass besonders jüngere Community Mitglieder sich durch einen Gästebucheintrag schneller angegriffen fühlen als durch eine persönlich Nachricht, da ein Gästebucheintrag nunmal von fast jedem gelesen werden kann und sich einige User eventuell bloß gestellt fühlen könnten.....
Wo ich dann auch bei einer klitzekleinen Ergänzung wäre:
Man sollte immer beachten wen man kritisiert und wie alt derjenige ist. Schreibt man beispielsweise einem Zehnjährigen einen wunderbar kompliziert ausfromulierten Text was man doof findet und warum, versteht der wahrscheinlich nur: Ich finde dich doof...warum...blablabla.. Damit möchte ich jetzt natürlich keinen von den jüngeren kränken, ganz im Gegenteil, ich bin sehr froh, dass wir sie haben und würde sie auch gerne behalten, weswegen es echt ungüsntig wäre wenn jemand sie durch unnötig verkomplizierte Kritik verschreckt :)
Das aber nur als kleine Ergänzung, ansonsten find ich deinen Bericht gut :*
21.02.2012
Sarah25 hat geschrieben:
Wichtiger und klar auf den Punkt gebrachter Bericht!
Ich sehe, dass alles eigentlich so wie du. ;)
Danke :)
21.02.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Angemessene Kritik sollte immer erlaubt sein.
Aber wie immer macht auch hierbei der Ton die Musik. Da hier in der Community sämtliche Diskussionen etc. schriftlich verlaufen, ist es manchmal schwer die Einstellung und die Absicht einer Person zu verstehen. Da muss manchmal echtes Feingefühl oder ein nettes Simley her :)

Wie Phoenix bin ich auch eher dafür, Kritik entweder direkt unter den Bericht zu posten oder als persönliche Nachricht anzubringen. Einen Gästebucheintrag fände ich iwie "komisch".
20.02.2012
Peet hat geschrieben:
Warn Spaß :D Aber der Artikel ist momentan sehr wichtig und wirklich super! Danke und weiter so, Maurice!
20.02.2012
MJ1499 hat geschrieben:
Welche Quelle? Das, was eine Quelle brauchte wurde mit wikipedia verlinkt, den ganzen Rest habe ich nach meiner persönlichen Meinung zusammengeschrieben xD
20.02.2012
Peet hat geschrieben:
Danke, für den wirklich lustigen Bericht! ;D Fande es mal interessant zu lesen, wie die Kritikarten aufgeteilt sind. Aber wo ist die Quelle? ;D ;D
19.02.2012
MJ1499 hat geschrieben:
Du hast die Quellen vergessen ;)
19.02.2012
Schimon hat geschrieben:
Hmm, ich hab den Artikel genaustens durchgelesen. Mein Urteil nun:
Blöder Text, blöde Fakten und blöder Verfasser. Fazit: alles blöd :D
19.02.2012
Marcel hat geschrieben:
Wirklich ein wichtiger Beitrag - wir sind extrem gespannt, wie die Meinung in der Community dazu ist. Für uns beim WWF ist es natürlich ungemein wichtig, dass ihr euch hier wohl fühlt. Das geht natürlich nur in einem guten Diskussionsklima.

Ich finde, wenn wir die WWF Jugend mit anderen Jugend-Communitys vergleichen, dann ist die Fairness hier ohnehin schon total gut entwickelt. Ich persönlich finde auch, dass die Qualität der Diskussionen fast immer sehr gut ist. Und gute Diskussionen schweißen auch noch stärker zusammen. Dabei sollte man allerdings die gleichen Vorstellungen von den Regeln haben - und deshalb ist euer Input hier sehr wichtig.

Wie immer gilt: Sollte einmal etwas passieren, was aus eurer Sicht überhaupt nicht o.k. ist, dann wendet euch bitte auch an Uli und mich (Ansprechpartner unten rechts). Wir versuchen, so gut wie immer ansprechbar zu sein und sind gerne für euch da, um bei Streit zu vermitteln und zu helfen.
19.02.2012
midori hat geschrieben:
Danke Maurice für diesen außerordentlich wichtigen Beitrag! :o) Ich finde ihn vor allem deshalb besonders wichtig, weil wir eben eine bunte Community sind. Und weil wir Mitglieder von 12 bis 30 Jahren haben. Da ist es keine Selbstverständlichkeit, dass immer Friede Freude Eierkuchen herrscht. Umso wichtiger sind Regeln für ein gutes Miteinander! :o)

Konstruktive Kritik ist immer die beste und auch der Kritiker kann sich dann ja üben, kritische Worte freundlich zu verpacken! Ist nämlich auch nicht immer leicht! ;o)
19.02.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Da ist er nun, dein Bericht ^^ Soweit hast Du eigentlich alles auf den Punkt gebracht. Ich selber würde aber niemals Kritik in meinem Gästebuch begrüßen.. ^^ Dann lieber die persönliche Nachricht :) Und ja, es ist nicht immer einfach Kritik so zu formulieren, dass der andere nicht verletzt wird. Es hängt ja auch stets vom Kritisierten ab, wie gut er damit umgehen kann. Befindet er sich in einem sozialen Umfeld, wo er ständig kritisiert und hinterfragt wird, kann er die Ratschläge sicher weniger ab, als jemand, der regelmäßig Anerkennung genießt :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
SDW-Jugendworkshop
SDW-Jugendworkshop "Wald.Wi...
Im Hainich, in Thüringen fand vom 07. bis 09. Oktober 2016 der von der Schutzgemeinschaft D... weiter lesen
Utopival – Eine Woche Utopien leben
Utopival – Eine Woche Uto...
Strahlende Menschen. Ein funkelnder See. Wunderschöne Natur. Zirpende Grillen. Schillernde... weiter lesen
Potsdamer Umweltfest 2016 - wir sind dabei!
Potsdamer Umweltfest 2016 -...
Wir sind Teil des 7. Potsdamer Umweltfestes! WANN?  Am 18.09.2016 von 11-17 Uhr WO... weiter lesen
Wir sind fast am Ziel unserer Longboardtour!
Wir sind fast am Ziel unser...
Tag 7 der Longboardtour - Zeit für ein Zwischenfazit. So langsam merken wir echte Erm&uum... weiter lesen
610 Euro Spenden für 420 Kilometer mit dem Longboard!
610 Euro Spenden für 420 K...
34 Spender haben unser Vorhaben, 420 Euro Spenden für 420 Kilometer zurückgelegte ... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil