Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
We want future/ Klima 2050


von Cata
19.10.2009
10
0
100 P

Wir müssen anpacken und was erreichen!!

Leider kosten Erneuerbare Energien zu viel Geld für die Meisten. In die Richtung muss geforscht werden, und das muss dann unsere Generation anpacken!! uns muss allen klar sein, dass egal in welche Richtung unsere Zukunft geht, ob wir als kleiner Bauer später unser Geld verdienen, in die Forschung gehen oder in die Politik, wir immer daran denken müssen unsere Erde zu retten. Jeder muss seinen teil dazu beitragen, und wenn es erstmal Energiesparlampen sind(die funktionieren übrigens toll ich habe eine seit Jahren und musste noch  nie die die Birne wechseln) oder das Auto was stehen gelassen wird. Im Ende sind wir es, die die Sache in die Hand nehmen müssen, denn es ist verdammt noch mal unsere Zukunft, die hier von irgendwelchen Leuten aufs Spiel gesetzt wird!!

Nur so ein kleiner Einwurf: Wenn alle Menschen ihren Energieverbauch um 20% einsparen würden(und das ist nicht viel) dann könnte jedes fünfte Atomkraftwerk abgeschaltet werden!!

Wir müssten überlegen in welche Richtung unser Weg der Zukunft geht und wie wir dort etwas beitragen können um unsere Zukunft zu verbessern!!

Ich war im WWF-Jugend Segelcamp 2009 letzte Woche und habe da verdammt viel gelernt!! Das Schiff auf dem wir waren heißt Lovis und fährt zu Klimakonverenz nach Kopenhagen. Sie nehmen ein Riesiges Banner mit, welches verschiedene Gruppen die auf diesem Schiff waren gestaltet haben( auch wir) mit und demonstrieren damit!! 

Ich fand es faszinierend wie unsere Gruppe es geschafft hat 3 Meter dieses Banners so zu gestalten, dass jeder versteht, was wir wollen. Und es hat verdammt Spaß gemacht. So was ist doch schon mal ein Anfang!! Als Gruppe was zusammen erreichen, das hat gut getan!!

Wir Jugendliche müssen die Politikern klar machen, dass wir sie nicht so einfach über unsere Zukunft bestimmen lassen, sondern auch etwas tun. Leider sind wir im Moment noch nicht die Mehrheit in Deutschland, aber dass schaffen wir!! und wenn sich die Leute, die etwas bewegen wollen zusammen setzten und kämpfen, dann erreichen sie auch etwas!!

WWF= WE WANT FUTURE

dieser Spruch ist von Jan einem unserer Campleiter(aber psst nicht verraten, er wollte nicht, dass man weiß, dass das von ihm kommt)!

und außerdem, wir sitzen doch alle in einem Boot und wir müssen deswegen auch alle zusammen für das Boot kämpfen, sonst geht es unter!!

So ich hoffe, ich konnte ein bisschen was beitragen zu diesem Thema

viele liebe grüße

Catarina

Weiterempfehlen

Kommentare (10)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
27.10.2009
Sim94 hat geschrieben:
cata der text ist ausgezeichnet und hat natuerlich was zu dem thema beigetragen.
ein kommentar zu marcel: ich glaub wir brauchen den mix aus allem. alternative energien sind aeusserst wichtig, rechnen sich aber erst nach einer zeit. dh, wir brauchen effiziente alternativen. ach und wenn man das einsparen an energie vergisst nuetzt das alles nichts. also, ich bin ganz klar fuer den mix.
26.10.2009
Cata hat geschrieben:
danke
26.10.2009
wertz hat geschrieben:
guter Text
22.10.2009
Marcel hat geschrieben:
Finde den Text auch absolut klasse - und daher kann er von mir aus auch zu viele Ausrufezeichen haben :) Das zeigt doch, wie emotional das Thema für Cata ist. @Frederikv: Dass Kohlekraftwerke klimaschädlicher sind als AKW ist zwar richtig, aber auch Atomkraftwerke sind keinesfalls CO2-neutral. Bei der Atomkraft muss man schließlich den gesamten Lebensweg des Atomstroms berücksichtigen: Vom Uranbergbau über die Brennelementherstellung bis zum Bau des Kraftwertks und zur Entsorgung des Atommülls. Das alles zusammengenommen lässt die CO2-Bilanz der Kernkraft wieder schlecht darstehen. Abgesehen von den damit verbundenen Risiken. Ich fand den Einwurf von Cata daher gerechtfertigt, denn wir könnten uns in der Tat fragen, inwiefern wir allein durch Energieeinsparung umweltbelastende Energieformen zurückfahren könnten - egal ob Atom oder Kohle. Schaffen wir vor allem Umweltschutz durch Sparen, durch Effizienz, durch Alternativen? Oder durch einen Mix aus allem?
22.10.2009
Frederikv hat geschrieben:
Super Text, da hervorragende Message :-) Kleine Verbesserungsvorschläge zur Sprache: ein Ausrufezeichen reicht, Ausrufezeichen nicht an jedem Satzende, Rechtschreibfehler nerven, "am Ende". Und dann zum "kleinen Einwurf": Das Beispiel passt meiner Meinung nicht, da wenn es um Klimaschutz geht, also um Einsparungen von Treibhausgasen, eine Abschaltung von Klimaschädlichen Kohlekraftwerken viel interessanter als die von Atomkraftwerken wäre, die keine Relevanz für den Klimawandel haben.
Aber trotzdem vielen Dank für den Beitrag! lg
22.10.2009
Cata hat geschrieben:
jajaja Jan!! du hast super bis um 5 gearbeitet!! wir sind alle total stolz auf dich!! ;)
haben dich lieb
22.10.2009
ClaraG hat geschrieben:
ich bin komplett deiner Meinung.
Ich war zwar nicht auf dem Segeltörn sondern auf dem Camp in lenggries aber ich kann mir vorstelen das es bei euch auch voll cool war :D
21.10.2009
janclausen hat geschrieben:
Ich bin beeindruckt gewesen daß sogar manch einer bis morgens um 5.00 Uhr - nein, Namen werden nicht verraten- an dem Banner gearbeitet hat um seinen Beitrag dazuzugeben.
Auch wenn es "nur" ein Aufruf ist, hat es mir Mut gemacht für die kommende Zukunft.
20.10.2009
Fredi hat geschrieben:
Euer Camp hat bestimmt ziemlich viel Spaß gemacht, sowie das klingt... :)
Danke, für deinen Beitrag, ich sehe das genauso.
20.10.2009
Heldderarbeitfelix hat geschrieben:
Hallo,
ich war auch mit auf dem Segeltörn und es stimmt, was sie sagt.
Wir haben zusammen als gruppen diesen Banner mitgestaltet, weil wir etwas verändern wollen.
Es war viel Arbeit und wenn es nur 3 Meter sind, glaube ich, dass wir damit etwas bewirken können.
Ich hoffe ihr alle seht das genauso.
Liebe grüße aus Hessen
Felix
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
320.000 Menschen fordern Aus für TTIP und CETA!
320.000 Menschen fordern Au...
In sieben Städten demonstrieren wir am Samstag zeitgleich für einen gerechten Welthan... weiter lesen
Wir gegen TTIP- Die Demo in Köln
Wir gegen TTIP- Die Demo in...
Sieben Städte- sieben riesige Demos. Und wir waren in Köln mittendrin. Bereits um... weiter lesen
Wir sind fast am Ziel unserer Longboardtour!
Wir sind fast am Ziel unser...
Tag 7 der Longboardtour - Zeit für ein Zwischenfazit. So langsam merken wir echte Erm&uum... weiter lesen
TTIP und CETA stoppen! - Demo in Leipzig
TTIP und CETA stoppen! - De...
TTIP und CETA stoppen!! Unter diesem Motto fanden am Samstag den 17.9. in 7 Städten... weiter lesen
420 Km für den guten Zweck! Das war unsere Longboardtour 2016
420 Km für den guten Zweck...
Samstag, 23.7.2016 - 18:50 Uhr in Sellin. Die Straßen sind voll. Es geht bergauf. Wir er... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil