Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Vegane Woche - Tag 3 - 10.03.2010


von Gerry
10.03.2010
0
0
71 P

 Der dritte Tag der Veganen Woche ist vorbei !

 

Bericht von Gerry:

Mein Tag fing schon nicht gut an, total verschlafen und total erkältet. Aber egal. 

Zum Frühstück gab es wieder Cornfalkes mit Sojamilch. Ich mag Sojamilch gerne im Gegensatz zu vielen anderen. Ich finde sie schmeckt wie Vanillemilch.

Mittags habe ich mir dann Vegane Würstchen gemacht, ich muss sagen, haben wirklich fast geschmeckt wie normale Würstchen und das ganz ohne Fleisch ! Dazu gab es dann eine Banane und einen Paprika Salat mit Erdnüssen. 

Zwischendurch habe ich mir dann einen Sojajoghurt geschnappt. Super lecker, schmeckt wirklich wie normaler Joghurt finde ich.

Abends gab es dann Kartoffelpürree. Aber nicht mit normaler Milch gemacht, sondern wieder mit Sojamilch. Ich bin wieder ehrlich, ich hätte den Unterschied nicht geschmeckt, wenn ich es den Pürree nicht selbst gemacht hätte.

Sport wieder nicht. Lag den ganzen Tag flach im Bett, Mittagsschlaf und zwischendurch mal mit den Krücken die Treppe hoch und runter gegangen :)

 

____________________

 

 

Bericht von JanineK: 

Da ist doch Folgendes passiert: Gestern Abend kam eine Freundin von mir vorbei, die schon am Telefon ankündigte "Janine!! Du kannst dich schonmal freuen!! Ich bringe was gaaaanz Tolles mit!!!". Als sie dann in der Küche stand, packte sie eine riesige Dose mit selbstgemachten Brownies aus. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich diese Woche auf Tierprodukte verzichte. Sie antwortete mit einem leicht traurigen "..oh....". Gestern Abend habe ich dann keine mehr gegessen.
Heute morgen stehe ich dann auf und gehe wieder in die Küche. Da stehen sie noch alle - die wunderbar tollen Brownies. Ich beschließe, dass es ein Jammer wäre, sie nicht zu essen und alle weiter zu verschenken. Immerhin hat sie sie für mich gebacken. Ich frühstücke also zwei der wirklich fantastischen, saftigen, schokoladigen Brownies.
Jetzt habe ich schon das zweite Mal, innerhalb von drei Tagen gesündigt. Meine tröstende und jämmerliche Ausrede: Wenn es keine Brownies gegeben hätte, wäre es nicht schwer gewesen zum Frühstück auch einen Sojajoghurt, oder Brot zu essen. Ich wollte einfach nicht, dass die Brownies gebacken wurden, um sie im Anschluss nicht zu essen.
Mein Mittagessen ist super! Ich esse, was ich am Abend zuvor schon verbereitet habe. Kartoffeln, Tomaten, Rucola, Zwiebeln. Dazu Balsamicodressing. Und das ist wirklich wahnsinnig lecker!
Zu diesem Zeitpunkt ist es noch keine 19 Uhr. Gleich gehe ich auf ein Konzert. Mal sehen, ob ich dort noch eine Kleinigkeit zu Essen auftreiben kann und wie es mit den Getränken aussieht.
Mir fällt auf, dass es sehr einfach ist einzukaufen und sich selbst ein veganes Mahl zu bereiten. Schwer ist es jedoch, außerhalb der Wohnung ein Menü zu finden, dass ich mit gutem Gewissen essen kann.

 

____________________

 

 

Bericht von Marie Mader:


Also zum Frühstück gab's wieder ein Brot mit Soja-Wurst und ein Marmeladenbrot. Morgen werde ich mal Müsli machen, soviel steht fest. Ich habe auch festgestellt, dass der morgendliche Kaffe mit Sojamilch gar nicht so übel schmeckt. In der Schule habe ich eine Banane und eine Kiwi gegessen und heute Mittag gab's noch mal Reispfanne mit Gemüse sowie Nudeln mit Paprikasauce und Radicchiosalat. Heute Abend habe ich noch Brote mit Toskana-Aufstrich und Zwiebelschmelz gegessen. Leider muss ich auch gestehn, dass ich heute Mittag der Versuchung nicht widerstehen konnte und ein paar Schokopralinen genascht habe. Wenn es vegane Schokolade gäbe, wär ich echt happy.
Was ich auch bemerkt habe: Selbst in Kartoffelchips hat es Milcherzeugnisse drin!!! Das hat mich echt verwundert. Ich meine was soll das denn???
Mein Fazit: Mir geht es echt gut und ich vermisse eigentlich nicht, außer Schokolade :-) Und wenn man bei jedem Produkt genau die Zutatenliste liest um zu prüfen, ob auch nichts Tierisches drin ist, wird einem erst richtig bewusst, wie viele Zusatzstoffe (Aromen, Konservierungsstoffe, Farbstoffe und Geschmacksverstärker) in den meisten Produkten enthalten sind.

 

____________________

 

 

Bericht von Svenni93:

Nachdem unsere Freunde abgefahren sind, bin ich auch, leider etwas verspätet, in die Woche gestartet.
Zum Frühstück gab es Müsli mit Mandeln und Haselnüssen und einen Apfel.
Mittags habe ich Nudelpfanne mit Wurzel, Lauch und Pilzen gegessen, zum Abendbrot Gurke und Brot.
Sport war natürlich auch dabei, bin eine halbe Stunde gelaufen und war im Fitnesscenter.
Suche jetzt noch raus, was ich morgen mittag essen will;-)
bis morgen, Svenja

 

____________________

 

 

Bericht von Carina:

Morgens esse ich jetzt immer Cornflakes mit Reismilch. Die ist zwar erst etwas gewöhnungsbedürftig, weil sie so merkwürdig süß ist, aber man kann es essen. Mittags hab ich mir Hartweizennudeln mit einer vegetarischen Hackfleisch-sauce gemacht und heute Abend macht meine Mutter Ofengemüse und Hühnchenfleisch ... wovon ich natürlich nur das Gemüse essen werde :(
Ist so eine kurze Zusammenfassung okay? Ich werde es allerdings auch nicht jeden Tag schaffen, aber auf jeden Fall mindestens einen am Ende der Woche, der meine Erfahrungen nochmal zusammenfasst :)

 

____________________

 

 

Bericht von NinaLuthien:

Der dritte Tag neigt sich seinem (heute frühen) Ende entgegen.
Ich war heute ziemlich müde, dass dürfte allerdings nicht an der veganen Ernährung liegen, sondern an dem langen gestrigem Abend.

Verzichten musste ich heute auf den leckeren Kuchen in unserem Chemie-LK…
Es ist eigentlich gar nicht so schwer, auf tierische Produkte zu verzichten, aber in solchen Situationen muss man sich dann halt bewusst „gegen“ tierische Produkte entscheiden.

Hab mir dann im Reformhaus noch ein paar Flaschen Fruchtsäfte gekauft, die wahrscheinlich bis übermorgen leer sind.

Tagesmenü:
-Morgens: -1 Apfel + 1 Mango (VITAMIN C-Bombe!!!)
-Mittags: - 2 Brötchen mit meiner veganen „Leberwurst“ (diese Aufstriche von „Tartax“ sind super)
-und 2 Gläser Mango/Orangen-Saft-Schorle (schön fruchtig)

Heute Abend gibt’s Brötchen mit Sojafrikadelle, Salat und Ketschup und dazu Rote Beete Capaccio. Wird sicher lecker…

 

____________________

 

 

Super, dass wieder soviele einen Bericht geschrieben haben, ich habe richtig Spaß an der Veganen Woche :)

Liebe Grüße & vielen Dank an die Kämpfer :)

Gerrit

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (0)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
TTIP und CETA stoppen! - Demo in Leipzig
TTIP und CETA stoppen! - De...
TTIP und CETA stoppen!! Unter diesem Motto fanden am Samstag den 17.9. in 7 Städten... weiter lesen
Unsere Stimmen für Europas Naturschutz wurden gehört!
Unsere Stimmen für Europas...
Es gibt Grund zu jubeln! Unsere Stimmen für Europas Naturschutz wurden gehört! Dank ... weiter lesen
Von Stech- und Steineichen - Bäume pflanzen in Spanien
Von Stech- und Steineichen ...
Es riecht nach frischer Erde. Die Sonne scheint und wärmt meine kalten Hände. Ich l&a... weiter lesen
Die graue Lady feiert Geburtstag
Die graue Lady feiert Gebur...
Es gibt nur wenige, die sich über eine große Geburtstagstorte bestehend aus Reis, Ob... weiter lesen
Wir sind fast am Ziel unserer Longboardtour!
Wir sind fast am Ziel unser...
Tag 7 der Longboardtour - Zeit für ein Zwischenfazit. So langsam merken wir echte Erm&uum... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil