Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Vegane Woche - Tag 1 - 08.03.2010


von Gerry
08.03.2010
11
0
71 P

 So, der erste Tag der Veganen Woche.

Leider haben nicht alle der Teilnehmer mir einen Bericht zukommen lassen. Trotzallem denke ich können wir schonmal von unserem ersten Eindruck berichten.

 

Bericht von Gerry:

Am Morgen hatte ich bereits mein erstes Problem. Ich hätte nie damit gerechnet, dass in Magarine Milch ist. Buttermilch. Nunja, Cornflakes mit Sojamilch tuen es auch.

Mittags habe ich es mir wirklich gut gehen lassen. Einen Asiamix mit Tofu, dazu einen Salat aus Tomaten, Paprika & Tofu, eine Banane & Pomelo. Pomelo ist eine Frucht, ähnlich einer Melone. Sehr sehr lecker! 

Als Snack zwischendurch habe ich mir Sonnenblumenkerne geröstet und mit Zucker glasiert.

Abends gab es dann eine Gemüsesuppe.

Sport konnte ich nicht machen, da ich mir vor zwei Tagen das Aussenband gerissen habe.

Als Fazit vom ersten Tag kann ich sagen, dass es super geschmeckt hat, einfach zu machen war und ich mich super fühle, auch wenn es manchmal echt nicht einfach ist nur vegan zu essen.

 

___________________________________

 

 

Bericht von JanineK:

Ich greife zum Toastbrot und anstelle von Butter schmiere ich heute Margarine drauf. Dazu einen Klacks Champignonpaste, die ich noch im Kühlschrank habe. Ich hatte keine Zeit mich auf die Woche vorzubereiten und so bleibt mir jetzt nur das, was ich ohnehin zu Hause habe. Ich bin gespannt inwiefern ich meine Ernährung umstellen muss, oder ob ich gut mit meinen vorhandenen Lebensmitteln zurecht komme, ohne gleich zu verhungern. Das Frühstück kann ich schonmal als sehr positiv bewerten.
Ich fahre zur Uni. Aus Gewohnheit hole ich mir, wie an vielen anderen Tagen, ein Kaffee, um gestärkt ins anstehende Praktikum zu gehen. Aus Gewohnheit drücke ich aber leider auf den "Café au lait" Knopf. Tja, beim fünften Schluck merke ich, dass ich gerade gegen mein Vorhaben verstoßen habe. Es wäre kein Problem gewesen, sich an dem Automaten auch schwarzen Kaffee zu holen. Und ich trinke auch ganz gern mal die reine schwarze Brühe. Ich verzeihe mir meine Schandtat noch einmal und ziehe weiter Richtung Hörsaal.
Beim Mittagessen in der Mensa sehe ich ein vegetarisches Angebot. Heute gibt es die Nudeln und diesmal gibt es sie sogar ohne Sahnesoße. Heute ist Sojasoßentag! Ich kann mich nicht daran erinnern, schon einmal Sojasoße auf dem Speiseplan gesehen zu haben. Umso besser! Heute kann ich sie gut gebrauchen.
Später am Tag gehe ich in einen kleinen Kiosk und suche nach ein paar Naschereien für Zwischendurch. Aber alles was ich finde ist mit Schokolade überzogen, oder mit Gelatine gefüllt. Dann sehe ich ein paar Körnerriegel. Zutaten stehen nicht drauf. Sie sehen aber sehr danach aus, als seien sie mit einer Honigschicht überzogen. Ich verzichte. Nachdem ich auf die Frage, ob es hier auch vegane Speisen gibt, nur verständnislos angesehen werde, drehe ich mich nochmals zu dem Regal mit den Lebensmitteln. Ich entdecke ein Glas Oliven. Immerhin.
Als ich am Abend zu Hause ankomme sehe ich mich noch einmal um. Ich entdecke Haferflocken, Marmelade, Kartoffeln, Tomaten.. viele Dinge, die ich gerne esse. Verzichten musste ich heute auf Nichts. Ob das so bleibt? Ich habe noch keinen Plan dafür, was morgen auf den Tisch kommen wird. Ich werde wieder improvisieren und sehen, ob ich das Gefühl habe, dass etwas fehlt, oder eben nicht.



Lieben Gruß!
Janine

 

___________________________________

 

 

NinaLuthiens Bericht:

Der erste Tag hat schon mal geklappt!
Auch wenn ich heute Morgen feststellen musste, dass Margarine nicht zwingend vegan ist…
Was zum Kuckkuck sucht bitte Buttermilch in meiner Margarine?!?
Mein Essen heute war sogar ganz abwechslungsreich…

Frühstück: -Ein Apfel
-ca. ½ Paprika
-1 Marmeladen Brot (nicht gesund aber lecker!!!)
Mittag: - Obstsalat mit Trauben, Apfel (ja schon wieder Äpfel), Birne und Orange
- 2 Brote mit veganem Brotaufstrich von Tartex (Art Pfälzer Leberwurst, mag ich sowieso sehr gerne)

Abends: - Gemüsesuppe mit Möhren, Kürbis und Erbsen

Der einzige Wehmutstropfen… KEINE Schokolade… Zwei Stunden Chemie-LK ohne Zucker-Droge waren hart… aber Fruchtzucker tut´s auch…

Fazit: Guter Start in die Woche… Morgen wird’s wahrscheinlich etwas kompliziert, weil meine Oma Geburtstag hat… da wird es wenig, wenn nicht gar nichts veganes geben.
Morgen werd ich überprüfen ob 99%tige Schokolade vegan ist… hoffentlich, denn eine Woche ohne Schoki und ich spring im Dreieck..

 

___________________________________

 

 

Bericht von joy:

Mein Bruder hat einen Freund der ernärt sich nur vegan und der ist ganz offt bei uns desswegen kauft meine mutter auch immer mit für ihn ein. Also haben wir schon alles. Ich hab zum Frühstück ein Marmeladenbrot gegessen dann zwischendurch einen Apfel, zum Mittag eine Gemüsepfanne mit Reis, wieder einen Apfel und jetzt zu Abend Müsli mit Soja-milch. Dann war ich heute joggen, bin mit dem Fahrrad zu einer Freundin gefahren und bei ihr waren wir noch ganz lange mit dem Hung draußen und dann bin ich mit dem Fahrrad wieder zurück. Das war Alles!!!

 

___________________________________

 

 

Bericht von LeniKalte:

Mein erster veganer Tag…


Eigentlich dachte ich, dass mir eine Woche ohne tierische Produkte, nicht besonders schwer fallen sollte, da ich als Vegetarierin an ‚Extra-Mahlzeiten-kochen‘ und ‚Warum machst du sowas‘ Fragen schon ganz gutgewöhnt bin. Aber direkt heute an meinem ersten Tag wurde ich eines besseren belehrt… Beim Schulbrot schmieren ganz früh heute Morgen hat die Umstellung bei mir angefangen. Die neu ergriffenen Vorsichtsmaßnahmen ließen mich mit kritischem Blick Käse, Butter, Mayonnaise, Ketchup, Frischkäse und die (neu ins Sortiment aufgenommene) vegane ‚Wurst‘ beäugen. Auf meinem Schulbrot sind dann letztendlich nur Ketchup und Wurstersatz gelandet. Mein heiß geliebter Joghurt mit Crunchmüsliecke wurde durch eine positiv zu vermerkende persönliche Neuentdeckung (Fruchtmuss) bestens ersetzt.
Für mein Mittagessen hatte ich mir vorausschauend Risotto organisiert, musste dann jedoch feststellen und demütig einsehen, dass der schon in der Hand gehalten und in der Pfanne gesehene Parmesan definitiv nicht als Vegan zu bezeichnen ist… Ein Abend Essen viel, erstmals zu meiner Freude, heute Abend aus, sodass ich mit einer Schale Apfelmus bewaffnet den Tag Essenstechnisch, mehr oder weniger, abrunden konnte.
Meine Pläne für die nächsten Tage sind vor allem viel Sport (Pilates steht morgen auf dem plan) und an der Bemühung fest zu halten, mich trotz umstellung noch ausgewogen zu ernähren. Mein vorläufiger Plan: Mehr Gemüse!!!

 

_____________________________________

 

 

Bericht von Elumera:

leider habe ich es heute irgenwie gar nicht hinbekommen, auch nur ansatzweise vegan zu leben. Ich habe mein Bestes getan, aber dadurch lernt man auch, wie schwierig es ist, komplett tierfreie Produkte zu bekommen.

Zum Frühstück: Brot mit Käse und Gurken
Zum Mittagessen: Nudeln
Nachmittag: Joghurt
Abends: Wie morgens

Vom Befinden her bin ich eigentlich recht müde weil ich wenig gegessen habe für meine Verhältnisse, auch als Vegetarier.
:-)

 

 

_____________________________________

 

 

Bericht von Laura Eberhardt: 

Zum Frühstück habe ich ein Marmeladenbrot gegessen, selbst gemacht aus Bio Kirschen^^, so zwischendurch ne Banane.
Zum Mittagessen dann einen gemischten Salat mit Essig/Öl-Dressing. Auf Süßigkeiten habe ich verzichtet da da ja Milch etc drin ist, habe mir dann aber einen Obstsalat gemacht. Abends habe ich mir Spaghetti gekocht, mit einer Tomaten/Zuchini Soße.
Mein Sportprogramm ist leider auf das zum Bus rennen beschränkt gewesen, da ich das gesamte Wochenende Snowboarden war und mir noch alles weh getan hat.
Ich muss sagen für den ersten Tag ist es mir mega einfach gefallen, weil ich den ganzen Tag überlegt habe was ich noch alles essen könnte. Ich habe auch ein paar Rezeptideen die ich diese Woche noch ausprobieren werde.

 

_____________________________________

 

So, ich denke jetzt hat man schonmal ein paar, vorallem auch sehr verschiedene Meinungen und Ereignisse mitbekommen. Finde ich ein super Ergebnis. 

Danke schonmal an alle, die mitgemacht haben. 

Aber die Woche steht ja noch komplett vor uns ! :)

 

Liebe Grüße, Gerrit

Bild: Thorsten Freyer

 

 

 

 


 


 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
31.01.2011
SirLovealot hat geschrieben:
Alltagshelin, es heißt vegan und nicht veganisch. :)
NinaLuthien, als Ei-Ersatz eignen sich viele verschiedene Mehle. Ich nehme meist Sojamehl oder Johannisbrotkernmehl. 2TL Mehl mit etwa 40ml Wasser mischen und etwas schaumig schlagen. Das ergibt ein Ei. :)
30.01.2011
Alltagsheldin hat geschrieben:
@ninaLuthien In der Arbeit hat eine veganische Patienten anstatt eier öl verwendet im kuchen. der war dann allerdings sehr matschig, aber kannst es ja mal versuchen ;)
13.03.2010
NinaLuthien hat geschrieben:
Hey Maide...
Ich hab zum beispiel vor der veganen Woche gar nicht darüber nachgedacht ob Marmelade Gelantine enthält...
Ja ich bin Vegetarierin, aber unter normalen umständen esse ich keine Marmelade, weil sie mir eigendlich zu süß ist...
Ich bin am ersten morgen, mangels anderen aufstrichs auf Marmelade ausgewichen und hatte nachdem ich Urmels Kommentar gelesen hatte, erst mal ein kleines Schockerlebniss...
Hab übrigens im laufe der woche mal nachgeschaut... fast keine Marmelade di ich im Supermarkt gesehen hab, enthält Gelantine... die meisten werden mit Pektin hergestellt...
also... auch für vegetarier geeignet... :-)

Und ne Frage... kennt jemand einen eier-ersatz fürs kuchen backen??? O.o
Daran verzweifle ich nämlich...
13.03.2010
Maide hat geschrieben:
Ich verstehe ehrlich gesagt jetzt das Problem mit der Marmelade nicht...? Gelatine ist auch für Vegetarier ein Tabu, es ist kein tierisches Produkt, es IST Tier. Gelatine besteht aus Tierknochen, also musste dafür ein Tier sterben.

Für die unter euch, die gerne Kuchen oder Torte backen: Statt Gelatine kann man auch Agar-Agar benutzen. Mit der schmeckt die Torte trotzdem lecker und es ist aus pflanzlichen Produkten.
10.03.2010
NinaLuthien hat geschrieben:
Ha!!! Ich hab nachgekuckt!! Meine Marmelade ist ohne Gelantine!!!
Yuhu!!! Und ich dachte schon der Start wäre in den Sand gesetzt gewesen...
Aber das Sportprogramm ist noch nicht so richtig in Fahrt gekommen...
naja... morgen Fitnessstudio... und Schulsport...
09.03.2010
Gerry hat geschrieben:
Gerade das ist ja ein Faktor den wir am Ende der Woche beurteilen wollen ! :)
09.03.2010
stini hat geschrieben:
jop..selbstgemachte marmelade ist eindeutig am besten...bei selbstgemachtem weiß man sowieso erst was drin ist...
08.03.2010
Janine hat geschrieben:
Meine Marmelade ist selbstgemacht. Da kann man dann bei den einzelnen Zutaten schon drauf achten was reinkommt ;)
08.03.2010
Rattenbaby hat geschrieben:
Zentis 75% frucht. (mit geliermittel pektin)
sauerkirsche

ob in den anderen sorten auch keine gelantine drinn ist weiss ich nicht, aber in sauerkirsche auf jedenfall nicht.und wie gesat, super lecker. gibts bei penny, toom und netto
08.03.2010
Rattenbaby hat geschrieben:
ahhhh... scheiße!!!!! in marmelade is ja gelantine!!!!! oh fu**!!!! oh gott, ich habe die ganze zeit auf gummibärchen verzichtet und esse die ganze zeit marmelade....
ahh scheiße!!!! so ein dreck!!
08.03.2010
Rattenbaby hat geschrieben:
wow. find ich gut was ihr macht.

als ich vegetarier wurde habe ich mir das ziemlich schwer vorgestellt, ich als geborene fleischkatze. aber ich muss sagen, für mich war es enorm leicht.
für alle angehenden vegetarier, wünsche ich ech ganz viel glück, dass ich auch haben durfte und natürlich durchhaltvermögen :)

was das vegan angeht, ich habe mir schon oft gedanken drüber gemacht, aber ich glaube ich bleibe jetzt erst mal vegetaierer.

viel glück, wünsch ich euch noch :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Potsdamer Umweltfest 2016 - wir sind dabei!
Potsdamer Umweltfest 2016 -...
Wir sind Teil des 7. Potsdamer Umweltfestes! WANN?  Am 18.09.2016 von 11-17 Uhr WO... weiter lesen
320.000 Menschen fordern Aus für TTIP und CETA!
320.000 Menschen fordern Au...
In sieben Städten demonstrieren wir am Samstag zeitgleich für einen gerechten Welthan... weiter lesen
Der Artenschutztag im Duisburger Zoo 2016
Der Artenschutztag im Duisb...
Memory, Masken, Wind und heiße Temperaturen! Das war der Artenschutztag im Duisburger Zoo... weiter lesen
An alle in und um Berlin: Kommt zum Jugendblock bei der TTIP-Demo!
An alle in und um Berlin: K...
Die WWF Jugend ist Teil des Jugendbündnisses bei der TTIP-Demo in Berlin. Gemeinsam mit d... weiter lesen
Kindern Natur nahe bringen
Kindern Natur nahe bringen
Heute habe ich mich für einen sozialen Tag (von der Schule aus) auf den Weg in meinen ehe... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil