Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Umweltschutz? - Unterschreib' ich sofort!


von FranziL
17.06.2015
0
7
100 P

Diese Woche geht's nach einer kleinen Pause weiter mit dieser Berichtreihe. Die erste Petition passt nicht ganz zum Thema Umweltschutz, ist aber trotzdem unterstützenswert.

Pinguine in Spaßbad

Nein, ich habe mich nicht verschrieben, das ist tatsächlich der Plan der Stadt Soest: Die Besucher des Schwimmbades "Aquafun" in Soest sollen nach der Modernisierung mit Pinguinen schwimmen können. Die Tiere sollen in einem eigenen Becken im Kinderbereich gehalten werden. Warum diese Petition an den Bürgermeister von Soest unterstützenswert ist kann sich sicherlich jeder denken. Die Petitionsinitiatoren der Seite "animal public" haben es trotzdem nochmal treffend zusammengefasst: "Eine Haltung dieser Tiere in einem Spaßbad [ist] absolut artwidrig."

http://www.animal-public.de/keine-pinguine-im-spassbad/

 

Neues Atomkraftwerk im Vereinigten Königreich

Alle, deren Meinung die Aussage "Atomkraft? - Nein, danke!" zumindest teilweise widergibt, sollten die folgende Petition unterzeichnen. "Hinkley Point C" heißt das geplante Atomkraftwerk im Süden Englands, dessen Bau staatlich subventioniert werden soll. Die Petition von Greenpeace richtet sich an die Bundestagsabgeordneten aus eurem Wahlkreis und fordert sie dazu auf, für die Klage der Staaten Luxemburg und Österreich gegen das Atomkraftwerk Hinkley Point C zu stimmen.

https://www.greenpeace-energy.de/engagement/mitmach-aktionen/hinkley-point-c.html

 

Fracking? - Nein, danke!

Das Fracking gefährlich ist, wissen sicherlich die meisten. Das ein Verfahren, bei dem hochgradig giftige Chemikalien ins Erdreich gepumpt werden, eine Menge Nebenwirkungen haben muss, können sich vermutlich auch diejenigen denken, die nicht wissen, was Fracking ist. Das oben beschriebene Verfahren erklärt stark vereinfacht den Frackingprozess, der dazu dient, in Schieferschichten vorhandenes Erdgas an die Erdoberfläche zu transportieren und somit nutzen zu können. Für ein entsprechendes Verbot setzt sich diese Petition an deutschen Bundestag ein.

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2015/_05/_11/Petition_58821.nc.html

 

Reisanbau im Regenwald?

Was für einige fast nach einer Alliteration klingt, ist für andere die Zerstörung der Lebensgrundlage. Die "anderen" sind hier ca. 70.000 Indigene in Indonesien. Konkret geht es hier um 4,6 Millionen Hektar Land in der Provinz Papua, welches momentan von Regenwäldern und Feldern und Dörfern der Indigenen bedeckt ist und auf dem zukünftig Reismonokulturen wachsen sollen - zumindest so der Wunsch des indonesischen Präsidenten Joko Widodo, dessen Wahlversprechen es war den Wald zu schützen und die Rechte der indigenen Bevölkerung zu achten. Rettet den Regenwald ruft den Präsidenten nun dazu auf, diesem Wahlversprechen auch Taten folgen zu lassen.

https://www.regenwald.org/aktion/1000/agroindustrie-greift-nach-papua?mtu=92885992&t=695

 

Auch die letzte Petition dieses Berichtes hat wieder weniger etwas mit Umweltschutz zu tun, setzt sich aber dennoch für eine Sache ein, die hier in der WWF Jugend sicher viel Zustimmung findet. Die Rede ist von einem Tierverbot in Zirkussen. Dass es sich nicht um ein artgerechtes Leben handelt wenn große Tiere auf engstem Raum gehalten werden und nur dann etwas mehr Auslauf haben, wenn sie Kunststücke vorführen müssen, wissen sicherlich alle. Viele haben sicher auch vom dem Tod des 65-jährigen Passanten im Odenwald am 13. Juni gehört. Die Zirkuselefantin "Benjamin" des Zirkusses "Luna" war Schuld. Doch statt das Tier zu verteufeln, sollten wir uns Gedanken darüber machen, wie es so weit kommen konnte. Dazu ruft die Petition der Seite "openpetition" an den Petitionsausschuss des deutschen Bundestages auf. In der Petition wird außerdem ein Verbot für Tiere im Zirkus gefordert.

https://www.openpetition.de/petition/online/das-verbot-von-tieren-im-zirkus-ist-lange-ueberfaellig-handeln-sie-jetzt

Weiterempfehlen

Kommentare (0)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Der Jugendpolitiktag in Köln
Der Jugendpolitiktag in Köln
Dringlich. Nachhaltig. Notwendig.- Du, deine Umwelt und gutes Leben?! Das war das Motto des Jug... weiter lesen
#NatureAlert: die Gewinnerbeiträge sind da!
#NatureAlert: die Gewinnerb...
Wie kann man der Bundesumweltministerin Barbara Hendricks möglichst eindringlich mitteilen... weiter lesen
Unsere Aktion im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung - Müllsammeln in Leipzig
Unsere Aktion im Rahmen der...
Am Samstag, den 19. November war es endlich so weit. Die Europäische Woche der Abfallver... weiter lesen
TTIP und CETA stoppen! - Demo in Leipzig
TTIP und CETA stoppen! - De...
TTIP und CETA stoppen!! Unter diesem Motto fanden am Samstag den 17.9. in 7 Städten... weiter lesen
Kindern Natur nahe bringen
Kindern Natur nahe bringen
Heute habe ich mich für einen sozialen Tag (von der Schule aus) auf den Weg in meinen ehe... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil