Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Umweltschutz? Unterschreib ich sofort! (Teil Zwei)


von FranziL
24.02.2014
10
0
100 P

Den Start für diese Berichtreihe hat ja Monamona bereits letzte Woche gemacht (hier nochmal ihr Bericht: www.wwf-jugend.de/durchstarten/aktionen/aktuelles/umweltschutz-unterschreib-ich-sofort-teil-eins;6186) und ich werde das Ganze nun mit dem Thema Deutschland fortführen.

Udo Wedekind war im Dezember 2013 auf Safari in Botswana, auf Jagdsafari. Schlimm genug, dass es solche Safaris gibt, doch es ist umso problematischer, wenn man weiß, dass Udo Wedekind zu den höchsten Beamten des Umweltministeriums in Thüringen zählt, welches auch für den Artenschutz zuständig ist. Doch dem Umweltminister Jürgen Reinholz ist es egal „was Beamte in ihrer Freizeit täten - solange sie sich an Recht und Gesetz hielten“. Du siehst das anders? Dann unterschreibe jetzt eine Protestmail an Jürgen Reinholz, damit er Udo Wedekind aus dem Amt entlässt – denn Großwildjäger gehören nicht in deutsche Umweltministerien! Hier geht’s zu den Petitionen: http://www.peta.de/Elefantenjagd#.UwUOx86apd0 und https://www.regenwald.org/aktion/938/deutscher-beamter-auf-elefantenjagd (Beide Petitionen fordern das Selbe)

Die zweite Petition befasst sich mit der Tierhaltung in deutschen Zirkussen. Ein letzter Schimpanse lebt noch in einem deutschen Zirkus, doch hoffentlich nicht mehr lange, denn die Bedingungen, unter denen Robby gehalten wird, sind nicht akzeptabel. Robbys Käfig ist nur 10-12 Quadratmeter groß und 2,3 Meter hoch, eigentlich hätte die 37-Jährige Schimpansendame noch ein 35 Quadratmeter großes Außengehege zur Verfügung, doch diesen Auslauf gewährt man ihr im Zirkus Belly nicht. Doch das ist noch nicht alles eigentlich dürfen Schimpansen nicht alleine und auch nicht in Zirkussen gehalten werden, doch den Zirkus Belly interessiert das nicht. Unterzeichne auch die Petition an das Veterinäramt im Landkreis Celle, damit man dort aktiv wird und sich dafür einsetzt, dass Robby in die Schimpansenstation AAP kommt: http://www.peta.de/rettetrobby#.UwURLs6apd0

Und last but not least: Eine Petition die vor allem die Norddeutschen unter uns interessieren sollte. Auf Sylt dürfen Seehundjäger den Gesundheitszustand der gestrandeten Tiere beurteilen und sie gegebenenfalls erschießen. Meistens trifft es dabei leider auch Tiere, deren Krankheiten leicht behandelbar sind. „Das muss sofort aufhören!“ Denkst du dir auch gerade? Dann unterzeichne die Petition an den Umweltminister Schleswig-Holsteins Robert Habeck und den sylter Umweltbeauftragten Norbert Grimm, damit Seehunde nicht länger auf der Liste der jagdbaren Arten stehen, sondern andere Lösungen gefunden werden. Hier geht’s zur Petition: http://www.change.org/de/Petitionen/robert-habeck-t%C3%B6ten-sie-keine-weitere-robbe-auf-sylt?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=47882&alert_id=elbtEqTPOx_eNtaADUqMj
 

Weiterempfehlen

Kommentare (10)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.03.2014
Anne95 hat geschrieben:
Richtig, Seehundsjäger kommen, um sich das Tier anzuschauen und zu beurteilen, ob man a) das Tier einfach liegen lassen kann (Natur Natur sein lassen), b) das Tier in eine Auffangstation geben sollte oder c) das Tier erschießen muss, weil es sowieso kurz vorm Abkratzen ist. Oft ist es ja auch so, dass Touris den Abstand nicht einhalten und das arme Tier nur noch mehr stressen oder schlimmer noch Hunde dabei haben, die das Tier ebenfalls stressen, beißen können, was weiß ich. Ich habe oft genug Leute am Telefon, die sagen, sie stehen auf Sylt am Strand und da liegt ein Seehund. Ich sage ihnen, sie sollen Abstand halten und andere Menschen/Hunde von dem Tier weghalten und ich rufe die zuständige Station an, dass die einen Seehundsjäger rufen. Was machen die Touris? Gehen näher ran, machen Fotos, machen natürlich nicht das, was sie tun sollten. Und auf deren Urteil verlassen sich dann die Leute, die gegen die Seehundsjäger hetzen... Versteht ihr, was ich meine?
25.02.2014
somebodywholovesourearth hat geschrieben:
Ich kenn mich da zwar nicht so aus, aber kann es sein das diese "Seehundjäger" manche Tiere schiessen, weil sie ansteckende Krankheiten haben? Ich habe echt keine Ahnung... weis da jemand etwas genaues drüber? z.B. Anne95?
25.02.2014
FranziL hat geschrieben:
@Anne95: Gut, dass du das sagst, ich dachte, aufgrund des Namens "Seehundjäger", dass die auf Jagd gehen und kaum Kenntnisse darüber haben, wie es den Tieren tatsächlich geht.

@Jayfeather: Warum man sich da überhaupt einmischt würde mich auch mal interessieren. Ich könnte mir nur vorstellen, dass man die Robben erschießt, um ihnen das Leiden zu ersparen.
24.02.2014
Jayfeather hat geschrieben:
@Anne95: Warum werden die eig. geschossen? Jetzt mal abgesehen davon, ob man sie ärztlich behandeln will oder nicht, warum lässt man der natur da nicht einfach ihren freien Lauf? Ich hab davon bis jetzt noch nie was gehört, würde mich echt interessieren :)
24.02.2014
Jayfeather hat geschrieben:
ich kann echt nicht verstehen, warum man diesen armen affen nicht aus dem Zirkus holt. was hat denn das Veterinäramt davon, wenn er da bleibt? Hoffentlich kann er da bald rausgeholt werden!
24.02.2014
Anne95 hat geschrieben:
Zur 3. Petition: Die würde ich nicht unterschreiben. Ich arbeite im Nationalpark Wattenmeer und weiß, dass die Seehundsjäger (ihr Name ist leider etwas veraltet und unglücklich, weil viele denken, sie erschießen die Tiere zum Spaß) schon gut beurteilen können, ob das Tier lebensfähig ist oder nicht. Leute, die das Tier am Strand finden haben leider in den meisten Fällen keine Ahnung von den Tieren, weswegen man sich auch nicht auf ihr Urteil verlassen sollte. Und man kann nun mal nicht jedes Tier in eine Aufpäppelstation geben, manche werden halt ausselektiert, das ist auch Natur. In Dänemark gibt es gar keine solche Stationen, da lassen sie halt Natur Natur sein. Und die verehrte Frau Bahr, die ja immer mit solchen Tierschutzthemen kommt, macht auch nicht alles richtig, ich sag nur Entenwaschaktion nach diesem Öltankerunglück. Da hat sie "zum Wohle der Tiere" die armen ölverschmierten Enten gewaschen, purer Stress und noch mehr Quälerei als sie direkt zu erlösen!!!
Also: Die Seehundsjäger wissen was sie tun, die Touris haben null Ahnung!!!
24.02.2014
Monamona hat geschrieben:
@Servamus: Klar ist das okey, wir wollen ja keinen davon abhalten, Berichte zu schreiben :) Aber damit sich nix doppelt, kannst du auch gerne in der Gruppe "Petitionen-..." vorbeischauen und sagen, dass du auch an der Berichtreihe von uns mitmachen möchtest. Dann kannst du weiter schreiben, ohne dass wir alles doppelt vorstellen...
24.02.2014
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Danke schön :)
24.02.2014
Servamus hat geschrieben:
hupsala. sowas mach ich grad auch.. :/
is es dann überhaupt okey, wenn ich meine berichtreihe fortführe?
24.02.2014
Jule98 hat geschrieben:
Super, dass ihr hier Petitionen vorstellt!- Man lernt nie aus, was für "Vorfälle" es auch in Deutschland gibt *Kopf schüttel*
Die Petitionen habe ich schon unterzeichnet.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
320.000 Menschen fordern Aus für TTIP und CETA!
320.000 Menschen fordern Au...
In sieben Städten demonstrieren wir am Samstag zeitgleich für einen gerechten Welthan... weiter lesen
#ClimateDiploDay - Das war unser Beitrag zur Klimadiplomatie
#ClimateDiploDay - Das war ...
Unter dem Motto "Klimadiplomatie der Zukunft" trafen sich am vergangenen Dienstag rund dreizehn ... weiter lesen
Utopival – Eine Woche Utopien leben
Utopival – Eine Woche Uto...
Strahlende Menschen. Ein funkelnder See. Wunderschöne Natur. Zirpende Grillen. Schillernde... weiter lesen
Aufruf: TTIP-Demo in Köln
Aufruf: TTIP-Demo in Köln
In neun Tagen ist es endlich soweit! Die große TTIP-Demo in sieben Städten Deutschla... weiter lesen
Der Panda in Aktion für die Tiger - von wegen ich bin faul!
Der Panda in Aktion für di...
01.07.2016 Heute war wirklich ein pandastischer Tag. Um zu verhindern, dass nachher noch de... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil