Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Tu was gutes, adoptiere ein Tier :)


von Rosa.Charlotte
01.08.2012
2
0
13 P

Haustiere sind etwas wundervolles, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Man lernt Verantwortung zu übernehmen, man liebt sie und sie lieben einen, man hat einen Ansprechpatner und einen Freund. Trotzdem sollte man es gut überdenken wenn man sich ein Haustier anschafft. Sind alle Familienmitglieder mit dem Tier einverstande? Hat niemand eine Allergie? Kann man alle Kosten übernehmen [ zb Tierarztkosten]? Hat man genug Zeit? Was macht man im Urlaub? Wenn all diese Frage geklärt sind und man sich ein Tierrasse entschieden muss man nun entscheiden woher man sich diesen Tier holt. Der wohl einfachste aber nicht beste Weg ist es in eine Zoohandlung zu gehen. Schaut doch erstmal im Tierheim vorbei. Die Leute dort kennen ihre Tiere udn wer weiß vlt ist dort ja auch der neue Traumpatner für dich dabei. Wenn nciht kann man immer noch bei einem seriösen Züchter vorbei schauen. Aber wieso nicht ein Tier ein neues wundervolles Leben schenken. Ich bin mir sicher das es dir ganz viel zurück gibt :)

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
02.08.2012
Alexbeppo hat geschrieben:
Zoohandlungen und viele Züchter find ich auch nicht gut. Adoptieren ist wiklich sinnvoll, was ich aber total okay finde ist es Jungtiere von jemanden anderes zu kriegen, dessen Haustier grad Nachwuchs hatte. Unsre Katze war zwar nicht aus dem Tierheim, aber eig. haben wir sie auch adoptiert (sie wurde in einer Baumschule ausgesetzt und hat sich da selbst ernährt, war aber eher ungünstig). Es gibt allerdings auch viele Tierheime, wo die Tiere auf engsten Raum gehalten werden und sie nicht sehr gut behandelt werden.
01.08.2012
Natury hat geschrieben:
Ich stimme dir bei dem Bericht voll und ganz zu. Tiere aus dem Zoogeschäft leben in viel zu kleinen Käfigen und manche Weibchen sind sogar schwanger, doch das bemerkt man erst,wenn das Tier schon länger Zuhause ist.
Adoptieren ist das einzig sinnvollste.
Ich werde mich demnächst auch mal in Tierheimen in unserer Nähe umschauen, da ich mir neue Ratten holen möchte.
Ich finde es auch sehr gut von dir, dass du auf die Fragen eingehst, welche man sich stellen muss, bevor man Verantwortung für ein Tier übernimmt.
Nur allzu viele kaufen sich einfach mal so ein Tier und setzen es dann ein paar Monate später aus, weil sie festgestellt haben, dass Tiere dch Arbeit machen.
Also ein sehr gelungener und informativer Bericht. ;)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
TTIP-und CETA-Demonstration Frankfurt
TTIP-und CETA-Demonstration...
7 Städte, 7 Demonstrationen, ein Ziel: TTIP und CETA stoppen! Eine dieser Städte, u... weiter lesen
Potsdamer Umweltfest 2016 - wir sind dabei!
Potsdamer Umweltfest 2016 -...
Wir sind Teil des 7. Potsdamer Umweltfestes! WANN?  Am 18.09.2016 von 11-17 Uhr WO... weiter lesen
TTIP und CETA stoppen! - Demo in Leipzig
TTIP und CETA stoppen! - De...
TTIP und CETA stoppen!! Unter diesem Motto fanden am Samstag den 17.9. in 7 Städten... weiter lesen
Die graue Lady feiert Geburtstag
Die graue Lady feiert Gebur...
Es gibt nur wenige, die sich über eine große Geburtstagstorte bestehend aus Reis, Ob... weiter lesen
Utopival – Eine Woche Utopien leben
Utopival – Eine Woche Uto...
Strahlende Menschen. Ein funkelnder See. Wunderschöne Natur. Zirpende Grillen. Schillernde... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil