Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Stunde der Gartenvögel 2015


von JuliusS
17.06.2015
2
1
91 P

47.400 Menschen in 30.700 Gärten zählen über 1,1 Milllionen Vögel aus rund 200 verschiedenen Arten. Soweit das Ergebnis der Stunde der Gartenvögel 2015. Aber was genau ist das und was bedeuten diese Zahlen??
Die Stunde der Gartenvögel wird seit 2005 vom NABU ausgetragen. Dabei werden die Menschen in Deutschland dazu aufgerufen, am ersten Maiwochenende eine Stunde lang in ihrem Garten Vögel zu zählen. Die Aktion ist eine Art „Volkszählung“ für Vögel, um den Bestand der einzelnen Arten im Blick zu behalten und zu überprüfen. Mitmachen kann jeder der Lust hat und, um das ganze etwas attraktiver zu machen, kann man an einem Gewinnspiel teilnehmen und hat die Chance auf ein Tracking Rad oder andere schöne Gewinne.
Soweit zur Theorie, aber wie läuft das jetzt genau ab?
Wenn man zu faul ist, sich alleine irgendwo hinzusetzten und keine Freunde hat, die das mit einem machen, kann man sich einer der bundesweit stattfindenden Führungen anschließen, bei denen man neben bei auch noch etwas über die Vögel lernen kann :D Gehört man zu der Sorte Menschen die Freunde haben, oder zu der Gruppe, die gerne ne Stunde lang alleine irgendwo rumsitzen und vor sich hinstarrt, kann man das natürlich auch in seinem Garten machen. :D Für Menschen wie mich, die absolut keine Ahnung von Vögeln haben, gibt es im Internet eine Zählhilfe mit den 15 häufigsten Vögelarten.

Zählhife :)

Also ist das auch keine Ausrede.

Außerdem wurde ich von dieser Gruppe quasi dazu gezwungen, bei der SdG mitzumachen. Also habe ich meine Freundin gefragt, ob sie Lust hätte sich ne Stunde mit mir in unseren Garten zu setzten und Vögel zu zählen. Gesagt, getan. Und so saßen wir am ersten Samstag im Mai morgens in unserem Garten und haben Vögel gezählt. Wir kamen auf insgesamt nur 16 Vögel (11 Mauersegler, 2 Ringeltaube, 2 Amseln, 1 Rabenkrähe,...), was aber auch daran liegt, dass es direkt hinter unserem Garten ein wunderschönes Waldgebiet gibt, und wir die Vögel zwar gehört haben, aber leider beide nicht wussten, welche Vögel wir da grade hören :D. Nach dem wir die Vögel gezählt hatten, haben wir dann das Ergebnis zum NABU geschickt (Geht ganz einfach online oder auf dem Postweg). Und dann hieß es warten.


Waldgebiet :)

Warten bis die anderen 47.398 Menschen ebenfalls gezählt hatten, die Ergebnisse eingeschickt und ausgewertet wurden.


Und das sind die ausgewerteten Ergebnisse:

„Typische Stadtvögel nehmen ab, aber die Artenvielfalt in Gärten und Parks steigt.“ So formuliert es der NABU auf seiner Internetseite. Wie auch im letzten Jahr ist der Haussperling auf Platz eins, allerdings wurden insgesamt 15% weniger gezählt als im letzten Jahr. Dennoch liegt der Durchschnitt weiterhin bei 4,9 Vögeln pro Garten. Auf dem zweiten Platz mit immerhin noch 3,6 Vögeln liegt die Amsel (Zuwachs von 5 %). Auch platz drei und vier (Blau- bzw. Kohlmeise) sind unverändert zum letzten Jahr. Zu den Gewinnern gehören der Feldsperling (2,1 Vögel (Platz 6); Zuwachs von 112 %) und die Ringeltaube (1,8 Vögel (7); Zuwachs von 63%). Verloren haben neben dem Haussperling auch das Rotkehlchen (0,6 Vögel (14); minus 20 %) und vor allem der Hausrotschwanz mit einem Rückgang von 42% (0,5 Vögel; Platz15). Die langfristig ebenfalls großen Verlierer Mehlschwalbe und Mauersegler konnten sich in diesem Jahr wieder etwas stabilisieren.
Es gibt neben dem Rückgang der typischen Gartenvögel allerdings auch noch eine gute Nachricht. Die Artenvielfalt nimmt stetig zu. So wurde in diesem Jahr mit 11,4 Vogelarten pro Garten ein neuer Rekordwert erreicht.
Also eine gute Nachricht zum Schluss. Wenn ihr mehr über die Stunde der Gartenvögel wissen wollt, oder euch die Ergebnisse nochmal genauer anschauen wollt, dann guckt doch einfach mal hier nach.

Viel Spaß dabei
Euer Julius.


PS: Aufgabe zufriedenstellend erfüllt Rieke? :)

PPS: Nächste Aktion zum Vögelzählen: Stunde der Wintervögel im Januar nächsten Jahres

PPPS: Titelbild: Rotkehlchen; via Wikicommons (Tierpark Hellabrunn)

Zählhilfe: NABU

Wald: eigene Aufnahme :)

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
17.06.2015
Taki hat geschrieben:
Danke habe mich sehr gefreut. Erinnert mich bitte noch mal bei der kommenden Aktion daran.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
TTIP-Demo in sieben Städten! Seid dabei!
TTIP-Demo in sieben Städte...
CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlic... weiter lesen
#ClimateDiploDay - Das war unser Beitrag zur Klimadiplomatie
#ClimateDiploDay - Das war ...
Unter dem Motto "Klimadiplomatie der Zukunft" trafen sich am vergangenen Dienstag rund dreizehn ... weiter lesen
Sommer, See und Sonnenschein - Sommertreffen der WWF Jugend NRW
Sommer, See und Sonnenschei...
Die Sonne gab ihr Bestes und der See funkelte im Sonnenschein. Eine leichte Brise wehte ab und z... weiter lesen
Potsdamer Umweltfest 2016 - wir sind dabei!
Potsdamer Umweltfest 2016 -...
Wir sind Teil des 7. Potsdamer Umweltfestes! WANN?  Am 18.09.2016 von 11-17 Uhr WO... weiter lesen
Kindern Natur nahe bringen
Kindern Natur nahe bringen
Heute habe ich mich für einen sozialen Tag (von der Schule aus) auf den Weg in meinen ehe... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil