Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Ob Daniel irgendwann mal ausrastet?


von Marcel
15.10.2009
3
0
100 P

Autos, überall Autos! Natürlich brauchen wir Autos, keine Frage. Aber braucht jeder eine Karre für sich selbst, mit der er alleine rumfährt? Daniel Brühl könnte ausrasten! Nicht nur wegen den dicken Treibstoffschluckern, die unser Klima belasten. Manchmal auch einfach nur, weil sie ihm im Weg stehen...

 

 

Wäre Ausrasten eine Lösung? Wohl kaum. Aber es kann einem schon schlecht werden, wenn man an später denkt. Wenn übermäßiger Verkehr nicht nur uns selbst, sondern auch unserer Zukunft im Weg stehen werden.

Aggro bringt nix. Lieber über Lösungen nachdenken. Das findet auch Daniel Brühl, der die Klimaschutzarbeit des WWF unterstützt. Heute veröffentlicht die Umweltstiftung eine besonders wichtige Studie: Wie kann Deutschland bis 2050 ein CO2-freies Land werden?

Warum ist das wichtig? Weil wir die Erderwärmung auf unter zwei Grad Celsius begrenzen müssen. Und um das zu erreichen, müssen Industrienationen wie Deutschland ihren Ausstoß an Treibhausgasen bis zum Jahr 2050 auf fast null senken.

Einer muss schließlich anfangen. Also packen wir's an. Erfahre mehr über unseren Zukunftsplan für Deutschland!

Und wie geht es dir, wenn du an 2050 denkst? Wirst du auch wütend? Enttäuscht? Zuversichtlich? Oder bleibst du entspannt, weil du glaubst, dass die Politik das schon in den Griff kriegt? Wie wichtig ist dir die Zukunft, und die der nächsten Generationen? Was wäre deine Lösung gegen Klimaerwärmung und Umweltsünden?

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
17.10.2009
Fredi hat geschrieben:
Ich denke, dass Franzi und MJ1499 rechthaben und hoffe mal, dass sich zum Beispiel die Situation mit öffentlichen Verkehrsmitteln bald ändert, da meiner Meinung nach auch viel zu viele Menschen diesen gegenüber Vorurteile haben und dann die Preise als Ausrede benutzen... Es ist Zeit etwas zu verändern!
15.10.2009
MJ1499 hat geschrieben:
Ich denke, dass vielleicht auch preise eine Rolle spielen. Heutzutage ist eine Bahnfahrt ziemlich teuer und wird immer teurer-weil die Bahn sonst nicht genug verdient. Wie wärre es mit günstigeren Fahrten, dann würden diese auch mehr Leute nutzen...
15.10.2009
Franzi hat geschrieben:
Ich denke, dass das größte Problem was Menschen davon abhält etwas zu ändern die Angst vor Einbußen ist. Keiner will ganz auf das Auto verzichten oder nicht mehr in den Urlaub fahren oder die Heizung runterstellen. Also müssen vor allen Dingen Lösungen gefunden werden, die nicht zu teuer und weiterhin so komfotabel sind wie die alten Technologien, sonst überzeugt man niemanden damit. Und solche Lösungen gibt es ja schon, sie müssen nur noch weiterentwickelt und gebräuchlicher werden! Ich finde wir sollten optimistisch in die Zukunft blicken weil viele Dinge auch schon passiert sind und immer weiter unseren Beitrag leisten, sowie die Politiker von umweltschützenden Maßnahmen überzeugen, denn ohne ein paar "große Entscheidungen" wird es leider auch nichts...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
"Haste mal Bambus?" (173) -...
Warum auf diese Folge keine mehr folgen wird und warum der Panda trotzdem immer bei uns bleibt ... weiter lesen
Unsere Longboardtour gegen die Wilderei!
Unsere Longboardtour gegen ...
Pascal und ich starten in genau einer Woche, am 16.07.2016, unsere Longboardtour für den ... weiter lesen
Gibt es noch Hoffnung für den kleinsten Wal der Welt?
Gibt es noch Hoffnung für ...
Vaquitas sind sehr selten. Es gibt nur eine einzige Population weltweit. Im Golf von Kali... weiter lesen
610 Euro Spenden für 420 Kilometer mit dem Longboard!
610 Euro Spenden für 420 K...
34 Spender haben unser Vorhaben, 420 Euro Spenden für 420 Kilometer zurückgelegte ... weiter lesen
Jugendblock-Rede der TTIP-Demo in Berlin
Jugendblock-Rede der TTIP-D...
Neben 6 weiteren Städten und insgesamt 320.000 Menschen, versammelten sich am Samst... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil