Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Künstlich oder echt?


von HelptheWorld
07.12.2015
11
2
39 P

Künstlich oder echt?

Jeder will doch an Weihnachten einen schönen Weihnachtsbaum, der gut aussieht und
perfekt in das Haus passt. Aber ist das auch gut für die Umwelt? Nein, leider
ist es das gar nicht. Auf großen Plantagen werden die Bäume angepflanzt
und mit giftigen bzw. schädlichen Mitteln besprüht, damit sie schön wachsen und
von Schädlingen nicht befallen werden. Die Tiere, die aus dem meist nahe
gelegenen Wald kommen, knabbern an den Bäumen und werden so krank, auch Mäuse z. B. werden dadurch geschädigt und können sogar sterben. Nach der
Weihnachtszeit fliegt der Baum raus und wird verbrannt, verbrennen heißt Rauch
und der verschmutzt die Luft mit Co2. Ein künstlicher Baum dagegen bleibt
ewig und sieht genauso schön aus. Aber leider ist er aus Kunststoff und der
wird aus Erdöl gewonnen. Nach Erdöl wird überall gesucht, im Meer und an Land,
es wird in sogenannten Tagebauten abgebaut. Die Landschaft dort ist verloren,
grau, abgenutzt und dunkel.

Fazit: Beide Bäume haben ihren Nachteil, aber dann doch lieber einen Künstlichen, als einen echten ,,Giftigen".

HelptheWorld

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
17.12.2015
Bjarne2000 hat geschrieben:
@HelptheWorld auch wenn das alle machen würden, wäre es immer noch deutlich besser, als wenn alle Plastikbäume kaufen würden. Solche Tannen lassen sich nachpflanzen, aber Plastik lässt sich nicht sofort mit einem Fingerschnipsen wegbeamen. Muss ja nicht gleich ein Urwaldbaum aus dem Amazonas sein... ;)
17.12.2015
HelptheWorld hat geschrieben:
@Bjarne2000 Achso, ich wusste nicht das es auch viele Orte gibt wo man die Bäume direkt aus dem Wald holen kann. Ich finde es aber trotzdem nicht gut, weil wenn das jeder macht..
16.12.2015
Bjarne2000 hat geschrieben:
@HelptheWorld: Wie gesagt, es gibt auch viele Orte, wo man die Bäume direkt aus dem Wald holen kann, wobei es da dann oft teurer ist und die Bäume nicht immer perfekt gerade sind, weshalb leider viele die Plantagenbäume vorziehen
16.12.2015
HelptheWorld hat geschrieben:
@Bjarne2000 Nein, das wird es nicht, aber die Bäume holt man sich ja auch
nicht einfach aus dem Wald, sondern die werden wie ich geschrieben habe auf Weihnachtsbaumplantagen angepflanzt und damit Sie schön wachsen mit giftigen Zeug besprüht.
Aber danke für dein Kommentar ;)
Danke auch an @Buchenblatt
15.12.2015
Bjarne2000 hat geschrieben:
@HelpTheWorld: Daher ja das "mit Erlaubnis". Das Forstamt wird sich den Wald schon nicht leerräumen lassen, und das ist Welten besser als ein Plastikbaum.
15.12.2015
Buchenblatt hat geschrieben:
Bei uns sollen die Naturschutzgebiete teilweise wieder in einen reinen Laubwald umgewandelt werden, nachdem dort viele Jahre Fichten angepflanzt werden. Deshalb gibt es ab uns zu Aktionen, bei denen man sich einen Baum aus dem Wald holen darf und auch soll.
@HelptheWorld: Vielleicht kannst du bei deinem nächsten Artikel auch direkt ein paar nachhaltige Weihnachtsbäume oder alternativen vorstellen.
10.12.2015
HelptheWorld hat geschrieben:
@Bjarne2000
Ja, aber wenn sich jeder einen Baum aus dem Wald holt, der dann wieder raus fliegt, ist der Wald irgendwann leer.
09.12.2015
Bjarne2000 hat geschrieben:
Ich sehe das relativ klar: weder künstlicher Baum noch Billigbaum aus Riesenplantage sind Optionen, wenn ein Weihnachtsbaum sein muss (was bei den Meisten, natürlich inklusive mir, gar keine Frage ist ^^ ), dann auf jeden Fall einen, der (natürlich mit Erlaubnis) aus einem "echten" Wald geholt wurde. Das Problem ist halt leider, dass viele keinen Zugang zu solchen "sauberen" Bäumen haben (Großstadt usw)...
07.12.2015
BlueLikeTheSky hat geschrieben:
@HelptheWorld Ja, kann ich verstehen :-D Wir hatten sogar mal ein Weihnachten ohne Baum und das war schon etwas komisch :-D
07.12.2015
HelptheWorld hat geschrieben:
@BlueLikeTheSky
Danke für deinen Kommentar. Das stimmt, aber ich mag Weihnachten dann doch lieber mit Baum ;D Aber du hast recht, es ist schwierig sich da zu entscheiden..
07.12.2015
BlueLikeTheSky hat geschrieben:
Interessanter Artikel! :-) Ich finde die Frage schwierig und finde es gut, dass du Argumente genannt hast für beide Seiten (das hat etwas Licht in mein dunkles Halbwissen gebracht :-D). Allerdings ist Plastik auf lange Zeit gesehen auch echt schädlich, ich schwanke immer noch zwischen beiden Fronten... Umweltfreundlicher wäre natürlich gar kein Baum, aber ich höre da schon meine Familie, die sich beschwert über so einen Vorschlag :-D
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Die graue Lady feiert Geburtstag
Die graue Lady feiert Gebur...
Es gibt nur wenige, die sich über eine große Geburtstagstorte bestehend aus Reis, Ob... weiter lesen
Der Jugendpolitiktag in Köln
Der Jugendpolitiktag in Köln
Dringlich. Nachhaltig. Notwendig.- Du, deine Umwelt und gutes Leben?! Das war das Motto des Jug... weiter lesen
Der Panda in Aktion für die Tiger - von wegen ich bin faul!
Der Panda in Aktion für di...
01.07.2016 Heute war wirklich ein pandastischer Tag. Um zu verhindern, dass nachher noch de... weiter lesen
Sommer, See und Sonnenschein - Sommertreffen der WWF Jugend NRW
Sommer, See und Sonnenschei...
Die Sonne gab ihr Bestes und der See funkelte im Sonnenschein. Eine leichte Brise wehte ab und z... weiter lesen
Wir gegen TTIP- Die Demo in Köln
Wir gegen TTIP- Die Demo in...
Sieben Städte- sieben riesige Demos. Und wir waren in Köln mittendrin. Bereits um... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil