Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF


von maximilian
23.05.2013
8
0
2 P

Hallo Leute ich habe eine Idee . Es geht darum wie man Schulen grüner machen kann.

 

Schreibt mir wie ihr die Idee findet ,was man verbessern kann, ob es schon so eine ähnliche Idee gibt etc. .....

 

greenclass/greenschool

 

Vorgaben:

 

-Umweltfreundliches Papier

-HA/AB über @ schicken um Papier zu sparen

-Mülltrennung(Biomüll) 

-Nachhaltigkeitsuntericht ,Naturschutzt,(In Bio Unterichtphasen über Themen

    einlegen)

 

 

 

 

Ziele/Bedeutung:

 

Mein Ziel ist es mit greenclass nach dem Prinzip gemeinsam geht mehr der Umwelt zu helfen. Durch das Papier sparen helfen wir Wäldern auf der ganzen Welt. Und nicht nur das : durch das sparen von 100 Kilogramm neuem Papier spart man 5000 Liter Wasser, 1070 kWh und 106 Kilogramm Co2. 

Durch das fokussierte arbeiten über den Computer könnte man nochmals Papier sparen.

 

Unter dem Aspekt Mülltrennung sollen diese Punkte aufgegriffen werden :

-Entsorgungsbehälter für Papiermüll und gelben Müll

-jeder Schüler soll wissen was in welchen Müll gehört.( Eventuell durch hinzufügen von Infoplakaten)

 

 Der Nachhaltigkeitsuntericht .

Der Nachhaltigkeitsuntericht soll Themen aufgreifen :

-Wie kann ich Zuhause und im Alltag Wasser , Energie ...sparen.

-Der Klimawandel:   wie entsteht/entstand der Klimawandel?

                                Was für Folgen bringt der Klimawandel mit sich ?

       Was kann man als einzelner dagegen tun?

                                

-Die Schüler und Schülerinnen zum nachdenken bringen.

 Was unterstütze ich mit dem Kauf einer Jeans für 9.99€ ?( Beispiel für das Konsumverhalten in der heutigen Zeit)

 Wieviel brauch ich und was ist überflüssig bzw. worauf kann ich verzichten?

 

 

 

Die Umsetzung 

 

-Papiersparen/ Recyceltes Papier

 

Über die Wahl der Schüler ob sie Umweltverträgliches Papier kaufen oder nicht kann die Schule nicht entscheiden . ( Man könnte ihnen die vor- und Nachteile aufzählen) . Doch die Schule selbst kann konkret darauf achten nur Recyceltes Papier zu kaufen welches z.B.  zum Drucken von Arbeitszetteln etc. benutzt wird

 

 

-Der (Nachhaltigkeits)Untericht 

 

Die Bausteine des Themas können in verschiedenen Fächern untergebracht werden wie zB: Chemie,Bio,Religion und Ernährungslehre teilweise auch in Informatik ( Stromsparen am PC). Das Weitergeben von wichtigen Informationen zum Umweltschutz steht dabei im Fordergrund

 

 

 

 Wie funktioniert Green class?

 

Mit der Unterschrift des Schulleiters , symbolisiert die Schule ihr Einverständnis.

Nun liegt es an der Schule die Vorgaben an der Schule zu realisieren.

 

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
28.05.2013
Jonas_Kittel hat geschrieben:
Hallo Maximilian,

deine Ideen, die du hier vorbringst sind eigentlich wirklich gut. Hast du jemanden aus deiner Klasse/ Stufe etc. der dir bei der Umsetzung zur Seite stehen kann? Ich habe einmal versucht, mit einer Gruppe von 20 Jugendlichen ein Projekt durchzuziehen und bin leider kläglich gescheitert, da mit niemand zur Seite stand, der mir in der Umsetzung helfen konnte.
Hast du schon einmal mit deinem Schulleiter/ der Sekretärin gesprochen? Habt ihr evtl. schon FSC-zertifiziertes Papier? das wäre ja auch schon ein Schritt hin zum Positiven.. Hast du einmal die Preise für Recycling-Papier mit denen für gewöhnliches verglichen? Ich habe mich damit noch nicht auseinander gesetzt, weswegen ich jetzt einfach mal vermute, dass es etwas teurer sein wird. Und hier sehe ich auch ein Problem, das nicht unbedingt von der Schule oder dem Schulleiter ausgeht sondern vom jeweiligen Bundesland. Denn jede Schule bekommt nur ein bestimmtes Bujet für Bürokram zur Verfügung gestellt, das laut meiner Lehrer schon jetzt sehr knapp ausfällt. Sie sind schon jetzt zum Papier-sparen "gezwungen" und diese Situation wird durch den Einsatz von teurerem Papier noch schwieriger. Ich sähe hier jedoch die Möglichkeit, so wie es eine meiner Lehrerinnen macht, Arbeitsblätter nur temporär den Schülern auszuteilen, Papier zu sparen. Das geht natürlich nicht bei Material, das für die Klausuren benötigt wird.
Das mit dem Nachhaltigkeitsunterricht finde ich eine Super Idee aber ich denke auch, dass dieser im normalen Lehrplan nicht umsetzbar ist. Die Idee mit der Umwelt-Ag, wie sie unten gefallen ist fände ich super. Probier doch sowas mal aus! (In welcher Klasse bist du eig. ? -> für AG's mind. 10. Klasse, soweit ich weiß) oder versuche doch mit deinem Erdkunde/ Bio - Lehrer einen Projekttag zum Thema Nachhaltigkeit zu planen.
Ich weiß nicht, wie es in anderen Bundesländern ist aber in BW haben wir ein Nachhaltigkeitsmobil, das man für Schulen und Events buchen kann. Dort können dann auch Workshops/Vorträge etc. mitgebucht werden und sich super in die Materie begeben. Außerdem ist ein Ausstellungsraum, der die wichtigsten Infos über Nachhaltigkeit vermittelt.
Das mit den E-Hausaufgaben sehe ich kritisch. Man kann ja als Schüler, sofern man das mit den Lehrern abspricht, sein Smartphone zum Hausaufgaben abtippen nutzen aber ich denke, die meisten bevorzugen doch das klassische Hausaufgaben-Heft, dass ja das ganze Jahr genutzt wird und ruhig auch aus Recycling-Papier sein darf ;)

Ich wünsche dir ganz viel Glück für die Umsetzung. Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, bezüglich des Nachhaltigkeitstrucks oder etwas anderem kannst du mich gerne Fragen.

Liebe Grüße,
Jonas
28.05.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
25.05.2013
Chamaeleonmuetze hat geschrieben:
Ich finde auch besonders die Idee mit dem Nachhaltigkeitsunterricht sehr gut. Habe auch schon öfter mal gedacht das man sowas wirklich einführen sollte :)
24.05.2013
MJ1499 hat geschrieben:
Hey Max,

das ist definitiv eine coole Projektidee, die sicher auch da ansetzt, wo man den Ansatz am allerbesten platzieren kann, weil er am meisten wirkt: Bei uns jungen Leuten. Einige der Sachen finde ich persönlich super sinnvoll, andere muss man sicherlich noch einmal überdenken, aber im Großen und Ganzen ist das sicherlich eine interessante Idee.
Wie man ja auch schon an den Kommentaren unter mir gesehen hat, sehen da einige noch Schwierigkeiten in der Umsetzung, und ich muss gestehen, dass mir das bei manchen dieser Punkte ähnlich geht. Die Detailfragen sollte man aber generell dann im Weiteren klären, wenn das Projekt auf eine gute Basis gehen soll. Die Einwände von außen und die Details in das Projekt einzubringen wird für dich (wenn du das Projekt weiterentwickelst, und das solltest du!!) in den nächsten Monaten die Hauptaufgabe sein, bevor du damit wirklich was machen kannst :)
Was die inhaltlichen Sachen angeht: Das würde hier glaube ich den Rahmen sprengen, kurz angerissen gefällt mir der Hausaufgaben-Punkt in dieser Form nicht so ganz (lieber HA via Forum, da kann man auch gleich Stundenplan und ABs hinterlegen), die Recyclingpapierkontrolle sehe ich nicht gegeben, Mülltrennung (wahrscheinlich eh so gemeint) sollte auch den Rest trennen und den Nachhaltigkeitsunterricht finde ich gut, habe ihn aber nicht verstanden ;)
Falls dir das dann alles zu viel wird, du bei irgendwas HIlfe brauchst oder sonstiges, dann gibt es hier eine ganze Reihe von Leuten, die dir gerne dabei hilft, die Idee umzusetzen. Wenn du da mal jemanden oder etwas brauchst, dann melde dich einfach bei den Aktionsteamern, wir kümmern uns dann um dich und deine Idee genau so viel, wie du es gerne möchtest, nicht mehr und auch nicht weniger ;) Ich freue mich schon auf die Fortentwicklung deiner Idee!!
23.05.2013
Jonpackroff hat geschrieben:
Also ich finde die Ideen gut, insbesondere die des Nachhaltigkeitsunterrichts.
Bei uns an der Schule gibt es bereits etwas ähnliches, nämlich ein Fach "Umwelt", welches in der 8. Stufe als Differenzierungskurs gewählt werden kann. Dort werden dann genau solche Themen wie Klimawandel, Erneuerbare Energien und zusätzlich auch Dinge wie Wasserversorgung, Lebensräume usw. thematisiert.
Das Fach wird bei uns von vielen gewählt, teilweise mussten sogar zwei Kurse parallel stattfinden. Als Pflichtfach würde ich das Fach aber nicht einführen, weil sich dann ziemlich wahrscheinlich eine gewisse Unlust breit machen würde.

Beim Recyclingpapier kann die Schule die Schüler zwar nicht zwingen, aber sie kann ja einerseits das Thema im Unterricht behandeln und andererseits, falls sie selbst Hefte u. ä. verkauft, selbst nur noch Recyclingpapier verkaufen.
23.05.2013
Lukas96 hat geschrieben:
Hi,
Ich finde deine Idee ganz gut und größtenteils auch msetzbar. Unsere schule verkauft an schüler nur noch Recyceltes Papier :) Leide rbringt es das nur wenn die schüler ihre hefte auch in de rshcule kaufen, aber dazu kann man sie ja nicht zwingen. Die Mültrennugn ahben wir bei uns auch, wenn man mit dem Schulleiter redet und ein paar leher auf seiner seite hat kann amn den auch von so sachen bestimmt überzeugen ;) Mit den Hausaufgaben ist schwer da nicht jeder Schüler/Leher einen computer,internetzugang etc besitzt! An manchen schulen werden immerhin schon Informationen so rumgeschickt, also eig auch umsetzbar. ABER zum Thema unterricht. Leide rgibt es festgelegte Lehrpläne. Dazwischen passen selten ncoh anderer Themen, wobei das Thema "Wie weit muss die Jeans um die welt" steht in NRW im Lehrplan. Ansonsten kann man sicher Referate in den entsprechenden Fächern halten auch wenn es grad encht zum thema passt. So mach ich das auch immer :D Und man könnte ja an schulen eine UmweltAG ode rso amchen in denen man über soetwas redet. Ich finde deine Idee ganz gut und hoffe einige hier werden versuchen sie weitesgehend an ihrer Schule umzusetzen LG Lukas :))
23.05.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
320.000 Menschen fordern Aus für TTIP und CETA!
320.000 Menschen fordern Au...
In sieben Städten demonstrieren wir am Samstag zeitgleich für einen gerechten Welthan... weiter lesen
Der Jugendpolitiktag in Köln
Der Jugendpolitiktag in Köln
Dringlich. Nachhaltig. Notwendig.- Du, deine Umwelt und gutes Leben?! Das war das Motto des Jug... weiter lesen
Unsere Longboardtour ist gestartet!
Unsere Longboardtour ist ge...
3...2...1 und los geht’s mit der #OstseeTour! Pascal, Jennifer und ich fahren von Berlin... weiter lesen
TTIP und CETA stoppen! - Demo in Leipzig
TTIP und CETA stoppen! - De...
TTIP und CETA stoppen!! Unter diesem Motto fanden am Samstag den 17.9. in 7 Städten... weiter lesen
Panda Baby läuft in Kölner Zoo frei rum
Panda Baby läuft in Kölne...
An dieser Stelle möchte ich noch unseren kleinsten Mitstreiter einmal lobend erwähnen.... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil