Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
Deutschlands jüngste Klimaretter - Einsatz in Münster!


von Rhino
23.04.2015
12
0
100 P

Samstag, der 18. April, auf dem Stubengassenplatz in Münster tut sich einiges an diesem sonnigen Vormittag. Ein großer überdachter Stand voller Flyer, Plakate und vieler kleiner Extras (darunter ein Meer aus Teppichfetzen) nimmt nach und nach Gestalt an – bis spätestens 12 Uhr muss alles vorbereitet sein, denn dann beginnt hier eine, nach zahlreichen lokalen Medienberichten, mit Spannung erwartete Kundgebung: ein Aufruf für mehr Klimaschutz und Umweltbewusstsein, allerdings nicht, wie bei vielen anderen Demonstrationen, durch einen älteren Klimatologie-Professor oder den Vorsitzenden eines bekannten Umweltschutzverbandes, nein, diesmal ergreifen das Wort diejenigen, die mit den Folgen des Klimawandels in Zukunft noch viel stärker zu kämpfen haben werden: die Kinder!

Clara (11) und Kaya (10) sind die jüngsten Aktivistinnen, die jemals eine Demo bei der Polizei in Münster angemeldet haben. Doch wer die ganze Aktion für einen süßen, kleinen Gag hält, der täuscht sich gewaltig, denn die beiden Mädchen aus Münster, haben, was die große Thematik „Klimawandel“ angeht, einen deutlich besseren Durchblick als so manch ein Erwachsener. In ihrer kurzen Rede zum Einläuten der Demo erklären sie leicht verständlich, wie das, dem Klimawandel verschuldete, Schmelzen des arktischen Packeises, Polartieren, wie dem Eisbären, die Lebensgrundlage raubt.

„Wir haben Satellitenbilder gesehen und wissen, wie dramatisch die Arktis schmilzt und damit den Lebensraum für die Eisbären zerstört. Deshalb haben wir beschlossen, darauf aufmerksam zu machen“, verkündeten die beiden noch vor der Demonstration.

Den etwa 80 Zuhörern der Demo-Eröffnung teilen Clara und Kaya außerdem noch wichtige Tipps für Klimaschutz im Alltag mit, z. B. „Weniger Fleisch essen!“, „Elektrische Geräte ganz ausschalten, wenn man sie nicht benutzt!“, oder auch :„Die Waschmaschine vor der Benutzung immer ganz voll machen!“

Gleich nach der Eröffnung können sich interessierte Besucher und auch zufällig vorbeispazierende Passanten am Klima-Stand allerlei Infomaterial vom WWF mit auf den Weg nehmen und mit den beiden Organisatorinnen, sowie den vielen Helfern (den Eltern und Schulfreundinnen, die Clara und Kaya beim Aufbau und der Umsetzung ihrer Aktion tatkräftig unterstützt haben) ins Gespräch kommen. Für die Jüngeren wird, neben Eisbär-Masken zum Basteln, ein „Eisschollen-Feld“ aus alten Teppichresten angeboten, mit dem Kinder auf spielerische Art und Weise nachempfinden können, wie schwierig es wohl bald für die Eisbären sein wird, nicht mehr über eine große weite Packeisschicht zu wandern, sondern sich von einer kleinen Eisscholle zur nächsten zu bewegen.

Und das ist noch nicht alles. Zusammen mit mehreren Schulfreundinnen haben Clara und Kaya außerdem ihren ganz eigenen Flyer entworfen, in dem sie in eigenen Worten nochmal die Auswirkungen des Klimawandels verdeutlichen und in dem all die praktischen Klimaschutz-Tipps aus ihrer Eröffnungsrede übersichtlich nachzulesen sind: „Wäscheleine statt Wäschetrockner!“ „Die Heizung um 1 °C herunterstellen!“- All das haben die beiden Mädchen bereits verinnerlicht und nehmen den Schutz von Klima, Umwelt und Tieren auch außerhalb der Demo sehr ernst.
Den Westfälischen Nachrichten erzählte Clara, deren Lieblingstier die Giraffe ist, dass sie sich auch schon mit Themen wie Überfischung, wodurch u. a. Pinguine immer stärker gefährdet sind, auseinandergesetzt hat. Ihre Freundin Kaya hat darüber hinaus ein ganz besonderes Lieblingstier: die Kellerassel, oder wie Kaya sie lieber nennt: Rollassel – „Weil die sich immer so schön zusammenrollen kann!“.
Für ihren beeindruckenden Einsatz erhalten die beiden nicht nur eine gewaltige Menge Lob von allen Demo-Besuchern, sondern auch einen eigenen Beitrag im WDR.

Um 14 Uhr sind dann so langsam die letzten Flyer verteilt und die Aktion neigt sich einem überaus erfolgreichen Ende zu. Einige Hundert Besucher konnte man verzeichnen, zig Infobroschüren in Umlauf bringen und mehr als 400€ an Spenden für die Eisbären-Patrouille des WWF sammeln – ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis für eine so einzigartige Demo – das finden auch die beiden Organisatorinnen, von denen wir in Zukunft sicherlich noch einiges hören werden!

Text: Maxim Podobed
Fotos: © Rudolf Michel-Fabian (Weiterverbreitung des Bildmaterials untersagt)

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
04.05.2015
Puma hat geschrieben:
Wie cool ist das denn???Zwei so junge Mädchen, die sich so engarieren.Find ich echt klasse! :)
02.05.2015
OekoTiger hat geschrieben:
Super Cool!
25.04.2015
Line hat geschrieben:
Genial wie diese Mädels ihre Möglichkeiten ergreifen! Wir können wirklich alle von ihnen lernen.
24.04.2015
Sunlight hat geschrieben:
Absolut genial!! Ich bin so glücklich, dass es Menschen, wie diese beiden jungen Mädchen gibt, die so deutlich zeigen, dass ihnen ihre Zukunft nicht egal ist.
Das zeigt mir wieder, wofür wir hier hier jeden Tag kämpfen, wir dürfen Menschen wie die beiden nicht enttäuschen !:)

Danke Maxim für Deinen Einsatz und diesen schönen Bericht! :)
24.04.2015
Pandafreundin hat geschrieben:
Tolle Sache! Daumen nach oben! :))
24.04.2015
Ronja96 hat geschrieben:
Klasse Engagement der beiden Mädels. Richtig klasse=)
24.04.2015
Marcel hat geschrieben:
Solche Geschichten machen mir Hoffnung und Mut. Unglaublich beeindruckend! Es ist so schön, dass es solche Menschen wie Clara und Kaya gibt. Und wegen solchen Menschen wird auch die WWF Jugend immer stärker werden.
24.04.2015
Peet hat geschrieben:
Tolle Aktion, Maxim und danke an die kleinen Klimaretter. Ich schäme mich teilweise in Grund und Boden, wenn ich überlege, was wir der zukünftigen Generation für einen Planeten hinterlassen.
24.04.2015
Anais hat geschrieben:
Echt mega cool, dass das alles so super gelaufen ist. Von den beiden sollten wir uns alle eine Scheibe abschneiden! Total beeindruckend :))
24.04.2015
midori hat geschrieben:
Ich liebe solche Kinder! Ganz große Klasse - einfach nur Hut ab! Auch jedes Mal, wenn ich im Young Panda Magazin lese, wie sie Spenden sammeln. Ein Mädchen hat sogar auf Geburtstagsgeschenke verzichtet und sich stattdessen Geld zum Spenden gewünscht! Sowas macht mich sprachlos! :o)
24.04.2015
RichardParker hat geschrieben:
Richtig krass, davon habe ich in der Zeitung gelesen! Ich habe großen Respekt vor den beiden Mädchen, dass ist wirklich, was sie da auf die Beine gestellt haben und das auch noch ihrem zarten Alter! Hut ab, tolle Sache!! :)
24.04.2015
Kathi.Sunflower hat geschrieben:
Wow, dieser Bericht hat mich richtig beeindruckt!
Richtig toll, die beiden Mädels, da können sich viele erwachsene eine Scheibe von abschneiden!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
420 Km für den guten Zweck! Das war unsere Longboardtour 2016
420 Km für den guten Zweck...
Samstag, 23.7.2016 - 18:50 Uhr in Sellin. Die Straßen sind voll. Es geht bergauf. Wir er... weiter lesen
Der Panda in Aktion für die Tiger - von wegen ich bin faul!
Der Panda in Aktion für di...
01.07.2016 Heute war wirklich ein pandastischer Tag. Um zu verhindern, dass nachher noch de... weiter lesen
Die graue Lady feiert Geburtstag
Die graue Lady feiert Gebur...
Es gibt nur wenige, die sich über eine große Geburtstagstorte bestehend aus Reis, Ob... weiter lesen
Wir sind fast am Ziel unserer Longboardtour!
Wir sind fast am Ziel unser...
Tag 7 der Longboardtour - Zeit für ein Zwischenfazit. So langsam merken wir echte Erm&uum... weiter lesen
Kindern Natur nahe bringen
Kindern Natur nahe bringen
Heute habe ich mich für einen sozialen Tag (von der Schule aus) auf den Weg in meinen ehe... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil