Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
"DEUTSCHLAND RUNDET AUF - KLEINE CENTS. GROßE WIRKUNG."


von Kaya
07.03.2012
13
0
19 P

Als ich vor ca. einer Woche erstmals von der Initiative „Deutschland rundet auf“ im Fernsehen gehört habe, war ich von der Idee wirklich begeistert! Wer kennt das nicht? - krumme Preise, wie z.B. 5,95 €, führen letztendlich nur dazu, dass wir das Geschäft mit einem schweren Portemonnaie prall gefüllt mit Kleingeld wieder verlassen. 

Doch das hat jetzt ein Ende, inzwischen bei bereits 15 Handelspartnern! „Aufrunden bitte!“ -

dabei reichen schon zwei Worte aus, um ein soziales Projekt, das die Zukunftssicherung von Kindern und Jugendlichen im Fokus hat, mit maximal 10 Cent pro Einkauf zu unterstützen. 

Dieser Beitrag geht zu 100% direkt an das Spendenprojekt! Manch einer fragt sich jetzt, was seine wenigen Cents überhaupt bewirken können, aber betrachtet man diese Aktion deutschlandweit, kommt eine 

beträchtliche Summe zusammen!

Ganz abgesehen davon, dass ich es super finde, soziale und regionale Projekte finanziell und ganz freiwillig zu unterstützen, habe ich mich anschließend gefragt, ob die Idee für diese Initiative nicht auch noch erweiterbar ist. 

Wir, die WWF-Jugend, sind am Schutz der Umwelt interessiert und wollen uns für die Bewahrung der 

biologischen Vielfalt einsetzen. Wenn wir dieses Modell nun auch noch auf Bioläden (das war zumindest

meine erste Idee) ausweiten könnten, hätten wir die Möglichkeit, bei jedem Einkauf Naturschutz-

organisationen bzw. konkrete Arbeitseinsätze hier in Deutschland zu unterstützen! :)

Natürlich weiß ich noch nicht, ob und wie diese Aktion zu realisieren wäre und an wen man sich dabei wenden könnte, aber ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen! ;)

 

(Bildquelle: http://www.pixelio.de/   Textquelle: http://www.deutschland-rundet-auf.de/)

 

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (13)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
09.03.2012
Kaya hat geschrieben:
Das tut mir leid, dass das zu Missverständnissen geführt hat - ich habe zwar geschrieben,
dass das Spenden "freiwillig" erfolgt, aber wahrscheinlich hätte ich das noch deutlicher ausdrücken müssen! :) Ich sehe im Moment leider nur das Problem der Realisierbarkeit - vielleicht muss man erst einmal abwarten, wie die Aktion zur Unterstützung sozialer Projekte anläuft und sich entwickelt. Vielleicht wird sie ja positiv aufgenommen und dann kann man wirklich darüber nachdenken, sie auch auf ausgewählte Umweltprojekte auszuweiten! ;)
09.03.2012
DieJule hat geschrieben:
Ich finde, dass das eine super Aktion ist.
Zum einen fällt es den meisten Menschen bestimmt leichter, ein paar mal 5 oder 10 cent zu spenden, als auch nur einmal alle paar Monate 5 Euro.
Auf diese weise kann jeder ein kleines Stückchen helfen.
Außerdem kann man auf der Internetseite der Aktion nachsehen, an welches soziale Projekt das so gesammelte Geld momentan geht und ich persönlich finde diese Projekte gut ausgewählt!
09.03.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Dann ist es ja schon etwas anderes, wenn die Spende freiwillig und erst nach ausdrücklicher Genehmigung des Käufers erfolgt
Die Info wäre vorher gut gewesen ;)
08.03.2012
lolfs hat geschrieben:
Ich habe gerade gelesen, dass der Betrag nicht automatisch aufgerundet wird. Der Käufer muss an der Kasse sagen, dass aufgerundet werden soll. Von daher finde ich die Aktion mittlerweile akzeptable.
08.03.2012
Jayfeather hat geschrieben:
jetzt weiß ich endlich was das gestern an der Kasse bedeutet hat :D
Wenn ihr lieber bewusst spendet, dann ist das doch auch gut. aber viele Leute machen sich keine Gedanken darüber, ob und an welche organisation sie spenden wollen. Für diese Leute ist das doch echt klasse.
08.03.2012
gelöschter User hat geschrieben:
"Wer den Cent nicht ehrt ist den Euro nicht wert" :)

Ansich nerven mich die Cent-Beträge auch - oftmals sind die Preise aber auch wegen der MwSt so krum.

Aber ich kann mich Momo nur anschließen. Ich spende lieber bewusst und weiß dann auch, wohin mein Geld geht - nur weil es sozialer Zweck heißt, muss ich noch lange nicht damit einverstanden sein.
08.03.2012
MJ1499 hat geschrieben:
Die Centstücke nerven mich auch, aber wenn ich schon 99 Cent statt 95 Cent zahle, dann will ich nicht den Rest auch noch spenden (dann bin ich schon bei 2? statt 1,90?). Natürlich macht das auf Dauer was aus, aber ich wüsste lieber gerne, wofür genau ich das Gled spende als es einfach so abzugeben. Ich fände es besser, wenn es spezifische Projekte gibt, für die man spendet, als wenn es nur heißt "Für soziale Zwecke".
07.03.2012
Franzi hat geschrieben:
Ich finde die Idee eigentlich sehr gut! :) Mich persönlich nervt es immer sehr ein oder zwei Centstücke übrig zu haben und tue sie deswegen oft in eine persönliche Spardose. Dabei kommt auf die Dauer schon ziemlich was rum! Das Geld zu spenden fände ich super, solange ich weiß wohin es geht. Wenn zb aktiv darauf aufmerksam gemacht wird und ich weiß was ich unterstütze, fände ich schon dass ich bewusst ein Projekt unterstütze. Und wenn ich das Projekt oder das spenden insgesamt doof finde lasse ich es eben sein! Es gibt ja schon viele Läden die an der Kasse Dosen für Kleingeld bereit stehen haben für diverse Projekte, warum dabei nicht auch Umweltschutz? :)
Danke für den Bericht, Kaya :)
07.03.2012
MJ1499 hat geschrieben:
Ich finde die Aktion auch Mist. Uns wird vorgekaukelt, dass wir etwas Gutes tun, aber wer macht sich wirklich Gedanken drum, um was es bei der Aktion geht? Und ja, ich würde auf meine 2 Cent Rückgeld bestehen, weil die Preise teilweise extra erhöht wurden, damit eine 9 am Ende steht statt zum beispiel einer 4. Und dann noch spenden? Nein danke, ich unterstütze lieber bewusst.
07.03.2012
Dave626 hat geschrieben:
Mir gefällt deine Idee, dass man das Ganze auch in Bioläden einführen könnte. Jedoch befürchte ich, dass das Projekt wohl kaum realisieren ließ, da Bioläden immernoch zur großen Minderheit bei uns hier in Deutschland zählen und wohl kaum mit Fillialen wie Kaufland, Lidl oder Aldi mithalten können.
Im Endeffekt wäre vielen wohl der Aufwand einfach zu groß und der Nutzen viel zu gering.
Was die krummen Preise angeht, so mag die wahrscheinlich keiner, aber mittlerweile ist diese Marktstrategie so stark etabliert, dass sich sogar Leute finden werden, die sich bei einer Abschaffung beschweren würden und auf ihre 2 Cents Rückgeld bestehen würden. ;D
07.03.2012
Kaya hat geschrieben:
Wie schon gesagt, ich bin auch kein Freund der "krummen" Preise, aber meiner Meinung nach geht es gerade darum, auch Menschen mit dieser Aktion anzusprechen, die sonst nicht bereit sind oder zumindest nicht über die Möglichkeit nachdenken, zu spenden. Vielen fällt es wahrscheinlich leichter, einen kleinen Geldbetrag abzugeben - und das ganz unkompliziert beim Einkaufen.
Ich kann mir vorstellen, dass solche Spendenaktionen einfach das Bewusstsein
wieder schärfen und auf aktuelle Themen aufmerksam machen, die Unterstützung
benötigen.
07.03.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
07.03.2012
lolfs hat geschrieben:
So ein Schwachsinn, dass die Aufrunden. Dann sollen die nicht solche "Krummen" Preise machen, damit es billiger klingt. Auch wenn das Geld guten Zwecken zugute kommt, möchte ich, wenn ich einkaufe die Ware bezahlen und nicht gleich noch etwas spenden.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
320.000 Menschen fordern Aus für TTIP und CETA!
320.000 Menschen fordern Au...
In sieben Städten demonstrieren wir am Samstag zeitgleich für einen gerechten Welthan... weiter lesen
TTIP-Demo in 7 Städten - Treffpunkte, Uhrzeiten, Aktionen
TTIP-Demo in 7 Städten - T...
Am Samstag, den 17. September, gehen wir auf die Straße - in sieben Städten gleichze... weiter lesen
[WWF-Aktion Heidelberg] Lebendiger Neckar, 19.06.2016
[WWF-Aktion Heidelberg] Leb...
Am vergangenen Sonntag beteiligten sich die WWF-Jugend Mitglieder aus Heidelberg und Umgebung am... weiter lesen
Jugendblock-Rede der TTIP-Demo in Berlin
Jugendblock-Rede der TTIP-D...
Neben 6 weiteren Städten und insgesamt 320.000 Menschen, versammelten sich am Samst... weiter lesen
Du musst das Leben tanzen!
Du musst das Leben tanzen!
Pandastisch! Berlin wird wieder eine Silent Climate Parade erleben! Am 27. August zaubern wir ... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil