Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
420 Km für den guten Zweck! Das war unsere Longboardtour 2016


von MarcelB
25.07.2016
9
26
100 P

Samstag, 23.7.2016 - 18:50 Uhr in Sellin. Die Straßen sind voll. Es geht bergauf. Wir erkämpfen uns, auf den Longboards, den Weg durch die Tourimassen. Dann ist es endlich soweit. Der Anstieg hört auf, wir sind angekommen und erblicken die Selliner Seebrücke. Eine ganze Woche haben wir auf diesen Moment hingearbeitet. Alle Strapazen sind plötzlich wie vergessen. Auch der Lärm durch die ganzen Mensch ist plötzlich weg. Die Zeit steht still - Es gibt nur noch uns und den unglaublichen Ausblick. Die Schmerzen in den Beinen und Rücken sind weg. Wir haben einfach nur Gänsehaut. Und sind absolut überwältigt....



Doch der Weg hierher war lang und härter als wir uns hätten vorstellen können. Vorallem die letzten zwei Etappen haben uns nochmal sehr herausgefordert. Es war wie ein Härtetest bei dem uns der Longboardgott noch einmal auf Herz und Nieren geprüft hat.


In der Abendsonne noch ein schönes Bild aufnehmen.

Aber alles der Reihe nach. Tag 4. Fürstenberg - Neubrandenburg. Der vierte Tag war mit Abstand der anstrengeste. Besonders geschafft haben uns die langen Umwege durch unzählige Wälder, unsere Beine waren durch die vielen Mücken und Bremsen völlig zerstochen. Über 10 Stunden waren wir an diesem Tag unterwegs und der Muskelkater war schon vor Ankunft zu spüren.

Hää - Mit oder ohne vegan jetzt? :D

Sich vegan zu ernähren war zwischenzeitlich leider echt schwierig. Trotzdem haben wir unser Bestes gegeben und so oft es geht drauf geachtet! Auch bei den Airbnb's und Pensionen, die wir gebucht hatten, war vegan oft kein Problem. Teilweise konnten wir sogar bei richtigen Dorfbäckern ein leckeres vegan belegtes Brötchen kaufen. Ansonsten haben wir die Tour über vollständig veggie verbracht.

Der kleine Kater Boateng hat in Hohenbüssow auf uns aufgepasst. Tatze hoch!

Bis nach Greifswald sind wir zwei Tage über durch kleine Dörfer gefahren. Das Wetter wurde sehr warm und die Sonne hat uns regelrecht verbrannt. Zwischendurch hatte ich auch einen leichten Sonnenstich.

Wir lassen den Abend gemütlich am Greifswalder Hafen ausklingen.

In Greifswald und Stralsund konnten wir bei Anne und Albert übernachten. Das war eine sehr schöne Zeit. Und wir haben ein paar nette Dinge erlebt, über die wir sicher noch in ein paar Jahren gemeinsam lachen werden. Danke euch Beiden!

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
10.08.2016
Wasserjunge hat geschrieben:
@All: Dankschön!! :)

@Anticap: Ja, die ungefähre Route haben wir vorher rausgesucht, aber beim fahren mussten wir viele Umwege in kauf nehmen, so dass wir oft spontan anders fahren mussten, durch zb. Straßenbelag und Autobahnen . :)

@GreenLulu: Hat Spaß gemacht, war aber auch manchmal eine echte Belastung bei solchen Anstrengungen... :D
07.08.2016
mmemeow hat geschrieben:
OMG ist der Kater süß!!!!
05.08.2016
GreenLulu hat geschrieben:
Coole Videos übrigens :)
05.08.2016
GreenLulu hat geschrieben:
Das war ja echt eine große und anstrengende Tour. Jetzt habt ihr wirklich eine Erholung verdient.Total klasse, dass ihr versucht habt, euch vegan zu ernähren. :)
02.08.2016
vince hat geschrieben:
Richtig gut!
30.07.2016
Anticap hat geschrieben:
Alle Achtung, ich bin beeindruckt und zugegeben auch ein bisschen neidisch auf eure Erlebnisse :D Wie habt ihr eigentlich die wege rausgesucht?

PS: Boateng ist bestimmt ein toller Bodyguard gewesen ;D
26.07.2016
Ronja96 hat geschrieben:
Echt klasse, dass ihr das durchgezogen habt. Tatzen hoch! =)
26.07.2016
Erik_EP_ hat geschrieben:
Echt coole Aktion!!!!!
25.07.2016
fraufuchs hat geschrieben:
Hey ihr drei! Ich kann nur nochmal betonen, was für eine coole Aktion da von euch auf die Beine gestellt wurde. Ich freu mich total, dass ihr euer Ziel erreicht habt - damit meine ich sowohl die Kilometer- als auch die Spendensumme! All die Anstrengung (+ euer Schweiß und Blut ^^), vor allem in den schwierigen Etappen, hat sich definitiv gelohnt .
Ich bin super stolz auf euch sowie beeindruckt von eurem Durchhaltevermögen und bin mir sicher, das gilt für die gesamte Community.

Ihr seid, wie gesagt, jederzeit wieder in Greifswald willkommen - nächstes Mal ohne "Gehbehinderung" meinerseits. Mal sehen, was für strange Leute uns dann so begegnen :P Den Lachanfall infolge des "netten" Erlebnisses werd ich so schnell nicht vergessen :D

;)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
420 Kilometer auf dem Longboard für den guten Zweck!
420 Kilometer auf dem Longb...
Wir, das sind Marcel, Jennifer und ich (Pascal), haben es tatsächlich geschafft. Aus e... weiter lesen
TTIP und CETA stoppen! - Demo in Leipzig
TTIP und CETA stoppen! - De...
TTIP und CETA stoppen!! Unter diesem Motto fanden am Samstag den 17.9. in 7 Städten... weiter lesen
Der Jugendpolitiktag in Köln
Der Jugendpolitiktag in Köln
Dringlich. Nachhaltig. Notwendig.- Du, deine Umwelt und gutes Leben?! Das war das Motto des Jug... weiter lesen
Der Panda in Aktion für die Tiger - von wegen ich bin faul!
Der Panda in Aktion für di...
01.07.2016 Heute war wirklich ein pandastischer Tag. Um zu verhindern, dass nachher noch de... weiter lesen
Der Artenschutztag im Duisburger Zoo 2016
Der Artenschutztag im Duisb...
Memory, Masken, Wind und heiße Temperaturen! Das war der Artenschutztag im Duisburger Zoo... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil