Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
25 Jahre Tschernobyl- Ein Liquidator spricht


von Carphunter
26.04.2011
12
0
61 P

 25 Jahre Tschernobyl- Ein Liquidator spricht


Es ist der 25.April 2011, nur noch ein Tag, dann ist die Katastrophe von Tschernobyl 25 Jahre vergangen.

Am heutigen Tag finden an vielen Orten in Deutschland gleichzeitig Demonstrationen gegen Kernkraft statt. So auch in Biblis.
Einige von der WWf Jugend haben sich an diesem Tag verabredet, um gemeinsam mit tausenden anderen gegen Atomkraft zu demonstrieren. Dabei waren UnsereGeneration (Nora), simo (Hanna) und Carphunter ( Benjamin) sowie ein Bekannter.

Gemeinsam fuhren wir mit dem Zug nach Biblis, wo wir einige Zeit vor offiziellem Beginn der Demo ankamen. Somit hatten wir auch noch etwas Zeit, um zu dem geplanten Treffpunkt zu gehen und dort viele Gleichgesinnte zu treffen und sie etwas kennen zu lernen.

 
Um 12.15 ging es dann endlich los, der Demonstrationszug mit ca. 3000 Menschen ( geplant waren 2000) startete gemeinsam, in Richtung „Platz der Gedanken“.
Kaum los gegangen, fingen die Organisatoren auf dem Wagen an, die Stimmung auf zu heizen, alle stimmten in die Parolen „Abschalten, abschalten“ oder „Stilllegen, stilllegen“ und noch viele andere mit ein. Alle schwenkten ihre Fahnen und ihre selbstgebauten Plakate, es war ein herrlicher Anblick! Ein schönes Gefühl, einer von tausenden zu sein, die für das gleiche eintreten.
Am „Platz der Gedanken“ angekommen, erwarteten uns ein paar Stände, mit Informationen, sowie Essen und Trinken. Es war sehr heiss, etwas zu trinken konnte man gut gebrauchen. Es gab auch viele Aktionen, so zum Beispiel konnte man Kreuze aus Holz bauen, die man beschriften konnte und zum Andenken, an alle Opfer Tschernobyls in den Boden hauen konnte. Diese Möglichkeit nahmen wir von der WWF Jugend wahr, um so unsere Trauer, unsere Wut und alle anderen Gefühle zu verdeutlichen.

Sogar der Vorarbeiter, des AKW Biblis, der uns aus seinem haus mit einem Fernglas beobachtete wurde mit einem höllisch lauten „Abschalten“ begrüßt.

Höhepunkt dieses Tages war, dass der ehemalige Liquidator, Nikolai Bondar, der damals in den Reaktorkern von Tschernobyl ( als einer von 25, von denen nur noch 10 leben) geschickt wurde, nur für diesen Tag, um vor uns zu sprechen, aus der Ukraine nach Biblis gereist war.

Er erzählte uns davon, wie es damals, kurz nach der Reaktorexplosion an seiner Tür klingelte, er wollte gerade 

spazieren gehen und er dazu aufgefordert wurde, zu folgen, ohne dass er wusste, was überhaupt los war. Er erzählte, unter welchen Umständen und mit welch spärlicher „Schutzkleidung“ er mit seinen Kameraden in den Reaktor geschickt wurde. Von seinen Krankheitsdiagnosen, die er aufgrund dieses Ereignisses bekam, wollte er, verständlicher weise nicht reden, ging es ihm doch immer noch sehr nahe.
Anschließend stand dieser Mann, der genauso alt ist, wie mein Vater noch für Fragen, Interviews usw. zur Verfügung. Diesen tapferen Mann, wollte ich jedoch nicht mit fragen löchern, ich ging zu ihm hin, bedankte mich für das, was er für seine Familie, sein Land und uns alle getan hatte und bat ihn noch um eine Unterschrift auf meine „Atomkraft? Nein Danke“ Fahne. Ich war sehr aufgeregt, denn noch nie hatte ich mit einem Menschen wie ihm geredet. Er gab mir die Unterschrift und lächtelte „Du bist ja noch aufgeregter als ich“ sagte er mir, reichte mir seine Hand und sah mir, mit der Ehrlichkeit eines Kleinkindes in die Augen.
Noch nie empfand ich vor einem Menschen so viel Ehrfurcht und Respekt, wie an diesem Tag

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
01.05.2011
Stoffie hat geschrieben:
super artikel!
27.04.2011
Carphunter hat geschrieben:
es war auch echt schön!
dann fahrt doch am 28. mai auf die nächste demo! ich werde in mainz sein ;)
27.04.2011
TaniaTukan hat geschrieben:
* Gänsehaut* Schöner Artikel - der macht Lust auf ähnliche Erlebnisse und Aktionen :-)
27.04.2011
Anais hat geschrieben:
Hört sich nach nem gelungenen Tag an, danke für den Bericht :)
27.04.2011
UnsereGeneration hat geschrieben:
Ich fand es so toll. Danke, dass du den Tsg so treffend beschrieben hast.
27.04.2011
ClaraG hat geschrieben:
ich war auch da, allerdings privat..
war echt beeindruckend, hast du toll beschrieben!
26.04.2011
Carphunter hat geschrieben:
danke für eure netten commies ;) es war echt aufregend, mit nikolai zu reden
26.04.2011
Nivis hat geschrieben:
Ganz toller Bericht! Hab deine Aufregend regelrecht gespürt. Wirklich berührende Geschichte...
26.04.2011
Lynxana hat geschrieben:
Ich wär auch gern mitgegangen! danke das du geschrieben hast wie es war. So hab ich einen eindruck bekommen... Bei der nächsten Demo werd ich meine Eltern überreden da hinzugehen!!!
26.04.2011
TobiS hat geschrieben:
Danke für den Bericht! Die Geschichte von Nikolai Bondar ist beeindruckend und schockierend zugleich.
26.04.2011
simo hat geschrieben:
supertoller bericht!!
ich hätte den tag nicht besser beschreiben können.
danke!
26.04.2011
vogelgezwitscher hat geschrieben:
Das Schlimme ist, dass immer noch so viele Menschen in der stark radioaktiven Zone, weil sie ihre Heimat, Hab und Gut nicht aufgeben wollten/konnten. Besonders toll finde ich, dass Nikolai Bonder über seine Schicksla geredet hat und sich die Zeit und Nerven dafür genommen hat, nochmal alles revue zu passieren. Wirklich toller Bericht. Danke dafür.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Der Artenschutztag im Duisburger Zoo 2016
Der Artenschutztag im Duisb...
Memory, Masken, Wind und heiße Temperaturen! Das war der Artenschutztag im Duisburger Zoo... weiter lesen
Sommer, See und Sonnenschein - Sommertreffen der WWF Jugend NRW
Sommer, See und Sonnenschei...
Die Sonne gab ihr Bestes und der See funkelte im Sonnenschein. Eine leichte Brise wehte ab und z... weiter lesen
Der Panda in Aktion für die Tiger - von wegen ich bin faul!
Der Panda in Aktion für di...
01.07.2016 Heute war wirklich ein pandastischer Tag. Um zu verhindern, dass nachher noch de... weiter lesen
Schülerprojekt: 600€ für den Regenwald
Schülerprojekt: 600€ fü...
Vier Schülerinnen der Luise-Büchner-Schule Freudenstadt haben sich im Rahmen eines Wi... weiter lesen
Panda Baby läuft in Kölner Zoo frei rum
Panda Baby läuft in Kölne...
An dieser Stelle möchte ich noch unseren kleinsten Mitstreiter einmal lobend erwähnen.... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil