Durchstarten für unsere Erde!


Uuuund


Action!


© Peter Jelinek / WWF
11.11.11 – Es ist kurz vor zwölf – DEINE IDEEN sind gefragt!


von JohannesB
11.05.2011
42
0
100 P

Heute in genau einem halben Jahr soll Deutschland wachgerüttelt werden. Gut 2 Wochen vor der diesjährigen UN-Klimakonferenz wird es am 11.11.11 eine Aktion geben, die klar macht, dass die Jugend von der Politik mehr erwartet, als um den heißen Brei herumzureden und am Ende mit leeren Händen dazustehen. Es geht um unsere Zukunft! Und deshalb brauchen wir auch Dich. Genau DICH: Deine Ideen, Dein Engagement, Deine Kreativität und Deinen Einsatz!

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Deshalb muss schnell gehandelt werden. Damit die Politik aber handelt, müssen wir, die Jugend ihr wohl erst so richtig (jetzt mal schön bildlich gesprochen) in den A.... treten ;) 

In einer ersten Planungsphase geht es jetzt bis Ende Mai darum, Ideen für die Aktion am 11.11. zu sammeln, um danach ein Konzept aufzustellen und das gemeinsam umzusetzen.
Momentan werden schon in der Facebook-Gruppe „11.11.11 – Es ist kurz vor zwölf“ www.facebook.com/home.php fleißig Ideen gesammelt und diskutiert. Und dieses Sammeln geht jetzt auch in der WWF Jugend los. Poste Deine Ideen hier als Kommentar unter den Artikel und werde Mitglied der Aktionsgruppe (www.wwf-jugend.de/community/group.php).

Wir sind gespannt auf Eure Beiträge und freuen uns schon jetzt auf den 11.11.11 :)

Peter und Johannes im Namen aller, die sich schon für die Aktion den Kopf zerbrechen ;)
 

Weiterempfehlen

Kommentare (42)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
27.05.2011
JohannesB hat geschrieben:
@CuddlyKoala: Das mit dem nachhaltigen Effekt ist so eine Sache. Am 11.11. soll es in erster Linie darum gehen, dass ein starkes Zeichen an die Politik und ins ganze Land geht: "Wir (die Jugend) lassen es uns nicht länger bieten, dass beim Klimaschutz gezögert und unsere Zukunft auf's Spiel gesetzt wird!" Deshalb wird es im November diesen Aktionstag geben, der aufrütteln soll. Je nachdem, welche Idee wir dann umsetzen, lässt sich vielleicht auch erreichen, dass auch viele Leute im Privaten mehr auf Klimaschutz achten.
Zu Deiner Idee mit dem "Müllwald": Klingt spannend, aber zum einen ist Wald bzw. die Müllproblematik nicht das primäre Thema am 11.11. und zum anderen wird es sehr schwierig werden, so etwas länger stehen lassen zu dürfen. Der WWF hat erst kürzlich eine ähnliche Aktion zur Waldmeister-Kampagne gemacht und musste die Kunst schon nach 1 Tag wieder abbauen. Aber! Danke für Deine Idee, weiter so! :)
27.05.2011
CuddlyKoala hat geschrieben:
@ ArmyOfAngels: die Idee mit dem Tanzen finde ich echt super, da das relativ mitreissend ist und auch viele jüngere Leute anspricht, allerdings bin ich mir nicht sicher ob der Titel so toll ist: Es hört sich so destruktiv an. Klar es sollte schon provokativ sein aber nicht zerstörerisch. Vielleicht kann man kaputt machen durch ändern ersetzen oder so...
27.05.2011
CuddlyKoala hat geschrieben:
ich finde viele Ideen ziemlich gut, aber die Effektivität, ob die gegeben ist, frage ich mich immer. Wer wird letztendlich erreicht? Und vor allen Dingen: hat das ganze einen nachhaltigen Effekt? Ich meine, wenn alle an einem Tag total überzeugt sind vom Umweltschützen und den Rest des Jahres fröhlich so weiter machen wei vorher ist das ja nicht Sinn der Aktion... Ich weiss nicht, ob man sowas machen dürfte (weil man bräuchte ne ziemlich große Fläche dafür), aber man könnte ja einen Wald aus Müll "bauen" Also Stamm aus Konservendosen aufeinandergestaperlt, Äste aus alten Klopapierrollen, Bläter aus Plastiktüten, was sich eben so finden lässt... Hat das je schon mal jemand gemacht? ich weiss es nicht, aber wenn man so etwas über einen längeren Zeitraum stehen lassen könnte- am besten in einer größeren Stadt an einem markanten Punkt, wär das schon cool und vor allen Dingen sehr aufmerksamkeitserregend. Vielleicht ist das aber auch einfach zu übertrieben oder nicht umsätzbar (Bitte um Kritik!)
23.05.2011
Anna211 hat geschrieben:
Ich finde die Idee mit der Uhr gut....
@ Rabenfeder: Man könnte vielleicht eine braune oder schwarze Hose tragen als Baumstamm und dann ein grünes t-shirt oder Pullover als Krone.
16.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Also ich finde die Idee mit dem Kreidespray genial! Ist doch völlig egal,dass das nicht länge hält, solange es am 11.11.11 nicht aus Eimern schüttet würde es auf jeden Fall Aufmerksamkeit erregen, wenn in allen Großstädten und auch sonst zB. Uhren, die auf 5 vor 12 stehen, aufgesprayt werden. Grundsätzlich ist natürlich auch die Idee mit dem Wachrütteln und den Vergleichsbildern gut, nur denke ich, dass für den Tag ein prägnantes Symbol mit EINEM Satz als Slogan besser geeignet wäre - einfach weil weniger manchmal mehr ist und besser in den Köpfen hängen bleibt. Eine Uhr, ein Paar Bäume, der Spruch "Deine Zeit läuft ab" - doppeldeutig sowohl für Leser als auch für den Wald zu verstehen - fänd ich zB. gut. Man könnte auch ein paar Banner machen und die an belebten Orten aufhängen...
Und ich fänd irgendwas auffälliges das wir an dem Tag alle tragen, etwas womit man sich dazu bekennt, dass man die Aktion unterstützt... Nix vom WWF, da das Projekt ja übergreifend ist, kA, ein Shirt wär zu teuer und zu platt aber vllt fält ja wem was gutes ein.
16.05.2011
Knuddelkatze hat geschrieben:
Oh ich finde das mit dem Kreidespray auch schon wirksam genug obwohl es nur kurze Zeit zu sehen ist, aber nur wenn es an genug Orten angebracht wird, am besten wäre natürlich in jeder Großstadt.
Ich fände es auch sehr schön wenn es "Müllsammelaktionen" gäbe. Ich lebe z.B. in München und sehe mich jeden Tag mit den rießigen Massen an Müll auf Straßen und Parks konfrontiert. Gemeinsam mit ein Paar Schulkollegen sammeln wir auch privat an bestimmten Orten Müll. Dies wäre Großflächiger natürlicher effektiver.
Ein bedeutendes Problem heutzutage ist, dass die meisten Menschen von dem Wald nicht mehr viel mitbekommen. Viele haben Jahrelang, oder gar noch nie, keinen Wald mehr von "innen" erlebt. Sie können sich nicht vorstellen was für eine vielfalt hier lebt und was es alles zu entdecken gibt. Es müsste eine Möglichkeit geben ihnen dies näher zu bringen...
Kindergarten/Grundschulmalaktionen sind natürlich nicht schlecht, aber ich würde auch sagen viel zu wenig. Über öffentliche Einrichtungen mit Kinderarbeit kommt man heutzutage an ein großes Spektrum von Menschen. Am besten wäre es wenn es viele Mitmachaktionen für die kleinen gäbe (z.B. auch Saubermachen und noch viel mehr) und/oder auch Leute von der WWF die diese Einrichtungen besuchen und ihnen Dinge über den Wald beibringen und erklären, oder auch Führungen leiten.

Zu dem Song oder auch Tanz. Es ist wohl beides eine gute Idee, da es viel Aufmerksamkeit von Jugendlichen auf sich zieht. Der Tanz wäre für alle verschiedenen Schichten sehr ansprechend. Warum aber auch nicht ein Lied wie bei dem Song der in aller Munde wäre? Natürlich bräuchte man jemanden der eines schreibt, aber sowas ist ja nicht schwer zu finden, bestimmt gibt es viele Musikbegabte hier. Und dann Videos von allen Möglichen Menschen zusammenzuschneiden die hier gerne helfen und unterstützen wollen bringt auch wieder viel aufmerksamkeit. Das schauen sich ja nicht nur die Mitmachenden an (in diesem Falle viele) sondern auch die Freunde, Bekannten, Familie usw.
15.05.2011
JohannesB hat geschrieben:
@Virginia: Bis Ende Mai werden Ideen gesammelt und wir versuchen dann natürlich, möglichst vieles umzusetzen bzw. zu kombinieren, damit viele auf die Aktion aufmerksam werden und unsere Botschaft unüberhörbar rüberkommt!
15.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Ich finde die Idee von Amea und Saida echt gut. Also das mit der Uhr und das mit dem Plakat und dem "schockierenden" Solagan: Der Regenwald stirbt und du stirbst mit. Die Leute müssen merken, dass wir uns doch gerade unser eigenes Grab schaufeln! Die Uhr könnte man übrigens auch irgendwie auf so ein Plakat anbringen. Am besten wäre es ja wirklich, alle Ideen zu realisieren, weil jeden Menschen etwas anderes mehr anspricht.
13.05.2011
Saida hat geschrieben:
@Gluehwuermchen : Ja da hast du wohl recht. Nach einem Regenguss wird man davon wohl nicht mehr viel erkennen können. Aber vielleicht könnte man es an überdachten Plätzen wie Bushaltestellen usw machen.
13.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
13.05.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
Ok... =)
12.05.2011
JohannesB hat geschrieben:
@Waldelb3: Es ist vielleicht kein riesiger Aufwand, aber man muss die Leute da abholen wo sie sind. Und manche wollen sich vielleicht hier austauschen und für die Umwelt einsetzen während ihnen Facebook aber (z.B. bzgl. Privatsphäre) suspekt ist.
12.05.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
Also sich bei Facebook anzumeldenn ist ja jetzt wohl auch nicht so der Aufwand...
12.05.2011
JohannesB hat geschrieben:
@alle: Super, dass hier auch mehr und mehr Ideen zusammenkommen. Weiter so! :) Wem fällt noch was ein? @Waldelb3: Nicht jeder ist auch bei Facebook, deshalb wird hier parallel gesammelt. Du kannst Dich ja für ein Forum entscheiden und mir den nervigen Job überlassen, alles zusammenzuführen ;)
12.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
12.05.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
Also bei Facebook sind wir dazu gekommen, dass wir: Zweigeteilte Plakate machen könnten (natur/zerstörung) mit nem tollen Satz drunter. Und dann noch ein Video, mit ähnlichem Inhalt. Allerdings fände ich es ehrlich gesagt leicht produktiver, wenn wir einfach alle das auf Facebook machen, weil das da besser geordnet ist und nicht alles doppelt überlegt wird.
12.05.2011
HatTrick hat geschrieben:
Ich finde die Idee mit dem Poster ganz gut Amea!
12.05.2011
Amea hat geschrieben:
Da es ja heißt: ?Kurz vor zwölf", könnte man vielleicht eine riesige Uhr basteln, auf der in den verschiedenen Einteilungen Bilder etc. sind, die einen wachrütteln! Man könnte dann den letzten Teil rot machen, um die Gefahr darzustellen.
12.05.2011
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Wenn das Spray legal ist, gut, aber es ist wohl nicht sehr effektiv, wenn es leicht abgeht ;-)...wäre dann nur von kurzer Dauer.
12.05.2011
AnnKristin hat geschrieben:
@Saida:deine Idee finde ich sehr gut!denn an je mehr Orte die Sprüche gesprüht werden desto mehr Leute werden darauf aufmerksam und kriegen die Aktion mit.
@Waldelb3:in dieser Idee wäre dann auch deine Idee mit den Plakaten integriert ,denke ich oder?
12.05.2011
Alexbeppo hat geschrieben:
So ungefaehr nur das wir halt nicht singen sondern unsere Forderungen an die Politiker aussprechen, Umwelttipps verbreiten oder auf Aktonen aufmerksam machen. (so ungefaehr)
12.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
12.05.2011
KimBeere hat geschrieben:
@Alexbeppo:
meinst du wie bei dem Video mit thomas d und den ganzen menschen, für die telekom?

dieses meine ich : http://www.youtube.com/watch?v=RzQIaX4ZONk

dass fände ich auch gut.
viele Menschen bewegen sich ja heute viel im Internet, und wenn das video in youtube, facebook und auf anderen Seiten verbreitet werden würde, wär dass echt gut.
12.05.2011
Alexbeppo hat geschrieben:
Vllt waers auch ne Idee wenn jeder eine persoehnliche Videobotschaft aufnimmt und man alle diese schoen zusammenschneidet. Hier wuede es wahrscheinlich auch gut wirken wenn viele verschiedene Sprachen gesprochen werden. @Saida die Kreidesprayidee finde ich cool. :)
12.05.2011
Saida hat geschrieben:
@ArmyOfAngels: Deine Idee finde ich richtig gut. Ist auch etwas was man gerne macht weil es einfach richtig viel Spaß macht :)
Meine Idee wäre z.B. Schablonen zu entwerfen auf denen immer eine Info oder ein Statement über das Abholzen des Regenwald steht, z.B. "Der Regenwald stirbt und du stirbst mit." Oder auch andere Sachen. Dann noch das WWF Logo und ne Webadresse z.B. http://www.waldmeister2011.de. Die Schablonen dann an die Ideenstürmer schicken und die Ideenstürmer können dann einfach mit Kreidespray die Schablonen an öffentlichen Orten an Wände, Parkbänke usw sprayen. Kreidespray ist übrigens sehr leicht abwaschbar und absolut legal ;)
12.05.2011
Froschkoenigin hat geschrieben:
Die Idee mit den Bildern fände ich schon, wenn es eine Aktion für Kindergärten und Grundschulen wäre. Die können ja nicht so viel machen und da sieht eine Masse an Bildern schon nicht schlecht aus.
Ich finde es besser, wenn es eine Aktion an mehreren Orten gibt. Wenn das ganze z. B. nur in Berlin stattfinden, werden weniger Leute mitmachen als wenn noch andere Städte dazu kommen.

@ArmyOfAngels: Also so ähnlich wie bei dem Video Glow, wo alles Tanz und mitmacht? Da kann man auch gut hinterher ein Video draus schneiden.
12.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
12.05.2011
ArmyOfAngels hat geschrieben:
Meine Idee wäre einen riesen Auftakt von einem Flashmob, in der ganzen Welt.
Der Flashmob soll den Slogan: "Macht kaputt, was euch kaputt macht" haben bzw, etwas abgeändert: "Tanzt kaputt, was euch kaputt macht". Wie der Slogan vermuten lässt, wird es ein Tanz Flashmob, es soll ein Aggressiver Flashmob sein, die ganzen Aggressionen und die Wut werden in einem vorher choreografierten Tanz gezeigt und bewegen sich alle die machen immer weiter in einer Art aus gehen, tanzen und laufen. Dieser Flashmob soll niht nur zeigen dass die Welt veränderung bracuht, sie soll auch zeigen dass wir alle eine Einheit sind, zusammengehören und wi uns von nichts und niemanden unterkriegen lassen, dieser Flashmob soll alles mögliche symbolisieren.
Das ganze würde so ablaufen:
Ich würde dafür sorgen dass man bei youtube ein Video online stellt welche Choregrorafie beigebrsacht wird, dann am 11.11.11 kurz vor zwölf treffen sich alle die mitmachen wollen an verschiedenen Plätzen, es sollen Anfangs viele verschiedene Gruppen sein, dann gehen alle langsam los, halten streikschilder hoch, schreien den Sprzuch" Tanzt kaputt, was euch kaputt macht" in der Hoffnung das sich weitere Pasanten anschließen und irgendwann treffen sich dann alle kleinen Gruppe an einem großen Ort, am vbesten vor einem Politischem Gebäude (Wie z.B Bezirksregierung), Musik wird angestellt und dann kann der Flashmob beginnen.
Es wird solange getanzt bism keiner mehr kann oder Lust hat und am ende, so hoffe ich, wurden die Leute alle aufmerksam auf das, was in dieser Welt schief läuft.
Der Flashmob hat schon deswegen einen Demokratischen Grund, weil es in den 1960igern eine ähnliche Bewegung für bessere Politik ect.. gab, nämlich der Studentenbewegung (Quelle: Wikipedia)
Natürlich bin ich für Verbesserungen und andere Vorschläge offen.
12.05.2011
JohannesB hat geschrieben:
@Gluehwuermchen: Die Tigeraktion war ein grandioser Anfang, der 11.11.11 wird noch besser :P Aber mal im Ernst: Wir sind gerade erst dabei, Ideen zu entwickeln, mal sehen was dann umgesetzt wird. Denkbar wäre z.B. ein bundesweiter Aktionstag an Schulen und/ oder Unis oder eine symbolische Aktion in Berlin mit hoffentlich vielen Aktiven und Medienaufmerksamkeit damit die Botschaft durch's Land und an die Politiker getragen wird :)
@KimBeere: Ein schöner kreativer Vorschlag, den ich auch nicht kindisch finde. Aber ich gebe Waldelb3 Recht, dass sich das besser für eine Kinderaktion eignen würde. Da ist ja ein feiner Unterschied zwischen "kindisch" und "für Kinder" :) Vielleicht lässt sich ja solch eine Kinderaktion parallel starten. Mal sehen ...
@Waldelb3: Auch ein interessanter Vorschlag! Über die "extremen" Fakten und "Horromeldungen" haben wir ja schon bei Facebook diskutiert ;) Zuspitzung und Provokation gerne, aber keine unseriösen Schocker ...
12.05.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
Man könnte große Plakate machen, auf denen extreme Fakten drauf stehen. Wie z.B. es wurde bereits Regenwald von der Größe 2/3 Europas zerstört. In 40 Jahren wird die Grenze überschritten sein, dass der Regenwald unwiederruflich zerstört wird. Ohne Regenwald können wir nicht leben, da wir sonst zu wenig Sauerstoff haben und der Klimawandel noch stärker vortschreitet. Wenn man das alles (oder was anderes) irgendwie überall auf Plakate schreibt, die überall aufängt (an Werbeflächen, Prospekte, Zeitung etc.) werden das viele Menschen mitbekomen. Man kann dann ja auch noch nen Link dazuschreiben zu einer Seite, wo das dann alles genauer steht. Mit kindisch meinte ich was anderes als du =). Tut mir leid, wenn das falsch rübergekommen ist. Also Bilder malen und auf ne Fahne drucken, wirkt irgendwie nicht so ernst, weil das direkt nach unproffessioneller Kinder/Jugendaktion aussieht. Also ich meine, wenn du jemanden wachrütteln willst, das Klima zu retten, wirst du das nicht mit selbst gemalten Bildern schaffen. Aber man könnte daraus eine Aktion für Kinder machen! Irgendwie wer das beste Bild mit der besten Klimaschutzbotschaft malt, kriegt irgendeinen Preis (ein Baum? oder so)
12.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
12.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
12.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
12.05.2011
KimBeere hat geschrieben:
@waldelb:
Ich finde dass überhaupt nicht kindisch.
es gibt auch genug Leute die gut zeichnen können.
auch wenn man es nicht so gut kann, hat denke ich mal jeder genug Kreativität um seinen Sorgen Ausdruck zu verleihen.
Es gibt so viele Möglichkeiten.

Man kann auch eine Aktion starten indem alle als Bäume auf die Straße gehen.
oder auch einen Baum basteln und ihn aufbauen auf der Straße. oder alle gehen mit den Bäumen dann auf die Straße.
so ähnlich wie die Aktion von diesem Künstler.
und dann ein Schild ,,wir wollen den Wald wieder aufbauen" oder so ähnlich.

Was hast du denn für eine Idee?
Je mehr desto besser. ich finde wir sollten alle Ideen akzeptieren.
11.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
11.05.2011
Waldelb3 hat geschrieben:
Neee, das mit den Bildern malen wirkt zu kindisch...
Wenn du jemanden wachrütteln willst, brauchst du harte Fakten und Fotos! Fakten, die extrem sind und die die meisten noch nicht kannten, wie z.B. das wir alle in 40 Jahren praktisch tot sind, wenn der Regenwald weiter abgeholzt wird oder so.
11.05.2011
KimBeere hat geschrieben:
Jeder könnte ein Bild malen in dem seine Sorgen ganz individuell zum Ausdruck gebracht werden.
Es könntne alle Bilder eingeschickt werden und auf ein riesen Plakat gedruckt werden, oder Fahne.
Es können auch Plakate mit einzelnen Bildern in Städten aufgehangen werden und dann das wwf logo und ein Slogan drunter.

Auch kann eine Website gestaltet werden wo alle Bilder hochgeladen werden und zusammen mit Kommentaren von den Künstlern (also Uns) gezeigt werden.
11.05.2011
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Was habt ihr euch denn schon dazu gedacht? Soll das so ähnlich werden wie die Tigeraktion, oder größer? Spontan hatte ich an sowas gedacht wie die "Bäume" die jetzt vor dem Reichstag standen. Einfach mit Plastiken etc. Aufsehen erregen und das dann zur Informationsweitergabe nutzen. An sich wäre Berlin als Ort ja schonmal nicht verkehrt ;-) Soll das was deutschlandweites sein, oder örtlich? Man könnte ja auch Aktionen versuchen, die die Politik in ganz Deutschland anspricht, an ganz verschiedenen Orten...das wäre dann aber vielleicht eher eine interaktive Sache, kein öffentliches Spektakel ;-)
11.05.2011
JohannesB hat geschrieben:
Genug gelobt! ;) Wo sind die Ideen damit die Aktion wirklich cool, spitze und super wird?
11.05.2011
anni95 hat geschrieben:
Also, wenn wir nur einen unserer Vorschläge realisieren, wird das schon suuuuper :D
11.05.2011
vogelgezwitscher hat geschrieben:
Das finde ich eine spitzen Aktion. Ich freu mich auf die tollen Ideeen.
11.05.2011
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Super :) Ich bin schon gespannt! Das wird sicher wieder was cooles, so kreativ wie die WWF Jugend ist!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
#NatureAlert: die Gewinnerbeiträge sind da!
#NatureAlert: die Gewinnerb...
Wie kann man der Bundesumweltministerin Barbara Hendricks möglichst eindringlich mitteilen... weiter lesen
TTIP-und CETA-Demonstration Frankfurt
TTIP-und CETA-Demonstration...
7 Städte, 7 Demonstrationen, ein Ziel: TTIP und CETA stoppen! Eine dieser Städte, u... weiter lesen
Der Panda in Aktion für die Tiger - von wegen ich bin faul!
Der Panda in Aktion für di...
01.07.2016 Heute war wirklich ein pandastischer Tag. Um zu verhindern, dass nachher noch de... weiter lesen
[WWF-Aktion Heidelberg] Lebendiger Neckar, 19.06.2016
[WWF-Aktion Heidelberg] Leb...
Am vergangenen Sonntag beteiligten sich die WWF-Jugend Mitglieder aus Heidelberg und Umgebung am... weiter lesen
Einfach stark! Das Umweltfestival 2016 in Berlin!
Einfach stark! Das Umweltfe...
Mit grandiosen Sonnenschein startete der Tag . Bei der parallel stattfindenden Sternfahrt (eine... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil