WWF
''Gib mir Fünf!'' – Regelmäßig hilfreiche Tipps – unsere „Tipps der Woche“


von Zerschmetterling
14.01.2015
3
1
74 P

Am 13. Januar 2012 hat er Premiere gefeiert: Der Tipp der Woche. Er erscheint jede Woche freitags und wird von der WWF Jugend Redaktion veröffentlicht.

Wie kann ich Müll vermeiden, was kann ich tun um (noch) nachhaltiger zu leben und worauf sollte ich beim Einkaufen Wert legen? Wo laufen Aktionen an denen ich mich beteiligen kann? Was für lesenswerte Bücher, oder sehenswerte Filme gibt es?
Manchmal würde uns ein kleiner Tipp schon weiter helfen.
Genau hier setzt die Tipp der Woche – Reihe an, die Antworten auf diese und weitere Fragen für Euch findet.

Fünf zeitlose Tipps habe ich aus dem Pool an Berichten für Euch heraus gesucht, um Euch einerseits noch mal Anregungen mitzugeben, falls Ihr den einen oder anderen Tipp verpasst habt. Und andererseits, um die Vielseitigkeit der Reihe hervorzuheben, die sicherlich für jeden von Euch den ein oder anderen passenden Tipp bereithält.

Als erstes möchte ich Euch einen Tipp von Rhino vorstellen, in dem er von dem Buch mit dem aussagekräftigen Titel „Wut allein reicht nicht“ erzählt.
Hannes Jaenicke, vielen als Schauspieler bekannt, ist auch ein passionierter Umweltschützer. Er hat nicht nur mehrere Reportagen gedreht, sondern auch dieses Buch geschrieben. Darin behandelt er mehrere Themenbereiche in denen Verbesserungsbedarf herrscht. Gleichzeitig gibt er einen auch Tipps, welche (alltagstauglichen) Möglichkeiten es gibt zu handeln.

Das Plastik für unseren Planeten nicht gut ist, wissen wir. Doch wo wir ihn gezielt vermeiden können und welche Alternativen es gibt, ist uns noch nicht hinreichend bekannt. Damit wir an Wissen hinzu gewinnen, hat LaLoba im Sommer 2013 einen Tipp über Plastikalternativen geschrieben, den ihr hier lesen könnt.

Was landet denn meistens in diesen Tüten? Genau: Unser Essen. Gedankenverloren packen wir unser Obst und Gemüse in die griffbereiten Plastiktüten. Ich weiß nicht, ob es Euch schon mal aufgefallen ist, dass wir die Äpfel, bevor wir sie mitnehmen, erstmal drehen und wenden und genau unter die Lupe nehmen. Und mit der Gurke, den Möhren und Kartoffeln meist ebenso verfahren. Natürlich wollen wir keinen matschigen Apfel mit nach Hause nehmen, aber vielleicht sind wir zu pingelig geworden. Denn dieses Verhalten hat dazu geführt, dass viele Nahrungsmittel, die ebenso frisch und gesund sind wie ihre röteren, längeren oder geraderen Freunde, nicht mehr im Supermarkt angeboten werden, da sie nicht verkauft werden.
Hier wollen die Culinary Misfits, von denen midori zu berichten wusste, ansetzen und ein neues Bewusstsein schaffen.

Das eine Macke eines Gebrauchgegenstandes nicht zwingend bedeutet, diesen sofort gegen ein neues Gerät ersetzen zu müssen, fanden auch die Erfinder des Repair Cafés. Hier treffen sich Leute die ihre alten MP3-Geräte oder Espressomaschinen in die Verlängerung schicken möchten. Das Material ist meist schon vorhanden und auch (Hobby-)Experten helfen bei der Reparatur. Wo es die Repair Cafés momentan gibt und weitere wissenswerte Infos darüber, hat midori hier für uns herausgefunden.

Und nun noch einmal zu einem Thema, welches besonders im letzten Jahr viel Beachtung geschenkt wurde.Der folgende Tipp, den uns wieder midori gegeben hat, wurde allerdings schon 2013 verfasst. Dabei geht es um die wohl fleißigsten Tierchen der Welt: den Bienen.
Dass es ihnen im Moment nicht so gut geht, weil sie u.a. unter den Pestiziden der konventionellen Landwirtschaft leiden, wissen wir. Doch was wir gezielt selber tun können, erfahren wir hier. Von Blumen- und Kräuterecken im Garten oder auf dem Balkon, bis hin zu einer Anleitung für Insektenhotels, in denen unsere schwarz-gelb getsreiften Freunde gerne einchecken, könnt Ihr Euch Anregungen holen.

Wie Ihr seht, halten nicht nur die Tipps der Woche Neuigkeiten und Inspirationen für Euch bereit, sondern sind ebenso selbst einen Tipp wert.
Der nächste Tipp, auf den Ihr Euch freuen dürft, kommt folgenden Freitag.

Und der nächste „Gib mir Fünf!“ - Bericht beschäftigt sich mit den fleißigsten Autoren der
WWF-Jugend.

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
14.01.2015
Cookie hat geschrieben:
Danke für den schönen Bericht! War sicher nicht leicht, nur ein paar von den unglaublich vielen tollen Tipps rauszusuchen. ;-)
14.01.2015
Ria2000 hat geschrieben:
Cool! :D
14.01.2015
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für den tollen Bericht! Da werde ich mir gleich mal welche von anschauen =)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen