WWF
"Gib mir Fünf!" (50) - Die Nacht, die Feuer fing oder die Geschichte der Earth Hour


von regentag
17.03.2015
5
1
100 P

Halb neun in Sydney, die Menschen halten den Atem an. Auf einen Schlag erlöschen in Millionen von Gebäuden alle Lichter. Die Einwohner halten inne und mit ihnen scheint die Welt für 60 Minuten lang stehen zu bleiben.

Im Jahr 2007 fand die erste Earth Hour in Australien statt. Die Menschen schalteten eine Stunde lang ihre Lichter aus, verzichteten bewusst auf Strom, gedachten unserer wundervollen Erde und ihrer empfindlichen Atmosphäre, von der unser aller Leben abhängt. Vor allem aber setzten sie damit ein eindrucksvolles Zeichen für den Klimaschutz.

 

 

Die Aktion wurde begeistert aufgenommen und breitete sich wie ein Feuer über den ganzen Erdball aus. Im vergangenen Jahr gingen in unglaublichen 162 Ländern in rund 7000 Städten und Gemeinden die Lichter aus, um das Bewusstsein für den Klimawandel zu stärken. Auch hochfrequentierte Sehenswürdigkeiten, symbolträchtige Wahrzeichen und viele Unternehmen nehmen an der Veranstaltung teil und fordern den Schutz unseres Klimas. Die Earth Hour ist eine Erfolgsgeschichte des WWFs und mittlerweile die größte weltweite Umweltschutzaktion.

Dieses Jahr feiern die Menschen am 28. März von 20:30 bis 21:30 zum neunten Mal die Stunde der Erde, natürlich auch in Deutschland. Noch nie war es so wichtig, die Aufmerksamkeit der Menschen, Medien und Macher auf den Klimawandel zu ziehen. Dass die Zeit, wirksame Maßnahmen gegen die Erderwärmung vorzunehmen, am verstreichen ist, muss der ganzen Welt in gleißendem Kerzenlicht vorgehalten werden! Wir müssen jetzt schon darauf hinarbeiten, dass beim Klimagipfel in Paris diesen Dezember endlich ein neuer, internationaler Vertrag mit verbindlichen Klimaschutzvorgaben abgeschlossen wird.

In Berlin wird sich das Brandenburger Tor in Dunkelheit hüllen, in München die Allianz Arena in der Nacht verschwinden, in Hamburg das Rathaus erlöschen und in Köln der Dom in den Schatten versinken. Welche Gebäude und Unternehmen sich in deiner Stadt an der Earth Hour beteiligen, kannst du hier herausfinden.

Aber was wäre die Earth Hour hierzulande ohne die Aktionen der WWF Jugend? Richtig, nur halb so imposant, nur halb so ehrlich, herzlich und wirkungsvoll. Wenn man sich die Bilder der vergangenen Jahre anschaut, wird einem ganz warm ums Herz.

In Erfurt lud die WWF Jugend 2014 zu einem klimafreundlichen Essen in ein nachhaltiges Café ein. Ganz schön romantisch war es, bei Kerzenschein zu schlemmen und den Sängern der Musikakademie zu lauschen.

 

Sehr gut in Erinnerung habe ich die Aktion in Berlin 2012, die erste Earth Hour, bei der ich live dabei war. Aus hunderten Teelichtern legten fleißige Helfer eine umwerfende Weltkugel. Alle Kerzen anzuzünden war wirklich eine Herausforderung! Aber dieses Bild war die Mühe wert – es hat sich im wahrsten Sinne in mein Gedächtnis eingebrannt.

 

Den wohl lustigsten Gast hatte die Earth Hour 2013 in München: Ein Clown, der Geburtstag hatte, stieß zum Infostand der WWF Jugend. Und wie schützt ein feiernder Clown das Klima? Ganz klar, er tanzt mit den Jugendlichen zur Straßenmusik und verteilt Laternen!

 

Aber nicht immer lief auch alles so glatt wie geplant:

Davon, dass der März meist noch ein sehr kalter Monat ist, können einige Gruppen ein Lied singen. In Erfurt froren die Jugendlichen 2013 bei -15°C – kein Wunder, dass bei diesen Temperaturen auch die Kerzen und Kugelschreiber nicht mitmachen wollten.

Auch in Dortmund fiel die Aktion in diesem Jahr eher ins Wasser: Wegen schlechten Wetters musste die Veranstaltung nach drinnen verlegt werden. Dort durften die Aktiven aber aus Sicherheitsgründen nur eine symbolische Kerze anzünden... Trotzdem, auch ein Funke kann ein Feuer entfachen ;)

Huch, was ist denn das? Das sind die Stelzentänzerinnen, die die Earth Hour 2014 in München aufgepeppt haben. Sie waren ein ordentliches Publikumsmagnet, wie sie da auf dem Marienplatz vor dem finsteren Rathaus in ihren Leuchtkostümen getanzt haben. Und wir konnten den staunenden Passanten währenddessen viele Flyer in die Hände drücken ;)

Auch in diesem Jahr freuen wir uns schon auf eure kreativen Aktionen! In Kiel, Frankfurt, München, Karlsruhe, Chemnitz, ja sogar in Nimwegen in den Niederlanden sind Aktionen angesetzt. Von Infoständen mit Kerzen, spannenden Spieleklassikern, einem Akkustikkonzert, einem Laternenumzug und jeder Menge köstlichem, klimafreundlichem Essen ist alles dabei. Die Termine findet ihr im Kalendersagt zu und bringt eure Freunde, Familie, sowie jede Menge gute Laune mit, es wird pandastisch!

Für Berlin werden noch ca. 70 Teilnehmer für eine geheimnisvolle Aktion vor dem Brandenburger Tor gesucht. Bisher wird nur gemunkelt, dass aus 250 Aktiven ein Bild geschaffen werden soll, dass um die Welt gehen wird... Die Gerüchteküche kocht, doch die Wahrheit erfährt nur, wer sich entschlossen beim Crowdfinding anmeldet. Gewinnen kann man dabei auch noch etwas, also worauf wartet ihr? Ein Klick und ihr könnt dabei sein, wenn die WWF Jugend Deutschland Geschichte schreibt! 

Zu welcher Earth Hour Aktionen werdet ihr übernächsten Samstag gehen? 

Und was sind eure schönsten/lustigsten/dramatischsten Earth Hour Erlebnisse?

Falls ihr bis zur Earth Hour noch ein bisschen was zum Lesen gebrauchen könnt: In der letzten "Gib mir Fünf!" Folge ging es um inspirirende Persönlichkeiten - unsere Mitglieder des Monats!

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
21.12.2015
Hummelelfe hat geschrieben:
Cool!
ICh habe gelesen, dass man auch selbst eine Earth Hour machen kann.
Was macht man denn da?
19.03.2015
LSternus hat geschrieben:
Die Earth Hour ist cool und ich freue mich schon tierisch auf die von diesem Jahr, auch wenn ich nicht in Berlin sondern in Frankfurt dabei bin. Ich hoffe, dass sich dieses Jahr mehr Geschäfte beteiligen wie letztes Jahr, auch wenn die Wahrscheinlichkeit wohl eher gering sein dürfte...
Na was solls ich freue mich auf jeden Fall auf den 28. März.
18.03.2015
anni95 hat geschrieben:
Eine Earth Hour war mein Sprungbett in den wirklich aktiven Teil der WWF Jugend. Seitdem steht sie schon im Januar eingekringelt im Kalender und gehört zu meinen absoluten Highlights. Egal, ob es schneit, egal, wie kalt es ist: die Earth Hour Atmosphäre ist es wert. Immer.
Ihr seid noch unentschlossen? Berlin braucht euch, jede Earth Hour Aktion in eurer Nähe braucht euch! Macht einfach mit- die Earth Hour gehört zu den schönsten Stunden des Jahres!
18.03.2015
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für den tollen Bericht!
Ich komme dieses Jahr auch nach Berlin. =) Ich bin schon richtig gespannt!
Bis jetzt war ich erst bei einer Earth Hour. Das war letztes Jahr in Dortmund. Leider hat die Stadt erst etwa 20 Minuten später das Licht ausgemacht. Das war etwas schade..
18.03.2015
Sandsturm hat geschrieben:
Ich konnte es selbst kaum glauben, aber die Earth Hour ist dieses Jahr doch tatsächlich auch in meiner westfälischen Heimat(klein)stadt angekommen! Ich finds toll wie sich so ein Event für den Umweltschutz so schnell so weit verbreitet hat.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen