WWF
"Gib mir Fünf!" (28) - Du bist, was Du isst!


von midori
15.10.2014
4
0
100 P

Was gibt es schöneres als essen? Essen dient nicht nur der Lebenserhaltung, sondern vor allem dem Genuss! Was ist euer Lieblingsessen? Ganz klassisch Spagetti mit Tomatensoße? Fischstäbchen? Pizza oder Lasagne? Wer mag Mousse au Chocolat? Oder ein Eis zum Nachtisch? Wir haben so viele Möglichkeiten in allerhand kulinarischen Köstlichkeiten zu schwelgen, dass wir mitunter vergessen, woher die Lebensmittel kommen und wer dafür arbeiten musste, dass sie auf unserem Teller liegen können. Wir machen uns keine Gedanken mehr darüber, welchen Preis unsere Lebensmittel eigentlich haben, welche Einwirkungen auf die Umwelt ihre Produktion verursacht und in welchem Zusammenhang sie zum weltweiten Hunger stehen.

Morgen, am 16.Oktober, findet der Welternährungstag statt. An jenem Tag wurde 1945 die Welternährungs-und Landwirtschaftsorganisation FAO als Sonderorganisation von den Vereinten Nationen gegründet, um die weltweite Ernährung sicherzustellen. Aus diesem Grund wollen wir uns heute einem Thema widmen, dass seit Anbeginn hitzige Diskussionen in der WWF Jugend Community entfacht hat.

Ernährung ist eine sehr persönliche und vor allem private Angelegenheit. Möchte man meinen. Aber es ist viel mehr als das. Unsere Ernährungsweise hat Auswirkungen auf den Regenwald und die Artenvielfalt in Südamerika, sie trägt zum Klimawandel bei, fördert den Welthunger, vermindert die Trinkwasserqualität und frisst Ressourcen und Fläche. Diese komplexen Zusammenhänge sind vielen Menschen nicht bekannt. Deshalb ist es auch dem WWF ein Anliegen, darauf aufmerksam zu machen.

Ist Dir der Wald Wurst? Mit seiner Kampagne aus dem Jahr 2011 wollte der WWF zur Diskussion anregen und das Thema Ernährung und insbesondere Fleischkonsum auf den Teller holen. Man hatte die Möglichkeit fünf verschiedene Fleischfragen zu stellen und so eine Debatte im eigenen Freundeskreis zu starten.

Welche Frage würdest Du Dir stellen? Und wie würdest Du sie beantworten?
* Gibt es ein Menschenrecht auf Wurst?
* Wusstest Du, wie nahe Treibhaus und Schlachthaus beieinander liegen?
* Ist nicht jedes Steak ein Holzfällersteak?
* Ist Fleischkonsum Privatsache?
* Ernähren wir uns eigentlich 'artgerecht'?

Auch in der WWF Jugend wurde heiß diskutiert. Es gab einen Wettbewerb für Nachwuchsjournalisten und Schülerzeitungen! Zahlreiche kreative Texte wurden eingereicht, von einer Jury bewertet, von der Community gevotet und der Gewinner durfte an einem Umweltkommunikationsworkshop und der Earth Hour in Berlin teilnehmen. Ihr wollt in den Texten schmökern und wissen, wer gewonnen hat? Hier findet ihr die Ergebnisse des Wettbewerbs.

Aber das war noch lange nicht alles. Zusätzlich gab es den Redewettbewerb 'Slam the Meat' bei dem sich 13 Redner und Rednerinnen einen unterhaltsamen Wettstreit zur Fleischfrage lieferten. Dabei trafen rhetorische Brillanz auf emotionale Appelle, köstliche Witze und saftige Argumente. Ihr wollt euch die Redebeiträge anschauen? Hier findet ihr die Videos und erfahrt, wer gewonnen hat!

Seither kochen auch in der WWF Jugend Community immer wieder im wahrsten Sinne des Wortes die Emotionen hoch, wenn es ans Eingemachte geht. Ob zum Thema Fleischsteuer, künstliches Fleisch, Biofleisch, Vegetarismus oder gar Veganismus, Fast Food und Lebensmittelverschwendung. Community Mitglied Sophun schrieb einen Bericht mit dem provokanten Titel "Ein Umweltschützer kann kein Fleischesser sein". Maurice und Heike haben sogar eine fünfteilige Diskussionsreihe zum Vegetarismus gestartet. Maurice hat dabei den alltagstypischen Allesesser vertreten, während Heike aus der Perspektive der Vegetarier argumentierte. Dabei ging es stets scharf, aber sachlich zu und die Diskussion setzte sich in den Kommentaren der Berichte meilenweit fort.

Dabei hat sich immer wieder bestätigt, wie emotional und persönlich die eigene Ernährung oft betrachtet wird. Dabei sagte Bertolt Brecht schon einst ganz zutreffend: "Erst kommt das Fressen, dann die Moral."  Nur wenige wollen sich ins Essen reden lassen, wollen essen, was ihnen schmeckt, ohne über die Konsequenzen nachdenken zu müssen. Die WWF Jugend Berichte thematisieren dieses Problem immer wieder. So wurde beispielsweise Prof. Dr. Harald von Witzke zum Thema Welternährung und Klimaschutz interviewt. Die Schülerakademie des WWF, der 2°Campus, hat sogar eine eigene Forschungsgruppe zum Thema klimafreundliche Ernährung. WWF Jugend Redaktionsmitglied Cosima hat uns mit dem alltäglichen Übel der Lebensmittelverschwendung konfrontiert und gezeigt, dass es genug für alle auf der Welt gebe, wenn nicht ein paar wenige so verantwortungslos mit ihren Lebensmitteln umgehen würden. Und Vince und seine Schwester Paulina haben es gewagt und in einer kreativen Videoreihe direkt mal Fleischersatzprodukte für Vegetarier und Veganer ausgetestet. MarcelB hat sich sogar an den Fast Food Giganten McDonalds herangewagt und nimmt ihn bei einem Dialog in die Mangel.

Und nicht nur in den Berichten, auch in den Gruppen wird fleißig diskutiert, ausgetauscht. Eines kann man hier in der WWF Jugend Community oft beobachten. Viele kommen als Allesesser hierher und meist dauert es nicht lange, bis die eigene Ernährungsweise überdacht und zuliebe der Umwelt umgestellt wird. Nicht jeder wird dabei gleich zum Vegetarier, aber schon der Griff zum Biofleisch oder der bewusste Verzicht auf Lebensmittel mit hohem CO2 Fußabdruck sind ein Erfolg für die Natur ;o)

Um das Thema Fleischkonsum und Ernährung mehr in die Mitte der Gesellschaft zu rücken, will der WWF direkt bei den Schulen ansetzen. Seit diesem Jahr gibt es das Bildungsmodul 'Fleisch frisst Land'. WWF Jugend Aktionsteamer kommen zu euch in die Schule und besprechen mit euch im Unterricht, wie sich der Fleischkonsum auf unsere Umwelt auswirkt und was man besser machen kann, um die Umwelt zu schonen. Habt ihr Interesse? Dann erzählt euren Lehrern davon, damit die sich an den WWF wenden können! Hier gibt es alle Infos! :o)


© agrarfoto.com / WWF

Also, wie wärs, wenn ihr morgen zum Welternährungstag mal ganz bewusst auf Fleisch verzichtet und stattdessen vegan kocht? Für alle diejenigen, die noch keine Rezeptidee im Kopf haben, könnte der kommende 'Gib mir 5' Bericht spannend werden, denn dann stellen wir euch die tollsten Rezepte vor, die hier in der WWF Jugend Community gepostet wurden!

************************************
Hier geht's zur Folge von letzter Woche: 'Gib mir Fünf! (27) - Streitthema Zoo: Hitzige Debatten und unvergessliche Aktionen!

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
20.10.2014
OekoTiger hat geschrieben:
Ich bin Vegetarier.
16.10.2014
Ria2000 hat geschrieben:
Schöner artikel!:D
In meiner Familie gibts auch oft Debatten zum Thema Vegetarier. Meine Eltern finden es sinnlos, kein Fleisch zu essen, aber meine Schwester und ich sind beide Vegetarier, und da schütteln meine Eltern immer nur verständnislos den Kopf. :(
16.10.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für den interessanten Bericht! Das ist wirklich ein Thema, wo sich die Geister scheiden. Auch bei mir in der Familie gibt es auch öfter Diskussionen zu dem Thema.
Die Videos zu "Slam the Meat" gefallen mir auch richtig gut =)
15.10.2014
Jayfeather hat geschrieben:
die "slam the meat" beiträge sind echt gut!!
wenns um das thema vegetarier/veganer geht muss ich immer aufpassen, meine Mitmenschen nciht zu sehr zu nerven :D Aber ich kann mich manchmal echt kaum bremsen.^^
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen