WWF

Was hat dich zur WWF Jugend geführt? Was motiviert dich?

Deine WWF Jugend Story!

Panda-Schnürsenkel © P. Jelinek

Irgendwann hat es dich erwischt - du bist WWF Jugend Fan geworden! Erzähl uns, wie es dazu kam, und was sich in deinem Leben verändert hat! Schreib uns deine WWF Jugend Story!



von Janine
04.05.2014
23
0
100 P

Ein großer Platz in der Fußgängerzone. Ich trage Mappe und Stift bei mir. Die Menschen strömen an mir vorüber.

„Hallo, Sie haben doch…“
„Nein!“

„Hallo, Sie haben doch bestimmt…“
„Nein, heute nicht.“

„Aber Sie haben doch schon einmal was vom WWF gehört?“
„Ja, World Wrestling Federation, nicht so mein Ding.“
„Nein, ich meine die Umweltsch…“

„WWF? Ja, von denen habe ich ein paar Teller, sehen gut aus!“
„Nein, nicht WMF! Der WWF ist…“

„Jetzt hören Sie mir mal auf mit dem WWF! Jeden Tag stehen Ihre Leute hier rum und versauen mir meine Mittagspause! Es reicht! Wenn mich noch einmal jemand von Ihnen anspricht, dann rufe ich die Polizei!“

„Hallo, haben Sie schon einmal was vom WWF gehört?“
„Die mit dem Panda? Ja, finde ich gut was die machen!“
„Was genau finden Sie denn so gut?“
„Ja, die setzen sich für die Elefanten ein! Das sind meine Lieblingstiere!“
„Ich mag Elefanten auch sehr gerne! Sie sind also schon über die Bedrohung und den Handel mit Elfenbein informiert? Das ist ja sehr löblich!“
„Klar! Das ist eine Katastrophe sage ich Ihnen! Aber das wissen Sie ja selber! Was kann ich denn bei Ihnen kaufen?“
„Kaufen? Nee, wir sind auf der Suche nach Menschen, die den WWF unterstützen möchten, damit die Elefanten auch weiterhin geschützt werden können!“
„Aber ich kriege keinen Staubsauger von Ihnen, oder?“
„Was? Auch quatsch! Für solche Geschenke hat der WWF kein Geld ;o)“

So, oder so ähnlich, sahen meine Tage aus, als ich mir zwei bis dreimal wöchentlich meine Wohnung damit finanziert habe, Mitglieder für den WWF auf der Straße zu werben.
Irgendwann habe ich mich auch selber als Mitglied eingeschrieben, ich war ja bestens über die Arbeit und Projekte im Bilde, schließlich musste ich ja gute Überzeugungsarbeit leisten und gute Argumente für eine Fördermitgliedschaft liefern. Und ich fand die Arbeit einfach gut!

Ich abonnierte auch den Newsletter, der regelmäßig bei mir im Postfach landete. Eines Tages las ich, dass der WWF drei Jugendliche suchte, die nach Zentralafrika reisen sollten, um dort über die Projekte zu berichten und andere Jugendliche über die Arbeit des WWF in Dzanga-Sangha aufzuklären. Das war im Jahr 2009, ich war damals 24 Jahre alt, durfte mich gerade noch für die Expedition bewerben. Das tat ich kurzerhand. Ich stieß auf die Liste der anderen Bewerber, las mir ihre Motivation durch, was sie gerne taten oder warum ausgerechnet sie nach Afrika reisen sollten. Wow, viele mutige tolle junge Menschen – dachte ich mir.
Dann kam eines Tages die Info „WWF Jugend Community online“! Ich schaute mich auf der Seite um und meldete mich ein paar Tage später an.

Infos, Artikel, Profile - bunt war die WWF Jugend von Anfang an. Dann die erste Aktion, bei der drei Mitglieder der WWF Jugend teilnahmen. In Bonn traf ich Marcel das erste mal! Wir kannten uns bereits virtuell. Ich zog das Eisbärenkostüm an und schlüpfte in Rolle einer Klimakämpferin. Auch die Anderen zogen sich weiß an und formten ein Ausrufezeichen „tck tck tck“ – Motto der Aktion! „Für das „i“ bleibt keine Zeit, wir müssen sofort handeln!“ wurde uns erklärt.

In dieser Zeit sammelte ich Stimmen für meine Teilnahme am Casting Camp, aus dem die drei Finalisten ausgewählt werden und nach Dzanga Sangha reisen sollten.

Ich schaffte es tatsächlich bis ins Camp! Wir lernten Torsten und Steffi kennen, die in der Community mittlerweile bekannt sind wie bunte Hunde! Sie stellten uns Aufgabe, wir waren ein Team, lachten zusammen, liefen blind durch Wälder und Höhlen, aßen miteinander, wurden zu Freunden.
Dann die drei Namen, der Fahrschein nach Afrika! Silke, Oli und … ich! Wir durften unsere Koffer packen!

An dieser Stelle möchte ich denjenigen danken, die am organisatorischen Endspurt Chaos der Reise beteiligt waren! Das Abenteuer Afrika wurde immer wieder verschoben, von der Mitte des Jahres bis in den November. Das zog Konsequenzen mit sich, die mein Leben bis heute ins Unermessliche bereichern. Da ich Studentin war und einige Pflichtkurse hatte, musste ich immer wieder von vorne anfangen sie so zu legen und zu zerteilen, dass ich meinem Pflichtteil nachkommen konnte. Dafür besuchte ich unseren Koordinator für Studium und Lehre alle Nase lang, dem ich wöchentlich erneut beichten musste, dass sich die Abreise schon wieder verschoben habe! Diesmal würde aber ganz bestimmt der finale Termin feststehen! Am Ende brachte er eine Professorin dazu, mit mir im Einzelunterricht ein gesamtes Tagespraktikum, das eigentlich für 60 Leute ausgelegt war, nachzuarbeiten.

Und dann flogen wir tatsächlich los! Wir lebten und beschrieben Dzanga-Sangha und verschafften den Menschen hier einen Einblick in ein WWF Projektgebiet, wie es vorher noch niemand getan hatte. Wir selber erlebten das Abenteuer schlechthin.

Vorträge, Projektwochen, Aufklärungsarbeit und Interviews waren die Folgen unserer Reise.

Ich war motiviert, steigerte meine Arbeit für die WWF Jugend täglich. Ich unterstützte die Tigerkampagne, wurde Mitglied der Redaktion, Aktionsteamer, war kreativ, konstruktiv und organisierte Treffen und Aktionen – Earth Hour, Winterfahrt…
Ich hatte Spaß! Ich wollte Veränderung.

Ich war die meiste Zeit über sehr glücklich ein Mitglied einer solch einzigartigen Gemeinschaft zu sein.

Es gab Zeiten, da flossen Tränen, ich hatte mir zu viel vorgenommen, war enttäuscht worden, oder habe selber enttäuscht, war unzufrieden oder empfand sogar Druck.

Ich habe gekämpft und gelacht und viele Freunde gewonnen. Mit jeder Aktion wurde ich stärker.

Die größte Herausforderung für mich persönlich war die zweite Reise nach Afrika. Es sollte eine Nachexpedition geben, bei der einer von uns dreien noch einmal nach Dzanga Sangha fliegen sollte, um zu berichten, was aus dem Projekt und den Spendengeldern von damals geworden war. Ein Problem war aufgetaucht. Der WWF hatte sein Angebot zurück gezogen, weil eine Flugreise in der Jahresbilanz sich nicht so gut machen würde. Überall wurde gekürzt. Diese Reform traf damals auch meine Wiederkehr nach Afrika.
Ein halbes Jahr lang kämpfte ich wirklich jeden Tag dafür, noch einmal zurück fliegen zu können. Ich telefonierte mit Fremden im Ausland, mit den Botschaften, ich koordinierte die Reisezeit immer wieder neu, da vor Ort das Personal wechselte und wichtige Kontaktleute Urlaub machten. Ich unterhielt mich mit WWF Mitarbeitern – alle wollten mir helfen – aber manchmal ist auch beim besten Willen kein Ausweg in Sicht.
Dann kam Julia. Eine Doktorandin, die für ihre Dissertation viele Monate in Kamerun verbrachte und Feldforschung betrieb. Mit ihr fand ich eine wichtige Anlaufstelle und offene Arme in der Fremde, die mir die Hand reichten und mich in das ferne Land zurückholten.

Eure Hilfe ist natürlich angekommen! Ihr habt viel getan, um das Projektgebiet zu unterstützen

Der WWF Jugend Community verdanke ich viele Freundschaften und unendlich wertvolle Momente! Ich traf neue Bekannte, Dieter Schonlau – ein Wahnsinnsfotograf! Sandra Hanke – eine starke Frau, die weiß welche Schätze die Welt birgt! Steffen Heyn – ein absolutes Phänomen! Marcel, Peter, Johannes, Uli. Meine Freunde. Viele Freunde. Fabia, Carina, Maura, … viele Freunde.

Ich bin viel gereist. Nicht nur nach Afrika; für die WWF Jugend fuhr ich mehrmals nach Frankfurt, nach Duisburg , Dresden, Hamburg, Ravensburg, Dortmund, Regensburg und so oft nach Berlin. Ich habe viele Städte kennengelernt und so viele Stunden im Zug verbracht. Ich habe meinen Rucksack oft geschnürt und viel gebastelt. Weltkugeln für die Earth Hour gekleistert, Marmeladengläschen bemalt, T-Shirts designt, Namensschilder gemacht, …
Ich habe Interviews geführt und gegeben und geredet, so viele Worte… So viele.

Ich wollte euch erzählen, warum die WWF Jugend mein Leben über alle Maßen bereichert hat. Weiter oben habt ihr gelesen, dass ich meinem Koordinator auf den Keks gehen musste. Heute bin ich mit ihm verheiratet. Und eine weitere Bereicherung in meinem Leben ist Theobald, unser Baby. Wenn der WWF damals nicht so viele Schwierigkeiten mit der Organisation gehabt hätte, dann hätte ich heute wahrscheinlich keinen Theo.Danke dir Peter für das schöne Foto!

Ihr seid so tolle Menschen und warm und bunt. Ihr habt offene Ohren und kennt so viele tolle Wege. Ihr seid kreativ und laut. Und ihr seid ein Ort zum Wohlfühlen.

Danke.

Weiterempfehlen

Kommentare (23)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
26.05.2014
SabineK hat geschrieben:
Liebe Janine,
dein anhaltendes Engagement ist wirklich SEHR beeindruckend. Vielen, vielen Dank für deine Unterstützung!
Sabine
22.05.2014
Janine hat geschrieben:
Ach herrje...

Danke für eure lieben Worte. Ich wollte mit dem Bericht nicht bezwecken, dass ihr so nette Zeilen schreibt, das ist mir fast unangenehm, weil ich mich jetzt wie ein Angler fühle... :/
22.05.2014
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
21.05.2014
Marcel hat geschrieben:
Liebe Janine, ich hab Deine Geschichte nun schon zum fünften Mal gelesen! Immer wieder bekomme ich dabei einen Kloß im Hals und muss gleichzeitig lächeln. Es fällt mir nicht leicht, zu Deinem Text einen Kommentar zu schreiben. Ich könnte so viel schreiben - wie toll ich Dich finde, wie sehr Du die WWF Jugend bereichert hast, wie wichtig Du für diese Community bist, wie viel Respekt ich vor Dir habe, dass ich Dir alles Glück der Welt für Deine Familie wünsche, dass Deine Mama ebenfalls ein Phänomen ist :) und dass ich so sehr hoffe, dass Du uns weiter in der Redaktion und bei den Aktionsteamern erhalten bleibst... Es würde ein Roman werden. Aber ich habe auch das Gefühl, dass alle Worte es nicht perfekt rüberbringen können, denn was Leute wie Du leisten, ist kaum zu beschreiben. Das Wort, was hier jedoch wohl am wichtigsten und treffendsten ist, ist: DANKE!

Auf die nächsten gemeinsamen 5 Jahre! ;) Danke, Janine, dass Du bei uns bist.
05.05.2014
SarahU hat geschrieben:
Eine wirklich beeindruckende Geschichte!
Danke für den Bericht! ! :)
Toll, was du schon alles für den Naturschutz,... geleistet hast.. Respekt! ;D
05.05.2014
Himbaerchen hat geschrieben:
Das ist wirklich eine tolle Geschichte! :)
05.05.2014
Marielle hat geschrieben:
*Trommelwirbel*

ba da bum tsssss

"Der 5-Jahres-Super-Mitglieds-Preis geht an Janine!!"

Okay jetzt mal im Ernst ;)

Danke für diesen super tollen Bericht. Als ich in die Community gekommen bin, warst du neben Marcel so ziemlich die erste Person die mit aufgefallen ist und ich finde es großartig, was du in den 5 Jahren WWF Jugend alles auf die Beine gestellt hast. Und nicht nur das. Wenn man das so liest ist man gleich super motiviert weiter zu machen und nicht aufzugeben. Danke dass du die WWF Jugend so bereicherst. Ich hoffe wir können noch viele Jahre auf dich zählen :) xx
05.05.2014
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Danke Janine, für diese berührende Zusammenfassung von dem, was dich hier hin geführt hat und in der WWF Jugend beschäftigt. Ich bewundere deine Stärke und deine unverkennbare Art, einfach nur du selbst zu sein. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für alles weitere und alles Gute für deine kleine Familie!
05.05.2014
Tigerlein hat geschrieben:
Wirklich wunderbare Geschichte! :) Schön, dass der WWF dein Leben so bereichert hast und du den WWF! :)
05.05.2014
Jayfeather hat geschrieben:
Ein toller Bericht!
Da bin ich gleich ganz motiviert mich mehr zu engagieren :)
04.05.2014
Lukas96 hat geschrieben:
Oh gott ich errinere mich grade an die Tigerdeadline und wie dort geschminkt rumgelaufen bist und das slles organisiert und dich da so rein gehängt hast und ich nur dachte: "so möchte ich auch einmal werden! " das kam mir grade einfach mal so in den sinn und wollte ich dir mal gesagt haben :D du warst damals bzw bist auch noch für mich ein Vorbild :D
04.05.2014
Lukas96 hat geschrieben:
Das ist ein sehr toller Bericht und ich freue mich so das ich dich schon. Persönlich kennen lernen durfze! Du bist ein toller Mensch :O)
04.05.2014
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Wow, das ist einfach unglaublich, wie sehr du dich hier reinhängst und wie viel du durch die WWF Jugend schon erlebt und bewegt hast!! Danke, dass du diese schöne Geschichte mit uns geteilt hast :)
04.05.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Ich finde deinen Bericht wirklich schön! Danke, dass du hier bist.
04.05.2014
Marfrie hat geschrieben:
Dein Bericht und ist richtig schön und meiner Meinung nach auch inspirierend für jeden Leser. Danke! :)
04.05.2014
Helen1698 hat geschrieben:
Ich find das so fantastisch, dass es hier so viele tolle Menschen mit so wundervollen Geschichten wie deine gibt!
04.05.2014
Cookie hat geschrieben:
Der Bericht ist soooo schön und man merkt richtig, wie viel Gefühl darin steckt! Danke für deine Geschichte, Janine!
04.05.2014
Morgentau hat geschrieben:
Wow. Danke, dass du bei uns bist und danke, dass du so viel machst und danke für den Bericht und, und, und! :)
04.05.2014
LSternus hat geschrieben:
Respekt dafür dass du so viel mitmachst. Du hast hier in der Community mittlerweile eine Art "Promistatus"
04.05.2014
vince hat geschrieben:
Booah, was du schon alles für den WWF geleistet hat... Respekt! Vor allem weil es sicherlich nicht immer Spaß macht... Stichwort Werben von neuen Mitgliedern...´
Wirklich ganz toll, ein Mensch mit so viel Motivation und Ehrgeiz!
04.05.2014
midori hat geschrieben:
Du bist einer der wundervollsten und sympathischsten Menschen, die ich bisher in meinem Leben kennenlernen durfte! Danke, dass es Dich und Deine kleine Familie gibt! ;o) Auch wenn wir uns nur selten sehen, ist es jedesmal wieder schön und fühlt sich an, als wären wir nie getrennt gewesen! ;o) :o*
04.05.2014
RichardParker hat geschrieben:
Wow, unbeschreiblich! Was für eine Geschichte! Vielen Dank Janine, dass du bei uns bist! Du bist etwas ganz besonders! :)
04.05.2014
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen