Ideen für den Klimaschutz:


Du bist


gefragt!


© Arnold Morascher / WWF

Teilnehmerinnen und Teilnehmer 2013

Hier stellen sich die 20 Jugendlichen des 2°Campus vor, die in Gruppen zur den Themen Ernährung, Mobilität, Wohnen und Energie forschen.

Forscherteam Ernährung:

Cosima, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Cosima © A. Morascher / WWF

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Bei meiner Austauschfamilie in Neuseeland war mein Austauschpapa sehr interessiert am Klimawandel und wir haben und viel darüber unterhalten. Da ist mir aufgefallen: „Ich bin am anderen Ende der Welt und auch hier spielt das Thema eine große Rolle. Es betrifft uns alle!“

Wie überzeugst du andere, sich für den Klimaschutz zu engagieren? Oder wie würdest du dies tun?

Wenn die Leute sagen, es bringt nichts zu tun, dann sag ich, dass die Menschheit sich schon immer verändert hat. Bewegung bedeutet Gegenbewegung. Es bringt nie nichts, sich zu engagieren. Klimawandel geht uns alle was an! Die Masse macht es zwar letztlich aus, doch die Masse besteht aus jedem Einzelnen.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... man zwar alleine schon was erreicht, doch gemeinsam geht immer mehr. Impulse erhalten und bekommen ist ein tolles Erlebnis. Ich möchte mehr als nur einen „alltäglichen“ Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Jonas, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmer Jonas © A. Morascher / WWF

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Mein Lehrer und ein Schülerprojekt, an dem ich gerade teilnehme. Während der Arbeit daran ist mir aufgefallen, wie viele Ressourcen unnötig auf der Welt vergeudet werden und welche Auswirkungen das auf unser Klima hat. Mein Lehrer hat mir geraten, mich beim 2°Campus zu bewerben – wa s ich dann getan habe.

Hast du beim Klimaschutz/Forschen ein Vorbild, und wenn ja welches?

Ein direktes Vorbild habe ich nicht, aber ich fand einige Referenten beim 2°Campus sehr vorbildhaft und motivierend, vor allem Prof. Gerstengarbe und Prof. Dr. Latif. Ich bewundere ihre Arbeit und ihr Engagement für den Klimaschutz.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich mich für den Klimaschutz interessiere und es mir richtig gut dort gefällt. Die Stimmung ist gut, die Leute sind nett und man kann interessante Dinge erforschen. Was will man mehr? Und ich denke, dass wir mit unserer Arbeit viel erreichen können.

Paola, 15 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Paola © A. Morascher / WWF

Hast du beim Klimaschutz/Forschen ein Vorbild, und wenn ja welches?

Ich kenne leider nicht sehr viele Forscher oder Wissenschaftler aber ich denke wenn, dann wäre es Prof. Dr. Mojib Latif, weil er es schafft viele Menschen und auch Jugendliche zu erreichen und zu motivieren, außerdem ist er ein Mann der schon viel erreicht hat und sich für das einsetzt wovon er überzeugt ist.

Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft?

Ich wünsche mir für die Zukunft dass sich etwas ändert in der Welt! Ich hoffe, dass mehr Menschen sich für den Klimaschutz engagieren und wir das 2°Censius-Ziel erreichen – das wäre einfach toll!

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich denke dass wir viel erreichen können und mich die Idee des 2°Campus einfach sofort begeistert hat. Außerdem habe ich gehofft, dort viele tolle neue Menschen zu treffen – und so war es auch.

Rebekka, 16 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Rebekka © A. Morascher / WWF

Hast du beim Klimaschutz/Forschen ein Vorbild, und wenn ja welches?

Prof. Dr. Mojib Latif finde ich sehr beeindruckend: Obwohl er viele Gegenstimmen bekommt und sich selbst wünscht, seine Forschungsergebnisse zum Klimawandel wären falsch, macht er immer weiter.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich dies als tolle Möglichkeit sehe, viel zu lernen, Erfahrungen zu sammeln, tolle Leute kennenzulernen und sich selbst für den Klimaschutz einzusetzen.

Rumeysa, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Rumeysa © A. Morascher / WWF

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Die CO2-Konzentration in der Atmosphäre erreichte im vergangenen Jahr ein Rekordniveau. Diese Daten zeigen, dass der Klimaschutz keinen Aufschub mehr dulden kann. Zudem schmilzt an den Polen das Eis, und Naturkatastrophen wie Überschwemmungen und Dürren nehmen zu. Dadurch ist der Lebensraum von Mensch und Tier zunehmend bedroht.

Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft?

Dass sich mehr Menschen aktiv für den Klimaschutz beteiligen und nachhaltiger mit den natürlichen Ressourcen umgehen. Außerdem müssen die Bedürfnisse der heute lebenden Menschen nicht zu Lasten zukünftiger Generationen befriedigt werden und natürliche Ressourcen nur in dem Umfang in Anspruch genommen werden, wie sie sich erneuern können.

Ich mache bei der Schülerakademie 2°Campus mit, weil…

... ich meine Zukunft nachhaltiger gestalten möchte und möglichst viele Menschen davon überzeugen und motivieren will, umweltbewusster zu leben, da uns alle der Klimawandel betrifft.

Forscherteam Energie:

Birthe, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Birthe © A. Morascher / WWF

Was wäre aus deiner Sicht hilfreich, um deinen Traumberuf zu finden?

Ich versuche, so viele Berufe wie möglich kennen zu lernen und viele Praktika zu machen. Auch beim 2°Campus habe ich schon neue Berufe kennen gelernt.

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Ich fand das Thema Klimaschutz schon immer wichtig, wusste aber nicht, was ich neben Licht ausmachen, Wasser sparen usw. noch tun kann. Der Film „Eine unbequeme Wahrheit" hat mich noch einmal daran erinnert, dass wir möglichst bald etwas tun sollten.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

...mich die Forschung schon immer interessiert hat, ich dabei neue Erfahrungen sammeln und neue Leute kennen lernen kann und etwas für den Umweltschutz tue.

Charlotte, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Charlotte © A. Morascher / WWF

Was ist dein Traumberuf?

Physikerin oder Chemikerin.

Was möchtest du einmal erforschen bzw. welches Problem möchtest du lösen?

Ich würde am liebsten später entweder an den erneuerbaren Energien weiterarbeiten oder in der Pharmazie Medikamente für schwierige Krankheiten wie zum Beispiel Aids oder Autoimmunkrankheiten entwickeln.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich gerne neue Erfahrungen sammeln, tolle Menschen kennenlernen und anfangen möchte, zumindest schon einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Dafür braucht man aber zunächst auch das entsprechende Hintergrundwissen und all das hoffe ich, in dieser Schülerakademie zu finden.

Lars, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmer Lars© A. Morascher / WWF

Welches ist dein Traumberuf?

Ich möchte nach meinem Studium gerne als Ingenieur für Chemie- oder Automobilunternehmen arbeiten. Dafür möchte ich in Richtung Verfahrenstechnik/Energietechnik, Prozessmanagement oder Wirtschaftschemie gehen.

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Der Auslöser war mein Wunsch, später einmal eine Familie zu gründen und meinen Kindern und Enkelkindern die gleiche Vielfalt und den gleichen Reichtum zu ermöglichen, wie ich ihn genießen kann.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich dieses Programm für sehr wichtig im Bezug des Austausches von Interessen, Meinungen und eigenen Vorstellungen und Visionen halte.

Leonie, 18 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Leonie © A. Morascher / WWF

Was möchtest du einmal erforschen bzw. welches Problem möchtest du lösen?

Ich habe zwei Vorstellungen von Forschungsgebieten: Einerseits die Energieerforschung basierend auf die Teilchenphysik und andererseits die Erforschung von effizienten Speichermöglichkeiten von Energie. Wäre es nicht eine unglaubliche Vorstellung die Energie von Blitzen einzufangen?

Was möchtest du einmal Hast du beim Klimaschutz/Forschen ein Vorbild, und wenn ja welches?w. welches Problem möchtest du lösen?

Nachdem ich Professor Mojib Latif beim 2°Campus gehört habe, steht er für mich als Vorbild fest: Seine Standhaftigkeit und Ausdauer gegenüber dem Klimaschutz inspiriert mich sehr!

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich Freude daran habe, Neues zu lernen, die Bekanntschaft Gleichgesinnter zu machen und das Gefühl zu bekommen, aktiv dem Klimawandel entgegen zu wirken.

Patrick, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmer Patrick © A. Morascher / WWF

Was möchtest du einmal erforschen bzw. welches Problem möchtest du lösen?

Die Problematik, dass die Finanzmärkte von der Realwirtschaft entkoppelt sind und somit deren eigentliche Funktion verloren geht. Dies ist ein essentieller Faktor der Ungerechtigkeit der Welt.

Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft?

Dass die nötigen Veränderungen für eine nachhaltige Gesellschaft getroffen werden und ich dazu beitragen kann, das 2°Celsius-Ziel zu erreichen.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... man tolle Menschen kennen lernt, theoretische und praktische Forschung kombiniert werden, man einzigartige Einblicke in die aktuelle Forschung erhält und es viel Spaß macht.

Forscherteam Mobilität:

Joana-Kristin, 16 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Joana-Kristin © A. Morascher / WWF

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Den Gedanken hatte ich schon lange mich dafür zu engagieren. Großartige Unterstützung und Inspiration erfuhr ich durch meinen Lehrer und Klimaschutz AG- Leiter.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... weil ich daran mitwirken möchte auch für zukünftige Generationen ein Leben mit „gesundem Klima“ auf dem „blauen“ Planeten zu ermöglichen.

Linus, 14 Jahre alt

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmer Linus © A. Morascher / WWF

Was möchtest du einmal erforschen bzw. welches Problem möchtest du lösen?

Ich würde gerne die Batterien in E-Autos langlebig machen. Deshalb bin ich in der Mobilitäts-Gruppe, die sich damit beschäftigt.

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Sitting Bull hat mich mit seiner Aussage „Wir haben die Erden nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen.“ für den Klimaschutz begeister

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich wissen möchte, wie ich mich für den Klimaschutz engagieren und zu ihm beitragen kann.

Niko, 18 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmer Niko © A. Morascher / WWF

Was ist dein Traumberuf?

Forscher.

Was möchtest du einmal erforschen bzw. welches Problem möchtest du lösen?

Probleme, die mit Mathematik lösbar sind.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... etwas für den Klimaschutz getan werden muss, damit wir eine gute Zukunft mit viel Wohlstand und eine intakte Natur mit vielen Tierarten haben.

Stefan, 14 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmer Stefan © A. Morascher / WWF

Was möchtest du einmal erforschen bzw. welches Problem möchtest du lösen?

Ich würde gerne die Batterien in E-Autos langlebig machen. Deshalb bin ich in der Mobilitäts-Gruppe, die sich damit beschäftigt.

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Sitting Bull hat mich mit seiner Aussage „Wir haben die Erden nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen.“ für den Klimaschutz begeister

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich wissen möchte, wie ich mich für den Klimaschutz engagieren und zu ihm beitragen kann.

Forscherteam Wohnen:

Alia, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Alia © A. Morascher / WWF

Welches ist dein Traumberuf?

Nicht direkt. Ich habe niemanden direkt als Vorbild, aber ich ziehe meinen Hut vor allen, die sich trotz ständiger Niederschläge immer wieder aufraffen und weiter kämpfen. Ich bewundere diesen Ehrgeiz, diese Disziplin und auch dieses unglaubliche Durchhaltevermögen.

Ich weiß, wie schwer es ist, immer wieder Rückschläge zu erleiden und dennoch weiter zu machen und seinen Glauben an die eigene Sache nicht zu verlieren. Ich möchte mich an diesen Menschen orientieren, die es schaffen nicht aufzugeben.

Was ist dein größter Wunsch für die Zukunft?

Dass ich es schaffe Menschen zu erreichen und mit Ihnen zusammen etwas zu bewegen, um das 2°C Ziel zu erreichen und vielleicht noch mehr. Ich wünsche mir, dass ich andere zum Mitmachen motivieren und überzeugen kann. Außerdem wünsche ich mir, und das ist u.a. ein Wunsch an mich selber, dass ich es schaffe nicht aufzugeben, weil die Rückschläge oder der Gegenwind zu groß sind.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... es toll und auch sehr unterstützend ist, mit anderen Jugendlichen, die dieselben Interessen haben und sich für die gleiche Sache einsetzen, zu forschen, wie man das 2°C Ziel erreichen kann. Es ist toll, sich mit Gleichaltrigen austauschen zu können.

Helen, 16 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Helen © A. Morascher / WWF

Was wäre aus deiner Sicht hilfreich, um deinen Traumberuf zu finden?

Der Campus hat mich in der Entscheidung Bauingenieurswesen zu studieren bestärkt, da wir schon jetzt durch unsere Mentoren und die verschiedenen Vorträge viele Einblicke in das wissenschaftliche Arbeiten in diesem Bereich bekommen haben.

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Schon von klein auf bin ich mit meiner Familie aktives Mitglied bei den Naturfreunden, was mich dem Thema schon früh nahe gebracht hat. Inzwischen bin ich auch sehr an den naturwissenschaftlichen Zusammenhängen interessiert, um mich noch besser für den Klimaschutz einsetzen zu können.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich die Themen, die wir erforschen, sehr interessant finde und viele nette Leute, mit ähnlichen Interessen, kennen lernen wollte - was auf jeden Fall geklappt hat!

Karolin, 16 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Karolin © A. Morascher / WWF

Welches ist dein Traumberuf?

Ich weiß nicht so recht, aber es soll auf jeden Fall etwas mit Technik und Forschung zu tun haben und am besten wäre es wenn ich auch noch dabei viel herumkommen könnte.

Hast du beim Klimaschutz/Forschen ein Vorbild, und wenn ja welches?

Ich fand Professor Gerstengarbes Vortrag sehr interessant und finde es toll, was er macht, aber ich glaube nicht, dass ich ein wirkliches Vorbild habe. Ich will meinen eigenen Weg suchen und dabei die Ansätze von möglichst vielen mit einbringen.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

...es mir total Spaß macht zu forschen und ich da auch noch dem Umweltschutz helfen kann.

Kira, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmerin Kira © A. Morascher / WWF

Was wäre aus deiner Sicht hilfreich, um deinen Traumberuf zu finden?

Ich finde es sehr wichtig, dass man sich viel mit dem Bereich, den man studieren möchte, auseinandersetzt. Da ich noch nicht genau weiß, wie ich mich später spezialisieren möchte, versuche ich durch Praktika o.ä. mich in möglichst vielfältiger Sicht weiterzubilden. Auch der 2°Campus ist eine sehr gute Möglichkeit, um sich im Bereich Klima und Umwelt näher umzuschauen, denn gerade hier bekommt man Eindrücke die man woanders vielleicht nicht bekommen würde.

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Ich glaube, das kam durch mein Austauschjahr in Indien. Dort habe ich es sehr zu schätzen gelernt, in so einem sauberen Land wie Deutschland zu wohnen. Es gab dort aber einfach auch Ereignisse mit denen ich nicht zurecht gekommen bin, wie zum Beispiel, dass es nicht wirklich Mülleimer in den Häusern gab und der meiste Müll einfach aus dem Fenster geworfen wurde. Ich habe schon dort angefangen mich aktiv für den Klimaschutz zu engagieren und habe dieses einfach weitergeführt, als ich wieder nach Hause kam.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich mein Wissen erweitern, neue Dinge erforschen und unseren Planeten so gut wie möglich, vor uns selber, schützen möchte.geklappt hat!

Lukas, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmer Lukas © A. Morascher / WWF

Welches ist dein Traumberuf?

Ich habe mich in verschiedene Richtungen informiert und die Arbeitswirklichkeit in Praktika kennengelernt. Mein Fazit: Man sollte einen Beruf wählen, welcher einen so erfüllt und begeistern, dass man nie wirklich arbeiten muss.

Was möchtest du einmal erforschen bzw. welches Problem möchtest du lösen?

Ich würde gerne einmal an Zukunftstechnologien für einen 100% nachhaltigen Verbrauch und Konsum forschen. Oder vielleicht auch die Forschungen klügerer Köpfe durchsetzen und diese umsetzten. Besonders gerne würde ich die Menschen aus ihren Illusionen, dass sich alles tatenlos zum Guten wendet, wachrütteln.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... ich mich für die Zukunftsvisionen der Klimaschützer und Forscher interessiere und mein bisheriges Wissen auf den Themenfeldern des Klimaschutzes dem WWF zur Verfügung stellen möchte und zugleich die großartige Möglichkeit wahrnehmen, dieses zu Vergrößern.

Tristan, 17 Jahre

© A. Morascher / WWF
2°Campus Teilnehmer Tristan © A. Morascher / WWF

Was möchtest du einmal erforschen bzw. welches Problem möchtest du lösen?

Abfallproblem, mehr recyclebare Produkte etablieren.

Was war für dich der Auslöser, dich für den Klimaschutz zu engagieren?

Persönliches Interesse, gepaart mit den guten Erfahrungen eines Freundes, die er beim 2°Campus gemacht hat.

Ich mache beim 2°Campus mit, weil...

... es nicht meine Schuld ist, dass die Welt so ist, wie sie ist, aber es meine Schuld sein wird, wenn ich sie nicht ändere.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer 2012

Was motivierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 2°Campus 2012 für den Klimaschutz zu forschen? Hier erfährst du mehr!

Zu den Portraits 2012

 

 

 

Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen