Auf allen Kanälen:


Neues aus unserer


Forschung!


© Dagmar Heene / WWF
Ergebnisse der 2°Campus-Gruppe Gebäude


von Karo_Le
30.11.2013
1
0
25 P

Diese Woche werde ich über unsere Ergebnisse in der Gebäude-Gruppe berichten.

Wir haben uns mit der Forschungsfrage “Wie kann man Schulgebäude klimafreundlich sanieren um ihre Energieeffizienz und Behaglichkeit zu maximieren?“ auseinandergesetzt.
Unser Schülermentor war Simon, der letztes Jahr auch in der Gebäude Gruppe war und uns sehr geholfen hat. Unsere Mentoren waren Professor Matthias Rottmann und Professor Karsten Voss, mit denen wir im zweiten Block an der Uni Wuppertal und im ersten und dritten Block in Berlin geforscht haben.

 

Wir haben unsere Arbeit im ersten Block in Berlin begonnen und einen Fragenkatalog zusammengestellt, mit Fragen an unsere Schulleiter und/oder Hausmeister und welche Daten wir von unseren Schulen brauchen um im zweiten Block zu Ergebnissen zu kommen.
 

Gruppe Gebäude mit Mentoren
Die Gruppe Gebäude mit Mentoren.

Jetzt begann die wirklich schwere Arbeit, wir hatten unsere Schulen zu überzeugen, uns die Daten zu geben. Das Problem war nicht die Erlaubnis zu bekommen die Daten auch weiter zu verwenden, allerdings musste man sie dazu erst mal bekommen. Dies war sehr schwierig, da niemand wusste wer welche Informationen hat und wir öfters im Kreis geschickt wurden. Man musste sehr Druck machen und immer wieder erinnern und nachhaken, damit man sie bekommen hat.
Letztlich hatten wir alle mehr oder weniger vollständige Daten über unsere Schulen und der zweite Block begann.

 

Zu Anfang des zweiten Blocks traf die Gruppe Gebäude sich in Wuppertal wo wir dann, an der Uni, Matthias und Herrn Voss trafen. Dort verglichen wir erst einmal unsere Daten auf Vollständigkeit. Anschließend besprachen wir unsere Vorgehensweiße und entschieden uns zwei Gruppen zu bilden, eine mit neueren Schulen und eine mit sehr alten Schulen unter Denkmalschutz. Somit entwarfen wir zwei Worst-case-Modelle mit ca. 400 qm Grundfläche auf drei Stockwerken.
 

Neueres Modellgebäude
Älteres ModellgebäudeDie Gebäudemodelle, oben der neuere Bau und unten der Ältere.

Diese Modelle bauten wir dann auch mit Sandwichpapier nach und simulierten sie anschließen, um sie dann wieder in Schritten verbessern.

Um das Ganze etwas greifbarer zu machen rechneten wir es in nachwachsende Waldfläche zum Heizen um und waren entsetzt, wie viel Wald wir bräuchten. Um die Verbesserungen zu verdeutlichen rechneten wir die Waldflächen auch verbessert aus und zeigten die schrittweiße Veränderung, welche im neueren Gebäude von 210 auf 55 verbessert werden konnte, dann allerdings mit Wärmetauscher, intelligenter Heizung., etc.
Allerdings gab es auch starke Probleme mit den Temperaturen, dass sie entweder im Winter zu kalt oder im Sommer nicht mehr ohne Tage mit 36°C gab.
Zum Vergleich zogen wir drei unserer Schulen heran und stellten fest, dass sie eigentlich gar nicht so schlecht waren wie wir alle annahmen, wobei es doch deutliche Verbesserungsmöglichkeiten gibt.

 

Abschließend begannen wir, wieder in Berlin ein kurzes Theaterstück zusammenzustellen, welches wir dann auch im dritten Block in einer Art Sience-Slam auch präsentierten.
Wer noch ausführlichere Informationen will kann sich ja unsere Präsentation anschauen oder mich auch gerne anschreiben.

Liebe Grüße
Karo

Bilder alle vom WWF
 

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
06.04.2014
4lexSchneegans hat geschrieben:
Schöner Bericht, meine Schule hat vor ein paar Jahren so etwas wie solar (etc.). Gebaut, das Projekt wurde aber leider abgebrochen. Eigendlich ziemlich schade ...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Endlich wieder 2 Grad Campus! Die erste ENERGIE-geladene Woche in Münster
Endlich wieder 2 Grad Campu...
Nach vier langen Monaten ohne 2°Campus trafen sich die Energie- und die Mobilitätsgr... weiter lesen
Nachhaltigkeitscheck an der Liebfrauenschule
Nachhaltigkeitscheck an der...
Während des ersten Blogs des 2°Campuses hat Ivonne uns gefragt, wer von uns einen Nachh... weiter lesen
Sie treten dem Klimawandel cool entgegen
Sie treten dem Klimawandel ...
Wo auch immer ihr gerade eure Zeit verbringt, in der Schule, in der Uni oder schon im Büro,... weiter lesen
Windenergieanlagen werden leiser
Windenergieanlagen werden l...
Die Nuklearkatastrophe in Fukushima im März 2011, bei welcher große Mengen an radioak... weiter lesen
Der 2. Block in Berlin
Der 2. Block in Berlin
Nachdem wir spannende Forschungstage an unseren jeweiligen Partneruniversitäten verbracht h... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil