Auf allen Kanälen:


Neues aus unserer


Forschung!


© Dagmar Heene / WWF
Deine Fasten-Challenge für's Klima


von Ivonne
10.02.2016
5
11
55 P

"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt", schrieb einst Mahatma Gandhi.  

Die heute startende und sieben Wochen andauernde Fastenzeit ist eine wunderbare Gelegenheit, dieses Prinzip auch einmal auf sich selbst bzw. auf den Klimaschutz anzuwenden. Denn "fasten" kann viel bedeuten. Für uns bedeutet es, Veränderung auszuprobieren hin zu einer klimafreundlicheren Welt.

Deswegen also der Begriff "Klimafasten".

Heißt das, dass ich während sieben Wochen weniger essen darf?

Nein, nicht unbedingt. Hinter der Idee des Klimafastens steckt eher, dass du dir vornimmst, sieben Wochen einmal bewusst etwas anders zu machen. Etwas, das aus deiner Sicht einen Beitrag zum Klimaschutz leistet.  Das kann sich z.B: aufs Essen beziehen. Auf Fleisch oder Milchprodukte zu verzichten, ist ja, wie du weißt, ein bedeutender Akt für den Klimaschutz.

Aber auch andere Taten sind möglich: Du könntest z.B: Elektrogeräte fasten, weniger konsumieren, mehr draußen in der Natur sein. Möglich wäre auch, das Auto
stehen zu lassen, im Sommer nicht in den Urlaub zu fliegen oder die Raumtemperatur um 1°C zu senken, bewusst mehr Zeit für die Familie/Freunde einplanen, deinen Alltag entschleunigen.

Und was haben wir uns vorgenommen?

Margret und Birgit verzichten auf Konsum und Anne schreibt Briefe an ihre Familie, Ivonne sucht eine intensivere Verbindung zur Natur, um hier Motivation und Kraft für den Klimaschutz im Alltag zu schöpfen. Bettina verzehrt keine Milchprodukte, Tina spart Strom. Astrid lässt beim Essen Zucker, Weizen und Fleisch aus.

Klimafasten ist kein Verzicht im klassischen Sinne! 

Dass Verzicht auch Gewinn bedeutet, brauchen wir für dich nicht zu erläutern. Es macht einfach Spaß, sich gemeinsam für den Klimaschutz zu engagieren. Nichts ist spannender, als sich selbst dabei zu beobachten, was passiert und möglich ist, wenn
gewohnte Pfade verlassen werden.

Beginn der Fastenzeit ist heute, am 10. Februar. Sie endet am Ostersonntag, den 27. März 2016.

Und wie lautet deine persönliche Fasten-Challenge für's klima? Wir freuen uns über rege Beteiligung, denn Klimaschutz ist mehr als Paris. Klimaschutz sind wir, jeden Tag!

Inspirationen der letzten Jahre findest du hier:

2015: http://www.wwf-jugend.de/durchstarten/2-grad-campus/artikel/fasten-fuers-klima-;7546

2014: http://www.wwf-jugend.de/durchstarten/2-grad-campus/artikel/60-kilo-in-7-wochen;6511

 

Bilder:

Titel: c Bist du bereit? iStock/Getty Images

Grönlandeis: via flickr_cc_kaet44

Windmühlen: via flickr_cc_Sasja Milenkovic

Zeit: via flickr_cc_Matthias Uhlig

Bildungsteam: c WWF Deutschland

 

 

X

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
11.02.2016
Monamona hat geschrieben:
Ich faste wie jedes Jahr auf tierische Produkte und Süßigkeiten, neu dazugekommen sind dieses Jahr unnötige Suchanfragen/herumdaddeln etc. und ich will noch etwas mehr Augenmerk als sonst auf Plastik legen :)

Und wie jedes Jahr freue ich mich total auf die Zeit, weil man endlich mal ein gutes Argument für seinen inneren Schweinehund hat :D
10.02.2016
RichardParker hat geschrieben:
Elektrogeräte weniger konsumieren, das ist mein Vorsatz, ich weiß, dass ich auch ohne Leben kann, das will ich mir selber beweisen :)

Und, oh weia, keine Schokolade, das wird schwer, aber ich schaffe das!
10.02.2016
Hummelelfe hat geschrieben:
Ich nehme mir vor, so wenig Süßigkeiten wie möglich zu essen. Und ich will so wenig palmölhaltige Sachen kaufen, wie ich es schaffe.
Außerdem will ich unbedingt endlich zur Bank gehen, dass von meinem Konto 3 € pro Monat an WWF kommt.
10.02.2016
Buchenblatt hat geschrieben:
Letztes Jahr habe ich die Fastenzeit vegan verbracht und bin es auch danach geblieben. Für dieses Jahr muss ich mir noch etwas überlegen: Meine persönliche Klimafastenzeit fängt dann eben etwas später an und hört auch später wieder auf.
10.02.2016
Nika99 hat geschrieben:
Ich möchte in der Fastenzeit mehr Zeit mit meinem Hund in der Natur verbringen und lebe wie die letzten drei Jahre in dieser Zeit komplett Vegan :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Der Umwelt zur Liebe – Meine Selbstverpflichtung
Der Umwelt zur Liebe – Me...
  Meine Selbstverpflichtung: Als ich mir überlegt habe, wie meine Selbstverpflic... weiter lesen
Alles dreht sich ums Rad - beim 2. Block in Münster: Mobilität 2016
Alles dreht sich ums Rad - ...
Münster ist eine Fahrradstadt. Überall gibt es Radwege und Fahrradständer und e... weiter lesen
Nachhaltigkeitscheck an der Liebfrauenschule
Nachhaltigkeitscheck an der...
Während des ersten Blogs des 2°Campuses hat Ivonne uns gefragt, wer von uns einen Nachh... weiter lesen
Ein Jahr voller Energie, Mobilität, Ernährung und Wohnen findet sein Ende
Ein Jahr voller Energie, Mo...
Vor fast einem Jahr machten sich 20 junge Forscherinnen und Forscher auf den Weg, eine Lösu... weiter lesen
Endlich wieder 2 Grad Campus! Die erste ENERGIE-geladene Woche in Münster
Endlich wieder 2 Grad Campu...
Nach vier langen Monaten ohne 2°Campus trafen sich die Energie- und die Mobilitätsgr... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil