Auf allen Kanälen:


Neues aus unserer


Forschung!


© Dagmar Heene / WWF
Das Finale des 2°Campus - Abschluss und Ausblick


von SimonL
15.10.2012
3
0
54 P

Fotos: WWF/D. Heene

Nun ist auch der dritte Block beendet. Von Samstag bis Montag haben wir uns alle noch einmal wiedergesehen, ausgetauscht über unsere Aktionen und die Präsentationen für Montag vorbereitet. Sieben Monate spannende Forschungsarbeit liegen hinter uns - und das hier sind unsere Ergebnisse:

Zu den Ergebnissen des 2°Campus 2012

Bei der Abschlussveranstaltung ist natürlich erst einmal die große Freude ausgebrochen, alle wieder zu treffen. Es sind über diese sieben Monate, die der Campus lief, viele und tolle Freundschaften entstanden. Manche haben zwar eine Möglichkeit gefunden, sich zwischen den Blöcken zu sehen, aber für die meisten war es nun wieder das erste Mal nach dem Sommerblock, der ja jetzt auch schon einige Zeit zurückliegt. Die Freude war entsprechend groß. Dieser tolle Moment wurde am ersten Abend noch von dem Besuch der Gorillas untermalt, die uns wie letztes Mal mit humorvoller Improvisationskunst begeistern konnten. Vorher haben wir uns noch über unsere Projekte ausgetauscht, die wir in der vergangenen Zeit durchgeführt haben oder die wir noch planen oder vorbereiten. Vorrangig geht es bei den Aktionen darum, von den Erlebnissen, während der Teilnahme am 2 Grad Campus, zu erzählen. Was daraus schon geworden ist oder noch wird, könnt ihr natürlich hier in der WWF-Community im 2 Grad Campus-Blog nachlesen.

Am zweiten Tag ging es dann darum, die Präsentationen der Poster, die Übergabe der Forderungen und Interviewsituationen zu proben. Zum ersten Mal sahen wir heute die Ergebnisse unserer Forschung schwarz auf weiß. Die wissenschaftlichen Poster, die wir im Sommer erstellt und in der Zwischenzeit überarbeitet haben, haben wir uns in kleineren Gruppen vorgestellt. Nachdem wir uns alle gewappnet für den bevorstehenden Tag fühlten, begann nach dem Abendessen unsere persönlich Abschiedszeremonie in der kleineren Gruppe. Wir wechselten viele nette Worte, was uns besonders an der Akademie gefallen hat, welche berufliche Richtung wir vielleicht einmal einschlagen wollen… Anschließend haben wir uns auch bei Birgit Eichmann, einer der Initiatorinnen des 2 Grad Campus, mit einem Präsentkorb, gefüllt mit Spezialitäten aus unserer jeweiligen Heimat, bedankt. Sie hat uns die gesamte Zeit während des 2 Grad Campus betreut, war stets Ansprechperson bei allen möglichen Fragen und nicht zu streng ;). Natürlich danken wir auch den Teamern, Mentoren und allen anderen Mitwirkenden, die allesamt sympathisch, offen und lustig waren. Man hat ihnen angemerkt, dass es ihnen wirklich Spaß gemacht hat, mit uns zu arbeiten.

Als wir so gegen zwei Uhr endlich fertig waren uns zu „verabschieden“ mussten wir auch schon fast wieder aufstehen, denn der große Tag fing früh an. Um sieben gab’s Frühstück, um kurz nach neun waren wir im neuen Robert Bosch Zentrum. Viele vom WWF und der Robert-Bosch-Stiftung, unsere Mentoren und der Moderator, Juri Tetzloff vom KiKa, sind schon dort. Mit der Zeit trudeln immer mehr Gäste, Eltern, Vertreter aus Wirtschaft und Umwelt, Politiker, Jugendliche und viele andere ein, um sich auch gleich an den Postern von uns informieren zu lassen. Nach diesem eher fließendem Anfang beginnt das richtige Programm: Die vier Forschungsgruppen, Wohnen, Ernährung, Mobilität und Energie werden nacheinander vorgestellt. Es werden die Filme gezeigt und kleine Interviews geführt. Gerade bei den Filmen gibt es immer wieder Lacher und man erinnert sich gern an die Dreharbeiten. Zwischendurch Danksagungen an den WWF und an die Robert-Bosch-Stiftung, die das Projekt als Förderer finanziell unterstützt hat. Als vorletzter Punkt und eigentlicher Abschluss unserer Arbeit folgt die Übergabe der Forderungen, die wir aus unseren neuen Erkenntnissen haben ableiten können. Als politische Vertreterin hat Frau Ingrid Müller, Unterabteilungsleiterin in der Zentralabteilung des BMU (Bundesministerium für Umweltschutz und Reaktorsicherheit) Stellung zu unseren Forderungen genommen und uns nochmals die Sichtweise der Bundesregierung erklärt. Leider sind keine Kompromisse entstanden, auch weil, wie Frau Müller bedauerte, das BMU seine Ziele nicht wie gewünscht mit den anderen Ministerien und der aktuellen Bundesregierung umsetzen kann.
Zum Schluss bekamen wir unsere 2-Grad-Campus-Diplome überreicht, es wurden Fotos gemacht und die Band, die schon die gesamte Veranstaltung immer wieder für musikalische Abwechslung sorgte, „The Perfect Pineapple“, spielte noch ein letztes Mal.
Nun hieß es wirklich Abschied nehmen. Hierbei flossen auch die ein oder anderen Tränen, aber es wurden auch schon gleich Pläne für private Treffen geschmiedet.

Der 2-Grad-Campus ist für uns nach diesem Wochenende erst einmal zu Ende. Es waren für uns sieben Monate, in denen man intensiv mit Gleichinteressierten diskutieren konnte. Eine Zeit, während derer sich bei jedem ein mehr oder weniger großer Wandel vollzogen hat. Sicher ist zu sagen, dass jeder etwas mitgenommen hat, nicht nur mehr Wissen und Meinungen zum Klimawandel und –schutz, sondern vor allem auch Möglichkeiten, dieses Wissen zu kommunizieren zum Beispiel mithilfe des Rhetoriktrainings und des Slamworkshops. Man könnte Bücher über das verfassen, was wir während dieser Akademie erlebt und gelernt haben! Wir haben zahlreiche Wissenschaftler und Experten bestimmter Themengebiete getroffen, hatten die Möglichkeit mit verschiedenen Politikern zu sprechen, denen unsere Fragen zu stellen. Wir hatten Einblicke in Institute, Unis und Praxisbeispiele, die einem sonst verwehrt blieben. Fasziniert hat viele von uns öfters, dass es wirklich schon so viele Lösungen gibt, egal in welchem Sektor man nachschaut. Die Vorreiter der Energiewende haben wir getroffen, ganz normale Leute, die den beispielhaften Schritt auf eine treibhausgasarme Gesellschaft zu gewagt haben. Es ist eben nicht nur ein Ende, sondern auch gleichzeitig ein Anfang, der Startschuss für uns, gut ausgebildet, unser Wissen weiter zu tragen und zu verbreiten. Was das konkret bedeutet werdet ihr hier bestimmt immer wieder zu lesen bekommen.

Wir stehen euch nun bei Fragen zum 2-Grad-Campus, sei es zur Bewerbung, zu unserer Forschung oder auch zu unseren ganz persönlichen Eindrücken von dieser Akademie, zur Verfügung. Hierzu findet ihr auf der Seite mit unseren Portraits, wer euch als Online-Mentor begleitet.

Zur Portrait-Seite

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
18.10.2012
Ivonne hat geschrieben:
Klasse Bericht, Simon! Vielen Dank. Es war schön, noch einmal alles vor dem inneren Auge Revue passieren zu lassen. Liebe Grüße an Euch alle!
16.10.2012
regentag hat geschrieben:
Super Bericht :) Es war echt eine unglaublich tolle Zeit mit euch allen!!
16.10.2012
Lisa91 hat geschrieben:
Hallo Simon, danke für den tollen Bericht! Ich habe die letzten Tage viel an euch gedacht und wäre auch im 3. Block gerne dabei gewesen. Schön, dass ihr wieder so eine tolle Zeit zusammen hattet! LG
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Alles dreht sich ums Rad - beim 2. Block in Münster: Mobilität 2016
Alles dreht sich ums Rad - ...
Münster ist eine Fahrradstadt. Überall gibt es Radwege und Fahrradständer und e... weiter lesen
"Spot on" für die GreenTec...
Tausende Menschen in einem Raum, feierlich-ehrenvolle Musik, eine aufwendige Videoinstallation u... weiter lesen
Der Umwelt zur Liebe – Meine Selbstverpflichtung
Der Umwelt zur Liebe – Me...
  Meine Selbstverpflichtung: Als ich mir überlegt habe, wie meine Selbstverpflic... weiter lesen
Schützt die Kreisläufe - euer Planet ist wunderschön!
Schützt die Kreisläufe - ...
Die Wissenschaftler des fremden Sterns blicken vom Mond durch ihre Teleskope auf die Erde. Ei... weiter lesen
Forschungsgruppe Gebäude – unsere Ergebnisse
Forschungsgruppe Gebäude ...
Wer kennt das nicht: man sitzt im Sommer beispielsweise in der Schule oder in einem anderen Geb&... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil