Auf allen Kanälen:


Neues aus unserer


Forschung!


© Dagmar Heene / WWF
2°Campus – noch 12 Tage: deine Chance


von Buchenblatt
03.12.2015
3
7
100 P

Letztes Jahr war ich in der gleichen Situation, wie einige von euch jetzt: Ich habe den Bewerbungsaufruf zum 2°Campus gesehen und wusste nicht, ob ich mich bewerben sollte oder nicht.

Ich selber hatte einige Bedenken. In diesem Artikel will ich euch zeigen, warum ich froh bin, mich trotz allem beworben zu haben und was aus den Bedenken geworden ist.

Das waren meine Bedenken:

„Die anderen sind doch sowieso besser. Ich habe gar keine Chance angenommen zu werden. Und vielleicht mag mich da keiner.“

Beim 2°Campus sind alles ganz normale Menschen. Du wirst dort nicht nur auf vegane Nerds in Ökoklamotten treffen, die zwar mit Bäumen, aber nicht mit Menschen reden. In meiner Gruppe waren alles ganz normale und besonders nette und motivierte Schüler.

Wir haben uns alle super gut verstanden. Obwohl wir so weit auseinander wohnen, werden wir den Kontakt auf jeden Fall aufrecht erhalten.

Du musst außerdem auch kein Einserschüler sein, der komplett auf Plastik verzichtet und schon auf mehreren Aktionen der WWF Jugend war. "Umwelt- und Klimaschutzneulinge" sind willkommen. Das Umweltbewusstsein in der Gruppe wächst mit der Zeit. Auch die Noten spielen keine Rolle. Das Wichtigste ist deine Motivation und dein Forschergeist.


„Im Bewerbungsformular muss man Schülerakademien und Praktika angeben. Ich habe aber noch gar kein Praktikum gemacht.“

Das macht nichts: die Jury besteht aus vielen unterschiedlichen Personen. Vielleicht ist ein paar Jurymitgliedern zum Beispiel deine Kreativität besonders wichtig. Dass du noch kein Praktikum gemacht hast, rückt dann in den Hintergrund.


„Meine Ideen für Forschungsprojekte sind nicht besonders originell.“

Ideen sind nicht umsonst erst einmal Ideen. Im ersten Block habt ihr Zeit, über eure Ideen zu diskutieren und schließlich zusammen Forschungsfragen zu finden, denen ihr an den Partneruniversitäten nachgehen könnt.


„Das ist in den Ferien: Vielleicht macht mir das gar kein Spaß und dann habe ich dafür meine Ferienzeit geopfert.“

Ich kann da natürlich nur für mich sprechen, aber mir hat der 2°Campus so viel Spaß gemacht, dass er für mich die beste Ferienbeschäftigung war, die es geben konnte. Noch dazu mit der besten Gruppe, die es gibt.


„Ich brauche ein Referenzschreiben von einem Lehrer. Das ist doch peinlich, danach zu fragen.“

Der Lehrer wird so begeistert davon sein, dass du dich für eine Schülerakademie bewerben willst, dass er das gerne machen wird. Frag einfach einen Lehrer, der dich gut kennt.

 

Aber nun von den Bedenken zu dem, warum es sich wirklich lohnt mitzumachen:

1. Du hörst spannende Vorträge von richtig guten Wissenschaftlern, wie zum Beispiel Prof. Latif und kannst dabei die ganze Zeit Fragen stellen.

 

2. Ihr macht Exkursionen und seht vorbildliche Praxisbeispiele.

 


3. Ihr könnt mit Wissenschaftlern diskutieren und zu eurer eigenen Forschungsfrage finden

 


4. Du lernst tolle Leute kennen. Das fängt mit den Wissenschaftlern an, hört aber auch mit den Teamern, Mentoren und den anderen Teilnehmern noch nicht auf.

Das Verhältnis zwischen den Mentoren, Teamern und den Teilnehmern ist nicht so wie in der Schule. Beim 2°Campus duzen sich alle und begegnen sich auf Augenhöhe.

 


5. Je nach Forschungsgruppe kannst ihr an den verschiedenen Unis mit eurem jeweiligen Mentor/eurer jeweiligen Mentorin selbstständig forschen.

 


6. Du hast nach dem 2°Campus die Möglichkeit, aber nicht die Pflicht, weiterzuforschen, dich zu engagieren und eure Forschungsergebnisse weiterzuverbreiten.

7. Die Chancen, dass du genommen wirst liegen bei etwa 1 zu 3 und sind damit sehr gut.

8. Der 2°Campus ist ein Stipendium: Die Teilnahme ist somit (bis auf die An- und Abreise kostenlos). Auch wenn du später mit deinem Lebenslauf punkten willst, kommt das immer gut (das sollte aber nicht der Hauptgrund für deine Bewerbung sein).


9. Du lernst, selbstständig und im Team zu arbeiten.


10. Hier kannst du wirklich etwas bewegen, weil dir die Möglichkeiten dazu gegeben werden.


11.Du lernst sehr viel und hast gleichzeitig eine Menge Spaß.

 

Bei der Bewerbung hast du also nichts zu verlieren. Nutze die Chance und bewirb dich noch in den nächsten 12 Tagen (bis zum 15.12.) hier. Ich kann es nur empfehlen.

Fotos: Arnold Morascher/WWF

 

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
20.12.2015
Ivonne hat geschrieben:
Danke, liebe Johanna für diese tolle Zusammenfassung. Wir haben dieses Jahr sehr viele tolle Bewerbungen. Unglaublich, ich bin sehr gespannt, wie sich die Jury entscheiden wird. Viele liebe Grüße aus Berlin!! :-)
05.12.2015
GreenLulu hat geschrieben:
Hey Jojo,
danke für den Artikel. Ich kann dir nur zustimmen. Der 2 Grad Campus war total toll und eine super Erfahrung für mich. Ich kann allen nur empfehlen, sich dort zu bewerben. :)
04.12.2015
MarcelB hat geschrieben:
Die Bilder wecken schöne Erinnerungen aus den letzten Jahren. Wer interessiert ist sollte es unbedingt probieren - deutschlandweit eine einmalige Chance! :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Sie treten dem Klimawandel cool entgegen
Sie treten dem Klimawandel ...
Wo auch immer ihr gerade eure Zeit verbringt, in der Schule, in der Uni oder schon im Büro,... weiter lesen
Selbstverpflichtungen: was ist geblieben?
Selbstverpflichtungen: was ...
In der Community haben bereits mehrere 2°Campus Teilnehmer über ihre Selbstverpflichtun... weiter lesen
Tipp der Woche! - Die Einzigartigkeit der Erde und ihres Klimas: Buchtipp (Prof. Latif)
Tipp der Woche! - Die Einzi...
Wer hätte gedacht, dass es nicht nur intelligentes Leben auf unseren Nachbarplaneten Venus ... weiter lesen
Halbzeit der Tigerkampagne - Aktionen in Bochum und Duisburg
Halbzeit der Tigerkampagne ...
Freitag, der 29.07.16: Endlich war er da: Der internationale Tiger Tag. Von der Idee b... weiter lesen
Die fabelhafte Welt des Torfmoos
Die fabelhafte Welt des Tor...
Heute möchte ich mit euch in eine zauberhafte Welt eintauchen. Eine Welt voller kleiner e... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil