Auf allen Kanälen:


Neues aus unserer


Forschung!


© Dagmar Heene / WWF
2°Campus- Die Energiegruppe stellt sich vor


von Lisa91
20.08.2012
3
0
56 P

Ohne Strom und Warmwasser geht heutzutage nichts mehr. Wir brauchen Energie zum Wohnen, zum Waschen, zum kommunizieren, um unser Essen vorzubereiten, um mobil zu sein und vieles mehr. Energie ist die Grundlage für das Leben, welches unsere moderne Gesellschaft führt und daher auch nicht mehr wegzudenken. Somit bringt dieser Sektor auch enorme Treibhausgasemissionen mit sich. 2005 nahmen allein die Emissionen de Energiewirtschaft in Deutschland ca. 40% der Treibhausgasemissionen ein.
Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung im letzten Jahr lag bei knapp über 20%. Um eine treibhausgasarme Gesellschaft bis 2050 realisieren zu können, müsste der Anteil auf 95% gesteigert werden. Das das Thema Energie so umfangreich ist, haben wir beim 2°Campus das Augenmerk auf die Solarenergie gerichtet. Ziel ist es, den Anteil dieser Energie bis 2050 zu steigern.

Die Energiegruppe, die sich aus Antonia, Enno, Linn Meret, Melisa und Lisa zusammensetzt, hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die organische Photovoltaikzelle näher zu untersuchen. Diese besteht aus organischen Molekülen und ist damit biologisch abbaubar. Das Herstellungsverfahren ist zudem, im Gegensatz zur herkömmlichen Silizium-Solarzelle, energiesparend und preisgünstig. Das Problem: Sie hat einen Wirkungsgrad von nur 5% (herkömmliche Solarzelle: 15%) und nur eine kurze Lebensdauer.


Nach einer Lösung dieses Problems sucht zum Beispiel die 16-Jährige Antonia. Sie möchte zudem in Zukunft unentdeckte Energiequellen erforschen und eine Lösung für das globale Abfallproblem finden. Mit Energieproblemen möchte sich auch der 15-Jährige Enno beschäftigen. Er will mal Teilchenphysiker werden und hat auch schon ein Praktikum am DESY in Hamburg absolviert. Vielleicht sehen wir die 17-Jährige Linn-Meret in einigen Jahren mit dem Nobelpreis in der Hand über den Fernsehbildschirm hüpfen, sie grübelt nämlich darüber, wie man wohl Energie aus CO2 gewinnen könnte. Auch die gleichaltrige Lisa möchte später mal in einem Beruf arbeiten, indem sie sich aktiv für einen nachhaltigen Umgang mit der Erde und einer sozialen Gesellschaft einsetzen kann.

Ihr wollt mehr über die Teilnehmer erfahren? Dann geht es hier weiter
 

 

Foto Copyright- WWF

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
30.08.2012
Sunlight hat geschrieben:
Herzlichen Dank für den guten Text und die schönen Porträts!!! :)
24.08.2012
BirgitEichmann hat geschrieben:
Herkömmliche PV-Anlagen werden eventuell vom Installateur oder dem Hersteller zurück genommen. Letzterer könnte - sofern dies vorgesehen ist - die Sonnenkollektoren im Werk zerlegen und die Hauptbestandteile für die Wiederverwertung nutzen. Alternativ werden die Sonnenkollektoren bei kommunalen Wertstoff-/Recyclinghöfen abgegeben. Grundsätzlich ist das bundesweite System des PV-Anlagen-Recyclings noch sehr in den Anfängen, obwohl 95% der Anlagen recycelt werden könnten. Da in den kommenden Jahren eine große Menge an PV-Modulen ausgedient haben wird und um das Recyclingsystem stärker auszubauen, wurde der Verbund PV-Cycle gegründet. Mehr Informationen dazu, wie die Forschung und Entwicklung des PV-Recyclings aussieht, findest du z.B. unter: http://www.bine.info/fileadmin/content/Publikationen/Projekt-Infos/2010/Projektinfo_02-2010/projekt_0210_internetx.pdf
21.08.2012
Killari hat geschrieben:
Klingt nach einem tolle Team! Viel Glück an alle für die Verwirklichung Ihrer Pläne!

Eine Frage habe ich, was Solarenergie angeht: Was passiert mit herkömmlichen Solarzellen, wenn Sie kaputt sind?
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Alles dreht sich ums Rad - beim 2. Block in Münster: Mobilität 2016
Alles dreht sich ums Rad - ...
Münster ist eine Fahrradstadt. Überall gibt es Radwege und Fahrradständer und e... weiter lesen
Der 2. Block in Berlin
Der 2. Block in Berlin
Nachdem wir spannende Forschungstage an unseren jeweiligen Partneruniversitäten verbracht h... weiter lesen
Forschungsgruppe Gebäude – unsere Ergebnisse
Forschungsgruppe Gebäude ...
Wer kennt das nicht: man sitzt im Sommer beispielsweise in der Schule oder in einem anderen Geb&... weiter lesen
Innovation und Glamour: uns...
Am Wochenende um den 29. Mai, in der Nacht von Sonntag auf Montag, wurden in München die ... weiter lesen
Nachhaltigkeitscheck an der Liebfrauenschule
Nachhaltigkeitscheck an der...
Während des ersten Blogs des 2°Campuses hat Ivonne uns gefragt, wer von uns einen Nachh... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil