Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Wolf in Hessen gesichtet!


von LaLoba
11.01.2011
75 P
6
0

Ein Wolf wurde gesichtet zwischen Linden und Pohlheim in Hessen! Der Wolf humpelte, konnte aber immernoch gut laufen. Es wird vermutet, dass es sich um ein Jungtier handelt, das von einem der sechs deutschen Wolfsrudel in Sachsen und Brandenburg stammt. Viele Jungwoelfe gehen auf Wanderschaft, schon vier Jahre zuvor erschien ein saechsicher Wolf in Hessen.

Der Naturschutzbund Deutschland kaempft dafuer, dass der Wolf nicht erschossen wird. Er steht unter Naturschutz und auch ein "Gnadenschuss" kommt nicht in Frage und ist nicht notwendig! Der Wolf kann sich gut von angefahrenen, toten Tieren ernaehren und hat eine gute Chance zu Ueberleben! Wenn wir ihn lassen! Die Polizei hat bereits angekuendigt sich bei der Suche nach dem Wolf zurueckzuhalten.

Der Wolf ist auch nicht gefaehrlich und verhaelt sich natuerlich! Die Polizei ist bisher nicht naeher als 50 Meter an ihn herangekommen. Ein Fang des Wolfes ist daher auch nicht gerechtfertigt.

Der NABU ruft jeden, der den Wolf gesichtet hat, dazu auf, es zu melden: Tel. 06441/67904-0, oder info@NABU-Hessen.de

 

Quelle: www.nabu.de/aktionenundprojekte/wolf/woelfeindeutschland/bundeslaender/hessen/13304.html

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
13.01.2011
LaLoba hat geschrieben:
Danke Marcel! Das ist echt interessant, mal sehn ob es einen Managementplan geben wird.
13.01.2011
Marcel hat geschrieben:
Hier eine aktuelle Pressemitteilung des WWF zum Wolf in Hessen: www.wwf.de/presse/details/news/rueckkehr_des_wolfes_hessen_braucht_managementplan/
13.01.2011
midori hat geschrieben:
Eine Frau hat gestanden, den Wolf ausversehen angefahren zu haben. Deshalb humpelt er auch..
12.01.2011
Benthi hat geschrieben:
Ich gebe Urmeli absoulut recht. Es währe gut ihn zu Makieren und nicht zu töten. Außerdem, ist die Bevölkerung ja jetzt gewarnt und kann so aufpassen und die Schafe lieber reinholen, wenn sie zu große Angst davor haben, dass welche gerissen werden.
12.01.2011
MarcelB hat geschrieben:
wäre es denn falsch ihn erstmal einzufangen und medizinisch zu untersuchen? Anschließend wieder in die freie Wildbahn zu seinem Rudel zu bringen.
12.01.2011
midori hat geschrieben:
Wenn der Wolf humpelt, ist er krank. Und ob kranke Tiere nicht vielleicht auch Schafe und ähnliches reißen, ist ungewiss. Davon abgesehen, habe ich gerade gelesen, dass man sich nicht ganz sicher ist, ob es wirklich ein Wolf oder eventuell auch nur ein streunender Hund gewesen ist. Bisher gibt es in Hessen keine Gesetze für solche Fälle und ich seh es schon kommen, dass irgendjemand meckert und der Wolf erschossen wird. Ich drück ihm trotzdem alle Daumen! :o)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen