Rette mit uns bedrohte Natur!


Deine Hilfe für


eine schöne Welt


Jetzt Mitglied werden!
© Alexei Ebel / WWF-Canon
Wissenswert – Interessantes und Kurioses aus der Tierwelt


von Zerschmetterling
09.12.2013
74 P
10
0

Passend zum Winter und zur Weihnachtszeit beschäftigt sich dieser Artikel mit Schneehase, Rentier und Affe. Dass die ersten beiden Tiere super in einen Dezemberartikel passen, leuchtet ein.
Aber was hat der Affe an sich, dass er hier Erwähnung findet?
Es handelt sich um eine ganz besondere Art,
eine der Kleinsten unserer Verwandten, die vom Kopf bis zur Schwanzspitze gerade mal 30 Zentimeter lang werden.
Die Rede ist von den Mausmakis, die in den Urwäldern von Madagaskar leben.
Sie lieben die Hitze und schon bei Temperaturen nah unter 18° wird es ihnen zu kalt.
Dann ziehen sie sich in ihre Nester zurück, erstarren, verlangsamen ihren Herzschlag und halten tatsächlich eine Art Winterschlaf.

 

 

 

Doch auch Tiere die im Winter und vor allem im Schnee noch unterwegs sind, haben so ihre Tricks wie sie heil durch die kalte Jahreszeit und eisige Landschaft kommen.
Wie schafft es beispielsweise der Schneehasen, sich vor Verfolgern zu schützen?
Füchse, aber auch Wölfe, gehören zu den natürlichen Feinden eines Schneehasen. Doch dieser hat eine gute Taktik entwickelt, den guten Riechern seiner Verfolger zu entkommen. Dadurch, dass Schneehasen nicht mit ihrer Fußsohle auftreten, sondern mit den steifen Borsten an ihren Füßen (auch ''Schneeschuhe'' genannt), hinterlassen sie kaum Geruchsspuren. So ist es für Jäger nicht gerade leicht, ihre Fährte aufzunehmen. ...

Und so hoppelt der Hase noch heute.

Da wir gerade im Märchenstil angekommen sind, kommen wir zum Abschluss noch zu den besten Freunden des Weihnachtsmanns. Den Rentieren. Woher wissen sie, wenn in ihrer Heimat (nein, nicht der Nordpol) doch alles zugeschneit ist, wo es Futter gibt?

Im Sommer, wenn die Sonne kaum untergeht, stehen den Rentieren ungefähr 750 Blumenarten und circa 300 Arten von Moosen und Flechten zur Verfügung, um sich ordentlich den Bauch vollzuschlagen. Im Winter, wo es die meiste Zeit dunkel ist, gedeiht nicht so viel Auswahl. Zudem gleicht die Landschaft einem weißen, flockigen Meer. Doch so ein großes Tier hat mächtig Appetit und frisst bis zu 12 Kilogramm pro Tag. Wie also findet er seine Nahrung? Wieder ist es die Nase, die einem Tier den zielsicheren Weg zum Futter zeigt. Denn sie erschnuppern unfehlbar die Pflanzen, vor allem die Rentierflechte, durch die Schneedecke. Dann scharren sie das Weiß mit ihren scharfen Hufen weg und graben das darunterliegende Grünzeug frei. Manchmal müssen sie sich aber auch etwas mehr anstrengen um ans Essen zu gelangen. Dann stampfen sie im meterhohen Schnee erstmal Gänge. Doch die Arbeit lohnt sich und das Rentier kann es sich anschließend schmecken lassen.

Klingt komisch, ist aber so ;)
Fröhliche Festtage!

Bilder: Mausmaki: http://www.primata.de/thema/1_lem_lori/images/3-00_Maus_katzmaki200.jpg
Schneehase: http://www.jagd.bz/hochwild/schneehase300px1.jpg
Rudolf: http://www.tierchenwelt.de/images/stories/fotos/saeugetiere/huftiere/rentier/rentier.jpg

Schneelandschaft: Zerschmetterling
 

Weiterempfehlen

Kommentare (10)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
17.12.2013
Löschen
Gelöschtes Mitglied hat geschrieben:
() ()
( • • )
( )

Wie findet ihr den Hasen? ;)))
17.12.2013
Bjarne2000 hat geschrieben:
Schneehasen sind voll süüüüüß
ich hab Kaninchen die sind weiß und im Winter sind die dann auch "Schneehasen" ;)
12.12.2013
Line hat geschrieben:
ein hase mit schneeschuhen, putzig :) woher sollen im winter bitte 12kg futter aufgetrieben werden? echt fantastisch dass so ein großes tier den winter überleben kann...
11.12.2013
Svea97 hat geschrieben:
Wirklich guter Bericht :)
Das mit den Hasen ist wirklich interessant. Und das ein Elch 12kg am Tag frisst, hätte ich jetzt auch nicht gedacht ;)
11.12.2013
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für den schönen Bericht und die süßen Bilder! Ich bin stimme dem Mausmakis zu. Unter 18 Grad spätesten bei 10 Grad ist es auch mir zu kalt! :)
11.12.2013
isabell27272 hat geschrieben:
Danke für den Bericht - er hat mich irgendwie noch mehr in Weihnachtsstimmung versetzt! :D
09.12.2013
Niiura hat geschrieben:
steife Borsten...interessant, stell ich mir iwie komisch vor^^
09.12.2013
LaLoba hat geschrieben:
Toll! Das mit den Hasen ist mir auch neu ... Und dass Rentiere sogar durch den Schnee ihre Flechten riechen, find ich echt wahnsinn! Danke für den Bericht!
09.12.2013
Himbaerchen hat geschrieben:
Toller Bericht! :) Das ist echt richtig interessant und sehr faszinierend!
09.12.2013
RichardParker hat geschrieben:
Wow... schon spannend unsere Tierwelt und wie verschieden die Überlebenstricks sind!! :) Vielen Dank für den schönen Bericht und dir auch ganz ganz schöne Festtage!! :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen